Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 21

Thema: Bekommt man mit 18 nach dringender Bitte Sterbehilfe?

  1. #9
    Bestseller Autor Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    1.803
    Danke
    872
    642 mal in 487 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Sternentaucherin Beitrag anzeigen
    Man kann Themen,die so weit auseinander gehen nicht einfach verbinden,finde ich
    Ich seh's anders. Respektiere deine Ansicht aber...ist letzendlich dein Thread....und ziehe mich aus selbigem zurück.

    Alles Gute für dich

  2. #10
    Verleger Avatar von silbo
    Registriert seit
    24.10.2015
    Ort
    Essen
    Beiträge
    2.107
    Danke
    493
    1.091 mal in 770 Beiträgen bedankt

    Standard

    Wie auch immer, in Deutschland gibt es ja noch nicht einmal Sterbehilfe für Krebs im Endstadium, zumindestens nicht offiziell.

    In einem anderen Thread "Man darf nicht sterben wollen" habe ich ja auch erzählt, dass ich da durchaus ernsthaftere Versuche hinter mir habe. Und bisher ging es immer weiter. Irgendwie. Das Leben ist nicht immer leicht oder gar fair, für viele nicht.
    Ob Therapie hilft? Glaube selbst Therapie ist auf Dauer nicht die Lösung, so als einzige Maßnahme. Aber mit Gedanken fängt es an. Vielleicht schaffen es ja manche Therapeuten den Patienten od. Klienten (?) auf andere Gedanken zu bringen. Ich weiß es nicht. Bisher schaut es eher so aus, als ob ich die Therapeuten auf Gedanken bringe... aber mein Denkmuster hat sich noch nicht verändert. Stehe aber auch erst am Anfang der Therapie. Mit 42.

    Der Tod steht immer am Ende. Auch bei glücklichen Menschen. Auch ganz ohne Suizid oder Sterbehilfe.

    The woods are lovely, dark and deep,
    But I have promises to keep,
    And miles to go before I sleep,
    And miles to go before I sleep.
    Ich verstehe dass dich "der dunkle tiefe Wald" anzieht, aber ich denke, du hast ebenso wie ich noch etliche Meilen vor dir. Und wer weiß was alles passiert. Wenn ich rückblickend zurückschaue was wider Erwarten, trotz aller Probleme, alles in meinem Leben an positiven Dingen passiert ist, an glücklichen Momenten da war, dann denke ich schon, dass das Leben schon lebenswert war/ist. Aber mein Schlaf ist schon bedeutend näher gekommen und so schrecklich lang ist es nicht mehr.

    Manchmal braucht es keine Hoffnung zum leben, manchmal reicht der bloße Überlebenswille aus, mit etwas Trotz. Einfach weitermachen.
    "und wir singen im Atomschutzbunker, Hurra diese Welt geht unter. Hurra diese Welt geht unter. Auf den Trümmern das Paradies" - KIZ

    ***

  3. #11
    Sternentaucherin
    Gast

    Standard

    Was,wenn man sich an die positiven* Momente nicht mehr erinnert. .. U kein Überlenswille da ist. Dann ist das ja alles egal. Danke trotzdem

  4. #12
    Verleger Avatar von silbo
    Registriert seit
    24.10.2015
    Ort
    Essen
    Beiträge
    2.107
    Danke
    493
    1.091 mal in 770 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Sternentaucherin Beitrag anzeigen
    Was,wenn man sich an die positiven* Momente nicht mehr erinnert. .. U kein Überlenswille da ist.
    Ach, irgendwas ist immer da. Notfall verklärt man die Vergangenheit. Ich mein, wie viele alte Menschen hören heute zufällig ein Lied von Modern Talking und werden nostalgisch, und das obwohl die Musik einfach grausam ist und man früher sich tierisch aufgeregt hatte, wenn es im Radio kam.
    Manchmal ist es nur ein Lächeln. Erinnere mich beispielsweise an ein Lächeln, es war vor bestimmt 20 Jahren, kannte das (kleine) Mädchen gar nicht, aber es lächelte "grundlos" uns an. Sonst nichts. Aber irgendwie erinnere ich mich daran. Vielleicht weil es uns in diesen Tagen damals ziemlich mies ging.

    Überlebenswille ist eigentlich immer da, ist so ein Instinkt, der beispielsweise Fluchtreflexe steuert, etc. Die Überwindung von dieser Natur ist echt schwierig. Denn eigentlich bekommt man Angst vorm Sterben auch wenn man tot sein will. Geht mir zumindestens so.

    Vielleicht solltest du deine Suizidalität der Psychologin erzählen. Ihr eine Chance geben.
    "und wir singen im Atomschutzbunker, Hurra diese Welt geht unter. Hurra diese Welt geht unter. Auf den Trümmern das Paradies" - KIZ

    ***

  5. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei silbo für den sinnvollen Beitrag:

    Mirjam (05.10.2016),Pullus (05.10.2016)

  6. #13
    Sternentaucherin
    Gast

    Standard

    Kann nicht mit ihr reden. Mach das nicht mehr lange; dahin zu gehen. Oder ich mach es noch so u verschwinde nebenbei. Weil weiß nicht,wie ich die Therapie beenden könnte u sowieso weiß ich nicht Mut Therapie u nicht ohne weiterzuleben. Ist jeder selbst schuld an seiner Misere

  7. #14
    Nachwuchs Autor
    Registriert seit
    31.07.2015
    Beiträge
    727
    Danke
    238
    347 mal in 250 Beiträgen bedankt

    Standard

    sterbehilfe, die bekommt vielleicht ein mensch bei dem der körper aufgibt u. es keine hoffnung gibt. aus persönlicher erfahrung in der fam. kann ich sagen dass man dann auch den seelischen schmerz im menschen erkennt, ist auch logisch wenn man weiß/spürt dass man in den nächsten tagen/monaten sterben wird. da muss schon körper und geist betroffen sein. ich weiß diese unterteilung von körper und seele ist in der praxis nicht so glass klar wie in der theorie... aber wenn man mit 18 körperlich fit ist dann gibt es auf jedenfall hoffnung. welche hilfe erhoffst du dir genau ?

  8. #15
    Sternentaucherin
    Gast

    Standard

    Welche Hilfe ?

    Sterbehilfe?!

    Heißt ja so,denk ich,wenn jemand einen Tabletten verabreicht u bis zum Tod begleitet. Wobei ich nur die Tabletten wollen würde.

  9. #16
    Sternentaucherin
    Gast

    Standard

    Wobei es so oder so Möglichkeiten gibt,sein Leben zu beenden,auch ohne Sterbehilfe.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Leben nach Betrug, bitte um Rat
    Von doey1 im Forum Scheidung / Trennung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.03.2016, 15:15
  2. Sein Verhalten nach der Trennung unverständlich - bitte um Rat
    Von ciss01 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.05.2015, 16:09
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.01.2015, 20:55
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 14:45
  5. Dringender Rat gesucht
    Von NetterNRW im Forum Trauer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 18:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •