Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 18

Thema: Beziehung mit Vergewaltiger?

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    4
    Danke
    4
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Frage Beziehung mit Vergewaltiger?

    Hallo,

    Hmmm irgendwie weis ich gar nicht sie recht wie ich anfangen soll.
    Ich wurde vor zehn Jahren von meinem eingeheiratetem Stiefbruder Henry (nicht blutsverwandt ) unter Alkohol vergewaltigt.
    Ich war früher total in ihn verliebt und es war schrecklich. Bin dadurch
    auch ziemlich ins Drogen Milieu gerutscht usw. Hab vor drei Jahren meinen
    Sohn zur Welt gebracht und mein Leben ging wieder bergauf.
    Vor einem Jahr dann hat sich Henry wieder gemeldet weil er mit mir
    sprechen wollte. Ich habe mich dann mit ihm getroffen Und wir redeten über den Vorfall
    vor zehn Jahren gesprochen. Irgendwie entwickelte ich daraufhin Gefühle für ihn. Wir waren dann ca ein halbes Jahr zusammen doch ich ertrug die ständige Nähe von ihm nicht.
    Das ganze ging soweit das ich mich in eine Psychiatrie einweisen ließ. Dort wurde dann das Borderline Syndrom und eine Depression festgestellt. Nun bin ich auf dem Weg der Besserung. Vor vier Wochen haben Henry und ich uns wieder getroffen. Naja und es klappt eigentlich recht gut. Meine Angst ist aber so groß das das alles wieder von vorne be ginnt Wie hoch sind die Chancen das es klappen könnte? Kann so eine Konstellation über haupt funktionieren?
    Danke schon mal für eure antworten

  2. #2
    Neuling
    Registriert seit
    04.06.2013
    Beiträge
    81
    Danke
    12
    14 mal in 9 Beiträgen bedankt

    Standard

    Eines vorweg, ich bin kein Profi, was solche Dinge angeht. Lass mich aber die von Dir geäußerten Fakten zur Hand nehmen:

    1. Es gab eine Vergewaltigung
    = Ergebnis > Du bist "abgestürzt"

    2. Später hast Du eine Beziehung mit ihm in der es Dir nicht gut ging
    = Ergebnis > Du bist "abgestürzt"

    Und jetzt, wo Du wieder halbwegs ebenerdig und bei Dir bist, fängst Du wieder mit ihm an und glaubst, das kann was werden??

    Das ist mir echt unverständlich. Ich würde jedenfalls an Deiner Stelle eher einen Bogen um ihn machen. Das Letzte was ich täte, wäre (erneut) eine Beziehung anfangen zu ihm - da mir die Erfahrung schon gezeigt hat, das ICH damit nicht klarkomme. Da gibt es eigentlich gar nichts zu spekulieren, finde ich. Ehrlich nicht.

  3. Der folgende Benutzer bedankte sich bei ichselbst für den sinnvollen Beitrag:

    Semiramis (06.12.2013)

  4. #3
    Bestseller Autor Avatar von Bussard
    Registriert seit
    07.07.2012
    Ort
    Käskoppistan
    Beiträge
    1.662
    Danke
    509
    1.194 mal in 759 Beiträgen bedankt

    Standard

    Was wollte denn dieser Henry von dir als er nach neun Jahren wieder auftauchte? Deinen Körper wieder? Vergebung seiner Sünde? Seine Absichten können ja total entgegengesetzt gewesen sein.

    Hast du in der Psychiatrie diesen merkwürdigen Zusammenlauf erzählt? Besprochen? Mit dem Aggressor hocken ist ja psychisch hochexplosiv: Stockholmsyndrom und so. Das müsste den Behandlern sehr interessieren. Und es will unbedingt behandelt sein.

    Ob das klappen kann, willst du von uns Laien wissen. Ob du mit deinem Vergewaltiger dessen ständige Nähe dich später in die Psychiatrie katapultiert hat, eine überglückliche Frau wirst. Ich denke die Frage wird sich selbst beantworten wenn du deine Lage durchschaust. Du gebrauchst schon den Begriff "Konstellation". Heißt das du weißt um das kranke Band das Täter und Opfer verbinden kann?

  5. Die folgenden 3 Benutzer bedankten sich bei Bussard für den sinnvollen Beitrag:

    RiotGrrrrrl (05.12.2013),Rya.Reisender (05.12.2013),Semiramis (06.12.2013)

  6. #4
    Neuling Avatar von wolkeauswatte
    Registriert seit
    01.11.2013
    Ort
    rlp
    Beiträge
    59
    Danke
    0
    9 mal in 9 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo,

    ich finde die sache mit dem Alkohol ist absolut keine Entschuldigung für seine Tat.

    Ich bin auch ziemlich entsetzt das du überhaupt eine Beziehung mit ihm Angefangen hast, ich könnte und würde soetwas nicht.

    Vielleicht solltest du dir mal überlegen, wie du auf so etwas Antworten würdest, wenn du aussenstehend wärst..
    Vielleicht kann dir das helfen weiter zu kommen.

    Ich persönlich würde auch einen grossen Bogen um ihn machen.
    Ansonsten wird keine Therapie (wahrscheinlich) was nützen.

    Alles Gute.

    lg Wolke

  7. #5
    snowbird
    Gast

    Standard

    vier Wochen haben Henry und ich uns wieder getroffen. Naja und es klappt eigentlich recht gut. Meine Angst ist aber so groß das das alles wieder von vorne be ginnt Wie hoch sind die Chancen das es klappen könnte? Kann so eine Konstellation über haupt funktionieren?
    Meiner Meinung nach sind die Chancen gleich Null,es wird wieder von vorne losgehen.Ich denke du bekommst dein Leben nur in den Griff, wenn du jeden Kontakt für immer mit ihm abbrichst.Warum kommst du denn nicht von ihm los, es gibt doch noch andere Männer?

  8. #6
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    4
    Danke
    4
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Frage

    Huhu danke erstmal für eure Antworten.
    Das es nicht "normal" ist weis ich irgendwo auch. Es ist einfach so das ich das Gefühl habe das andere Männer es gar nicht so weit an mich ran schaffen. Sobald sich was anbahnt was in Richtung Beziehung geht hab ich sofort Sex mit ihnen oder verkraule sie auf andere Weise...
    Ich bin in psychatrischer Behandlung. Aber die Ärztin interessiert das nicht wirklich. Sie meinte nur wenn das so ist soll ich aus dem Ort in dem Henry und ich wohnen weg ziehen. Aber das bekomme ich in meiner momentanen Verfassung einfach nicht.
    Ich hab das Gefühl das mich keiner ernst nimmt.
    Der Grund warum ich mit Henry zusammen bin ist. Er ist der einzige der alles von mir weis, wir teilen die selbe Geschichte, er tut alles für mich und meinen Sohn und ich bin nicht allein...
    Und ja ich weis das es ein "krankes Band" zwischen Opfer und Täte geben kann. Aber ist das bei mir so? Ist es krank oder verständlich?
    Geändert von RiotGrrrrrl (05.12.2013 um 14:19 Uhr)

  9. #7
    Neuling Avatar von wolkeauswatte
    Registriert seit
    01.11.2013
    Ort
    rlp
    Beiträge
    59
    Danke
    0
    9 mal in 9 Beiträgen bedankt

    Standard

    Also verständlich ist es nicht...(jedenfalls für mich)

    Es ist immer schwer jemanden an sich ran zulassen.

    Aber es wird auch andere Menschen geben, die alles über dich wissen können..mit denne du alles teilen kannst:
    Freude, leid..

    Du musst es nur zulassen.

    Wenn du dich von deiner Ärztin nicht verstanden fühlst und du glaubst sie geht nicht sonderlich drauf ein, solltest du vielleicht darüber nachdenken dir eine andere Ärztin zu suchen.

    lg

  10. #8
    Bestseller Autor
    Registriert seit
    24.11.2011
    Beiträge
    1.508
    Danke
    108
    284 mal in 229 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich kann Bussarf eigentlich nur zustimmen, dass es ja wirklich darauf ankommt, wie die Einstellung von diesem Henry jetzt ist.

    Klar ist Alkohol keine Entschuldigung für ne Vergewaltigung, aber ich find, wenn man in nen dunklen Park geht und dort geplant ne Frau überfällt ist es doch schon deutlich schlimmer, als wenn man betrunken ist und Lust auf Sex hat und es verplant aufzuhören, wenn Die Frau nein sagt.

    Ich denke halt auch es kommt drauf an, wie die Einstellung von Henry ist. Wenn er sich denkt "oh nein was ich damals bloß getan und ich will es wieder gut machen und werde immer für sie da sein" find ich es eigentlich gar nicht undenkbar, dass er zumindest zur Stabilität der Person beiträgt (ob so eine "Ich bin mit ihm zusammen weil nur er meine Erfahrungen geteilt hat." Einstellung dann auch wirklich zu einer langfristigen, glücklichen Beziehung führt, ist mal dahin gestellt). Wenn er natürlich denkt "Hey die hab ich Vergewaltigt und die hängt trotzdem noch mit mir ab, echt leicht auszunutzen, genau so mag ichs." dann kann man nur zu sofortigem Kontaktabbruch raten, aber das weiß man ja auch vorher gar nicht so genau. Schon gar nicht als externer Leser.

    Sobald sich was anbahnt was in Richtung Beziehung geht hab ich sofort Sex mit ihnen oder verkraule sie auf andere Weise...
    Das klingt irgendwie so als würdest du Männer vergraulen, indem du mit ihnen Sex hast. Aber die meisten Männer, die ich kenne, würden sich darüber wohl eher freuen und sich nicht abgeschrecklich fühlen.
    Gerätst du nur an Männer, die nur Interesse an Sex haben und danach weg sind?

  11. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei Rya.Reisender für den sinnvollen Beitrag:

    RiotGrrrrrl (05.12.2013),Semiramis (06.12.2013)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. On-Off Beziehung
    Von silbo im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.01.2013, 13:57
  2. Beziehung und MPS?
    Von krabbat im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 19:46
  3. Ehefrau hält mich für einen Vergewaltiger
    Von Daniel.M im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 15:22
  4. alte Beziehung bestimmt neue Beziehung
    Von blume833 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 00:04
  5. Beziehung vor dem Aus?
    Von Rohrschach im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 23:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •