Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 17

Thema: Bindungsangst - die sie haben und die mit ihnen zu tun haben ...

  1. #1
    Schreibkraft
    Registriert seit
    19.04.2018
    Beiträge
    184
    Danke
    25
    55 mal in 43 Beiträgen bedankt

    Standard Bindungsangst - die sie haben und die mit ihnen zu tun haben ...

    Hallo Zusammen,

    ich erlebe es leider immer wieder, dass ich beim Dating auf Frauen mit Bindungsangst treffe.
    Inzwischen glaube ich sogar es sind immer mehr Frauen (ich kann ja nur aus Sicht eines Mannes sprechen) bindungsgestört.

    Gibt es hier Betroffene, die auf Bindungsängstliche Menschen getroffen sind oder vielleicht selber darunter leiden?
    Konntet Ihr die Ängste überwinden... oder wurde es schlimmer?
    Ward Ihr Euch der Ängste bewußt?


    Im aktuellen Fall passiert es letzte Woche...
    Sie schrieb mich online an... und war von Anfang an begeistert von mir.
    Sehr viele Gemeinsamkeiten, gleiche Hobbys, selbe Gedanken...
    Nach dem ersten Telefonat wurde Ihre Euphorie noch mal gepushed.
    Wir schrieben uns täglich über den ganzen Tag. Sie wachte mit einem Grinsen auf... grinste auch noch auf der Arbeit.
    Dann das erste Date... in natura sah sie noch umwerfender aus.
    Es war alles locker, leicht... wir waren auf einer Wellenlänge.
    Ich nahm ihre Hand (im Cafe)... sie war verschwitzt.
    Später gingen wir zum Auto...händchen haltend...es war aber dunkel und keiner mehr draußen.
    Ein nächstes Date war schnell ausgemacht.

    Wir fuhren nach Hause, schrieben uns noch vor dem Schlafen gehen.
    Es war nach Mitternacht... also wünschte ich alles Gute zum Valentinstag.
    Am nächsten Tag war sie verabredet... wir standen beide mit einem Grinsen (an Valentinstag auf)...schrieben uns... es war wie die Tage zuvor... sie traf sich mit Freundinnen... sprach über uns.
    Verabschiedete sich Abends mit einem Kußsmilie... freute sich "sehr" auf Sonntag.

    Am Samstag machte sie dann per Message morgens "Schluss" und schaltete danach auf Durchzug... keine Antwort... nichts (Ghosting).
    Meine Messages werden aber noch gelesen...
    Sie schrieb ich wäre im Kennenlernen schon weiter wo sie nie mehr hinkommen würde, was sie schon seit Tagen (!) gemerkt hätte.
    Daher will Sie mir keine falschen Hoffnungen machen... und es fehlt ihr der Mut es mir zu sagen.

    Das "nie mehr" gibt normalweise keinen Sinn... nur unter der Annahme der Bindungsangst.
    "Seit Tagen" macht auch keinen Sinn, denn sie schrieb und redete immer "zukünftig" (es war schon Mitte des Dates klar... wir bleiben zusammen)... machte also Pläne was wir machen könnten.
    Dazu war sie immer sehr euphorisch/"verliebt".

    Eine Freundschaft, die sie ausdrücklich vorher vorschlug, wenn man sich am Date jetzt nicht sofort mag... oder ein Tanzkurs gemeinsam machen oder Kanu fahren wollte... war jetzt auf einmal nicht mehr möglich!

    Ich wollte eine Aussprache... nichts.
    Ich wartete 2 Tage... schrieb eine sehr gute Message (fanden auch Freunde) und bat nach einer Aussprache... Nichts.
    Bis heute nichts...

    Folgende Anzeichen für eine Bindungsangst sah ich...
    ... von anfänglicher Euphorie/Verliebtheit zur grundlosen Beendigung
    ... ist nicht erreichbar
    ... Körperkontakt in der Öffentlichkeit löst u.a. Schweißzustände aus
    ... Fernbeziehung in der Vergangenheit
    ... Zusammenzug mit Freund scheiterte nach ein paar Monate (sie schob Schuld auf Freund)
    ... davor lange Beziehung mit wenig Kontakt (aneinander vorbei gelebt... jeder machte sein Ding)
    ... Anzeichen von schweren Problemen mit einem Elternteil in früher Kindheit (inzwischen gestorben)

    ... und auch sonst passen viele Anzeichen, die z.B. Diana Bötcher auf Ihrer Seite im Internet beschreibt, zu ihr.
    Die Seite hatte ich im Internet gefunden, aber darf ich hier ja nicht einstellen...


    Macht es überhaupt Sinn weiter zu schreiben? (an Betroffene gerichtet)
    Wenn ja... was sollte man versuchen? (an Betroffene gerichtet)
    ... oder wäre "auf Distanz gehen" jetzt besser? (an Betroffene gerichtet)


    Ich weiß nicht, ob dieses Thema eher unter "Liebe&Partnerschaft" passt oder unter "Ängste"... wobei ich nicht selber betroffen bin.

  2. #2
    Verleger Avatar von manannan
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    4.739
    Danke
    1.184
    2.956 mal in 1.944 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Gandhi Beitrag anzeigen

    Gibt es hier Betroffene, die auf Bindungsängstliche Menschen getroffen sind oder vielleicht selber darunter leiden?
    Ich hatte mal so ein ähnliches Erlebnis nach einem sehr vielversprechend beginnenden Date. Wir hatten uns auch im ersten Gespräch sehr gut verstanden und ich hatte das Gefühl, dass wir auf einer Wellenlänge wären. Wir hatten sogar noch zwei oder drei Folge-Dates, soweit ich mich erinnere (der Vorfall liegt schon etwa 10 Jahre zurück), und da wir beide gern gereist sind, kamen wir auf die Idee, doch ein gemeinsames verlängertes Wochenende in Berlin zu verbringen. Wir waren beide total begeistert (dachte ich zumindest), und ich buchte wie verabredet das Hotel.

    Dann, ich glaube einen Tag vorher, kam die Absage: es wäre alles zu schnell gegangen, und die Berlinreise müsste leider abgesagt werden, aber ich könnte ja alleine fahren, und so weiter. Ich musste also dann schauen, wie ich das Hotel wieder stornieren konnte. Auch hinterher kam es dann zu keinen weiteren Treffen mehr, wobei wir zwar noch Termine vereinbart haben, die aber immer abgesagt wurden, bis es mir nach einigen Fehlversuchen zu viel geworden war und aufgegeben hatte.

    Umgekehrt kenne ich aber auch das Gefühl, mich bei einem Date zu voreilig euphorisch gezeigt zu haben, und hinterher das Gefühl zu haben "Oh je, was habe ich getan. Ich glaube, mir wird alles zu viel, ich will das vielleicht gar nicht." Und dann ist es tatsächlich schwierig, einen Rückzieher zu machen, weil man die andere Person eigentlich nicht verletzen will, aber weitere Treffen will man auch nicht unbedingt.... beide Perspektiven sind nicht einfach...
    Du selbst zu sein, in einer Welt die dich ständig anders haben will, ist die größte Errungenschaft.
    Ralph Waldo Emerson
    (1803 – 1882)

  3. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei manannan für den sinnvollen Beitrag:

    Buche (20.02.2020),Gandhi (19.02.2020)

  4. #3
    Schreibkraft
    Themenstarter

    Registriert seit
    19.04.2018
    Beiträge
    184
    Danke
    25
    55 mal in 43 Beiträgen bedankt

    Standard

    Umgekehrt kenne ich aber auch das Gefühl, mich bei einem Date zu voreilig euphorisch gezeigt zu haben, und hinterher das Gefühl zu haben "Oh je, was habe ich getan. Ich glaube, mir wird alles zu viel, ich will das vielleicht gar nicht." Und dann ist es tatsächlich schwierig, einen Rückzieher zu machen, weil man die andere Person eigentlich nicht verletzen will, aber weitere Treffen will man auch nicht unbedingt.... beide Perspektiven sind nicht einfach...
    Hattest Du denn dann wenigstens den Mut Dich persönlich zu trennen oder auch per Messenger?

    Ich hätte für alles Verständnis... aber die Begründung passte nicht zu Ihrem Verhalten.
    Wenn man schon per Messenger "Schluss" macht, dann kann ich doch auch ehrlich sein und sagen "Mir ging es alles zu schnell.. wir können aber gerne Freunde bleiben... den Tanzkurs machen etc."
    ... oder... nach dem Date "Ich habe mich Dich anders vorgestellt"... aber nicht während des Dates und auch einen Tag danach zukünftige Dinge planen ("Ich lade Dich dann zu mir ein") und gar nicht "vorsichtig" ist oder distanziert, sondern weiterhin voll da.

    Jetzt habe ich echt nett geschrieben... und mit Mühe gegeben... und wenn ich es wäre, dann würde ich jetzt eine "andere Begründung" abgeben, wenn die vorherige nur "schön gerede" war.

    Es macht also gar keinen Sinn...

  5. #4
    Verleger Avatar von Steinchen.im.Schuh
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    3.130
    Danke
    1.093
    1.975 mal in 1.247 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Gandhi Beitrag anzeigen
    Hattest Du denn dann wenigstens den Mut Dich persönlich zu trennen oder auch per Messenger?

    Ich hätte für alles Verständnis... aber die Begründung passte nicht zu Ihrem Verhalten.
    Wenn man schon per Messenger "Schluss" macht, dann kann ich doch auch ehrlich sein und sagen "Mir ging es alles zu schnell.. wir können aber gerne Freunde bleiben... den Tanzkurs machen etc."
    ... oder... nach dem Date "Ich habe mich Dich anders vorgestellt"... aber nicht während des Dates und auch einen Tag danach zukünftige Dinge planen ("Ich lade Dich dann zu mir ein") und gar nicht "vorsichtig" ist oder distanziert, sondern weiterhin voll da.

    Jetzt habe ich echt nett geschrieben... und mit Mühe gegeben... und wenn ich es wäre, dann würde ich jetzt eine "andere Begründung" abgeben, wenn die vorherige nur "schön gerede" war.

    Es macht also gar keinen Sinn...
    Meinst du nicht, sie hat einfach jemand anderes kennengelernt, der ihr noch besser gefiel?

    Ich kenne viele Menschen, auf die das von dir beschriebene Muster passt, ich hab mich sicher auch schon das eine oder andere Mal ähnlich verhalten. Ich finde immer schwierig, dann von außen von Bindungsangst etc. zu sprechen, sie hat eben (aus welchen Gründen auch immer) das Interesse an dir verloren. Gerade beim online Dating ist es doch sehr häufig, dass mehrere Personen parallel gedatet werden.
    Ihr braucht keine Angst zu haben, es gibt keinen Boden.

  6. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Steinchen.im.Schuh für den sinnvollen Beitrag:

    Mirjam (25.02.2020)

  7. #5
    Verleger
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    2.395
    Danke
    1.045
    1.979 mal in 1.170 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ihr hattet EIN Date, mehr nicht. Keine Beziehung. Also letztendlich auch keine Trennung.

    Möglicherweise ist es ihr zu schnell gegangen und sie hat den Absprung vor dem Händchenhalten nicht mehr geschafft. Vielleicht war sie selbst so bedürftig, dass sie beim Date mehr in dir sehen wollte, als sie es im Nachhinein noch konnte. Vielleicht hat sie festgestellt, dass sie im Moment keine Beziehung will oder dass sie einfach nur keine Beziehung mit dir will. Bindungsängstlich muss sie deswegen noch lange nicht sein. Nur weniger bindungswillig als du. Die deswegen als bindungsgestört zu bezeichnen, was du ja letztendlich tust, finde ich schon etwas überinterpretiert.
    Füße im Humus, Kopf im Wind, Vögel in den Haaren - Buche

  8. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei Buche für den sinnvollen Beitrag:

    JannaW (24.02.2020),Steinchen.im.Schuh (20.02.2020)

  9. #6
    mobila
    Gast

    Standard

    Hey,
    Nach einem Date und nach ein paar Tagen/Wochen schreiben ist noch keine wirkliche Bindung aufgebaut....daher kann auch nicht von Bindungsangst gesprochen werden.
    Sie hat aus Gründen, die zu erörtern hier müßig wären, das Interesse verloren.

    Warum ist das so schwer zu akzeptieren für dich?

  10. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei mobila für den sinnvollen Beitrag:

    JannaW (24.02.2020),Mirjam (25.02.2020)

  11. #7
    Roman Verfasser Avatar von Mona-Lisa
    Registriert seit
    27.04.2016
    Ort
    hinter dem Mond
    Beiträge
    1.239
    Danke
    4.299
    1.156 mal in 789 Beiträgen bedankt

    Standard

    Wenn ich mir Deinen Eingangspost ansehe, kommt bei mir der Gedanke: warum so schnell? Wie sieht es mit Deiner Bindungsangst aus? Hattest Du mal eine sehr nahe Beziehung? Würdest Du sagen, dass es von Anfang an beidseits gleich oft gewünscht war oder hast Du vielleicht oft gar nicht gewartet ob von ihr was kommt? Manchmal ist es sinnvoll, nicht gleich zu antworten, sich auf das zu besinnen, was man vorher schon gerne tat, wie etwas unternehmen, mit Freunden treffen, Zeit mit sich genießen .... Wenn man das in der ersten Euphorie sein läßt, kann es manchmal zu schnell zu viel sein, meine Meinung
    Man muß mit Allem rechnen, sogar mit dem Schönen!
    Es gibt tausend Gründe, alles beim Alten zu belassen, aber nur einen, etwas zu ändern, Du hältst es einfach nicht mehr aus!

  12. #8
    Schreibkraft
    Themenstarter

    Registriert seit
    19.04.2018
    Beiträge
    184
    Danke
    25
    55 mal in 43 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich fasse mal alle Antworten zu sammen...

    Ich habe ja nicht gesagt, dass man bei einem Date von einer Beziehung gleich redet.
    Die meisten Frauen, die ich kenne, die konzentrieren sich beim Online-Dating nur auf einen potentiellen Partner, sobald er interessant wird.
    Also erst wird parallel geschrieben... ist jemand interessant... dann werden die anderen in die Wüste geschickt und sich nur auf den einen konzentriert.
    Habe schon viele Online-Absagen erhalten, weil "ich jemand interessantes kennengelernt habe und mich nur auf ihn konzentrieren möchte".

    Wenn ich jemand neues (oder jemand altes zurückgekehrt ist), dann schreibe ich doch nicht aktiv mein Date um 23 Uhr Nachts noch an, bin Euphorisch und verliebt,schicke Kusssmilies und berichte wie ich meinen besten Freundinnen von dem Date erzählt habe, um dann am nächsten Tag das ganze zu beenden.
    Dann brauche ich doch weder von den Freundinnen zu berichten noch einen Tag zu warten. Dann kann ich doch auch sofort Freitag die Sache beenden.

    Dann ist mir das Date total egal... und dann blocke ich auch das Date, damit es mir nicht noch dazwischenfunkt.
    Aber weder auf der Plattform, noch im Messenger wurde ich geblockt.
    Vor allem lese ich doch dann nicht die Messages...

    Da sie mir auch nicht aktiv eine Freundschaft angeboten hat, kann mir das Date (aus Ihrer Sicht) doch egal sein... und kann es auch blocken.
    Dann kann ich doch auch ehrlich sein und schreiben "Habe mich in jemand anderes verliebt" und nicht schreiben "habe seit Tagen..." (In denen sie aber total euphorisch war) " das Gefühl du bist weiter im Kennenlernen wo ich nicht mehr hinkommen werde"... "Ich will Dir keine falschen Hoffnung machen..." bla bla... und hätte sich 1,5 Tage zuvor mit mir treffen brauchen, auf das Date sie sich sehr gefreut hat und an dem Tag schon die Stunden runter zählte.

    Es ist richtig, ich habe schon sehr viele Körbe bekommen... aber dieser schmerzt deshalb, weil einfach alles passte... bis zu dem einen Samstag.

    Wenn man also schon viele Körbe bekommen hat, dann eine sehr attraktive Frau von Anfang an total euphorisch ist und begeistert von Dir ist, sich alles locker und leicht anfühlt, von der Familienplanung bis zu den Werten und Gemeinsamkeiten alles passt... und dies sich beim Date und nach dem Date nicht ändert... dann haut mich dies auf jeden Fall aus den Socken.

    Schaue ich dann in die Vergangenheit.. ist da ein schlechtes Verhältnis zum Vater... eine 8jährige Beziehung wo man nur nebenher gelebt hat, weil man jeweils studierte... und später dann eine 2jährige Fernbeziehung.
    Bei letzterer wurde erst ganz zum Schluss gefragt wie es denn weiterginge und dann die Beziehung beendet (angeblich von ihm).
    In meinen bisherigen Beziehungen kenne ich es eigentlich immer so, dass man innerhalb der ersten 6 Monate zumindestens über die Zukunftspläne redet und auch "ob man sich vorstellen könnte zusammenzuziehen".
    Vor allem bei einer Frau wo die biologische Uhr tickt, warte ich nicht darauf bis diese abgelaufen ist, wenn ich noch eine Familie gründen möchte.
    Also alles Beziehungen wo jeder sehr viele Freiräume hatte.

    Vielleicht muss ich mich damit abfinden, dass der Zug abgefahren ist, am Horizont verschwunden ist, es keine Rückfahrkarte gibt und auch sonst kein schnellerer Zug hinterher fährt.

    Einfach nach vorne schauen und weitersuchen...

    Noch vergessen...
    Meine Beziehungen... längste war 11 Jahre ... war sehr langsam beginnend und dann auf Grund äußerer Umstände erst nach 6 Jahren zusammengezogen, aber quasi jeden Tag miteinander verbracht... und dann 5 Jahre in einem Hausstand gelebt.
    Die anderen Beziehungen waren eher Versuche, wo allerdings ich die Beziehungen beendete, weil entweder die Partnerin nicht über Ex hinweg war oder andere Dinge wie Lebensträume nicht (laut Ihr) nicht umsetzbar schienen.

    Bin eher ein Mann, der sehr viel Nähe mag und auch keine Angst hat vor Verantwortung... also auch Partnerin mit Kind oder Familiengründung in Betracht kommt.
    Spricht jetzt nicht dafür ich hätte Bindungsangst...
    Geändert von Gandhi (20.02.2020 um 15:06 Uhr)

  13. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Gandhi für den sinnvollen Beitrag:

    Mona-Lisa (20.02.2020)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erpresst um Sex zu haben?
    Von Rosalila26 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.01.2020, 18:43
  2. Frauen haben es einfacher
    Von Naofumi im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 307
    Letzter Beitrag: 06.08.2019, 22:36
  3. Hasst sie mich oder könnte sie Bindungsangst haben?
    Von alletun im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.02.2017, 14:52
  4. sie WILL bulimie haben!
    Von insane_- im Forum Sucht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.05.2013, 22:31

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •