Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Arbeit- macht krank, keine Zukunft

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    29.06.2020
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Arbeit- macht krank, keine Zukunft

    Hallo ihr lieben.

    Ich bin neu in diesem Forum und hoffe, dass ich von euch evtl ein paar gute Ratschläge erhalten kann, denn ich bin sehr unglücklich und verzweifelt. Anfang des Jahres habe ich die Abteilung gewechselt, da es in meiner alten extremes Mobbing untereinander gegeben hat (Ich selbst war nicht davon betroffen, konnte aber unter diesem Klima nicht arbeiten). Anfänglich war ich von dem Wechsel und auch meinem neuen Chef total begeistert. Er hat mich mit seiner tollen Persönlichkeit geblendet so dass ich dachte alles wird gut. Leider hat sich das ganz schnell ganz anders rausgestellt. Ich wurde von einigen Personen auch vor ihm gewarnt, wollte es aber nicht wahrhaben... Es folgten keine Gespräche miteinander es folgte keinerlei Feedback zu erledigter Arbeit. Zur Info..Ich bin seine Assistentin. Führe oft arbeiten aus, wo ich mir denke, ob das überhaupt irgendwann für irgendwas nützlich sein wird... Hätte aber dann doch schon gerne mal ab und zu ein Feedback, ob das so in Ordnung ist, oder nicht denn es sind keine Routine Aufgaben. Leider kann ich auf Feedback lange warten. Des weiteren ist er null kritikfähig. In meinem Mitarbeitergesprächs Bogen wollte ich den Punkt Feedback bei Kritik am Vorgesetzten anbringen. Dies hat ihm gar nicht gepasst und er hat den Kritikpunkt raus genommen, denn es könnte jaNegativ von der Personalabteilung aufgenommen werden, wenn sie es sehen. Ich bin seit März im Home-Office, es finden keine Teamkonferenzen statt oder Ähnliches...Kommunikation komplett null. Der Chef meldet sich teilweise drei Wochen am Stück nicht bei mir. Wenn er sich meldet...null Smalltalk oder Mal ein ernst gemeint ist wie geht es Ihnen..... er versucht mich dann immer so schnell wie möglich los zu werden und auch fast gar nicht zu Wort kommen. Einmal musste ich kurz ins Büro weil ich versuchen musste was letztenendes bei meinem Chef auf dem Tisch lag. Mein Chef hat es Nicht mal nötig sich kurz mit mir zu unterhalten und mal im büro reinzuschauen... Menschlichkeit gleich null. Ich weiß, dass es nicht die Aufgabe einer Führungskraft ist, menschlich zu sein und Smalltalk zu halten, aber ich bin vom Typ her so, dass ich ein gutes Klima brauch und mich wohl fühlen muss um entsprechend gute Arbeit zu leisten. Unter professioneller Arbeit gehört auch eine gewisse Art Kommunikation dazu. Ich sitze hier zu Hause und hab teilweise nichts zu tun, was in mir natürlich zusätzlich Existenz Ängste hervorruft. Ein Grund hierfür ist auch, dass mir mein Chef gleich am Anfang vor den Kopf geknallt hat, dass eine meiner beiden Kollegen ja nicht mehr lange im Team sein wird, weil es bei uns ja kein Arbeitsplatzbeschaffungsmaßnahme wäre. Als ich ihn darauf noch mal angesprochen hatte hat er es auf die Personalabteilung geschoben, diese hätte noch nicht mit meiner Kollegin gesprochen. Habe ihn gefragt, ob ich dann die Aufgaben übernehmen soll oder wie er sich das vorstellt? Da hatte ich ihn sprachlos gemacht. Während der Corona Zeit nun, seit ich im Home-Office bin, habe ich nichts mehr davon gehört. Aber der Hammer ist die Kollegin weiß bis heute scheinbar nichts davon! Ich kann mit so Vorgehensweisen überhaupt nicht ich finde es falsch ich finde es ja es geht überhaupt nicht. Und ich hab nur natürlich Angst dass er das gleiche mit mir abzieht. Damit meiner Vorgängerin die seiner Meinung nach nicht ins Team passt da hat es genauso abgezogen die wusste bis kurz vorher nicht dass sie gehen muss und dass ich ihre Stelle übernehmen. Er hatte kein ***** in der Hose um mir das mitzuteilen. Ich kann null Vertrauen zu diesem Menschen aufbauen und finde es ganz schlimm, denn ich sitze 8 Stunden hier zu Hause vor dem sozusagen Arbeitsplatz und hab Angst dass dieser Mensch bei mir anruft. Es gab schon ein paar Situation noch vor Ort, wo es eigentlich um Missverständnisse ging er mir aber cholerisch vor den Kopf knallt ich soll doch mal geschmeidig bleiben. Mit diesen Menschen lässt sich nichts reden es interessiert ihn auch nicht ob ich arbeite oder nicht.
    Fakt es ich hab es seit Monaten ohne Magen ich mag nicht mehr ich mag die ganze Firma nicht und ich hoffe dass ihr ein paar gute Ratschläge Haupt bist noch weiterhin mit der Situation umgehen könnte oder hat vielleicht ähnliche Situation durchlebt von den ihr mir berichten könnt.

    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Sunny

  2. #2
    Verleger Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    7.508
    Danke
    4.853
    3.872 mal in 2.621 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Sunny,

    steht bereits ein ungefähres Datum fest, ab wann du wieder ins Büro zurückkehren kannst?

  3. #3
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    29.06.2020
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Mirjam Beitrag anzeigen
    Hallo Sunny,

    steht bereits ein ungefähres Datum fest, ab wann du wieder ins Büro zurückkehren kannst?
    Nein, leider noch nicht. Aber ich werde mich dann mit meinen Kolleginnen abwechseln müssen, sodass immer nur eine Person im Büro ist.

  4. #4
    Verleger Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    7.508
    Danke
    4.853
    3.872 mal in 2.621 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich denke, dass die Lage am Arbeitsmarkt derzeit schwierig ist. Zudem hätte ich Angst, die Probezeit nicht zu “überleben“....etwa aus wirtschaftlichen Gründen (Corona).

    Gibt es keinen Anlass, dass du dem Chef eine freundliche Mail schreiben könntest? Ich würde das tun, auch wenn es zum Teil nur aus Berechnung wäre.

    Ansonsten würde ich meinen Alltag so schön gestalten, wie es unter den aktuellen Bedingungen möglich ist.

    Vielleicht ist der Gedanke hilfreich, den Fokus auf die Dinge zu legen, die du aktuell ändern kannst....und nicht umgekehrt. Ein bisschen was geht immer.

  5. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Mirjam für den sinnvollen Beitrag:

    keepcontrol (29.06.2020)

  6. #5
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    29.06.2020
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Mirjam Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass die Lage am Arbeitsmarkt derzeit schwierig ist. Zudem hätte ich Angst, die Probezeit nicht zu “überleben“....etwa aus wirtschaftlichen Gründen (Corona).

    Gibt es keinen Anlass, dass du dem Chef eine freundliche Mail schreiben könntest? Ich würde das tun, auch wenn es zum Teil nur aus Berechnung wäre.

    Ansonsten würde ich meinen Alltag so schön gestalten, wie es unter den aktuellen Bedingungen möglich ist.

    Vielleicht ist der Gedanke hilfreich, den Fokus auf die Dinge zu legen, die du aktuell ändern kannst....und nicht umgekehrt. Ein bisschen was geht immer.
    Liebe Mirjam, erst einmal noch lieben Dank für deine Beiträge.
    Ich gebe dir vollkommen recht und habe zudem auch ehrlich gesagt zurzeit gar keine Kraft mich schon wieder ins Bewerbungsgetümmel zu stürzen.
    Meinen Chef habe ich bereits mehrfach versucht aus der Reserve zu locken. Aber weder als ich explizit Feedback gefordert habe per Mail, habe ich keins bekommen, noch wenn ich am Telefon versuche was zu fragen, dann werde ich schnell abgewimmelt. Bei ihm ist ja so sagt er mir gegenüber alles gut, solange ich nichts gegenteiliges von ihm höre. Aber das Problem ist, dass ich ihm null Vertrauen schenken kann und denke, sollte er mich los werden wollen, so würde er mit mir auch kein Gespräch suchen sondern es hinten rum machen und die Karten als Betriebsratsmitglied spielen lassen.
    Das mit dem Alltag gestalten, versuche ich nach besten Gewissen, nur die Angst das er anrufen könnte bereitet mir angstbebend Bange. Wir sprechen einfach nicht dieselbe Sprache. Ich bin zu sensibel und ehrlich, er ist ichbezogen und knallhart. Ich als Mensch interessiere ihn null. Dabei hat er nur vier Untertanen.

Ähnliche Themen

  1. Arbeit macht einen Krank, aber wie kommt man dort raus?
    Von Astralreisen im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 31.01.2018, 23:46
  2. Schulden/keine Freunde/keine Arbeit
    Von lonley95 im Forum Minderwertigkeitsgefühle
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.11.2016, 12:38
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.10.2013, 19:43
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.2013, 02:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •