Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Agressionen

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    20.10.2016
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    5 mal in 4 Beiträgen bedankt

    Standard Agressionen

    Bin mir nicht sicher, ob das Thema hier hineinpasst.
    Ich bin 20 Jahre alt und für mein Alter ziemlich infantil.
    Heute bin ich, weil ich mir eingestehen musste, dass das Leben eben zu 85% aus Arbeiten besteht, sehr ärgerlich geworden.
    Das ist ziemlich lächerlich.
    Ich hatte Angst, meine Wut könnte bei meiner Mitbewohnerin landen. Dann bin ich nach draußen gegangen und habe rumgeschrien und leere Plastikflaschen im Park zertreten.

    Solche Ausraster dürfen mir nie wieder passieren, denn:

    -Das würde dann sehr peinlich
    -Vielleicht jemand in der Nähe (während ich ausflippe), der Arbeit- oder Praktikumsplätze verschaffen könnte oder etwas mit Leuten zu tun hat, die es könnten
    -Eine Anzeige kann Geldstrafen nach sich ziehen. Vielleicht Gefängnis.
    -Das Schlimmste: Wer als Gefahr für sich oder andere gilt, kann in die Psychiatrie zwangseingewiesen werden.

    Deshalb muss ich mir selbst garantieren können, dass ich mich nie wieder in so eine Gefahr bringe.
    Ich selbst bin ungefährlich, das weiß aber meine Umwelt ja nicht zwingend.

    Körperlich bin ich sehr schwach (ziemlich unsportlich, motorisch nicht so entwickelt, sehr schmächtig) und eigentlich will ich niemandem etwas böses.
    Mit 12 Jahren haben meine Eltern mich in eine Psychiatrie für Kinder einweisen lassen, nachdem eine Verwarnung vom Gymnasium bei uns in der Post lag.
    Dort habe ich nach Streit mit Mitschülern gesagt ich würde sie alle umbringen.
    Keine Ahnung, warum ich nicht von der Schule geflogen bin, sondern nur eine Verwarnung bekam.
    Dann habe ich 7 Jahre in einer Jugendhilfeeinrichtung gewohnt.
    Das war quasi die Strafe für mein Verhalten, auch wenn sie nicht so gemeint war sondern als Hilfe.
    Das soll mir als Warnung dafür dienen, dass es wieder so ähnlich kommen kann oder es zumindest ein Echo gibt, dass richtig übel wird, wenn ich mich nicht ändere!

    Hoffentlich hat hier jemand Ratschläge für mich parat.

    Sicherlich nicht sehr sympathisch, dass ich mein Verhalten nur ändern möchte, weil ich Konsequenzen fürchte (Angst um Wohnung, Aufenthaltsrecht, Gelder und berufliche Möglichkeiten).

  2. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Antiinternetexhibitionist für den sinnvollen Beitrag:

    ackethanashl (09.01.2017)

  3. #2
    Neuling Avatar von Deus Ex
    Registriert seit
    13.12.2016
    Beiträge
    35
    Danke
    8
    15 mal in 12 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich selbst bin ungefährlich,
    Heute bin ich, weil ich mir eingestehen musste, dass das Leben eben zu 85% aus Arbeiten besteht, sehr ärgerlich geworden.
    Das ist ziemlich lächerlich.
    Ich hatte Angst, meine Wut könnte bei meiner Mitbewohnerin landen.
    Absolut überzeugend.

    Wenn du dir nur vornimmst, dass du nicht mehr (so) wütend werden darfst, wird das nix. Du bräuchtest zum einen Wissen darüber, warum du so wütend wirst und wie das bei dir funktioniert vom Ablauf her und dann Maßnahmen/Wege, um wahlweise schon dem Trigger aus dem Weg zu gehen oder dich sozial unschädlich abzureagieren z. B. Sport machen oder anderes. Schon mal über eine Therapie nachgedacht?

  4. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Deus Ex für den sinnvollen Beitrag:

    ackethanashl (09.01.2017)

  5. #3
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    20.10.2016
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    5 mal in 4 Beiträgen bedankt

    Standard

    Du unterstellst mir also, ich sei gefährlich?!
    Sport habe ich schon gemacht. Dann habe ich wieder aufgehört, weil ich jedes Mal so miese laune danach hatte.
    Therapie ja.Tiefenpsychologisch.
    war nutzlos aber ganz entspannend.

    Dringend muss ich eine schnelle Lösung finden die einfach ist

  6. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Antiinternetexhibitionist für den sinnvollen Beitrag:

    ackethanashl (09.01.2017)

  7. #4
    Neuling
    Registriert seit
    19.10.2016
    Beiträge
    32
    Danke
    1
    7 mal in 6 Beiträgen bedankt

    Standard

    Wenn ich mir das so durchlese klingt das nicht wirklich als ob du dich zuverlässig unter Kontrolle halten könntest. Studierst du oder gehst noch zur Schule? Es gibt bei beiden Einrichtungen psychologische Beratungsstellen die man kostenfrei nutzen kann. Vielleicht ein Anfang.

    Ansonsten würde ich dir empfehlen Krafttraining zu machen. Ich habe einen regelmäßigen Rhythmus wann ich trainiere. Bin ich mal schlecht drauf reagier ich mich an den Geräten ab. Das tut dir und anderen nicht weh und ist oft wirklich richtig gut um Stress abzubauen. Und wenn mich etwas richtig wütend macht (was wohl bei jedem mal vorkommt) reagier ich mich am Boxsack ab. Wenn du da richtig geboxt hast bist du nach ca. 5min eh fix und fertig. Das tut danach echt richtig gut und ich denke das würde auch dir helfen.

  8. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Anton K. für den sinnvollen Beitrag:

    ackethanashl (09.01.2017)

  9. #5
    Schreibkraft
    Registriert seit
    28.12.2016
    Beiträge
    148
    Danke
    18
    23 mal in 20 Beiträgen bedankt

    Standard

    Abgesehen davon,dass du bei einem Aussetzer Andere mit hineinziehen könntest..Du könntest ebenso Dich selbst ziemlich verletzen. Bspw wenn du gegen etwas schlägst..Tisch,Wand ect.. dass kann böse enden. Die Boxsackidee ist wirklich gut ! Wenn du Angst vor Kobtrollverlust hast,könntest du ja auch eine Therapie besuchen,wo du Reden kannst,deinen inneren Komposthaufen verbrennen kannst. Du musst an dich glauben,wer soll das sonst.

  10. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Sternentaucherin für den sinnvollen Beitrag:

    ackethanashl (09.01.2017)

  11. #6
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    20.10.2016
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    5 mal in 4 Beiträgen bedankt

    Standard

    Das werde ich nicht dauerhaft durchhalten.
    Außerdem habe ich es langsam satt, ständig Therapien zu machen die eh nichts bringen.
    Krafttraining habe ich damals vor 2 jahren nicht lange durchgehalten ca 3 Monate.

    Trotzdem will ich lernen mir Prioritäten zu setzen.
    Ich will lernen, den PC nur noch für die Schule/Arbeit und Zeichnen zu benutzen.
    Mein riesen Hobby ist zeichnen.
    In meiner alten Einrichtung haben sie meine zeichenmotive kritisiert. aber jetzt kann ich zeichnen was ich will.
    Das muss auch keiner ernst nehmen, aber man sollte mich deswegen nicht für gefährlich halten, wie manche meiner alten betreuer oder Mitbewohner.

    Zeichnen soll nicht mein beruf werden, das würde mir den spaß nehmen.
    mein ziel ist aber, extrem professionelle Fähigkeiten zu entwickeln und ich will kleine traditionell animierte Kurzfilme produzeren.
    https://www.youtube.com/watch?v=t6maVVFs0As
    .
    Ich übe jeden Tag das Zeichnen auch am PC.
    Aber es wird noch lange dauern.
    Leider gibt es ja kein grundeinkommen dann könnte ich mich vollständig aufs zeichnen fixieren.
    Wenn du Angst vor Kobtrollverlust hast,könntest du ja auch eine Therapie besuchen,
    Ich habe keine angst vor kontrollverlust, ich habe angst davor, deshalb Wohnung, Aufenthaltsrecht, Gelder und berufliche Möglichkeiten zu gefährden.
    Was passieren kann, wenn mich jemand für gefährlich hält.

  12. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei Antiinternetexhibitionist für den sinnvollen Beitrag:

    ackethanashl (09.01.2017),Sternentaucherin (02.01.2017)

Ähnliche Themen

  1. Therapie gegen Agressionen
    Von Yvi3112 im Forum Therapieformen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 21:51
  2. Wie mit eigenen Agressionen umgehen?
    Von Shusheela im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 00:35
  3. Depression? und Agressionen
    Von fienchen83 im Forum Depression
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 10:45
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 20:34
  5. Agressionen
    Von PiKi im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.11.2008, 02:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •