Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 65

Thema: Wider der gefährlichen Macht der Medien!

  1. #9
    Verleger Avatar von mops
    Registriert seit
    17.10.2011
    Ort
    b. Berlin
    Beiträge
    5.769
    Danke
    888
    1.599 mal in 1.320 Beiträgen bedankt

    Standard

    Es ist fast 50 Jahre her!

    Die Erwachsenen Antworteten oft empört: "Ich rege mich doch nicht auf!"

    Nach längerem Grübeln kam ich zu dem Schluss:
    "Der Mensch regt sich über alles und nichts auf! Jeder regt sich über jeden auf! Ich rege mich auf. Nah und! Aufregen gehört zum menschlichen Leben dazu!"

    Vollkommenheit ist wie der Glaube deine Gefühle ausschalten zu können und damit Fehlerfrei sein zu können!
    Du kannst dich drehen und wenden soviel Du willst, du bleibst nicht Fehlerfrei!

    Du musst deine Gefühle anerkennen, dann kannst du sie steuern.


    gruss mops

  2. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei mops für den sinnvollen Beitrag:

    ackethanashl (10.01.2017),Rainer-JGS (03.01.2017)

  3. #10
    Nachwuchs Autor
    Registriert seit
    30.11.2011
    Ort
    350 km vor Berlin
    Beiträge
    888
    Danke
    146
    404 mal in 282 Beiträgen bedankt

    Standard

    bei dem z.B. auch unser Altkanzler Helmut Schmidt dabei ist.
    Dabei war!

    Grundsätzlich gebe ich Dir recht. Die Medienflut kann ein Mensch nicht mehr verkraften. Als meine älteste Tochter vom Kindergarten in die Schule wechselte, kam es kurz davor zum Amoklauf von Winnenden. Eine Kindergärtnerin fühlte sich wohl genötigt, den Kindern davon berichten. Meine Tochter musste ich lange davon überzeugen, wie selten sowas vorkommt, denn sie wollte plötzlich nicht mehr zur Schule. Auch der Kindersender KIKA berichtete darüber. Die "Kindernachrichten" dieses Senders sind bei mir seitdem auch auf dem Index. Diese berichten in ganz merkwürdiger Weise von Dingen, die Kinder noch nicht verkraften. Ich glaube, dass da ein Abstumpfen passiert, das eine Gewöhnung nach sich zieht, die Kindern solch grausame Welt als normal erscheinen lässt. Sie werden als Erwachsene davon nicht mehr allzu ergriffen sein. Gleiches gilt für Erwachsene, die oft solche Hiobsbotschaften konsumieren.
    Geändert von uweko (03.01.2017 um 09:16 Uhr)

  4. Die folgenden 3 Benutzer bedankten sich bei uweko für den sinnvollen Beitrag:

    ackethanashl (10.01.2017),Corax (06.01.2017),Rainer-JGS (03.01.2017)

  5. #11
    Verleger Avatar von LukeHB
    Registriert seit
    10.04.2014
    Ort
    HB
    Beiträge
    2.639
    Danke
    680
    1.141 mal in 813 Beiträgen bedankt

    Standard

    Die Modernen ...Medien rauben uns enorm viel Energie
    Stimmt. Das liegt aber nicht an den Möglichkeiten/Medien selber, sondern an der Selbstdisziplin jedes einzelnen. Die Medien sind ja nur ein Angebot, welches man auch ausschlagen kann (wie Du es tust).
    die böse, seelenverschmutzende Macht der Medien
    Sie haben keine Macht und sind auch nicht böse. Paracelsus hat schon früh erkannt: "Die Dosis macht das Gift!"

    Mein Grundbedürfnis an Informationen wird mit 30sec. Nachrichten nicht gedeckt. Wie soll ich weltoffen sein, wenn ich mich verschließe?

    Lies dir doch mal bitte langsam und kritisch deinen Eingangspost durch. Alle Punkte, mit Ausnahme der Geselligkeit in Punkt 8, sind sehr kritisch und negativ geprägt. Ich erkenne hier keinen lebensfrohen, lebensbejahenden Menschen. Das ist sehr schade.
    Orthographie, Grammatik und Interpunktion sind keine Spielwiese für Individualisten!

    "Warum passieren mir immer Sachen, die sonst nur dämlichen Menschen passieren?" (Homer J. Simpson)

  6. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei LukeHB für den sinnvollen Beitrag:

    ackethanashl (10.01.2017),Draugr (09.01.2017)

  7. #12
    Nachwuchs Autor
    Registriert seit
    30.11.2011
    Ort
    350 km vor Berlin
    Beiträge
    888
    Danke
    146
    404 mal in 282 Beiträgen bedankt

    Standard

    Sie haben keine Macht und sind auch nicht böse.
    Grundsätzlich böse sicher nicht, aber keine Macht?????

  8. Der folgende Benutzer bedankte sich bei uweko für den sinnvollen Beitrag:

    ackethanashl (10.01.2017)

  9. #13
    Gesperrt
    Themenstarter

    Registriert seit
    14.12.2016
    Ort
    Mitterfels in Niederbayern
    Beiträge
    110
    Danke
    181
    24 mal in 20 Beiträgen bedankt

    Standard Die Medienwelt überfordert unsere Selbstdisziplin und die Auswahlfähigkeit!

    Zitat Zitat von LukeHB Beitrag anzeigen
    Stimmt. Das liegt aber nicht an den Möglichkeiten/Medien selber, sondern an der Selbstdisziplin jedes einzelnen. Die Medien sind ja nur ein Angebot, welches man auch ausschlagen kann (wie Du es tust).
    Sie haben keine Macht und sind auch nicht böse. Paracelsus hat schon früh erkannt: "Die Dosis macht das Gift!"
    Mein Grundbedürfnis an Informationen wird mit 30sec. Nachrichten nicht gedeckt. Wie soll ich weltoffen sein, wenn ich mich verschließe?
    Die Macht der Medien ist riesig, denn sie träufeln täglich gefährliches Gift in die Köpfe von Millionen Menschen, indem Sie das ganze Leid der Welt und böse Gewallt- und Pornobilder uns täglich vor Augen führen und dabei unsere Seele verdüstern und verschmutzen!

    Sie treten z.B. manche Dinge - die ihnen nicht so genehm sind - unendlich breit und schaffen dadurch Tatschen! Zum Beispiel wurde ein unschuldiger Bundespräsident so lange an den Pranger gestellt, bis er gehen mußte, obwohl das Gericht später sein völlige Unschuld eindeutig feststellte usw.

    Die wenigsten Menschen und schon gar nicht die Kinder, können immer rechtzeitig ab-, oder umschalten, oder haben die Möglichkeit und die Kraft sich dem weitgehend zu entziehen!

    Außerdem treffen die Medien eine sehr fragwürdige und lebensfeindliche Vorauswahl, denn sie informieren nicht annähernd objektiv, weil Sie dem Streit, dem Unglück, dem Krieg - schlicht dem Bösen, unendlich viel mehr Raum einräumen, als dem Aufbauenden, dem Schönen und Guten, welches in den meisten Bereichen ja zum Glück überwiegt und nicht annähernd gewürdigt wird.

    Die Nachrichten bringen selten gute Informationen, z.B., daß wir in einem der reichsten Ländern der Welt wohnen, mit der besten sozialen und rechtlichen Ordnung und Gerechtigkeit, die heute auf der Welt zu haben ist, wofür wir unendlich dankbar sein können! Auch haben wir den höchsten Wohlstand und die längste Friedenszeit, die unser Deutschland in seiner Geschichte je erlebt hat!
    Geändert von Rainer-JGS (03.01.2017 um 10:43 Uhr)

  10. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Rainer-JGS für den sinnvollen Beitrag:

    ackethanashl (10.01.2017)

  11. #14
    Verleger Avatar von manannan
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    2.951
    Danke
    379
    1.447 mal in 973 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von LukeHB Beitrag anzeigen
    Mein Grundbedürfnis an Informationen wird mit 30sec. Nachrichten nicht gedeckt. Wie soll ich weltoffen sein, wenn ich mich verschließe?
    Das ist bei mir auch so. Vor allem interessiere ich mich auch für Hintergrund-Informationen, die ich vermutlich nicht allein über Nachrichtenhäppchen von wenigen Sekunden Länge bekommen würde.

  12. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei manannan für den sinnvollen Beitrag:

    ackethanashl (10.01.2017),LukeHB (03.01.2017)

  13. #15
    Roman Verfasser Avatar von Ibwh1968
    Registriert seit
    06.04.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.438
    Danke
    388
    408 mal in 321 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Rainer-JGS Beitrag anzeigen
    8. Ich lasse mich nicht dauernd von irgend einer Musik berieseln, sondern mache selber welche, mit meiner Stimme, meiner Gitarre, meinen Schülern und meinen Freunden!
    Du bist Lehrer? Wie machst du das, wenn deine Schüler dich was fragen. Da du dich den Nachrichten verschließt, wirst du keine rechte Antwort, auf deren Fragen kennen. Oder?
    Gefühle sind nur Gefühle.
    Gefühle entstehen und vergehen,
    sie sind veränderbar und sie
    machen sich wichtig.

  14. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Ibwh1968 für den sinnvollen Beitrag:

    ackethanashl (10.01.2017)

  15. #16
    Schreibkraft
    Registriert seit
    17.02.2015
    Ort
    Im Süden Deutschlands
    Beiträge
    202
    Danke
    46
    130 mal in 103 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Rainer,

    ich kann dich zum Teil gut verstehen. In manchen Punkten haben wir sogar Gemeinsamkeiten wie z.B. im Verzicht auf einen Fernsehanschluss, dem Verzicht auf Facebook und co. oder einem kaum vorhandenen Konsum von Musik. Auf der anderen Seite empfinde ich manche deiner Formulierungen etwas zu stark. Sicherlich haben Medien eine gewisse Macht in Hinblick auf die Meinungsbildung. (Das haben aber Foren übrigens nicht minder und teilweise können hier sogar noch stärkere manipulative Effekte auftreten.) Wenn sie dich so sehr belasten, dann scheint mir deine Reaktion also nur gesund zu sein. Aber Adjektive wie „böse“ und „seelenverschmutzend“ scheinen fast schon pauschal einen Automatismus anzudeuten, den ich so eher skeptisch und als vorurteilsbehaftet ansehen würde. Wie Luke schon schrieb kommt es auch auf den Umgang mit den Medien an. Auf meine verschiedenen Zeitschriften würde ich nicht verzichten wollen, denn wie sollte ich sonst auf dem Laufenden sein? Aus denselben Gründen würde ganz offen gesagt eine 30-sekündige Zusammenfassung der Medien auch meinem Informationsbedürfnis nicht entsprechen. Außerdem ist das doch schon irgendwie eine Form extrem "vorgekauter" Information, findest du nicht?
    Wie dem auch sei, wenn dir die Besinnung auf die „überzeitlichen Werte unserer christlichen Religion“ den Frohsinn und die innere Ruhe geben mag, dann ist das doch etwas positives. Vielleicht magst du dann aber auch mal überlegen, ob nicht auch hier das mutmaßliche Jesuwort aus Markus 7,15 in einen gewissen Bezug gesetzt werden kann: „Da ist nichts, was von außerhalb des Menschen in denselben eingeht, das ihn verunreinigen kann, sondern was von ihm ausgeht, das ist es, was den Menschen verunreinigt.“ ;-)
    Viele Grüße
    A.

  16. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei A.Neolai(s) für den sinnvollen Beitrag:

    ackethanashl (10.01.2017),Rainer-JGS (03.01.2017)

Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wider die Not
    Von BachDerFeuer im Forum Off-Topic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.06.2013, 00:09
  2. gefährliche Lieben
    Von amoazona im Forum Liebe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.11.2012, 02:28
  3. Gefährliche Psychotherapie?
    Von Fragichmich im Forum Therapieformen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 21:06
  4. Einzelgänger wider Willen...
    Von Mäuschen im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.08.2008, 12:31
  5. Wider dem sexuellen Missbrauch!
    Von Gast570 im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 12.09.2007, 11:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •