Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 51

Thema: Mobbing wegen Vornamen

  1. #1
    Schreibkraft
    Registriert seit
    06.12.2013
    Beiträge
    143
    Danke
    58
    105 mal in 96 Beiträgen bedankt

    Standard Mobbing wegen Vornamen

    Guten Abend,

    ich habe mich vor ein paar Tagen in einem Forum mit meinem Vornamen angemeldet. Mir wurde mal wieder schnell klar, das dort diese agressive Spalte von Menschen gibt, die einem wegen des Vornamens meinen zu beleidigen oder in eine Katerogie reinstecken. Da denke ich oft, was ist an diesen Namen so schlimm? Da komme ich mir wieder wie ein Aussenseiter vor.

    Wenn ich allein meinen Vornamen in google eingebe - finde ich zahlreiche Seiten mit "Kevin ist kein Name - sondern eine Diagnose" oder viele Diskussionen rund um das Thema. Es gibt sogar Namensforscher die sich damit beschäftigen.

    Aber ich denke mir da immer, vielleicht haben die Menschen uns auch mit ihren Vorurteilen dahin gebracht. Das wir so geworden sind - wie sie uns haben wollten? Ich nehme das immer sehr persönlich! Es gibt aber auch Kevins - die studieren oder was weiß ich machen. Also trifft es dort ja dann nicht zu.

    Oft spielte ich aber schon mit den Gedanken zum Amt zu gehen und mir einen anderen Vornamen geben zu lassen. Obwohl ich meinen Vornamen mag. Und in der USA gibt es zB sehr viele die so heißen und sogar akzeptiert werden. Nenne ihn auch nicht gerne, da ich dann wieder denke, das ich deswegen abgestempelt werde. Was man alleine so im Internet ließt das Lehrer "Kevins" nicht gerne dran nehmen - da aus dennen eh nix wird.

    Irgendwie liegt es an uns Deutschen. Wir müssen immer alles glauben, was uns vorgelegt wird und sagen es dann.
    Bestes Beispiel Hartz 4 oder Flüchtlinge - wenn der Deutsche da was schlechtes zu hört, glaubt er es und sagt so seine Meinung. Obwohl es verkehrt ist.
    Geändert von Baujahr85 (02.12.2015 um 00:21 Uhr)

  2. #2
    Frau Meisenkaiser
    Gast

    Standard

    Der Vorname Kevin soll ein Grund sein jemanden zu mobben? Meine Güte, wie verkorkst können manche Menschen sein?

    Habe mal die Bedeutung nachgeschlagen:

    Der Name stammt aus dem Irischen und ist zuerst altirisch als Cóemgen [koiṽʲʝʲenʲ] belegt, mittelirisch Caoimhghín [kəiṽʲʝiːnʲ]. Die heutige Form im Neuirischen ist Caoimhín ([ˈkɰiːvʲiːnʲ]). Die bekannte Form Kevin ist die anglisierte Version des irischen Namens. Der Name bedeutet „hübsch, anmutig von Geburt“.
    gelesen auf wikipedia

    Ich finds schade, dass dich das so beschäftigt. Es ist doch einfach nur affig und Kindergarten- Niveau jemanden wegen dem Vornamen aufzuziehen. Nimm dir das nicht so zu Herzen.

    Übrigens:
    Mein erster Freund hieß Gaylord, kein Witz. Dem ist es auch am Allerwertesten vorbei gegangen wenn ihn deshalb jemand aufgezogen hat.

    Diese Haltung solltest du auch annehmen.

  3. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Frau Meisenkaiser für den sinnvollen Beitrag:

    sometimes (02.12.2015)

  4. #3
    Verleger Avatar von LukeHB
    Registriert seit
    10.04.2014
    Ort
    HB
    Beiträge
    2.626
    Danke
    680
    1.136 mal in 808 Beiträgen bedankt

    Standard

    ... Auf Wikipedia gibt es aber noch mehr zu lesen. Weiter unten wird der "Kevinismus" thematisiert.

    "Coole" englisch klingende Namen wurden wohl zum großen Teil von bestimmten Bevölkerungsschichten vergeben, die diese im Hartz4 Fernsehen (RTL, RTL II, etc. )vermeintlich aufschnappten. Der Name Kevin ist zu einem Synonym für bildungsferne Schichten geworden.

    Es ist natürlich eine Verallgemeinerung ohne jegliche Grundlage.
    Orthographie, Grammatik und Interpunktion sind keine Spielwiese für Individualisten!

    "Warum passieren mir immer Sachen, die sonst nur dämlichen Menschen passieren?" (Homer J. Simpson)

  5. Der folgende Benutzer bedankte sich bei LukeHB für den sinnvollen Beitrag:


  6. #4
    Verleger Avatar von manannan
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    2.947
    Danke
    372
    1.443 mal in 970 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich könnte mir vorstellen, dass die von manchen Menschen wahrgenommenen negativen Konnotationen mit bestimmten Vornamen sich nach einigen Jahren "rauswachsen", das heißt, sie geraten wieder in Vergessenheit.

    Wenn man Pech hat, erwischt einen durch puren Zufall so eine negative Bedeutung, was manchmal einfach durch eine Werbung, eine Fernsehsendung oder etwas ähnlichem ausgelöst werden kann. Aber meistens kann man darauf hoffen, dass sich das nach einigen Jahren wieder verliert.

    Ich erinnere mich noch an meine Jugend, als mal der Vorname Walter zu nervigen Reaktionen geführt hat, wegen eines Lieds "Mein Gott, Walter". Oder der Vorname Martin war mal eine Zeitlang mit dem Ausspruch eines Comedians verknüpft "Ich bin der Martin, ne?" Aber das verliert sich wieder, denke ich.
    Geändert von manannan (02.12.2015 um 15:50 Uhr) Grund: Angleichung einer grammatikalischen Endung.

  7. #5
    Verleger Avatar von LukeHB
    Registriert seit
    10.04.2014
    Ort
    HB
    Beiträge
    2.626
    Danke
    680
    1.136 mal in 808 Beiträgen bedankt

    Standard

    Stimmt, daran kann ich mich auch erinnern. Der Name Kevin kam auch erst die letzten paar Jahre so schlecht weg, jemand der jetzt schon 10 oder älter ist, bekam den Namen davor.
    Orthographie, Grammatik und Interpunktion sind keine Spielwiese für Individualisten!

    "Warum passieren mir immer Sachen, die sonst nur dämlichen Menschen passieren?" (Homer J. Simpson)

  8. #6
    Neuling
    Registriert seit
    30.11.2015
    Beiträge
    26
    Danke
    7
    5 mal in 3 Beiträgen bedankt

    Standard

    Jetzt muss ich zum Namensthema jetzt doch etwas loswerden...Ich heiße Vyacheslav (so zumindest die deutsche Schreibung- eigentlich ist der Name ja nicht dazu gedacht, mit lateinischen Buchstaben geschrieben zu werden). Das ist in Russland ein typischer Männervorname, bei dem sich keiner was denken würde...Hier jedoch trifft der Name auch immer auf fragende Gesichter und teilweise sogar auf Tuscheln, bzw. Lächeln. Aber was das anbelangt, so habe ich mich mittlerweile damit abgefunden; obwohl es nicht immer einfach war...Früher als Kind (und Gleichaltrige sind ja nicht immer feinfühlig ) musste ich da so einige unschöne Kosenamen über mich ergehen lassen...Mittlerweile geht mir das aber am Allerwertesten vorbei

  9. #7
    Schreibkraft
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.12.2013
    Beiträge
    143
    Danke
    58
    105 mal in 96 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von LukeHB Beitrag anzeigen
    ... Auf Wikipedia gibt es aber noch mehr zu lesen. Weiter unten wird der "Kevinismus" thematisiert.

    "Coole" englisch klingende Namen wurden wohl zum großen Teil von bestimmten Bevölkerungsschichten vergeben, die diese im Hartz4 Fernsehen (RTL, RTL II, etc. )vermeintlich aufschnappten. Der Name Kevin ist zu einem Synonym für bildungsferne Schichten geworden.
    Ja, das ist genau das, was ich meine. Und das nervt mich an unserer Gesellschaft sehr. Wir schnappen etwas auf = Hartz 4 - alle sind faul und unbequem und stufen so "ohne zu wissen" die Leute ab, indem wir sagen das alle so sind. Ohne zu wissen, das es dafür auch andere Gründe geben könnte.

    Genauso Flüchlinge, wie oft habe ich in Facebook oder auch wenn sich Leute im Bus unterhielten, gelesen/ gehört "Die kommen alle nur hierhin - da sie faul sind oder uns unsere Arbeit weg nehmen wollen" Immer wird mit irgendwelchen Vorurteilen, die man mal wo aufgeschnappt hat, der Mensch schlecht verurteilt. Sollen sich ua mal Videos auf Youtube ansehen und Syrien eingeben. Dann weiß man ja, wieso & weshalb die aus ihrem eigenen Land flüchten.

    Ein Bekannter ist auch so ein Fall...... er schickt seine eigene Tochter in eine andere Schule (durch die Angst, es könnte ihr was passieren) - schreibt aber dann ganz öffentlich in Facebook, das in einem Haus nebenan Fl. eingezogen sind. Und das er sie auf Gastfreundschaft besucht, um auch zu sehen, was da wie Menschen eingezogen sind. Dann schrieb er in FB Das er überrascht war, das die alle so freundlich waren. Bekam dann einige Gefällt mir...

    Ich dachte mir nur, warum sollen diese Menschen anders sein wie wir? Es ist doch auch nur Menschen wie wir!
    Aber die meisten sind halt immer skeptisch - da wir uns eben an diesen Vorurteilen festhalten...

    Auch das Dicksein, ich bin ja dick, noch... wie oft bekomme ich da am eigenen Leib zu spüren - mit dem will ich nichts zu tun haben. Von meinem Cousin die Frau mag ja zb keine dicke. Weil bestimmt irgendwo, vielleicht auch von den Eltern (die sind ja auch allesamt schlank) es mal so aufgeschnappt wurde, das dicksein - sehr schlimm ist und die Menschen faul sind.
    Und so nimmt der Mensch es wieder auf und verurteilt viel zu schnell, indem er sagt "Du bist so verdammt ekelig fett und faul"

    Viele sind auch ziemlich aggressiv. Ist mir auch schon aufgefallen.

    Mich nervts einfach. Genauso wie mit meinem Namen. Ich höre es bereits seit den 90er und bis heute, immer wieder werde ich damit konfrontiert. Es kommt dann "Kevinismus, Alpha Kevin, die können nichts" usw usw.

    Und meist kommt es von so Leuten, wo ich mir dann denke, das diese selbst mal gemobbt wurden...

  10. #8
    Schreibkraft
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    108
    Danke
    152
    31 mal in 26 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich finde Mobbing sowiso blöd,egal warum jemand das erleben muss und bin der Meinung,Leute die andere mobben,tun es weil sie ein zu grosses Ego haben,das sie aufwerten müssen,indem sie andere Leute abwerten.Wer mit sich selber im Reinen ist und sein Ego im Griff hat,überzeugt mit Argumenten und einem seriösen Auftreten,dann hat die Person es nicht nötig andere klein zu machen um selber gross zu sein.In einer Gruppe kann Mobbing allerdings auch aufgezwungen werden,denn wer sich dem Gruppenzwang nicht anpasst,wird nur zu oft dann selber das Opfer dieser Mobberei.So gibt es auch viele Trittbrettfahrer die es tun,um den Erwartungshaltungen einer Gruppe zu entsprechen,wer hier das Selbstbewusstsein hat diese Erwartungshaltungen zu brechen hat den anderen etwas vorraus.

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. zweiten Vornamen eintragen lassen
    Von RiaRia im Forum Depression
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.04.2015, 19:09
  2. Schlechtes Gewissen wegen Mobbing
    Von felix90 im Forum Mobbing
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.09.2014, 02:42
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 08:54
  4. Mobbing wegen guten Noten...
    Von Mariella101 im Forum Mobbing
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 02:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •