Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 26

Thema: ein ungewolltes Wiederholung von längst Gesagten

  1. #1
    Roman Verfasser Avatar von Ibwh1968
    Registriert seit
    06.04.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.406
    Danke
    379
    379 mal in 302 Beiträgen bedankt

    Standard ein ungewolltes Wiederholung von längst Gesagten

    Kennt das jemand?

    es ist kein stottern, sondern eher ein Wiederholung des gesagten.
    Beispiel, der Inhalt des Gesprächs spielt keine Rolle!

    er: oh man heute auf der Arbeit gab es ärger, der Chef hat dieses und jenes getan
    sie: wie hast du reagiert?
    er: nichts, macht ja kein sinn
    sie: geh zum Betriebsrat!
    ich(nicht mal eine Sekunde später): geh zum Betriebsrat!

    Das passiert mir häufig, einer Freundin ist es aufgefallen. Sie meint das würde nerven.
    Gefühle sind nur Gefühle.
    Gefühle entstehen und vergehen,
    sie sind veränderbar und sie
    machen sich wichtig.

  2. #2
    Nachwuchs Autor Avatar von Awenasa
    Registriert seit
    30.03.2016
    Beiträge
    765
    Danke
    125
    283 mal in 224 Beiträgen bedankt

    Standard

    Dann nervt es sie eben, dass du nicht zugehört hast und der gleichen Meinung warst. Das passiert wenn man im Denkprozess steckt schonmal. Die Frage ist stört dich das wenn sowas pasisert? Ich sag wenn da jemand meckert: "Sorry, hab dich überhört, ich denk zu laut." Finden die Leute auch nicht komisch, stört mich nur nicht.

  3. #3
    Roman Verfasser
    Themenstarter
    Avatar von Ibwh1968
    Registriert seit
    06.04.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.406
    Danke
    379
    379 mal in 302 Beiträgen bedankt

    Standard

    Naja so ein bißchen stört es mich schon. Es ist manchmal so, als würde ein Automatismus ablaufen den ich nicht bremsen kann. Die Freundin hat es mir nur wieder bewusst gemacht.
    Hinterher schlage ich mir gedanklich schon auf die Stirn.
    Gefühle sind nur Gefühle.
    Gefühle entstehen und vergehen,
    sie sind veränderbar und sie
    machen sich wichtig.

  4. #4
    Nachwuchs Autor Avatar von Awenasa
    Registriert seit
    30.03.2016
    Beiträge
    765
    Danke
    125
    283 mal in 224 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich verzeih mir sowas grinsend oder kichernd. Ich find es einfach nicht tödlich.

  5. #5
    Roman Verfasser
    Themenstarter
    Avatar von Ibwh1968
    Registriert seit
    06.04.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.406
    Danke
    379
    379 mal in 302 Beiträgen bedankt

    Standard

    Tödlich? NEIN... Ich werde das sicher überleben
    sowas kenne ich bei sonst niemandem, deswegen wollte ich nur wissen ob jemand sowas von sich kennt.
    Gefühle sind nur Gefühle.
    Gefühle entstehen und vergehen,
    sie sind veränderbar und sie
    machen sich wichtig.

  6. #6
    Bestseller Autor
    Registriert seit
    06.04.2015
    Beiträge
    1.672
    Danke
    42
    615 mal in 442 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hab ich das richtig verstanden, du wiederholst nicht das was du vorher gesagt hast sondern das was ein anderer vorher gesagt hat?

  7. #7
    Roman Verfasser
    Themenstarter
    Avatar von Ibwh1968
    Registriert seit
    06.04.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.406
    Danke
    379
    379 mal in 302 Beiträgen bedankt

    Standard

    Richtig... Das ist wie vom Tonband... Und direkt danach ärgere ich mich darüber
    Gefühle sind nur Gefühle.
    Gefühle entstehen und vergehen,
    sie sind veränderbar und sie
    machen sich wichtig.

  8. #8
    Bestseller Autor
    Registriert seit
    06.04.2015
    Beiträge
    1.672
    Danke
    42
    615 mal in 442 Beiträgen bedankt

    Standard

    Dann bist du nicht mit deinen eigenen Gedanken beschäftigt, du hörst ja schon aufmerksam zu sonst könntest du ja auch nicht exact wiederholen.

    Ich hab das nicht selber aber ich kenne das Verhalten. In dem Fall wo ich es kenne passiert es regelmäßig, bei guten Argumenten, wie in deinem Beispiel es war ja was gutes passendes was gesagt wurde.. Ich erlebe es wie ein auf den Zug aufspringen. Im weiteren Verlauf kommt so wie ich es kenne dann noch ja das hab ich auch gleich gesagt. Es ist dann eine Übernahme / Wegnahme des geistigen Eigentums des anderen. Das macht sauer. Vor allem wenn es öfter passiert, einmal ok aber wenn es oft passiert, dann hat es schon System zumindest kenne ich das so. Das hab ich so nicht gewollt, diente in meinem Fall einzig und allein der Tarnung des eigenen Bedürfnisses nach Anerkennung.

  9. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei Ricarda66 für den sinnvollen Beitrag:

    Awenasa (01.12.2016),Ibwh1968 (01.12.2016)

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zwanghafte Wiederholung desselben Satzes
    Von kimchi im Forum Zwänge
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.08.2015, 15:11
  2. Ungewolltes Kind / Dysfunktionale Familie / Verpfuschtes Leben
    Von macbain68 im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.07.2012, 16:21
  3. Ständiges, ungewolltes Weinen
    Von Marmelade im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 22:41
  4. Ungewolltes Gernhaben eines Mädchens
    Von Time im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.12.2007, 17:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •