Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 10

Thema: Selektive Wahrnehmung

  1. #1
    Roman Verfasser Avatar von Ibwh1968
    Registriert seit
    06.04.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.399
    Danke
    361
    374 mal in 299 Beiträgen bedankt

    Standard Selektive Wahrnehmung

    Krösus befragte das Orakel von Delphi, ob er gegen die Perser marschieren solle. Das Orakel prophezeite, "Wenn du das tust, wirst du ein mächtiges Reich zerstören."
    Das Perserreich zerschlagen, genial! Siegesgewiss mit der Prophezeiung des Orakels im Gepäck zog er los und…verlor!
    Was war passiert? Er ignorierte die Antwort des Orakels, das von ein mächtiges Reich sprach und eben nicht von einem Sieg über ein Reich.
    In seinem Wunsch nach einem kolossalen Triumph über seine Feinde, hörte er nur das, was er hören wollte. Was er überhörte, wenn nicht gar ignorierte, war die Rückfrage, welches Reich das Orakel mit der Prophetie meinte. König Krösus zerstörte sein eigenes Reich Lydien.

    Selektive Wahrnehmung, kennt ihr das?
    Gefühle sind nur Gefühle.
    Gefühle entstehen und vergehen,
    sie sind veränderbar und sie
    machen sich wichtig.

  2. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei Ibwh1968 für den sinnvollen Beitrag:

    Homunkulus (11.01.2017),uweko (11.01.2017)

  3. #2
    Nachwuchs Autor
    Registriert seit
    30.11.2011
    Ort
    350 km vor Berlin
    Beiträge
    873
    Danke
    140
    387 mal in 272 Beiträgen bedankt

    Standard

    Klar, immer dann, wenn ich in der Erwartung bspw frage, die eher nach Bestätigung als nach offener Meinung als Antwort sucht. Die selektive Wahrnehmung ist also eine Blockade der objektiven Lösung, weil der Gedankenfluss bereits kanalisiert ist und einen evtl. Kurswechsel behindert. Dahinter steckt die Angst, mit neuen Aspekten nicht umgehen zu können, um erfolgreich zu werden. Die Krankheit heutiger Politiker. Gegenmittel ist die Übung im Abstraktionsvermögen, die mir den vollständigen Wortsinn erst erschließt.

  4. #3
    Verleger Avatar von LukeHB
    Registriert seit
    10.04.2014
    Ort
    HB
    Beiträge
    2.618
    Danke
    678
    1.131 mal in 805 Beiträgen bedankt

    Standard

    Selektive Wahrnehmung von Männern kenne ich von mir selbst.

    Wenn meine Frau sagt:
    "Hör mal zu!
    Das hier ist ein einziges Durcheinander!
    Du und ich, wir machen jetzt sauber.
    Dein ganzes Zeug liegt auf dem Fußboden
    und wenn wir nicht bald waschen,
    läufst du bald ohne Klamotten herum.
    Du hilfst mir jetzt, und zwar sofort!"

    Dann verstehe ich:
    "Hör mal zu!
    Blablabla du und ich
    Blablabla auf dem Fußboden
    Blablabla ohne Klamotten
    Blablabla und zwar sofort!"

    Ich habe eben die Gabe, das Wesentliche sofort zu erkennen. Ich interpretiere da aber nichts rein wie Krösus, sondern nehme es wie es gesagt wurde.
    Orthographie, Grammatik und Interpunktion sind keine Spielwiese für Individualisten!

    "Warum passieren mir immer Sachen, die sonst nur dämlichen Menschen passieren?" (Homer J. Simpson)

  5. #4
    Bestseller Autor Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    1.782
    Danke
    861
    637 mal in 482 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hmh......interessantes Thema.

    Ich behaupte, wenn beispielsweise vier Personen sind, dann wird sie jeder etwas anders wahrnehmen.

    Ich kann mich gut an Situationen erinnern, in denen ich Gesagtes und Verhalten völlig falsch interpretiert habe. Habe mich emotional (für mich alleine) da rein gesteigert. Hinterher hat sich dann anhand rein sachlicher Fakten herausgestellt, dass ich auf einem völlig falschen Dampfer war.

  6. #5
    Neuling
    Registriert seit
    26.05.2016
    Beiträge
    72
    Danke
    15
    23 mal in 21 Beiträgen bedankt

    Standard

    Also mir passiert es ständig das ich aus meiner gefühlt objektiven Wahrnehmung Dinge einseitig und selektiv wiedergebe und so eine selektive Wahrnehmung meiner Statements fördere.
    Das muss ich wohl ändern.

  7. #6
    Roman Verfasser
    Themenstarter
    Avatar von Ibwh1968
    Registriert seit
    06.04.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.399
    Danke
    361
    374 mal in 299 Beiträgen bedankt

    Standard

    @LukeHB deine Wahrnehmung ist klasse!
    Das kenne ich alles sehr gut.
    @Homunkulus Ich neige auch dazu und verwirre damit meine Umwelt.
    @Mirjam Eine Freundin hat mir vorgeworfen, dass ich bestimmte Reaktionen nicht Wahrnehmen. Leider habe ich eher das Gefühl, das sie nicht Wahrnimmt, das ich bestimmte Reaktionen nicht Wahrnehmen will. Jetzt ist sie sauer. Verwirrend… Sie glaubt das ihre Wahrnehmung die einzig richtige ist. Ich habe aber jetzt keine Lust über die verschiedenen Wahrnehmungen mit ihr zu streiten.

    Habt ihr eine Methode zu erkennen wann eure Wahrnehmung selektiert wird? Oder lasst ihr es darauf ankommen. @LukeHB deine Wahrnehmung ist klasse!
    Gefühle sind nur Gefühle.
    Gefühle entstehen und vergehen,
    sie sind veränderbar und sie
    machen sich wichtig.

  8. #7
    Bestseller Autor Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    1.782
    Danke
    861
    637 mal in 482 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Ibwh1968 Beitrag anzeigen
    @Mirjam Eine Freundin hat mir vorgeworfen, dass ich bestimmte Reaktionen nicht Wahrnehmen. Leider habe ich eher das Gefühl, das sie nicht Wahrnimmt, das ich bestimmte Reaktionen nicht Wahrnehmen will. Jetzt ist sie sauer. Verwirrend… Sie glaubt das ihre Wahrnehmung die einzig richtige ist. Ich habe aber jetzt keine Lust über die verschiedenen Wahrnehmungen mit ihr zu streiten.
    Das wird auch nichts bringen. Ich denke, die Erfahrung muss sie von sich aus machen. Das ist ein Prozess.

    Zitat Zitat von Ibwh1968 Beitrag anzeigen
    Habt ihr eine Methode zu erkennen wann eure Wahrnehmung selektiert wird?
    In DEM MOMENT erkenne ich das gar nicht. NULL. Erst später, wenn ich das Ganze nochmal gedanklich durchgespielt habe.

    Es hat sich zumindest etwas geändert - ich nehme nicht mehr alles persönlich.

  9. #8
    Roman Verfasser
    Themenstarter
    Avatar von Ibwh1968
    Registriert seit
    06.04.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.399
    Danke
    361
    374 mal in 299 Beiträgen bedankt

    Standard

    Was mir auch passiert, wenn ich eine Mail/Nachricht schreibe. Dann denke ich, das liest sich höflich/nett/neutral etc.
    Wenn ich aber ein paar Stunden später noch mal draufschaue, merke ich, das ich zweideutig geschrieben habe. Vorher hatte ich eine komplett andere Wahrnehmung.
    Gefühle sind nur Gefühle.
    Gefühle entstehen und vergehen,
    sie sind veränderbar und sie
    machen sich wichtig.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verzerrte Wahrnehmung
    Von blindeye im Forum Liebe
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.11.2016, 12:31
  2. Wahrnehmung meiner Grenzen??
    Von Lena hofft :) im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.06.2015, 18:13
  3. Störung der Wahrnehmung
    Von waald im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.05.2015, 13:32
  4. Andere Wahrnehmung
    Von MrUnited im Forum Minderwertigkeitsgefühle
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.06.2013, 09:22
  5. Wahrnehmung von Problemen
    Von vido im Forum Neu bei Psychologieforum.de?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.06.2008, 22:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •