Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: ''Der Sandmann'' E.T.A Hoffmann doch keine Schizophrenie?

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    27.10.2015
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    1 Danke in einem Post erhalten.

    Standard ''Der Sandmann'' E.T.A Hoffmann doch keine Schizophrenie?

    Guten Tag liebe Leute,
    ich bin neu hier im Forum, also kenn ich mich noch nicht so gut aus hier. Jedenfalls brauche ich rat von jemanden der das Buch ''Der Sandmann'' von E.T.A Hoffman gelesen hat ,Ahnung von Psychologie hat und sich vllt gut oder einbisschen mit der Bipolaren Störung auskennt.
    Ich bin im Moment in der 10. Klasse und muss eine Hausarbeit über ein Buch schreiben, das wir selbst aussuchen dürfen , ich hab mich ,wir ihr wahrscheinlich schon Ahnt, für das Buch ''Der Sandmann'' entschieden.Wieso, einfach weil's kurz ist. Soviel zur Vorgeschichte.
    Und nun musste ich eine Charakterisierung über Nathanael schreiben und ich wusste halt nicht was ich schreiben soll, also suchte ich im Internet nach Inspiration und fand viele Charakterisierungen und Krankheitsbilder , in welchen oft stand das er Schizophrenie hat, also dachte ich mir : super! Ich google jetzt einfach nach den Symptomen der Krankheit, lese das nochmal Buch durch, markiere die Symptome und schreibe eine 1A Charakterisierung. Nun hab ich das Buch heute zum x mal durchgelesen und mir ist aufgefallen: (ACHTUNG SPOILER!!!) hmm erst ist er Wahnsinnig,dann depressiv, dann wieder normal/glücklich,dann Wahnsinnig, dann wieder offensichtlich gesund und dann boom Wahnsinnig und paar Minuten später extrem depressiv... Also dachte ich mir zuerst so vllt ist es eine Schizophrenie ausgelöst durch die Bipolare Störung aber dann recherchierte ich nochmal die Krankheit : Bipolare Störung und bin zum Entschluss gekommen das er eine extrem stark ausgeprägte Bipolare Störung ausgelöst durch eine Misshandlung in der Jugend und darauffolgendem Trauma, mit einer am ende deutlich werdenden dysphorischen Manie oder Ultradian Rapid Cycling(Keine Ahnung wie man diesen Begriff in einen Satz einfügen soll), hat.

    Puuh das war jetzt viel Text. Hier die Zusammenfassung: Ich bin der Ansicht das Nathanael eine Bipolare Störung hat, seht ihr das auch so oder nicht und wenn nicht warum?

    Liebe Grüße Poleohnekohle

  2. Der folgende Benutzer bedankte sich bei poleohnekohle für den sinnvollen Beitrag:

    eambleclai (31.10.2015)

  3. #2
    Verleger Avatar von silbo
    Registriert seit
    24.10.2015
    Ort
    Essen
    Beiträge
    2.089
    Danke
    489
    1.084 mal in 764 Beiträgen bedankt

    Standard

    Könnte auch eine schizoaffektive Störung sein, die sowohl Manie, Depression als auch den "Wahnsinn" erklärt. Habe aber das Buch nicht gelesen
    »Die Menschen haben diese Wahrheit vergessen«, sagte der Fuchs. »Aber du darfst sie nicht vergessen. Du bist für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast. Du bist für deine Rose verantwortlich.«

    aus "der kleine Prinz"

Ähnliche Themen

  1. 17, ein Kind, Geschwister keine Eltern und doch ein Studium?
    Von himbeeri im Forum Beruflicher Erfolg
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.05.2014, 16:21
  2. Ich bin doch keine Jugendherberge, oder
    Von Tom4545 im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.06.2012, 20:54
  3. Keine Zeit und doch brauch ich sie
    Von Gast27 im Forum Depression
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.04.2011, 23:52

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •