Seite 3 von 14 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 24 von 105

Thema: Soziopath voll durchtrieben auch schon mit 15?

  1. #17
    Nachwuchs Autor
    Registriert seit
    14.01.2014
    Beiträge
    604
    Danke
    186
    208 mal in 175 Beiträgen bedankt

    Standard

    Liee Saphira,

    das war kurz vor seinem 28. Lebensjahr. Oh,was Du da beschreibst, ich kenne es zu gut. Die Wutausbrüche meines Mannes und die Konsequenzen, habe ich 23 Jahre ertragen.
    Heute frage ich mich, wie ich das alles überlebt habe. Doch, ich habe Schaden genommen, mich aber gut erholt.

    Es waren grausame Jahre. Wenn man es Jemandem erzählt, der "solche Menschen" nie in Aktion gesehen hat, der denkt, man erzählt ihm einen "Räuberpistolenroman".

    Ja, mein Sohn ist vom Charakter her sein Vater, ich denke, noch schlimmer. Mein Sohn überschreitet Grenzen, was dann auch schon ins Strafrechliche reicht.
    Glaube mir, es tut sehr weh. Ich muss das so akzeptieren und annehmen. Ansonsten kann ich mein jetziges Leben vergesssen.

    Danke, für Dein Interesse.

    Du schreibst an Mari wie sehr sich der Junge Mühe gibt bei Euer Tochter. Oh ja Saphira, da geht es nicht nur um Sex, eher um Macht. Diese Menschen können sehr charmant sein.
    Auch ich bin darauf reingefallen, wähnte mich am Anfang meiner Beziehung damals im 7. Himmel.

    Als wir dann verheiratet waren und unsere 1. Wohnung hatte, zeigte sich der Wolf im Schafspelz. Als unser 2. Kind geboren war dachte ich das 1. Mal über Trennung nach. Da hat er sich wieder
    für eine Weile bemüht. Ich dachte und ging ihm immer wieder auf dem Leim, es wird sicher alles gut.

    Als er mich wieder voll "im Sack" hatte, ging es wieder los, noch schlimmer, es folgten bald darauf Schläge.
    Ach, ich will nicht alles schreiben.
    Hier im Netz gibt es so gute Möglichkeiten. Wir dürfen keine Diagnosen nennen oder stellen. Lies mal bei Soziopathen bzw. narzistischen Persönlichkeiten nach. Da wirst Du viele Verhaltensweisen
    finden.
    lg AnJa21

  2. Der folgende Benutzer bedankte sich bei AnJa21 für den sinnvollen Beitrag:

    Saphira2016 (10.01.2017)

  3. #18
    Nachwuchs Autor
    Registriert seit
    14.01.2014
    Beiträge
    604
    Danke
    186
    208 mal in 175 Beiträgen bedankt

    Standard

    ach, ich habe gerade das nächste von Dir gelesen. "Hörig sein", ja genau durch diese Menschen können diese Leute ihr eigenes "ICH" gut aufpolieren.

    Sofern Du anfängst sie zu kritisieren, erlebst Du wüste Horrorszenarien.

    Gut, dass Deine Tochter von ihm weg ist. Ich denke, sie wird wieder vertrauen können, es braucht seine Zeit. Vor allem muss sie auf die "Zeichen" achten.
    In der 1. Verliebtheit will man sie nicht war haben.
    lg AnJa21

  4. Der folgende Benutzer bedankte sich bei AnJa21 für den sinnvollen Beitrag:

    Saphira2016 (10.01.2017)

  5. #19
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    15.12.2016
    Beiträge
    53
    Danke
    34
    4 mal in 4 Beiträgen bedankt

    Standard

    Liebe Anja,
    Danke für dein Feedback...Sehr lieb von dir deine eigenen Erfahrungen zu erzählen, da fühlt man sich nicht so allein.
    Anfangs wusste ich gar nicht das es "sowas" gibt. Schon gar nicht bei einem "noch"-Kind...Man traut einem Kind doch nicht solche niedertracht zu!
    Anzeichen...jaaaaaaa...Ich glaube wenn er bereits Anfang 20 gewesen wäre...dann wären wir nicht so nachgiebig bei manchen Dingen gewesen...so haben wir viel der Pubertät und den wirren Verhältnissen mit der Elterntrennung zugeschrieben und er hat damit ziemlich leichtes Spiel gehabt ...
    Lange habe ich mich geweigert zu glauben das das alles Absicht und Ausbeutung war...alles, wirklich alles was nach Zuneigung aussah nur gespielt war...Das macht mich fassungslos ...Ein KIND .....pühh....
    LG
    Saphira

  6. #20
    Moderator Avatar von Mariposa
    Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    6.811
    Danke
    2.365
    3.787 mal in 2.652 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Saphira,

    ich kann wirklich nur sagen dass es gut ist dass sich deine Tochter von ihm gelöst hat.
    Habe auch so meine Erfahrungen mit solchen Menschen gemacht, ähnlich wie es AnJa beschreibt.
    War 16 als ich ihn kennenlernte, war 27 Jahre mit ihm zusammen, viele Jahre davon mit ihm verheiratet, 3 Kinder mit ihm bekommen.
    Beschäftige dich besser nicht zu sehr mit seinem Charakter, wir können das nicht nachvollziehen....
    Ganz sicher gibt es Gründe warum Menschen so werden oder sind, was jedoch keine Entschuldigung sein kann.
    LG Mari (privat)
    Damit das Forum nicht zur Linksammlung wird, dann vllt bald jeder externe Instanzen zur Untermauerung seiner Ansichten zitiert, wollen wir Meinungs-/Erfahrungsaustausch im Dialog fördern, der die Schreiber u. ihre individ. Geschichten in den Vordergrund stellt, um nachzvollziehen, auf welchem pers. Hintergrund die individ. Meinung entstanden ist, damit es möglich wird, andere (und sich selbst) besser zu verstehen. Erlaubt sind nur Links zu: FAZ, Zeit, Die Welt, Südd. Zeitung, Der Standard (AT), Stern.de, Focus.de, Die Presse (AT), Format.at, NEWS.at, GEO, psychologie heute, spiegel.de, duden.de, aerzteblatt.de, therapie.de, wikipedia, youtube/vimeo/MyVideo, sofern Musik und Spielfilmtrailer.

  7. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei Mariposa für den sinnvollen Beitrag:

    mops (11.01.2017),Saphira2016 (10.01.2017)

  8. #21
    Neuling Avatar von Magier
    Registriert seit
    06.01.2017
    Beiträge
    83
    Danke
    25
    23 mal in 19 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hi Saphira,

    du hast ja nun schon einiges zu dem Thema geschrieben und ich bin wie Mariposa der Ansicht, dass es gut ist, dass deine Tochter sich von ihm gelöst hat. Trotzdem verbleibt bei mir der Eindruck, sein Verhalten hat dich stark gekränkt. Vielleicht ist er wirklich nur sehr vernachlässigt und verstrickt. Ich will ihn nicht in Schutz nehmen, da ich ihn persönlich nicht kenne. Aber du bist schon sehr involviert, obwohl er euer Leben längst verlassen hat. Bei Straftaten ist ohnehin die Polizei der richtige Ansprechpartner.

    Viele Grüße
    Magier
    Zügle deinen Groll! ~ Horaz

  9. #22
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    15.12.2016
    Beiträge
    53
    Danke
    34
    4 mal in 4 Beiträgen bedankt

    Standard

    Danke Mari,
    Ohweia, da ist dir sicher auch einiges nicht erspart geblieben, das tut mir leid...27 Jahre sind eine lange Zeit...Darf ich fragen ob du nichts bemerkt hast oder ob du die Anzeichen "beiseite" geschoben hast? Wenn man so jung ist hat man halt eine rosarote Brille auf...
    Der Junge hat z. B. Ganz oft auch mit anderen Mädels geschrieben...Im Normalfall wird man spätestens dann ja hellhörig...Aber drauf angesprochen warum er das macht und das er damit seiner Freundin weh tut, hat er das anfangs abgetan mit "Langeweile" oder "keine Ahnung warum" schien er wirklich traurig, hat gesagt er weiss nicht warum er das macht ...Trotzdem immer wieder gemacht, wieder drauf angesprochen...hat er teils sogar Tränen vergossen und gesagt wir sollen ihm helfen, Liebe beteuert, er möchte das sein lassen.....
    Wir haben ihm immer wieder geglaubt....Ich hab gedacht, wenn jemand weint, dann lügt er nicht...Ein KIND....hab ich gedacht...
    Ja ich weiss mittlerweile das wir das nicht nachvollziehen können, ich versuchs irgendwie trotzdem manchmal, wobei mir die Vorstellung das er krank ist trotzdem hilft, ich glaub ich fände es fast schlimmer wenn er komplett überlegend ein arschloch wäre...Wobei das im Endeffekt ja keinen Unterschied macht. Ich hab halt soviel drüber nachgedacht weil ich gedacht habe wir hätten ein vertrauensverhältnis miteinander, ich glaube immer an das Gute im Menschen und plötzlich war das falsch...Die Vorstellung ist merkwürdig wenn man sich auf einmal so hintergangen fühlt..
    Und an die ganzen folgenden Mädels die er noch kaputt macht darf ich auch nicht denken...
    LG
    Saphira

  10. #23
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    15.12.2016
    Beiträge
    53
    Danke
    34
    4 mal in 4 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Magier,
    Ja du hast recht, ich bin sehr gekränkt....Man will helfen...wir haben ihn bei uns wohnen, duschen, essen lassen, hab mich gekümmert weil ich dachte das fehlt ihm. Ich hab nichts dafür erwartet, allerdings natürlich auch keine lügen und verarsche...Und plötzlich muss man einsehen das es falsch war ihm zu vertrauen...ja, muss ich zugeben ist etwas schwierig, zumal das für meine tochter nur schwer zu begreifen war und traurig ist das sie davon ausgehen muss das monatelang die grosse liebe nur gebeutelt war...
    Und nein, mittlerweile sind noch ein paar Dinge passiert und ans Licht gekommen wo ich mir nun zu 99 %sicher bin das es so sein muss wie ich denke...es passt einfach gänzlich alles, bis zum i-tüpfelchen, so daß man es einfach nicht mehr leugnen kann....Das blöde ist halt, das man sich ständig sieht weil wir in direkter Nachbarschaft wohnen, Garten an Garten...
    LG
    Saphira

  11. #24
    Moderator Avatar von Mariposa
    Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    6.811
    Danke
    2.365
    3.787 mal in 2.652 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Saphira,

    ich deute es mal so: deine Tochter hat möglicherweise von dir oder euch Eltern gutes Handwerkszeug mitbekommen, dass aus der Beziehung keine ganz lange wurde.
    Ich hatte solches Handwerkzeug nicht.
    Anfangs war er ja auch anders, durch ihn ist es mir mit damals 16 gelungen meinen Vater, während er mich mal wieder windelweich schlug, auszulachen, und es war das letzte mal, wohl wegen dem auslachen.
    Kinder die mit Gewalt groß werden lernen manchmal: wenn mich jemand verletzt bedeutet das nicht, dass ich nicht geliebt werde, denn (nahezu) alle Kinder lieben ihre Eltern, auch die, die nicht gut behandelt werden.
    Vermutlich hab ich damals unbewusst meinen Vater gegen meinen Exmann ausgetauscht - vom Regen in die Traufe gefallen...
    Im Nachhinein bezeichne ich seine Entwicklung wie die Verwandlung von Dr.Jekyll in Mr. Hyde.
    Tränen, Gefühle, liebe Saphira, werden oft geschauspielert - man schaut sich ab was andere in vergleichbaren Situationen tun.
    Ziel und Beweggrund jeder Handlung ist der persönliche Vorteil.
    Manchmal gehört dazu auch liebenswürdig-erscheinen/sich geben.
    Ist allerdings leider nur Mittel zum Zweck.
    Ja ich dachte auch ich könne meinen Exmann "retten", denn auch er hatte ja keine schöne Kindheit.
    Heute ist er das Ebenbild seiner Eltern...
    Solche Menschen können viel Energie rauben, Menschen auslaugen. Wahrscheinlich ist das der Grund weshalb du nicht so schnell abschließen kannst.
    LG Mari (privat)
    Damit das Forum nicht zur Linksammlung wird, dann vllt bald jeder externe Instanzen zur Untermauerung seiner Ansichten zitiert, wollen wir Meinungs-/Erfahrungsaustausch im Dialog fördern, der die Schreiber u. ihre individ. Geschichten in den Vordergrund stellt, um nachzvollziehen, auf welchem pers. Hintergrund die individ. Meinung entstanden ist, damit es möglich wird, andere (und sich selbst) besser zu verstehen. Erlaubt sind nur Links zu: FAZ, Zeit, Die Welt, Südd. Zeitung, Der Standard (AT), Stern.de, Focus.de, Die Presse (AT), Format.at, NEWS.at, GEO, psychologie heute, spiegel.de, duden.de, aerzteblatt.de, therapie.de, wikipedia, youtube/vimeo/MyVideo, sofern Musik und Spielfilmtrailer.

Seite 3 von 14 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. War mein Ex-Freund ein Soziopath?
    Von Krümmelchen im Forum Scheidung / Trennung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.06.2016, 13:34
  2. soziopath , ja oder nein ....
    Von eiskalterengel im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.06.2015, 23:48
  3. Wie fühlt sich ein verliebter Soziopath?
    Von wavecrash im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.2014, 21:11
  4. Ist er ein Soziopath?
    Von Leia im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.11.2011, 18:50
  5. der soziopath und die narzisstin
    Von decadence im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 17:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •