Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 9 bis 12 von 12

Thema: Was haltet ihr von der Auge um Auge Methode in Sachen Erziehung?

  1. #9
    Roman Verfasser Avatar von Ibwh1968
    Registriert seit
    06.04.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.406
    Danke
    381
    380 mal in 303 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von LukeHB Beitrag anzeigen
    Struwelpeter meinte in meiner Kindheit noch: "Was Du nicht willst, dass man dir tu', das füg' auch keinem andern zu."

    Kennt hier noch jemand Struwelpeter? Gibt's den noch?
    Struwwelpeter… oja den Spruch kenne ich. Den haben mir Mitschüler in meiner Grundschulzeit oft genannt. Ich auch zu anderen, war sehr geläufig.
    Gefühle sind nur Gefühle.
    Gefühle entstehen und vergehen,
    sie sind veränderbar und sie
    machen sich wichtig.

  2. #10
    Schreibkraft
    Registriert seit
    02.01.2017
    Beiträge
    102
    Danke
    1
    23 mal in 20 Beiträgen bedankt

    Standard

    Damit bin ich groß geworden.
    Muss wohl die einzige aein, die den kannte, wenn ich mir mein Leben so angucke...

  3. #11
    Bestseller Autor
    Registriert seit
    06.04.2015
    Beiträge
    1.675
    Danke
    42
    616 mal in 443 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von LukeHB Beitrag anzeigen
    . Struwelpeter meinte in meiner Kindheit noch: "Was Du nicht willst, dass man dir tu', das füg' auch keinem andern zu."

    Kennt hier noch jemand Struwelpeter? Gibt's den noch?
    Ja, klar der Spruch macht Sinn, benutzte ich auch.

    Kommt nur komisch wenn Eltern erst den Spruch zitieren, und dann ihre Kinder schlagen. Oder ähnliches........

    Ich kenne es so das dieser Spruch für Kinder galt, Eltern predigten das zwar heilten sich aber selber nicht daran, schließlich stehen sie ja höher in der Hackordnung.......ja ja lang lang ist es her

  4. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei Ricarda66 für den sinnvollen Beitrag:

    Blase (14.01.2017),Ibwh1968 (11.01.2017)

  5. #12
    Roman Verfasser
    Registriert seit
    01.03.2014
    Ort
    irgendwo in Hessen
    Beiträge
    1.011
    Danke
    483
    395 mal in 296 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich denke es gibt Situationen, in denen es angebracht sein kann dem Kind zu zeigen oder zu spiegeln, was es da macht. Aber in den meisten Fällen denke ich, dass das Kind durchaus weiss, was es tut und es mit seiner Handlung "nervt". Oft erlernt das Kind durch "negative" Aufmerksamkeit, dass es eben erst durch Stress machen zu einer persönlichen Zuwendung gelangt.
    Bei meinen Kindern hat es völlig gereicht, wenn ich ihnen erklärt habe, was eine Steckdose ist und was da rauskommt. Ich weiss aber auch, dass normales Finger rein machen nicht wirklich gefährlich ist. So kleine Finger gibt es nicht, die durch die Öffnung bis zum Kontakt kommen, erst das Benutzen von Gegenständen wie Stricknadel usw. sind lebensgefährlich. Hier habe ich es aber vermieden, meine Kinder erst überhaupt aufmerksam zu machen.
    Oft ist das Bild der Dinge, die das Kind "nicht" machen soll, für das Kind besonders verlockend. Wenn ich dem Kind sage, geh nicht über die Straße, vordere ich es neurologisch gesehen geradezu dazu auf dies zu tun. Viel geschickter ist es zu sagen, bleib auf dem Gehweg stehen. Oder nur bis zur nächsten Straße. Noch nie hat dann eines meiner Kinder einfach die Straße überquert. (und wir haben hier viele Straßen).
    Es gibt viele Möglichkeiten für die Eltern über die Komunikation die Kinder dazu zu bewegen, das "richtige" bzw erwünschte zu tun. Da sind Schläge allermeistens nicht nötig, auch nicht im Affekt, weil die Steckdose ja so gefährlich ist.
    Wenn es aber soweit ist, dass das Kind mit dem Kochlöffel zu haut, gerade wenn es weh tut halte ich es für geschickter eben nicht zu reagieren. Eine Reaktion egal welcher Art ist meistens das, was ein Kind erwartet und auch erhalten möchte. Aber natürlich sind wir alle ja nur Menschen und es ist nicht immer leicht angemessen zu reagieren. Aus der Sicht meiner Kinder habe ich ihnen sicherlich auch schon mal Gewalt angetan, wenn ich ihnen das Handy abnehme, damit sie mal die Hausaufgaben machen.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Inneres Auge
    Von Puma95 im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 19:46
  2. Inneres Auge bei der Meditation
    Von A Day In The Life im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 03:24
  3. Drittes Auge
    Von HopelessChaos im Forum Träume
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.2010, 19:12
  4. Inneres Auge blind...
    Von Blinder Hahn im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 02:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •