Seite 3 von 10 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 24 von 75

Thema: selbstgeschriebene Gedichte

  1. #17
    Verleger Avatar von Waris
    Registriert seit
    12.01.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.188
    Danke
    174
    284 mal in 168 Beiträgen bedankt

    Standard

    read: Wer sucht, der findet nicht!

  2. #18
    Schreibkraft Avatar von WhiteFeather
    Registriert seit
    30.12.2007
    Ort
    47° 29′ N, 8° 45′ E
    Beiträge
    189
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Mein Gedicht über eine Schneeflocke (weil ich mir doch so sehr Schnee wünsche *seufz*)

    Eine Flocke, klein und weiss
    Fällt herunter ach so leis
    Ihre Formen und ihr Glanz
    Im Winde ein so schöner Tanz

    Eine Flocke, klein und fein
    Soll ein Teil des Ganzen sein
    Still und winzig ist sie bloss
    Doch in Herrlichkeit so gross

    Mlg, WhiteFeather
    ~~ what you leave behind is not what is engraved in stone monuments, but what is woven into the lifes of others ~~

  3. #19
    Neuling Avatar von Tunich Gut
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    gerne am meer
    Beiträge
    99
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard spontanes gedicht zu später stund

    allein in tränenschwerer Nacht
    voller Zweifel am leben
    für die menschheit halt ich Wacht
    nicht dem Tod ergeben

    oft schon stand er vor mir, in meinem zimmer
    doch Leben ward auch hier-
    und es wurd schlimmer

    kein Ausweg, keine Flucht
    einzig bleibt
    des Sehnenden Sucht

  4. #20
    Neuling Avatar von Tunich Gut
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    gerne am meer
    Beiträge
    99
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard um traurige zu trösten

    nach durchwachter nacht noch ein holpriges gedankenprodukt:

    wer
    tut sich mit oberflächlichem schwer,
    wie der taucher tief im meer?

    es sind die in-sich gekehrten
    vom leben beschwerten

    so wie am grunde dem taucher fehlt das licht,
    so sieht der tief-denkende die hoffnung nicht

    es sind die in-sich verkrochenen
    vom leben gebrochenen

  5. #21
    Neuling
    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    95
    Danke
    0
    1 Danke in einem Post erhalten.

    Standard

    der weg
    zwischen start und ende liegt der weg
    man verändert sich -
    oder verändert einen die umwelt?
    der weg ist die veränderung
    ist also unser ziel
    ist unser ziel das ende
    oder der weg?
    wer zögert, hat schon verloren.

  6. #22
    Neuling Avatar von Wolf der Jaeger
    Registriert seit
    11.08.2007
    Ort
    München
    Beiträge
    90
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Liebe

    ein altes wort,
    erinnert an ein lachen
    das vergangen ist
    als sie verging

    eine Träne

    für eine Erinnerung
    die bestehen bleibt
    wie das wort
    das sie beschreibt.
    "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion."
    - Voltaire
    Einem gescheiten Menschen fällt nichts leichter, als Argumente zu finden,
    welche ihn selbst überzeugen, das er recht tun würde, wenn er täte, was er tun möchte.
    - Aldous Huxley

  7. #23
    Neuling Avatar von Wolf der Jaeger
    Registriert seit
    11.08.2007
    Ort
    München
    Beiträge
    90
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Frieden

    Golden leuchten die Ziegel der Dächer in warmen Licht der untergehenden Sonne,
    im leichten Wind fliegt leise gelächter von glücklichen Kindern mit wonne,
    freundliche Farben decken Gärten und Strassen in bunte vielfalt und liebliche Töne,
    ein sammpfter Geruch von leckeren Speisen von der Natur all das Schöne,
    einladend und friedlich winkt ihr diesen abent zum abschied die welt
    ihr herz schägt ganz ruhig und still, bevor sie den Sprung wagt und fällt.
    "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion."
    - Voltaire
    Einem gescheiten Menschen fällt nichts leichter, als Argumente zu finden,
    welche ihn selbst überzeugen, das er recht tun würde, wenn er täte, was er tun möchte.
    - Aldous Huxley

  8. #24
    Neuling Avatar von Wolf der Jaeger
    Registriert seit
    11.08.2007
    Ort
    München
    Beiträge
    90
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    das Alte

    unter den mächtigen Mauern der neuen Feste
    tief in den Kellern von den Kerkern der Letzte
    fern vom Licht der Tage und Schatten der Nächte
    dort sind sie geblieben von dem Alten die Reste
    "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion."
    - Voltaire
    Einem gescheiten Menschen fällt nichts leichter, als Argumente zu finden,
    welche ihn selbst überzeugen, das er recht tun würde, wenn er täte, was er tun möchte.
    - Aldous Huxley

Seite 3 von 10 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Selfmade Gedichte
    Von Tisi im Forum Eigene Texte, eigene Gedichte etc.
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.08.2008, 17:17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •