Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 9

Thema: Alles kaputt?

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    10.11.2016
    Beiträge
    5
    Danke
    5
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Alles kaputt?

    Hallo allerseits! :-)

    Seit Tagen liegt mir etwas auf der Seele, das ich hier los werden möchte. Ich erhoffe mir einfach ein paar Meinungen/ Einschätzungen usw. und möchte schon im Voraus ein Danke da lassen an die, die alles lesen/antworten!

    Nun, ich habe mich vor einiger Zeit einem LGBT-Forum angemeldet und eine Kontaktanzeige geschaltet, da ich aus der Community weitere Leute kennen lernen möchte, mit denen ich Dinge unternehmen kann (reisen etc.).
    U.a. meldete sich ein Mädchen, das (schonmal vorweg genommen), in einer Beziehung ist. Ich selbst bin auch in einer und bin in dieses Forum deshalb logischwerweise ohne Ambitionen auf mehr reingegangen.
    Wir schrieben hin und her und später tauschten wir auch unsere Nummern aus, um von dort aus weiterzuschreiben. Wir verstanden uns super, die Chemie stimmte einfach total und wir schrieben jeden Tag. Ich merkte nach kurzer Zeit, dass sie irgendwie ziemlich begeistert von mir schien. Sie machte mir Komplimente und es kam hier und da eine Anspielung. Ich wusste nicht, wie ich reagieren sollte, da wir beide vergeben sind.
    Wir schmiedeten Pläne und vor allem sie schlug so viele Dinge vor, die wir machen könnten. Ich fand das natürlich super! Wir hatten auch überlegt, dass wir uns zu vier treffen könnten, mit unseren Freundinnen usw.
    Als wir uns nun das erste Mal treffen wollten, bekam ich die Nachricht, dass ihre Freundin nicht möchte, dass sie sich mit mir trifft. Sie möchte mich erstmal sehen und sich ein Bild machen. Ich fand es total schade, auch, dass die Freundin ihr es quasi verbot, mich zu sehen. Aber ich willigte etwas später ein. Sie sollte mich kennenlernen.
    Ich fragte mich, warum das so war und durfte dann bei einem Telefonat erfahren, dass sie sich mir anders als anderen gegenüber verhält und ihre Freundin das erste Mal eifersüchtig sei (Sie sei das sonst nie und ließe viel durchgehen, was meine neu gewonnene "Freundin" (platonisch) schon immer störte). Nun hatte sie es, sie war eifersüchtig. Ich hatte das Gefühl, dass sie sich das gewünscht hat.
    Die Tage zuvor erzählte mir, dass sie sich emotional weniger abhängig machen möchte von ihr und nicht mehr so an ihr "hängen" möchte. Vielleicht liefe dann alles etwas besser. So erfuhr ich, dass offensichtlich nicht alles so super läuft in der Beziehung, die sie führt.
    In dem besagten Telefonat, wo sie mir sagte, dass sie mich anders behandle als andere usw., erzählte sie mir auch, dass hätte sie mich früher kennen gelernt, sie sich für mich als Freundin entschieden hätte, da wir viele Gemeinsamkeiten etc.hätten.
    Zudem fragte sie mich in einer schriftlichen Konversation, ob ich mir mal etwas mit ihr vorstellen könne. Nicht jetzt, da wir in einer Beziehung sind, aber generell gefragt.
    Kurzum: Irgendwas musste sich bei ihr getan haben. Die Freundin bekam dies mit und beschloss offensichtlich sofort, doch gleich am Wochenende zu kommen (sie führen eine Fernebeziehung).
    Bevor sie kam, schrieben wir noch. Es kam wieder auf, dass sie mich "gewählt" hätte, wenn sie mich gekannt hätte. Und dass das jetzt aber nicht geht, das wir natürlich nur Freunde sein können jetzt und dass sie ihre Freundin wirklich, wirklich liebt (sie fing irgendwie an, das besonders zu betonen, was sie davor nie tat) und dass sie sie niemals für eine andere verlassen würde. Sie würde sie nur verlassen, wenn etwas Schlimmes passierte (Betrügen etc). Sie möchte sie beschützen usw usw. Aber dass das, was ich für sie bin, wie sie mich sieht, nicht ändert und dass sie immer für mich da sei. Anders ginge es leider nicht zwischen uns. Wir schaffen das alles schon!
    An dem besagten Wochenende, die Freundin musste angekommen sein, kam nach einiger Zeit eine Nachricht: Vielleicht sollten wir den Kontakt erstmal lassen.
    Ich war erschüttert. Sie war und ist mir total ans Herz gewachsen. Wir hatten tolle Gespräche, haben uns unterstützt etc, wollten so viel unternehmen.
    Ich antwortete, dass mir das wehtut und ich dachte, dass wir alles zusammen schaffen würden.. Und dass es irgendwie nicht fair ist, mir all sowas zu schreiben und dann zu "gehen".
    Ich bekam keine Antwort von ihr, sondern eine ihrer Freundin, die meinte, dass ich mich gefälligst um meine Sachen kümmern soll. Dass es nicht fair ist, dass ich ihr nicht gleich nach dem ersten Treffen vertraue (hä? Es fand nie ein Treffen statt und ich hatte doch eingewilligt, sie zu treffen etc.). Sie knallte mir alles mögliche an den Kopf und schreib: Es ist nicht meine Entscheidung gewesen, den Kontakt abzubrechen. Das hat meine Freundin selbst entschieden und du kannst ihr keinen Vorwurf machen, dass sie entschieden hat, dass auf eine schlecht laufende Beziehung und folgende Verliebtheit keine Freundschaft basieren kann.

    Ich fühlte mich wie vor den Kopf gestoßen. Ich konnte das mit dem "Verliebtsein" langsam ahnen, aber mich verletzt es so sehr, dass sie mir nicht selbst schreiben konnte, was los ist und mir ihre Entscheidung mitteilen konnte. Ich dachte ich sei ihr wichtig etc (was sie davor noch beteuerte in Nachrichten) und nun darf ihre Freundin an ihr Handy und sie kann nicht selbst schreiben bzw. mal klare Worte mit mir reden?!
    Ich wurde daraufhin blockiert.
    Mir macht das so zu schaffen. Ich habe sie ins Herz geschlossen und auch ich glaube, wenn wir uns zur richtigen Zeit kennengelernt hätten, wären wir ein Paar geworden. Aber ich bin in einer Beziheung, dabei bleibt es und es ist da auch alles kommuniziert worden.

    Mich macht es fertig, ich weiß nicht, warum ich danach blockiert wurde (Es dauerte noch ein paar Stunden nach dieser letzen NAchricht an mich, bis ich blockiert wurde. Die Freundin musste schon wieder auf dem Weg nach Hause sein, da es mitten in der Nacht auf einen Sonntag passierte und sie arbeiten musste). Ich möchte das alles klären. Ich frage mich, ob sie mich jetzt weggeschmissen hat, für immer.. mir tut das so weh, weil wir menschlich so gut zueinander passen.
    Wie kann ich an sie herankommen? Denkt ihr, dass evtl. ein Brief mal helfen könnte, in dem ich ihr sage, dass ich es gern klären möchte, und zwar persönlich?

    Ich bedanke mich für alle Antworten.

  2. #2
    Verleger Avatar von Physalis
    Registriert seit
    20.03.2011
    Ort
    Alte Bundesländer, Süd-Westen
    Beiträge
    9.721
    Danke
    1.376
    2.425 mal in 1.868 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo miracle,

    was ist ein LGBT-Forum?

    Verstehe ich das richtig, dass ihr beide lesbisch seid und in Beziehungen mit festen Partnerinnen lebt? Aber jeweils in einem Forum nach weiteren (nur homosexuellen?) Frauen sucht, um mit diesen - ohne eure Lebenspartnerinnen - die Freizeit zu gestalten?

    Ist doch klar, dass das Stress gibt! Wäre bei heterosexuellen Paaren nicht anders. Überlege gerade, wie ich es finden würde, würde mein Bekannter sich in Foren anmelden, um andere Frauen für seine Freizeitgestaltung kennen zu lernen. Ich gehe dann doch erst einmal davon aus, dass er diese mit mir verbringen möchte.

  3. #3
    Bestseller Autor
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    1.661
    Danke
    588
    1.115 mal in 691 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Physalis Beitrag anzeigen

    was ist ein LGBT-Forum?
    Lesbian Gay Bisexual Transgender
    Füße im Humus, Kopf im Wind, Vögel in den Haaren - Buche

  4. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Buche für den sinnvollen Beitrag:

    miracle (13.07.2018)

  5. #4
    Verleger Avatar von Ibwh1968
    Registriert seit
    06.04.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    6.479
    Danke
    2.783
    3.145 mal in 2.203 Beiträgen bedankt

    Standard

    Die Partnerin deiner Bekannte ist eifersüchtig und deine Bekannte hat sich dummerweise in dich verguckt. Mit den beiden stimmt auch etwas nicht, sie scheinen eine etwas eigenartige Beziehung zu führen. Im Endeffekt kannst du froh sein, das hätte vielleicht auf deine Beziehung abgefärbt.
    Geht es dir um das kennenlernen von Gleichgesinnten? Wie denkt deine Partnerin darüber? Hast du mit ihr darüber gesprochen?
    Geändert von Ibwh1968 (13.07.2018 um 11:19 Uhr)

    Der Mensch ist nicht, was er denkt, er ist, was er verbirgt. André Malraux

  6. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Ibwh1968 für den sinnvollen Beitrag:

    miracle (13.07.2018)

  7. #5
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.11.2016
    Beiträge
    5
    Danke
    5
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Physalis,

    ich entnehme diesem Beitrag also: War doch klar, dass es bei so einer "Aktion" (für mich eine normale Tat) Stress gibt.

    Ich finde, seine Freizeit mit seinem Partner auszugestalten super und das mache ich auch. Es hat Priorität.

    Dennoch: Warum sollte man seinen Bekannten-/Freundeskreis nicht erweitern?
    Ich habe Interesse daran, mich mit anderen aus der Community auszutauschen und Dinge zu unternehmen. Sehe da kein Problem.
    An seinem Partner zu kleben, seinen Kreis nicht zu erweitern ist nicht (mehr) in meinem Sinne. Auch das wiederum bringt nur seine eigenen Probleme mitsich.

    Fazit: Ich sehe da kein Problem und hätte mir gewünscht, dass man auf das Problem, das entstanden ist, eingeht und was mir "Kummer" bereitet.

    Schade, aber trotzdem danke für diese..nennen wir es "Bewertung der äußeren Umstände".

  8. #6
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.11.2016
    Beiträge
    5
    Danke
    5
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Ibwh1968,

    stimmt. Das sehe ich auch so, dass dort eben auch etwas nicht stimmen kann. Sonst wäre so etwas denke ich nicht passiert.
    Und wahrscheinlich hast du Recht. Es hätte sich auch negativ auf meine Beziehung abfärben können, an der ich aber wie gesagt echt festhalte.
    Genau, es geht um das Kennenlernen von Gleichgesinnten und einfach den Austausch und darum, gemeinsam Dinge zu unternehmen. Auch mal Paar + Paar zum Beispiel. Es muss ja nicht nur so sein, dass ich sie allein treffe.
    Ja, das habe ich. Und sie findet es schade, wie es gelaufen ist. Natürlich findet sie das nicht toll, dass es in eine Verliebtheit der anderen Seite geendet ist. Dennoch, auch sie wusste, dass ich eben nur nach Leuten gucke zum Austausch und für Unternehmungen. Meine Partnerin hat ja auch ihre Leute, mit denen sie Dinge macht und auch sie lernt neue Leute kennen, was ja auch normal ist

    Liebe Grüße und danke für deinen Beitrag!

  9. #7
    Verleger Avatar von Ibwh1968
    Registriert seit
    06.04.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    6.479
    Danke
    2.783
    3.145 mal in 2.203 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich kann deine Motivation schon verstehen. Neue Leute kennenlernen die gleich und ähnlich empfinden, ist nicht so einfach. Meine Partnerin hat auch die Bekannten die ich mit in die Beziehung gebracht habe. Deswegen "teilen" wir uns diese. Neue Bekannte sind zu 90% hetero. Da fehlt tatsächlich manchmal der Ausstausch den man braucht.

    Ich denke da wie du, es ist wichtig Gemeinsamkeiten zu haben, aber genau so wichtig ist es eine Nische für sich zu haben.

    Der Mensch ist nicht, was er denkt, er ist, was er verbirgt. André Malraux

  10. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Ibwh1968 für den sinnvollen Beitrag:

    miracle (13.07.2018)

  11. #8
    Gesperrt
    Registriert seit
    09.06.2018
    Beiträge
    312
    Danke
    109
    115 mal in 76 Beiträgen bedankt

    Standard

    "Ich antwortete, dass mir das wehtut und ich dachte, dass wir alles zusammen schaffen würden.. Und dass es irgendwie nicht fair ist, mir all sowas zu schreiben und dann zu "gehen".

    Ein klassisches Beispiel für die Überfrachtung einer reinen Internetbekanntschaft.
    Solche Kontakte sind Projektionsflächen.
    Manche Menschen rekrutieren dort andere Menschen, die sie für ihre Zwecke benutzen.
    Du hast eine Funktion erfüllt - nämlich die marode Beziehung deiner bekanntschaft saniert.
    Danach wurdest du geblockt. Denn du hast deine Aufgabe ja erfüllt.
    Das Internet ist so verführerisch, die Möglichkeiten, sich Fantasien hinzugeben so vielfältig.
    Achte gut auf dich. Es gibt auch nette queere Stammtische im realen Leben.
    Da ist man eher auf der sicheren Seite und wird emotional nicht so schnell abhängig.

  12. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Milly für den sinnvollen Beitrag:

    miracle (13.07.2018)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Alles kaputt... aber warum?
    Von BounceBaby im Forum Freundschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.07.2016, 16:44
  2. alles Kaputt
    Von Reginn im Forum Depression
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.03.2016, 01:59
  3. Verlustangst macht alles kaputt
    Von ChatSauvage im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.04.2014, 12:54
  4. Ich mache alles kaputt.
    Von traurigaberwahr27 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.10.2013, 23:16
  5. Er macht alles kaputt
    Von meike0902 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 20.06.2009, 12:37

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •