Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Angst draußen auf Toilette zu müssen

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    01.06.2020
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    2 mal in 1 Beitrag bedankt

    Standard Angst draußen auf Toilette zu müssen

    Hallo zusammen,

    ich weiß nicht genau, wann es angefangen hat. Doch seit einiger Zeit habe ich gewisse Ängste draußen in Situationen, in denen es gerade nicht möglich ist, auf Toilette zu müssen. Wegen dieser Angst habe ich begonnen, vor Ausflügen oder wenn ich weiß, ich gehe später noch raus, nichts zu essen. Das wirkt sich natürlich auch sehr auf mein Gewicht aus. Ich kann das Gefühl, welches mich dann plötzlich überkommt, schwer erklären. Doch man könnte es vielleicht als Panik beschreiben. Ich kriege Bauchschmerzen und habe auch das Gefühl, dass ich in dem Moment auf die Toilette muss. Diese ganze Situation bestimmt eigentlich mein ganzes Leben. Manchmal habe ich sogar Angst raus zu gehen, weil ich gerade was gegessen habe...
    Oft kommen „diese Anfälle“ auch einfach wenn ich z.B. im Supermarkt stehe. Wenn ich dann allerdings im Auto auf dem Weg nach Hause bin, geht es mir wieder besser.

    Medizinisch habe ich alles abklären lassen, sodass es eigentlich etwas psychisches sein muss.

    Hat jemand vielleicht so etwas ähnliches ?

  2. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei Hannah2201 für den sinnvollen Beitrag:

    Empnet (06.06.2020),KerryHH (07.06.2020)

  3. #2
    Verleger Avatar von Fentanyl
    Registriert seit
    05.10.2012
    Beiträge
    3.666
    Danke
    673
    1.097 mal in 801 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo!

    Als kleines Kind hatte ich etwas ähnliches erlebt.
    Meine Eltern unternahmen ab und an Autofahrten an Wochenenden. Sie schauten sich gern Neubauten in teuren Wohnvierteln an. Das dauerte immer gefühlt eeewig.
    Einmal wurde mir schlecht. Ich verheimlichte das vor ihnen, aus Angst, angemotzt zu werden oder ihnen dadurch was zu versauen.
    Ich bekam Schweißausbrüche, war sicherlich kreidebleich und es war die Hölle. Wahrscheinlich löste das Panik bei mir aus und fortan drückte ich mich vor diesen Autofahrten.
    Ging natürlich nicht wirklich, weil sie mich nicht alleine lassen wollten.
    Und so bekam ich plötzlich jedes Mal Panik, wenn wir etwas weiter von unserem Haus entfernt und somit von der zu Hause Toilette entfernt waren.
    Mir wurde automatisch schlecht, weil ich es grundsätzlich auch so erwartet hatte.
    Manchmal kam Schwindel noch dazu.
    Und dann hatte ich es sogar auf einem Spaziergang mit meinen Eltern und den Hunden. Ich erreichte im Laufschritt mein Zuhause und rannte auf Klo. Es war fast zu spät.

    Diesen Kreislauf und selbsterfüllende Prophezeiungen durchbrach ich, als ich 10 oder 11 wurde. Ich nahm wahr, dass mir eigtl nichts passieren konnte. Notfalls muss es iwo iwie raus, aber das Problem liegt in/an mir - und nicht an den Möglichkeiten oder angeblichen Nicht-Möglichkeiten. Als ich das begriff, wurde ich auch selbstbewusster.

    Ich denke auch - es ist deine Psyche! Die Erwartung, da kommt jetzt gleich Druck und wieder dann, wenn man es nicht gebrauchen kann.
    Versuche deiner "Seele" zu sagen, dass es klar ist, dass sie wieder so reagiert, du aber gar nicht müssen KANNST, da du ja alles vernünftig vorher erledigt hast und ja kein Kleinstkind mehr bist oder chronische Blasenschwäche hast etc....
    Reine Kopfsache.
    Rede innerlich auf dich ein wie ein Coach. Spreche dir Mut zu!
    Und notfalls... es sind ja "Toiletten" zu finden. Es scheitert ja nicht wirklich an Möglichkeiten.

    Vllt hast du ja auch so ein Glück und überlistest deine Psyche selber.

    Dir alles Liebe!
    Fen
    Born in Tragic Kingdom

    Alles Seltene für die Seltenen *Nietzsche

    Be yourself no matter what they say.

  4. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei Fentanyl für den sinnvollen Beitrag:

    Empnet (06.06.2020),KerryHH (07.06.2020)

  5. #3
    Neuling
    Registriert seit
    07.06.2020
    Beiträge
    3
    Danke
    4
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich hatte das Problem auch bzw. habe es auch heute noch manchmal.
    Auch wenn ich vorher auf Toilette war tritt es auf, meistens wenn ich auf dem Weg nach Hause aber noch außerhalb greifbarer Reichweite bin.
    Mir hilft es stehenzubleiben und einen Moment abzuwarten, ruhig zu atmen und in mich zu horchen. Meist fühle ich wie sich die Verkrampfung die spüre langsam lindert.

  6. #4
    Schreibkraft
    Registriert seit
    29.09.2019
    Beiträge
    111
    Danke
    9
    14 mal in 13 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich kriege Bauchschmerzen und habe auch das Gefühl, dass ich in dem Moment auf die Toilette muss. Diese ganze Situation bestimmt eigentlich mein ganzes Leben. Manchmal habe ich sogar Angst raus zu gehen, weil ich gerade was gegessen habe...
    Oft kommen „diese Anfälle“ auch einfach wenn ich z.B. im Supermarkt stehe. Wenn ich dann allerdings im Auto auf dem Weg nach Hause bin, geht es mir wieder besser.

    Medizinisch habe ich alles abklären lassen, sodass es eigentlich etwas psychisches sein muss.

    Hat jemand vielleicht so etwas ähnliches ?
    Nicht direkt.
    Hab aber in Real mitbekommen, wie eine Mutter ihren kleinen Sohn derart bedrängelte und terrorisierte, ja ordendlich auf Klo zu gehen, dass der anfing, den Ausscheidungsdrang zu unterdrücken. Letztlich ist ihm der Darm geplatzt, insofern kann ich Dir nur beipflichten: es ist was Psychisches.

    Was möchtest Du von hier nun erfahren? Die Empfehlung, zum Psychologen gehen zu sollen?

  7. #5
    Roman Verfasser
    Registriert seit
    18.12.2010
    Beiträge
    1.004
    Danke
    102
    440 mal in 314 Beiträgen bedankt

    Standard

    Klingt nach Angst vor dem Verlust von Kontrolle.

    Beschäftige dich mit Begriffen wie Abgeben, sich fallen lassen, Wärme, Entspannung....
    Nicht das Böse ist Ursprung aller Qual. Es sind vielmehr die zarten, zerbrechlichen und wundervollen Dinge, die man einfach nicht loslassen kann.

  8. #6
    Neuling
    Registriert seit
    07.06.2020
    Beiträge
    3
    Danke
    4
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Bei meiner Problematik würde ich es definitiv als Angstthema bezeichnen. Bei mir ist es so dass es bevorzugt an bestimmten Orten oder in bestimmten Situationen auftritt bzw. wenn es einmal in einer bestimmten Konstellation aufgetreten ist gerne in derselben Konstellation immer wieder auftritt. Bei mir ist es ein plötzlich auftretendes Magenkrampfen.

Ähnliche Themen

  1. Angst vor eigener Toilette
    Von Blume22 im Forum Ängste
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.01.2018, 23:00
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.12.2014, 19:42
  3. Angst auf Toilette zu müssen
    Von 123Affe im Forum Ängste
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.01.2014, 10:53
  4. Angst das kieine toilette da ist
    Von melinaa im Forum Ängste
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.12.2012, 14:13
  5. Angst vor draußen
    Von dani im Forum Ängste
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.10.2010, 00:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •