Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 9

Thema: Ansprechangst

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    04.07.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Unglücklich Ansprechangst

    Kennt Ihr dieses Gefühl?
    Vor euch steht eine bezaubernde Frau. Doch Ihr freut euch nicht über ihre Anwesenheit...sondern eure Hände zittern und schwitzen.
    Ihr werdet nervös, ihr bekommt Bauchschmerzen, euch wird übel....eure Knie werden weich und Ihr wisst nicht was ihr sagen sollt.
    Warum ist das so und was kann man dagegen machen? Liegt es daran das ich fürleicht denke, dass Sie ihn einer höheren
    Liga spielt als ich (Minderwertigkeitskomplexe)?Was kann ich dagegen tun?

    Danke schon mal für eure Antworten
    AlphaBoy

  2. #2
    Neuling
    Registriert seit
    03.07.2010
    Beiträge
    21
    Danke
    2
    4 mal in 4 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo AlphaBoy,

    ja, also ich kenne das aus weiblicher Sicht sehr gut: ich traue mich auch nicht, die Personen (Männer) anzusprechen, für die ich mich interessieren würde, also wenn die Situation eine andere Bedeutung hat also nur die professionnelle oder auch freundschaftliche Ebene. Und da treten auch solche Symptome wie Händezittern oder Zittern am ganzen Körper und Schweissausbruch auf und danach ein Durcheinander in meinem Kopf, obwohl ich noch nicht mal mit der besagten Person gesprochen habe.

    Ich denke schon, dass das mit dem Selbstvertrauen zusammenhängt und vielleicht auch noch zusätzlich mit den Erfahrungen in vorhergehenden Beziehungen. Und die Frage zur Liga: Ich denke, dass du es bist, der ihr diese Liga zuteilt und dass genau da ein Ansatzpunkt ist, das Problem zu beheben.

    Warum denkst du, dass sie in einer anderen Liga spielt?
    Geht dir das bei anderen Leuten manchmal auch so?

    So eine ganz einfache Antwort gibt es auf deine Frage sicher nicht, aber es ist sicher schon mal ein guter Ansatz, darüber nachzudenken und nach Lösungen zu suchen.
    Viele Grüsse,
    Fratz

  3. #3
    Gast5263
    Gast

    Standard

    Hallo

    kann es sein, dass du früher öfters abgelehnt wurdest und nicht wusstest aus welchem Grund? Vielleicht hat dich das geprägt und du fühlst dich weniger wert als die anderen. Wenn du sie bezaubernd findest, denkst du vllt "was will sie schon von mir, sie könnte doch jeden haben". Du hast nicht gelernt, was dich ausmacht. Warum gerade DU so toll bist, warum sie gerade DICH toll finden sollte.

    Du hast angst, abgelehnt zu werden. Du denkst, das wird dich verletzten und du wirst dich danach miserabel fühlen, sobald sie dir einen Korb gegeben hat. Denn das wäre eine Bestätgung mehr für dich, was für ein nutzloser Mensch du doch bist, der niemand in seinem Leben haben möchte.

    Aber so ist das nicht. Wenn du eine von tausend ansprichst, kannst du dir nie sicher sein, ob sie dich genau so anziehend findet wie du sie findest. Du musst schon mehrere ansprechen, um herauszufinden, welche am besten zu die passt, welche dich ansprechend findet usw. Wenn eine einzige Person NEIN sagt, heißt es nicht, dass es alle anderen auch tun. Sei dir dessen immer bewusst. Sag dir einfach, "wenn nicht die, dann die andere". Seid dir BEWUSST dass so viele Millionen Menschen dadrausen rumlaufen, die dir sympatisch sind. Wenn du die eine verlierst hast du nicht ALLE verloren. Der anfang ist immer schwer, aber wenn du das hinter dir hast, wirst du merken, es ist nicht schlimm, wenn mich die da nicht mag, ich weiß, dass die andere mich umso mehr mag

  4. #4
    Neuling
    Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    29
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    ich kenne das auch nur zu gut, aber auch aus weiblicher sicht.
    ich würde mich niemals trauen einen mann anzusprechen, niemals.
    deswege denke ich, dass ich auch ein lebenlang alleinstehend bleiben werde, außer mich würde mal jemand ansprechen, aber von mir aus würde da nie was kommen.
    was man dagegen machen kann, weiß ich leider nicht, sonst würde ich ja selbst was dagegen tun.

  5. #5
    Roman Verfasser
    Registriert seit
    30.04.2010
    Ort
    în S-H
    Beiträge
    1.218
    Danke
    14
    105 mal in 99 Beiträgen bedankt

    Standard Ansprechangst

    Alpha-Boy, ich möchte dir nur einmal meine Erfahrungen schildern: An sich bin ich auch schüchtern; würde ein Mädchen nicht direkt ansprechen. Bei mir haben sich Kontakte oftmals nur zufällig ergeben-aus einer Situation heraus. Z.B.: die Türen der U-Bahn waren schon geschlossen. Für eine Schönheit und mich wurden sie dann doch noch extra wieder geöffnet. Ein Grund, kurz einmal mit ihr beim Einsteigen darüber zu reden. Sie setze sich gleich neben die Tür, während ich mich weiter von ihr hinsetzte. Kurz vor der nächsten Station stand sie auf und steuerte doch tatsächlich auf mich zu, um mich zu fragen, welche Buslinie sie an der nächsten Station nehmen müsste zum UKE/HH. Auch in einer Buchhandlung kam ich über ein bestimmtes Thema mit einem Mädchen ins Gespräch. Mein Stil ist es aber dann nicht, sie zu bedrängen.
    Ich schwitze an sich nicht, meine Hände zittern auch nicht, es äußert sich bei mir irgendwie anders. Ich hatte eine Kollegin, die ich schon immer attraktiv fand, zufällig im Hauptbahnhof HH getroffen. Ich hatte ihr nur kurz in die Augen gesehen. Das turnte mich an. Ich hatte ihren Blick richtig gedeutet. Sie blieb stehen, ich machte einen Schritt auf sie zu, sodass nur noch das berühmte Blatt Papier zwischen uns beide passte.

    Ich bin sicherlich kein Frauentyp. Deshalb erwarte ich auch nicht, dass mich alle lieben müssen. Trotzdem, es scheint da welche zu geben, die einen Faible für mich haben. Ich stürze mich nicht gleich auf sie. Es entwickelt sich etwas oder auch nicht. Ich bin aufgewachsen in einem reinen Frauenhaushalt. Vielleicht bin ich bei Freundschaften deswegen etwas zurückhaltend, sodass sogar meine Freundin beim ersten Mal die Initiative übernehmen musste. Möglich, dass mir gerade meine Zurückhaltung von diesem Frauentyp als ein Plus angerechnet wird.
    Geändert von Bertrand (18.07.2010 um 03:45 Uhr)

  6. #6
    Schreiberling
    Registriert seit
    23.07.2010
    Beiträge
    485
    Danke
    59
    75 mal in 62 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich finde Bertrands Erfahrungen sehr lehrreich. DEN Frauentyp gibt es nicht und ansprechen kann man auch auf "indirektem" Wege. Manchmal findet man Paare, da hätte man anfangs nicht vermutet, dass die sich gegenseitig ne Chance geben... ^^

    Wenn du nasse Hände bekommst, sobald du sie siehst, versuche es doch mal nicht als Nervosität, sondern als Freude umzudeuten. Fühlst du dich glücklich, sie zu sehen? Geht dir das Herz auf? Dann lächel sie auch an! Entweder sie lächelt zurück oder eben nicht. Das schlimmste, was passieren könnte, was wäre das? Sie könnte es ablehnen und ihr lebt getrennt weiter. Das beste, was passieren könnte? Sie lächelt zurück, macht sich Gedanken, was du wohl von ihr hälst und sucht dann öfter mal den Blickkontakt. Vielleicht merkst du dann auch, dass sie eigentlich gar nicht so spannend ist. Es ist eine Frage des Ausprobierens!!! Sterben kannst du nicht davon, es sei denn, sie hat mehrere Brüder mit zu großem Beschützerinstinkt.

  7. #7
    Roman Verfasser
    Registriert seit
    30.04.2010
    Ort
    în S-H
    Beiträge
    1.218
    Danke
    14
    105 mal in 99 Beiträgen bedankt

    Standard Ansprechangst

    Fernsehturm, wie ich schon geschrieben habe, bin ich nicht ein sog. Schönling, aber trotzdem. Nach einer Abschlussfeier unserer Abendschulzeit auf der Reeperbahn ging ich noch mit meiner damaligen Freundin in ein kleines Café. An der Theke saßen eine hübsche Blondine und ihre drei smarten Begleiter. Als mich die Blonde sah, rief sie laut: "Der gefällt mir!" Meine Freundin tobte und zerrte mich wieder nach draußen. Ich kann mich auch noch an das Mädchen in der U-Bahn erinnern, das sich in der Menge betont an mich drängte. Schade, dass mich wieder meine Schüchternheit zurückhielt. Oder Jugendherberge in der Rhön: Morgens machte sich eine Radlergruppe fertig zur Abfahrt. Ich wollte mich auch auf den Weg machen. Da fragte mich doch tatsächlich ein Mädchen aus der Gruppe, ob ich nicht mit ihnen weiterfahren wollte...

    Der Punkt ist dabei, dass mir diese "Bekanntschaften" recht seriös (im Gegensatz zu flippig) erschienen. Es ist immer noch ein Phänomen für mich, dass nun gerade Mädchen in diesen Situationen so "kess", so mutig aufgetreten sind.

  8. #8
    Schreiberling
    Registriert seit
    23.07.2010
    Beiträge
    485
    Danke
    59
    75 mal in 62 Beiträgen bedankt

    Standard

    @ Bertrand: Attraktivität findet man nicht nur im Äußeren. Es ist die gesamte Persönlichkeit (Äußeres, Temperament, Einstellungen, Interessen, etc.). Manche Frauen stehen auf Herkules, andere auf Waschbären usw. Vielleicht bist du vom Schlag "Waschbär"...? Auch Frauen möchten erobern. Diese Ansicht, dass nur der Mann derjenige ist, der aktiv handelt, ist nicht zeitgemäß.

    Die Sache ist aber die, dass du mit ihnen ins Gespräch gekommen bist, auch noch ohne irgendeinen Machospruch loszuwerden oder die Muskeln anzuspannen. Das allein ist schon fast ne Kunst. Aber viele sind sich ihres "Talents" nicht bewusst, weil sie von vornherein abblocken und es nicht probieren. Jeder Versuch ist es wert, es könnte DIE Frau dabei sein.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •