Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 25

Thema: Alles kratzt - ist das Zwangsdenken?

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    16.04.2018
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Frage Alles kratzt - ist das Zwangsdenken?

    Hallo zusammen,

    ich schreibe hier, weil ich mir zur Zeit keine andere Quelle weiß, die mir vielleicht raten könnte.

    Mein Mann ist schon seit Jahren überempfindlich gegen fast jede Art von Stoff, ganz schlimm ist es bei den Bürohosen. Seit Jahren versuchen wir alles mögliche an Stoffhosen, auch weil ich lange geglaubt habe, das Ganze sei ein logisch lösbares Problem. Er trägt ja auch Jeans und die sind "objektiv" viel rauer auf der Haut. Seit ein paar Monaten geht nun fast gar nichts mehr, er quält sich jeden Tag irgendwie durchs Büro und seit gestern Abend "kratzt" auch noch die Jogginghose.

    Er ist nun seit ein paar Wochen bei einem Verhaltenstherapeuten, aber laut seinen Berichten geht "nichts voran". Ich habe selbst sehr viel Therapieerfahrung und sage ihm, dass solche Probleme ihre Zeit brauchen. Aber er glaubt eben nicht daran, dass ihm das helfen wird.
    Er möchte nun unbedingt zu einer Hypnotherapeutin (die eigentlich auf Nichtraucher und Abnehmwillige spezialisiert ist) und versuchen, ob er dort nicht weiter kommt.
    Abgesehen davon, dass das mal so locker 400 Euro sind, befürchte ich, dass das Problem damit nicht gelöst wird.

    Deshalb die Frage an Euch und Euren Erfahrungsschatz - ist das ein Zwangsdenken? Die Gedanken und das damit unterstützte Gefühl "alles kratzt" hat ja nichts mit der Realität zu tun. Und das ist ihm ja auch klar. Nur hilft das nicht.
    Was meint Ihr, wohin kann er sich damit wenden?
    Und als "Übergang" - gibt es ein Buch, dass sich mit diesem Thema auseinandersetzt?

    Ich danke Euch sehr für Euer Feedback

    Liebe Grüße
    TTC

  2. #2
    Verleger Avatar von manannan
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    4.273
    Danke
    809
    2.213 mal in 1.496 Beiträgen bedankt

    Standard

    Interessante Thematik, denn ich kenne das Gefühl des Kratzens von Kleidung aus meiner Kindheit und Jugend. Meine Mutter ist damals fast verzweifelt, weil ich nur ganz wenige Kleidungsstücke tragen konnte. Die allermeisten Sachen empfand ich als unerträglich kratzend auf der Haut. Das Tragen derartiger Kleidung löste damals in mir starkes Unwohlsein mit Schweißausbrüchen aus.

    Im Lauf der Zeit hat sich das Problem ohne Behandlung oder Therapie "gelegt". Eigentlich habe ich es immer auf die in den Siebzigerjahren üblichen synthetischen Materialien geschoben. Woran es wirklich gelegen hat, kann ich im Rückblick nicht mehr sagen. Ich weiß aber noch, dass das Problem für mich ganz real war - die Kleidung hat sich wirklich unerträglich angefühlt. Besonders schlimm fand ich Anzughosen und weiße Hemden. Obwohl ich schon als Jugendlicher gern ins Theater gegangen bin, wurden Theaterbesuche trotzdem zur Qual, weil ich die Kleidung nicht ertragen konnte. Während des ganzen Abends hatte ich versucht, mich möglichst nicht zu bewegen, weil jede Bewegung (und das Scheuern der Kleidung auf der Haut) Schübe von Schüttelfrost und Unwohlsein ausgelöst hat. Meine Mutter hat damals oft gesagt, ich sähe aus, als ob ich einen Stock verschluckt hätte...

  3. #3
    Verleger Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    4.202
    Danke
    2.349
    1.734 mal in 1.256 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hm.... habt ihr Waschmittel, Weichspüler(?) und Pflegeprodukte als (Mit)ursache bereits ausgeschlossen? Nimmt dein Mann Medikamente?

  4. #4
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    16.04.2018
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Mirjam,

    ich denke ja, weil wir a. gar kein Weichspüler nehmen b. für Bürohosen/Jeans/Jogginghosen dasselbe Waschmittel benutzen und c. er für seine Haut keine Bodylotion o.ä. verwendet. Wenn Du mit Medikamenten meinst, ob er Medis gegen diese "Zwangsgedanken" nimmt, dann nein.

  5. #5
    Verleger Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    4.202
    Danke
    2.349
    1.734 mal in 1.256 Beiträgen bedankt

    Standard

    Duschgel? Ich würde sicherheitshalber welches ohne Duftstoffe usw. nehmen.

    Nochmal zu Medikamenten. Auf die Schnelle habe ich eben online gelesen, dass JEDES Medikament pseudoalleegische Hautreaktionen hervorrufen könne.

    Ansonsten kann auch die Leber (und Galle) Ursache für Juckreiz sein. Vielleicht sicherheitshalber mal die Werte checken lassen.

  6. #6
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    16.04.2018
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    An Duschgel hatte ich noch nicht gedacht, werde ich umstellen.
    Und wie clever von mir - er nimmt auch sonst keine Medikamente
    Leber/Galle-Werte nach dem letzten Check alles gut.

  7. #7
    Neuling Avatar von Miranda_L
    Registriert seit
    03.03.2018
    Beiträge
    63
    Danke
    1
    12 mal in 10 Beiträgen bedankt

    Standard

    Gibt es denn Hautreaktionen? Rötungen oder Ausschlag?

    Ein Freund von mir hat vor Kurzem plötzlich Hautreizungen von einem Duschgel bekommen, das er seit Jahren verwendet.

    Es muss nicht unbedingt psychisch sein. Immerhin sind ja wahrscheinlich die Bürohosen, also Stoff/Wollhosen aus einem ganz anderen Material als Jeans.

    Ich selbst komme mit Angorawolle und ähnlichem nicht zurecht. Das Material sieht extrem weich aus, fühlt sich auch weich an, aber sobald ich es anhabe und es Körperwärme annimmt, fängt es an zu jucken.

    Ist man denn auf der Arbeitsstelle deines Mannes so streng mit der Kleidung, dass eine dunkle, edle Jeans nicht ok ist?

  8. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Miranda_L für den sinnvollen Beitrag:

    Mirjam (16.04.2018)

  9. #8
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    16.04.2018
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Nein, keinerlei Hautreaktionen.
    Ich denke schon, dass es die Psyche ist. Es sind wirklich die supersoften, schönen Hosen - keine Schurwolle oder auch nur ansatzweise ähnliches. Und seit gestern auch die Jogginghosen kaum mehr erträglich sind :-(.
    Ja, sind sie - es ist eine Bank :-(

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.02.2017, 00:08
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.10.2016, 13:46
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.12.2013, 20:12
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.12.2013, 22:34
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 21:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •