Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Angst was falsches zu sagen

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    19.02.2018
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    2 mal in 2 Beiträgen bedankt

    Standard Angst was falsches zu sagen

    Habe ständig Angst was falsches zu sagen, dass es falsch oder unverschämt rüber kommt oder ob man sowas sagt. Bevor ich was sage, grüble ich vorher, ob ich es sagen soll oder nicht. Dass gleiche ist auch bei Handlungen. Ständig überlege ich mir, ob ich so handeln soll der nicht. "Macht man das? Ist das normal?"

    Beispiel : Ob es zu Unverschämt wäre, ob ich jemanden darum bitte die Musik leiser zu stellen. Oder jemanden um einen kleinen Gefallen bitte.


    Selbst wenn ich meine Angst überwunden habe, grüble ich Tage, Wochen oder sogar Monate. Oft denke ich, dass die mich danach hassen werden und sich das merken oder anders behandeln.


    Weiterhin habe sehr große Angst, durch eine falsche Handlung anders behandelt zu werden oder ausgelacht zu werden oder das andere über mich reden. Dann grüble ich wieder Monate darüber.


    Weiterhin ist vieles für mich eine große Blamage. Sogar kleinsten Kleinigkeiten sind mir extrem peinlich. Z.b dass ich jemanden Komplimente mache über Klamotten oder was ähnliches sind mir extrem peinlich. Dann grüble ich wieder Monate lang, ob ich mich blamiert habe, oder diese Person mich anders behandelt.

    Hat jemand so ein ähnliches Problem? Ich bedanke mich im voraus.

  2. #2
    Neuling
    Registriert seit
    15.04.2019
    Beiträge
    26
    Danke
    10
    3 mal in 3 Beiträgen bedankt

    Standard

    Also Angst habe ICH definitiv keine, aber das ist bei mir ähnlich, ICH denke auch sehr oft nach, ob ICH etwas falsch gemacht habe, ob das falsch ist was ICH machen will, ob ICH etwas sagen soll, oder nicht und mir fällt es sehr schwer Probleme anzusprechen

  3. #3
    Neuling
    Registriert seit
    09.10.2015
    Beiträge
    99
    Danke
    36
    39 mal in 28 Beiträgen bedankt

    Standard

    Weggabelung: Ein Weg führt nach rechts, der andere nach links. Nur an EINEM Weg-Ende gibts was zu mampfen.
    Man kann, aus Angst den Weg ohne Futterkrippe zu wählen, stehenbleiben, und grübeln, welches der "richtige" Weg sei. Und grübelnd an der Weggabelung VERHUNGERN.
    Oder man geht los, Weg 1 oder 2, wie dem auch sei. Und wenn es der ohne Futter war: Rückmarsch zur Weggabelung. Sogleich den anderen Weg begehen. "So weit die Füße tragen." Ich kann schon jetzt verraten: Dieser hiesige Film hat ein Happy-End.

  4. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Dankwart van der Suep für den sinnvollen Beitrag:

    HartaberFair (26.04.2019)

  5. #4
    Neuling
    Registriert seit
    15.04.2019
    Beiträge
    26
    Danke
    10
    3 mal in 3 Beiträgen bedankt

    Standard

    "Nur an EINEM Weg-Ende gibts was zu mampfen."
    Ich mampfe gerade
    Man muss nur sterben! 18:34 18.04.2019
    Um zu sterben muss man leben, aber man muss nicht leben und das ist seltsam.
    ICH bin fröhlich.
    Ich bin traurig.

Ähnliche Themen

  1. Angst die Wahrheit zu sagen
    Von Morue im Forum Ängste
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.08.2014, 17:54
  2. Angst etwas falsch zu machen/falsches zu sagen
    Von Meine Frage im Forum Ängste
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.07.2013, 13:54
  3. Schweigsam, Angst davor was falsches zu sagen...
    Von Andro im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 22:07
  4. Angst es ihr zu sagen....
    Von Hallo24 im Forum Ängste
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.07.2010, 14:31
  5. Angst ein falsches Leben zu leben
    Von seeking im Forum Ängste
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.09.2009, 13:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •