Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Da ist guter Rat teuer - ich liebe meinen schwulen besten Freund

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    12.02.2013
    Ort
    Köln
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Da ist guter Rat teuer - ich liebe meinen schwulen besten Freund

    Hallo ihr Lieben!
    Ich bin ganz neu hier und werd mich auch noch im entsprechenden Thread vorstellen, aber erstmal hab ich ganz dringend ein Anliegen, deshalb bin ich auch hier gelandet

    Ich bin 23 und seit gefühlten Ewigkeiten (so genau kann ich nicht sagen, wann es angefangen hat, schätze vor ca 4 Jahren) in meinen besten Freund verliebt, der schwul ist. Ich bin nicht nur verliebt, sondern bin inzwischen soweit, dass ich behaupte, dass ich ihn wirklich liebe. Für eine oberflächliche Verliebtheit kennen wir uns zu gut und dafür geht das auch schon zu lange. Er ist ein ganz toller Mensch, wir unternehmen viel zusammen, können über (fast) alles reden und ich bin total froh, dass ich ihn habe, aber in vielen Situationen ist es inzwischen echt unerträglich für mich - ihn letztes Wochenende frisch verliebt mit seinem wahrsch. Bald-Freund zu sehen war so eine Situation.

    - dass er mich auf Partys usw gerne küsst und auch schon mal etwas weiter geht, vor allem wenn er getrunken hat, macht das Ganze nicht einfacher für mich. Genau so wenig seine ständigen Liebeserklärungen an mich, er hört manchmal gar nicht mehr auf, mir tausendmal zu sagen, wie toll er mich findet, wie schade es ist, dass er schwul ist, weil wir das perfekte Paar wären und solche Dinge. Er erzählt auch anderen gerne, dass er seine Traumfrau ja schon gefunden hat und ja ..
    Das ist natürlich extrem kontraproduktiv, weil die Schmetterlinge in meinem Bauch in den Momenten Saltos schlagen

    Ich mach mir keine Hoffnungen, auf jeden Fall nicht, wenn ich die Situation rational betrachte, denn er ist wirklich absolut schwul, wenn man das so sagen kann. Aber ich glaube, dass er durch sein Tun auch einfach total verhindert, dass ich irgendwie mal von ihm loskomme.

    Ich hab schon sehr viel versucht, hatte eine halbjährige Beziehung mit einem wirklich netten Kerl, aber ich hab ihn nicht so geliebt, wie ich C. liebe, von Anfang an nicht. Ich war ein halbes Jahr im Ausland nach dem Abi und dachte, dass es durch den räumlichen Abstand besser wird, aber danach war alles wie vorher.
    Ich versuche, andere Männer kennenzulernen, merke aber, dass da eine Hemmschwelle ist, fast, als wäre ich "vergeben", sobald mich jemand anspricht, denk ich an C. und werd dann abweisend.

    Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter -- Ständig überleg ich, obs besser ist, ihm das zu sagen (wenn er es nicht sowieso schon ahnt), damit er etwas Rücksicht nimmt, aufhört mich zu küssen und mir ständig zu sagen, dass er mich liebt - aber dann denk ich mir, dass er ja nichts dafür kann und ich ihn damit irgendwie in eine blöde Lage bringe, denn er will mir auf keinen Fall wehtun oder so, und ihm würde das total leid tun, wenn er wüsste, wie schlecht es mir manchmal wegen ihm geht

    Was meint ihr? Habt ihr vielleicht noch einen anderen Vorschlag?

    Liebe Grüße!
    Jomawi

  2. #2
    Neuling Avatar von Legion
    Registriert seit
    11.02.2013
    Beiträge
    69
    Danke
    1
    8 mal in 8 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Jomawi,

    um zur Ruhe zu kommen und Gewissheit zu haben wirst du einem Gespräch nicht aus dem Weg gehen können. Ihm deine Gefühle zu gestehen wird dir vielleicht helfen loszulassen. Wenn er dich öfters küsst und dir sagt, dass er dich liebt, dann löst das natürlich paradoxe Gefühle in dir aus. Als bester Freund wird er sich deiner Liebe wahrscheinlich nicht bewusst sein, vielleicht empfindet er aber auch doch was für dich? Diese Frage wird er dir nur selbst beantworten können. Alles andere wäre zu spekulativ.

    Versuche dabei auch an dich zu denken. Wenn du schon seit 4 Jahren hoffnungslos an ihm hängst, dann wird sich daran wahrscheinlich so schnell nichts ändern, zumindest wenn du dieses Problem weiterhin für dich behältst. Als bester Freund wird er sicherlich Verständnis für deinen Konflikt haben. Ein Gespräch scheint die einzige Alternative zu sein. Einen anderen Weg um Klarheit zu finden wird es wohl nicht geben. Was hast du schon zu verlieren? Du wirst nur eine Last los, die du schon seit ca. 4 Jahren mit dir trägst. Nutze diese Gelegenheit.

  3. #3
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.02.2013
    Ort
    Köln
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Legion,
    erstmal danke für die Antwort!

    Also ich habe überhaupt keine Angst, dass C. dafür kein Verständnis haben würde - im Gegenteil, ich glaube/weiß, dass ihn das selbst schon ziemlich mitnehmen wird, er wird sich Vorwürfe machen, dass er nichts gemerkt hat, dass er mir "Hoffnungen" gemacht hat, die das Ganze nur schlimmer gemacht haben und so weiter.

    Genau darin sehe ich das Problem, deshalb hab ich ihm bisher nichts gesagt. Ich finde, das bringt ihn in eine Lage, die er irgendwie - nicht verdient hat
    Er kann ja nichts dafür - und er ist außerdem noch schwul, das heißt, ihm bleibt ja gar nichts anderes übrig, als mich "abzuweisen" und sich dann eine .. eine Art Lösung zu überlegen, wie wir mit dem Problem jetzt umgehen.
    Ich weiß nicht, ob das verständlich ausgedrückt war, es ist ein bisschen schwer, meine Gedankengänge zu dem Thema in Worte zu fassen.
    Es würde mir irgendwie leidtun, ihn in so eine Lage zu bringen, in der er mir eigentlich nur wehtun kann, egal, was er macht - und das will er garantiert nicht

  4. #4
    Neuling Avatar von Legion
    Registriert seit
    11.02.2013
    Beiträge
    69
    Danke
    1
    8 mal in 8 Beiträgen bedankt

    Standard

    Guten Morgen jomawi,

    selbstverständlich hast du Recht. Die Sache ist sehr kompliziert und eine einfach Lösung, wird es bei diesem Problem wohl nicht geben. Auf jeden Fall ist es doch schon einmal gut zu wissen, dass er so oder so mit Verständnis reagieren wird. Ein offenes Gespräch wird ihn natürlich in eine unangenehme Lage versetzen. Immerhin ist er homosexuell, du bist seine beste Freundin und deswegen wird er alles andere wollen, als dir in irgendeiner Art und Weiße zu schaden. Es ist vollkommen verständlich, dass du ihn, als seine beste Freundin, nicht in diese Lage versetzen willst.
    Bedenke aber, dass eine Freundschaft nicht nur aus zwei gegenüberliegenden Punkten besteht. Verstehe die Freundschaft als eine Verbindung dieser Punkte. Diese Verbindung erreicht nur dann ihre maximale Stärke, wenn sie durch nichts gestört wird.

    Sicher hat dein bester Freund eine solche Lage nicht verdient, aber was ist mit dir? Hast du es verdient dieses Problem aufgebürdet zu bekommen? Sprichst du dein Problem nicht an, so wird das Gefühlschaos mit der Zeit immer schlimmer. Er wird dir weiterhin Hoffnung machen, ohne eine böse Absicht dabei zu haben. Für dich selbst und dein seelisches Wohl wäre diese Entwicklung eine Katastrophe. Sei fair zu deinem besten Freund und kläre ihn auf. Es ist für dich und für ihn besser. Wenn du dein Anliegen nicht als Vorwurf formulierst, sondern als Problem, bei dem du auf seine Unterstützung angewiesen bist, dann wird er auch sicherlich nicht allzu starke Schuldgefühle haben.

    Eine Lösung zu finden wird nicht nur seine Aufgabe sein. Ihr beiden seid beste Freund und deswegen solltet ihr nach der Aussprache gemeinsam über eine Lösung nachdenken. Das Leben wird für dich sicherlich sehr viel angenehmer, wenn du diese Last loswirst und vielleicht in naher Zukunft auch wieder Interesse an anderen Männern entwickeln kannst. Das ist dir zwar jetzt nicht möglich, aber dieser Zustand wird höchstwahrscheinlich nicht ewig anhalten.

    Das alles sind natürlich nur die Ratschläge eines Fremden aus dem Internet. Du musst dich nicht daran halten oder dich in irgendeiner Weise rechtfertigen. Die Entscheidung solltest ganz alleine du treffen. Ich möchte dir nur ein paar Denkanstöße geben.

  5. #5
    Änderung
    Gast

    Standard

    Ehrlich gesagt finde ich deinen Freund daneben. Sowas bemerkt man doch, bin mir sicher das er es zumindest ahnt.
    Er hat eine Grenze überschritten damit das er dich küsst und dann auch noch sexuell berührt. Für ihn ist es nur ein Spiel, was Du dabei denkst und fühlst ist ihm egal.
    Bin mir sicher das er deine Zuneigung fühlt und sein Ego damit speist.

    So oder so solltest Du es ihm sagen. Wenn Du eh schon alles ausprobiert hast ist das der einzige Weg.

    An deiner Stelle würde ich wie Du das schonmal mit dem Auslandsaufenthalt gemacht hast auf Abstand gehen. Du brauchst da eine gesunde Distanz. Schließlich war er auch mitverantwortlich das mit dem netten Kerl nach einem halben Jahr schon schluss war.

  6. #6
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.02.2013
    Ort
    Köln
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo!
    und wieder danke für die Antworten!

    @Legion: Das sollte auch keine Rechtfertigung meinerseits sein Ich denk eben nur schon so lange darüber nach, ihm davon zu erzählen, aber es gab da verschiedene Gründe, die mich davon abgehalten haben. Allerdings hatte sich die Situation auch noch nie so unerträglich zugespitzt.
    Aber es ist zum Beispiel auch so, dass ich mich oft frage, welche "Lösung" es dafür geben kann. Am Ende sitzen wir da beide, ich seh das schon quasi vor mir, und haben keine Ahnung, was wir jetzt machen sollen, wie wir in Zukunft miteinander umgehen können, ob Abstand besser ist - und vor der Situation hab ich ein bisschen Angst, nicht vor seiner Reaktion, sondern eher davor, wie's dann weiter geht, ob wir noch so gut befreundet bleiben können usw.
    Das ist alles so schwierig und bisher hab ich ihm nichts gesagt, weil es mir so vorkommt, als könnte es danach nur NOCH schwieriger werden und nicht viel besser. Es ist ja auch nicht so, dass ich nur weil ich es ihm sage, plötzlich nicht mehr in ihn verliebt bin.

    @Änderung: Ja, das sagen zwei liebe Freundinnen von mir auch öfter Aber ich glaube nicht, dass er das weiß. Wir haben letztens noch über eine Bekannte gesprochen, die früher mal so für ihn geschwärmt hat und ihm das irgendwann auch gesagt hat, und da meinte er "das ist doch total traurig, auf nen Schwulen zu stehen. Tat mir total leid" - ich glaube, das würde er mir gegenüber nicht sagen, wenn er was ahnen würde.

    Abstand geht leider nur durch diese räumliche Distanz - wir haben in etwa den gleichen Freundeskreis und naja, zum einen krieg ich das nicht auf die Reihe, mich einfach nicht mehr bei ihm zu melden oder weniger mit ihm zu unternehmen usw, weil ich ihn natürlich unbedingt sehen will, zum anderen würde er das ja auch nicht verstehen - klar, wenn ich vorher mit ihm spreche und ihm alles erzähle, ergibt sich etwas mehr Abstand wahrscheinlich von selbst.

    Liebe Grüße

  7. #7
    Änderung
    Gast

    Standard

    Hey,
    kenne deinen Freund nicht. Du bist stark verliebt und kannst deswegen in deser Beziehung keine objektiven Gedanken machen. Du hast Angst davor ihn zu verlieren weil Du ihn ja so stark liebst, wenn auch unglücklich. Das Du in dieser Konstellation nie Glücklich werden wirst ist dir dabei nicht so wichtig.
    Du brauchst unbedingt Distanz! Dir wird es erstmal verdammt schlecht gehen, aber es gibt keinen anderen Weg, da unglücklich verliebt auf unbegrenzte Dauer noch schlimmer ist.

    Was er denkt und will ist egal. Es geht hier um dich.

  8. #8
    doppelleben2008
    Gast

    Standard

    hey! hab deinen beitrag gelesen und würde gerne kontakt mit dir aufnehmen. Ich bin in derselben situation! Mir gehts echt gleich wie dir! Wäre froh, wenn du dich meldest, VG doppelleben2008

Ähnliche Themen

  1. Guter Freund....
    Von Sotrue87 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 22:36
  2. guter Rat ist teuer...
    Von nofake im Forum Neu bei Psychologieforum.de?
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 22:38
  3. verliebt in meinen besten freund
    Von ivy-8819 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 16:05
  4. Ein guter Freund leidet!
    Von dragonlady84 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 28.07.2010, 22:19
  5. liebe ich meinen freund?
    Von aiver im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.02.2008, 10:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •