Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 9 bis 11 von 11

Thema: 2 Kinder und trotzdem keine Gefühle !?

  1. #9
    Schreiberling Avatar von katta
    Registriert seit
    03.12.2019
    Beiträge
    518
    Danke
    176
    443 mal in 245 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Der rote Faden Beitrag anzeigen
    Hör auf, dein Ego an ihr aufpolieren zu wollen, hör auf, ihr weh zu tun und kümmere dich um deine eigenen inneren Baustellen.
    @ Ateoceu

    Toller Abschlusssatz. Er bringt mE nach Deine größte "Baustelle", die "Baustelle" überhaupt kurz und präzise auf den Punkt.

    Es ist das Ego, das war zumindest mein erster Gedanke, als ich Deinen ersten Beitrag gelesen habe. Der zweite Gedanke, der mir kam, war, dass ich den Eindruck habe, dass sich Dein Respekt für Frauen allgemein deutlich in Grenzen hält, wenn er denn überhaupt vorhanden ist. Für Deine Frau ist er, wie Du offen schreibst, nicht vorhanden. Die Frauen, mit denen Du Affären hast, um Dich an Deiner Frau zu rächen, scheinen ebenfalls nur eine Funktion zu erfüllen, wie Deine Frau für Dich:

    Sie sind Mittel zum Zweck. Objekte, auf die Du Deinen eigenen Hass überträgst.

    Deine Frau hat es in Deinen Augen nicht anders verdient und die Frauen, mit denen Du die Affären hast, sind genauso wertlos, allenfalls gut dafür, sie zu benutzen. Das schwingt für mich mit.

    Was ich persönlich auffällig finde:

    Du scheinst Dich selbst ausnahmslos als Opfer zu sehen.

    Ich selbst kann nicht erkennen, wo Du Opfer Deiner Frau bist. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann hattet ihr nicht von Beginn an eine feste Beziehung. Vielmehr scheint es sich in den ersten drei Monaten dahin entwickelt zu haben. Man mag mir nun den moralischen Zeigefinger vor die Nase halten, doch für mich ist das kein "Fremdgehen". Ihr ward da noch nicht einmal fest liiert. Für Dich selbst war es eine "Testphase".

    Das klingt für mich:

    Wer einen Grund sucht, der findet einen.
    Geändert von katta (12.01.2020 um 11:28 Uhr) Grund: Fehlerkorrektur

  2. #10
    Neuling
    Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    69
    Danke
    6
    67 mal in 38 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Ateoceu Beitrag anzeigen
    Mittlerweile weiß ich auch gar nicht mehr, ob sie wirklich der Grund allen Übels ist, oder ob ich mir einfach nicht eingestehen kann das mein "Partyleben" nun vorbei ist und ich Verantwortung übernehmen muss.
    Das denk ich auch. Ein „guter Mann und Vater“ wärst du zwar gern, aber nur wenn’s keine Mühe macht. Dann suchst du lieber nach fadenscheinigen Ausreden, um dich woanders zu amüsieren.

    Zitat Zitat von Ateoceu Beitrag anzeigen
    Ich hatte auch schon überlegt mich komplett von meiner Familie abzukapseln, denn jeder Mann wäre ein besserer Stiefvater, als der Vater, der ich im Moment bin.
    Ein Mann, der seine Kinder liebt, würde sich Gedanken machen, wie man das Sorgerecht so teilt, dass die Kinder beide Eltern haben. DU bist ihr Vater, sie lieben dich. Du willst einfach weglaufen, das ist erbärmlich.

    Werde erwachsen und übernimm Verantwortung. Stell deine egozentrischen Befindlichkeiten hintenan und kümmere dich um sie.

    Dein Verhalten und deine Einstellung deiner Frau gegenüber finde ich absolut letztklassig, aber sie scheint ja immer noch irgendwie an dir zu hängen. Sonst hätte sie dich doch schon längst rausgeworfen.

    Beurteilungen wie „Abschaum“ lässt du besser bleiben, denn du hast dich viel schlimmer verhalten mit deinen Seitensprüngen und allem anderen.

    Ich seh allerdings auch eine gewisse Reflexionsfähigkeit bei dir, also such dir einen guten Therapeuten, mit dem du wirklich reden kannst und finde raus, was da bei dir so falsch läuft mit deinem völlig unbegründeten Hass. Das hat sicher tiefere Ursachen.

    Und wenn du es ernst meinst mit der Trennung, zieh gefälligst aus. Was du da grad abziehst, schadet euch allen.

  3. #11
    Neuling
    Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    69
    Danke
    6
    67 mal in 38 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo TE, mit kritischen Meinungen kannst du offensichtlich nicht umgehen. Dachtest du ernsthaft, du würdest hier Zuspruch kriegen für das, was du da machst?

    Für mich kommst du wie ein passiv-aggressiver, fremdbestimmter, charakterschwacher Mensch rüber, der lieber alle anderen verantwortlich macht, als sich mal selbst zu hinterfragen.

    Du dachtest, du müsstest Familie und Kinder wollen, aber sei mal ehrlich:
    War das wirklich dein eigener Wunsch?

    Ist jetzt aber egal, du bist Vater, also kümmer dich so gut wie möglich um deine Kinder und stell dein eigenes Ego mal hintenan.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Wieso will man keine Kinder??? Selbstwahrnehmung???
    Von DerHorla im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 30.08.2019, 22:28
  2. Er will keine Beziehung mehr, liebt mich aber trotzdem noch!!
    Von sonnenblume01 im Forum Scheidung / Trennung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.05.2017, 17:30
  3. Bindungsangst? Er will keine Beziehung, trotzdem weiter treffen?
    Von Perla123 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.03.2016, 19:35
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.12.2012, 23:53
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.01.2012, 16:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •