Seite 2 von 12 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 89

Thema: Wenn Idole sterben

  1. #9
    Bestseller Autor Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    1.782
    Danke
    861
    637 mal in 482 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von moehin Beitrag anzeigen
    Ich bin auch immer" etwas" kreativ gewesen, aber nie so authetisch wie es richtig gewesen wäre....so wie es mein Stil wäre.

    ich bin traurig, das ich nie den Mut hatte, meinen Weg zu gehen. Jetzt habe ich mehr Mut, aber ich bin so ohne Drive.

    Ich brauche den Druck des Überlebens. Manchmal wünschte ich mir, jemand würde mich ins eiskalte Meer werfen, damit ich endlich zeige was ich inzwischen drauf habe.

    Ich bin gesünder geworden. ich kann es schaffen, aber die bequemlichkeit bremst mich aus.

    Und bei Dir?
    Gute Frage....wie ist das bei mir?

    Dass die Bequemlichkeit einem ausbremst, das kenne ich von mir auch! Zumindest was meine Beziehung anbelangt.

    Beruflich kann es sein, dass es mittelfristig eine Veränderung geben kann, da habe ich (diesmal) keine Angst, mutig zu sein.

    In dem Alter ist man (meiner Meinung nach) zu jung, um alles (was nicht paßt) wie gehabt weiterzumachen und für manches wiederum fast schon zu alt......

    Alles in allem könnte es bei mir aber schlechter sein....

  2. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Mirjam für den sinnvollen Beitrag:


  3. #10
    Schreiberling Avatar von Seidenschnabel
    Registriert seit
    26.10.2015
    Ort
    Nimmerland
    Beiträge
    432
    Danke
    144
    303 mal in 198 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von moehin Beitrag anzeigen
    Wer gefällt dir heute?
    Johnny Depp finde ich gut, der macht wirklich tolle Filme, auch jenseits des Mainstream. Tim Burton, weil er so herrlich abgedrehte Filmwelten entwickelt. Carlos Santana, weil seine Musik einfach gute Laune macht. Thorsten Sträter, weil er mich zum Lachen bringt.
    Wen ich noch richtig klasse finde, ist Gerburg Jahnke, eine der ehemaligen Missfits. Eine wunderschöne und interesssante Frau mit einem großartigen Humor. Die ist schon ein bißchen ein Vorbild, ich hoffe, dass ich mit 60 auch noch so gut drauf bin und so toll aussehe.

    Wen findest du denn so richtig gut?
    Liebe Grüße von Seidenschnabel

    Sei immer du selbst. Außer, du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn.

  4. #11
    cats49
    Gast

    Standard

    Um jetzt wirklich echter Fan eines Künstlers zu sein so weit geht mein Interesse eigentlich nie.
    Musik kann mich spontan in einem Konzert begeistern aber das ich mir die CD dann zuhause
    anhöre, nein eher nicht.
    Was mich berührt hat waren der Tod von Udo Jürgens und James Last.
    Weil ich beide noch wenige Wochen vorher im Konzert gesehen hatte.
    Wenn ein Prominenter stirbt wird man mit der eigenen Endlichkeit die zumindestens ich
    allzu gerne ausblende konfrontiert.
    Als ich gelesen habe das Maja Maranow gestorben ist bin ich innerlich schon kurz
    zusammengezuckt und habe gedacht die war ja kaum älter als ich.
    Hmm, ja ja, die Verdrängung.

  5. #12
    Gesperrt
    Themenstarter

    Registriert seit
    13.01.2015
    Beiträge
    2.589
    Danke
    4.026
    2.319 mal in 1.601 Beiträgen bedankt

    Standard

    Tim Burton war mir kein Begriff, aber Planet der Affen war schon früher mein Ding und daher finde ich seine idee diesen Film wiederauferstehen zulassen super!

    Gerburg Jahnke und Johnny Depp auch mein Ding.

    Ich liebe die alten Musiker der 70er und 80er sowieso, die die Musikgeschichte geprägt haben
    aber auch jetzt gefallen mir viele Künstler gut.
    da geh ich im Detail drauf später ein, wenn ich nüchtern bin...verzeih!
    zuviel der intelektuellen Leistung.

  6. #13
    Gesperrt
    Themenstarter

    Registriert seit
    13.01.2015
    Beiträge
    2.589
    Danke
    4.026
    2.319 mal in 1.601 Beiträgen bedankt

    Standard

    cats, ich finde es so schade für dich, das du so viel Zeit verloren hast, in der Du Musik genießen und verehren konntest. Aber!
    Sowas kannst Du noch immmer nachholen. Guck doch mal bei YOUTUBE unter James Last, UDO JÜRGENS UND Maja Maranow (kenn ich gar nicht...muss direkt ma gucken) und lass dich inspirieren.

    Musik ist das beste überhaupt. Egal ob arm oder reich. Musik ist ein Geschenk was dir keiner nehmen kann!

  7. #14
    Bestseller Autor Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    1.782
    Danke
    861
    637 mal in 482 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von cats49 Beitrag anzeigen
    Was mich berührt hat waren der Tod von Udo Jürgens
    Mich auch. Von der Musik mal abgesehen, "hatte der Mann was" - auch wenn er eine andere Generation war.

  8. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Mirjam für den sinnvollen Beitrag:


  9. #15
    Gesperrt
    Themenstarter

    Registriert seit
    13.01.2015
    Beiträge
    2.589
    Danke
    4.026
    2.319 mal in 1.601 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich habe jetzt verstanden wer Maja Maranow ist. ich weiß natürlich jetzt auch das sie eine deutsche Schauspielerin war. habs mal wieder nicht mitbekommen, weil ich nie TV schau. Ich fand sie immer toll. Tod mit 54 Jahren. Oh Mann! PuH!

  10. #16
    Verleger Avatar von Physalis
    Registriert seit
    20.03.2011
    Ort
    Alte Bundesländer, Süd-Westen
    Beiträge
    7.315
    Danke
    729
    1.626 mal in 1.258 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich bin kein wirklicher Fan von Prominenten, aber manche, die schon verstorben sind, mochte ich sehr gern.

    Als Kind hat es mich sehr getroffen, als Heinz Rühmann starb.

    Später Michael London. Ja, ich war in Little Jo von Bonanze richtig verknallt.

    Ganz tragisch: Patrick Swazy. Damals in "Nachricht von Sam" - unvergesslich. Und - ja, lacht ruhig - schon in Dirty Dancing. Mein Gott, was für ein toller Mann.

    2014 dann Robin Williams. Das hat mich ins Mark getroffen. Ich war begeistert von diesem Schauspieler.

    Aber auch der Tod von Whitney Houston, von Michael Jackson....
    In Bodyguard, wo sie ihr "I will always love you" sang war ich mit meinem ersten Freund.

    Das sind Menschen, die waren einfach immer da, seitdem wir da sind.

    Als ich heute von David Bowie las musste ich an eine Frau denken, die ich vor ca. 20 Jahren in einem Sprachkurs kennen lernte. Sie war ein ganz extremer Bowie-Fan. Wie es ihr heute wohl dabei ging?

    EDIT: Der Tod von Maya Maranow hat mich auch erschüttert. So eine sympathische, begabte, attraktive Frau.

    Tja, und Udo Jürgens. Schon eine Generation vor meiner, aber auch ein Mensch, der kaum wegzudenken ist.

Seite 2 von 12 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Angst vor dem Tod, bzw. zu sterben
    Von b-tina im Forum Ängste
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.05.2016, 22:57
  2. Wie bekommt man die Zeit rum,wenn man nicht sterben kann
    Von SterbenIstHoffnunglos im Forum Krisenintervention und Notfallseelsorge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.04.2015, 22:00
  3. Ich will endgültig sterben
    Von AllesIstAus im Forum Depression
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.04.2015, 21:58
  4. Angst zu sterben
    Von Jasmin25 im Forum Ängste
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.05.2014, 20:12
  5. sterben
    Von Ashe im Forum Ängste
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 20:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •