Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Ich bin Schuld

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    24.04.2016
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Ich bin Schuld

    folgende situation und auslöser meiner gefühle: ein one night stand der nicht wirklich interessiert an mir war (im nachhinein) nicht einmal als ich ihm angeboten habe sich weiterhin aus spass treffen zu wollen..

    nun ja.. er scheint gar kein interesse zu haben jetzt fängt mein hirn anzufangen nachzudenken: wieso, weshalb, warum OHNE UNTERBRECHUNG.. es wird nach möglichen gründen gesucht: hat er evtl eine freundin? bin ich zu hässlich? schämt er sich für mich etc etc? so, dass ich sogar davon träume und mich seit zwei wochen schlecht fühle - als würde mich das mit jeder faser meines körpers komplett zerstören diese enttäuschung.. und dann geht es mir auch noch darum, dass ich NIEEEEE bekomme was ich möchte (nicht mal für bedingungloseb sex bin ich gut genug?!) - ich befinde mich in einem Karussel!!!!!!!! mit vielwn situationen ist das so.. ich weiss mir nicht rauszuhelfen.. als würde ich praktisch ablehnung anziehen.. keine ahnung..

    dann fange ich an die schuld bei mir zu suchen und ertrage diesen innerlichen schmerz einfach nicht. ich denke an selbstverletzung, bin extrem hoffnungslos, hilflos und diesem schrecklichen gefühl ausgeliefert. was soll ich tun?! ich verstehe halt nicht wieso dieser schmerz immer so intensiv ist..?! dieser schmerz fühlt sich wie damals aus meiner tiefenphase an..

  2. #2
    Neuling
    Registriert seit
    25.09.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    9
    Danke
    4
    2 mal in 2 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Holladiewaldfee,

    (kann gerade nicht schlafen und bin auf deinen Post gestoßen und frage mich wieso noch niemand geantwortet hat)

    Zum Einen denke ich nimmst du das mit dem One Night Stand zu ernst, es war schließlich ein "One Night Stand" - wie du ihn eben selbst bezeichnest (...).

    Deinen Gefühlen bzw. deiner Erwartungshaltung nach hättest du wohl mehr erwartet oder gewollt, so ist es aber (leider) nicht gekommen.
    Ich denke es wäre nun Zeit damit abzuschließen und "auf neue Suche zu gehen".

    Zum Anderen wäre mein Vorschlag, dass du, solltest du eine richtige Beziehung wünschen, mehr in die Richtung derer gehst die dies ebenfalls tun und von Anfang an damit offen (-er) kommunizieren. Dann weiß jeder voran er ist.

    Das du Schuld bist denke ich nicht (...), wenn es einfach nicht passt, passt es eben nicht und dann ist es auch besser so.

    Vor langer Zeit bin ich in selbstverletzendes Verhalten abgerutscht
    (starke Probleme im Elternhaus).
    Zwar konnte zeitweilig der kontrollierte, selbstzugefügte körperliche Schmerz ein wenig die Symptome (seelischer Schmerz) in den Hintergrund stellen, viel wichtiger wäre es aber (gewesen) die Ursachen zu bekämpfen.

    Im Endeffekt brachte mir dieses Verhalten noch mehr seelischen Schmerz, auch durch negative körperliche Auffälligkeiten.
    Gefährlich bzw. ungesund ist es zusätzlich.

    Darum würde ich dir dringend davon abraten.

    Versuche lieber dich bei Sport o.ä. körperlich abzureagieren und den Kopf frei zu bekommen.

    Schmerz, seelischer Schmerz, besonders nach emotionaler Ablehnung fühlt sich (zumindest kann ich für mich sprechen) immer sehr intensiv an.
    Man muss einfach lernen sich davon zu befreien und die Zeit hilft die Wunden zu heilen.

    Mit freundlichen Grüßen und gute Nacht
    Chris

  3. #3
    Verleger Avatar von mops
    Registriert seit
    17.10.2011
    Ort
    b. Berlin
    Beiträge
    5.753
    Danke
    876
    1.594 mal in 1.315 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Holladiewaldfee,

    Wer sagt denn das du Schuld hast?

    Schuldgefühle?
    "An irgendwas muss der Mensch doch glauben!"
    Welche Gefühle gibt es wirklich und welche nur in unserem Glauben?
    Ich beschäftige mich gerade damit.


    gruss mops

  4. #4
    Roman Verfasser Avatar von Ibwh1968
    Registriert seit
    06.04.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.406
    Danke
    381
    380 mal in 303 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Holladiewaldfee Beitrag anzeigen
    dann fange ich an die schuld bei mir zu suchen und ertrage diesen innerlichen schmerz einfach nicht. ich denke an selbstverletzung, bin extrem hoffnungslos, hilflos und diesem schrecklichen gefühl ausgeliefert. was soll ich tun?! ich verstehe halt nicht wieso dieser schmerz immer so intensiv ist..?! dieser schmerz fühlt sich wie damals aus meiner tiefenphase an..


    @ Holladiewaldfee
    Hast du dich wieder fangen können?


    Zitat Zitat von Holladiewaldfee Beitrag anzeigen
    ein one night stand der nicht wirklich interessiert an mir war (im nachhinein)
    Sieh es doch mal so: Nicht du bist dafür gut genug, sondern er.. und ein one night stand ist eben nur ein one night stand, wie der Name das sagt.
    Gefühle sind nur Gefühle.
    Gefühle entstehen und vergehen,
    sie sind veränderbar und sie
    machen sich wichtig.

  5. #5
    Neuling
    Registriert seit
    16.11.2016
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat: als würde ich praktisch ablehnung anziehen..



    Hier liegt wohl die Kernaussage... es geht hier weniger um die konkrete Erfahrung in dieser Situation des One-night-stands als um die persönliche Wahrnehmung des eigenen Ich`s als Problem/Schuldigen und der Ursache allen Übels.
    Das kann sich generallisieren und man empfindet sich bei allen möglichen Situationen/Schwierigkeiten als Grund oder Auslöser. Letzendlich mündet das in einer Ablehnung der eigen Person, Selbsthass eventuell selbstverletzendes verhalten und/oder Suizidgedanken. So meine Erfahrung.
    Ich denke der "normale" sprich gesunde Mensch stellt sich weniger selbst in Frage, unabhängig ob er nun objektiv ursächlich ist (sprich wirklich objektiv begründet). Er akzeptiert sich selbst mit allen Ecken und Kanten, Defiziten etc.
    Das tut er zu Mindest in einem Umfang das es nicht zu ständig wiederkehrenden Selbstzweifel kommt, fehlt dieser Slbstschutz, wird es meiner Meinung nach belastend und krankhaft.
    Die Ursachen dieser mangelden Selbstliebe liegen meiner Vermutung nach oft sehr tief und weit zurück...
    Gruß
    Trotzdem


    P.S: Ich steh mit der Zitat-Funktion auf Kriegsfuss

  6. #6
    Neuling
    Registriert seit
    09.06.2016
    Beiträge
    43
    Danke
    17
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Holladiewaldfeee,

    ich kenne das auch ein Stück weit mit Schuldgefühlen/Minderwertigkeitsgefühlen nach solchen gefühlten Ablehnungen.
    Was mir mittlerweile in ähnlichen Situationen gut hilft ist zu sehen, dass alles mögliche dahinter stecken kann, wovon die wenigsten Dinge etwas mit mir zu tun haben müssen.
    Außerdem könntest du versuchen zu überlegen woher du solche Gefühle kennst. Hast du zb. viel Ablehnung durch deine Eltern erfahren? Und was hättest du da von einer erwachsenen Person gebraucht damit es dir besser geht?
    Wenn du das rausgefunden hast, kannst du versuchen dir dies bildlich selbst zu geben (du als jetzt Erwachsene tröstest quasi dieses Kind). Das klingt erstmal etwas abgefahren, aber es hilft wirklich wenn man sich darauf einlässt - das ist zumindest meine Erfahrung.

Ähnliche Themen

  1. Immer nur ich schuld?
    Von Motte74 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2013, 20:43
  2. ich bin schuld an allem!!!
    Von lovemaus im Forum Minderwertigkeitsgefühle
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.05.2013, 14:50
  3. Selber Schuld?
    Von mercy im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.11.2012, 13:13
  4. Schuld
    Von maho im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.06.2012, 17:38
  5. ich bin an allem schuld
    Von uschi238 im Forum Minderwertigkeitsgefühle
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.03.2012, 11:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •