Seite 2 von 10 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 78

Thema: Was hilft euch bei Menstruationsbeschwerden?

  1. #9
    Roman Verfasser
    Themenstarter
    Avatar von Cailynn
    Registriert seit
    03.02.2015
    Ort
    RLP
    Beiträge
    1.022
    Danke
    461
    663 mal in 422 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Berndchensfrau Beitrag anzeigen
    Ich hasse die Periode wortwörtlich. Noch nicht einmal wegen möglichen Schmerzen, sondern wegen der fehlenden Bewegungsfreiheit. Jedenfalls empfinde ich es so. Ich bin daher auch froh darüber, dass meine Periode nachts und nicht tagsüber verstärkt auftritt. Manchmal ist es auch so, dass ich innerhalb meiner Periode einen Tag nichts habe. Kennt ihr dies auch?
    Hm ne... bei mir ist das nicht so. Eher umgekehrt. Ich habe das Gefühl dass der Blutfluss nachts eher zurück geht (vielleicht durch das Liegen??) und er tagsüber stärker ist, da hilft aber vll auch die Schwerkraft nach? Die ersten 3 Tage ist es am stärksten, ab dem 4. Tag geht es langsam weg, manchmal ist der Blutfluss dann auch schon gestoppt, kommt drauf an. Aber so 4-6 Tage habe ich sie immer.
    Wie ist deine Frage gemeint? Hast du mitten drin einen Tag nichts und am nächsten Tag blutet es wieder? Das hatte ich bisher noch nie.
    Was ich schonmal hatte waren schwache Zwischenblutungen, hatte ich aber auch erst 2 Mal in meinem Leben.

    Gute Nacht alle
    fairytales don´t always have a happy ending, do they?

  2. #10
    Berndchensfrau
    Gast

    Standard

    "Wie ist deine Frage gemeint? Hast du mitten drin einen Tag nichts und am nächsten Tag blutet es wieder?"

    Ganz genau!

  3. #11
    Bestseller Autor Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    1.784
    Danke
    861
    638 mal in 483 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Cailynn Beitrag anzeigen
    Ich wollte demnächst mal einen Termin bei meiner Gynäkologin machen und mich beraten lassen.
    Das Problem ist meine Vorgeschichte: ich müsste eigentlich regelmäßig zu Kontrolluntersuchungen gehen weil ich im Juni 2012 große Ovarialzysten hatte von denen eine geplatzt ist und ein dabei ein Blutgefäß am Eierstock beschädigt hat. Ich bin dann am linken Eierstock operiert worden weil es in den Bauchraum geblutet hat.
    Es wäre also wichtig ich würde mich regelmäßig untersuchen lassen. Ich denke dass ich vielleicht auch deshalb während der Periode mehr Probleme habe als andere, weil der Eierstock schon operiert wurde und ich leider Verwachsungen im Bauch habe von der OP.
    Das solltest du auf jeden Fall tun. Fachfrau bin ich nicht, aber ich könnte mir vorstellen, dass es einen Zusammenhang mit deiner OP gibt. Ist irgendwann mal beim Arzt das Stichwort Endometriose gefallen?

    Zitat Zitat von Cailynn Beitrag anzeigen
    Ich frage mich in solchen Momenten immer, was haben die Frauen vor 200 Jahren gemacht? Oder vor 300 Jahren? Als es noch keine Pille, keine Schmerztabletten gab? Wie haben die diese teils heftigen Schmerzen behandelt...?
    Die Frauen hatten damals ein völlig anderes Leben:

    Sie hatten nicht so früh ihre Periode, wie wir heute. Eine Großtante hat mir erzählt, dass sie schon 16 oder 17 war.

    Erst einmal verheiratet waren viele Frauen entweder schwanger oder haben gestillt. Wenn ich meine Uroma als Rechenbeispiel nehme: 9 Kinder + 1 Fehlgeburt, jedes Kind lange gestillt. Da komme ich schon locker auf ca. zwanzig Jahre, in denen sie keine Periode hatte. Zu beneiden waren diese Frauen im Rückblick trotzdem nicht.

    Stoffbinden, die gewaschen werden mußten, Plumpsklo im Freien, keine Duschen.......will ich mir gar nicht vorstellen.

  4. #12
    Roman Verfasser Avatar von Ibwh1968
    Registriert seit
    06.04.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.406
    Danke
    381
    380 mal in 303 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Cailynn Beitrag anzeigen

    Und, wenn die Frage nicht zu intim ist, trifft es bei euch zu, dass Selbstbefriedigung oder Sex gegen die Krämpfe hilft? Das habe ich jetzt auch schon ein paar Mal gehört.
    t.
    Selbst wenn es helfen würde, hätte ich absolut kein bock drauf
    Gefühle sind nur Gefühle.
    Gefühle entstehen und vergehen,
    sie sind veränderbar und sie
    machen sich wichtig.

  5. #13
    Bestseller Autor Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    1.784
    Danke
    861
    638 mal in 483 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Cailynn Beitrag anzeigen
    Und, wenn die Frage nicht zu intim ist, trifft es bei euch zu, dass Selbstbefriedigung oder Sex gegen die Krämpfe hilft? Das habe ich jetzt auch schon ein paar Mal gehört.
    Dann will ich auf den Punkt auch nochmal eingehen. Wenn ich Schmerzen ohne Ende hätte (habe ich selten), dann habe ich gaaanz sicher keine Lust auf Sex. Egal ob zu zweit oder mit mir alleine.

    Wenn du in dem Moment anders empfindest, dann probier's halt einfach aus.

  6. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Mirjam für den sinnvollen Beitrag:

    Ibwh1968 (16.11.2016)

  7. #14
    Berndchensfrau
    Gast

    Standard

    Davon habe ich noch nie etwas gehört. Ich habe aber mal gehört, dass die Frau, wenn sie ihre Periode hat, "ralliger" sein soll.

  8. #15
    Moderator Avatar von siddhi
    Registriert seit
    21.05.2015
    Ort
    Auf Reisen...
    Beiträge
    2.279
    Danke
    2.840
    2.553 mal in 1.672 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Cailynn,

    Habe gerade gelesen, dass Übungen für das Becken bei Regelschmerzen helfen können. Zudem stand da:

    Regelschmerzen sprechen gut auf Entspannungstechniken an. Empfehlenswert sind Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson, Yoga und Qigong. Krankenkassen, Gesundheitszentren und Volkshochschulen bieten diese Kurse häufig kostenlos oder zu einem geringen Kostenbeitrag an.
    Hast Du sowas schon mal probiert? Würde vielleicht helfen, da Dir die Regel ja noch eine ganze Weile erhalten bleiben wird.

    Vor allem würde ich aber mal die Ärztin konsultieren und abklären, ob wirklich alles i.O. ist.

    LG siddhi (privat)
    Ein Leben ohne Freude ist wie eine weite Reise ohne Gasthaus. (Demokrit)

  9. #16
    Roman Verfasser Avatar von Ibwh1968
    Registriert seit
    06.04.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.406
    Danke
    381
    380 mal in 303 Beiträgen bedankt

    Standard

    Wenn die Blutung zwischendurch wegbleibt, wie oben erwähnt, sollte man den Arzt aufsuchen. Könnten auch Myome oder ähnlichens sein….
    Gefühle sind nur Gefühle.
    Gefühle entstehen und vergehen,
    sie sind veränderbar und sie
    machen sich wichtig.

Seite 2 von 10 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was hilft??
    Von blasterMaster im Forum Depression
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.10.2012, 21:44
  2. Was mir hilft
    Von Ste im Forum Genesung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2011, 12:18
  3. Neu, hoffe das es hilft
    Von SpiritOfLife im Forum Neu bei Psychologieforum.de?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 23:42
  4. Bitte hilft mir
    Von Azeri im Forum Mobbing
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 13:10
  5. Wer hilft bei Aggressionen...
    Von Florian im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.10.2009, 02:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •