Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Brauche einen Rat

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    14.02.2020
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Brauche einen Rat

    Hallo,

    Ich möchte gerne mal mein Problem schildern um mir Meinungen einzuholen..
    Ich bin 23 Jahre alt und hatte schon immer starke Selbstzweifel. Ich fühle mich in jeder Hinsicht nie gut genug, fühle mich zu dämlich und zu langweilig. Mir fällt es dadurch sehr schwer den Anschluss zu anderen zu finden. Habe keine Freunde und in einer Liebesbeziehung war ich auch noch nie. Immer lehne ich andere Menschen ab, da ich denke, dass mich aufgrund meiner Art doch sowieso niemand behalten würde.
    Zudem habe ich wiederkehrend grosse Probleme im Kontakt mit anderen Menschen. Es gibt Tage, an denen ich Kunden nicht richtig in die Augen schauen kann. Mir fällt es schwer vor ihnen zu sprechen und ich bin sehr ansgespannt. So sehr ich es ändern will, ich kann es einfach nicht und das quält mich so. Ich weiss nicht woran es liegt. Habe auch schon pflanzliche Stimmungsaufheller ausprobiert. Hilft aber auch nicht so wirklich. Ich bin nurnoch traurig und vereinsamt. Habe schon darüber nachgedacht zu einem Psychologen zu gehen, jedoch traue ich mich nicht. Jemand aus meinem näheren Umfeld meinte, ein Psychologe würde mich auslachen. So schwerwiegend sei mein Problem und meine Gedanken doch nicht.

  2. #2
    Neuling
    Registriert seit
    14.02.2020
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Sharon,

    deine Gedanken sind sehr interessant, weil ich hatte die auch. Ich bin selbst 23 und habe einen Bruch in meiner Gesellschaft gehabt durch einen Umzug in eine Große Stadt. Das hat mir persönlich sehr geholfen weil ich über alles nachdenken konnte und das mit Erfolg. Ich war allerdings zu eitel zu einem Psychologen zu gehen weil ich es selbst schaffen wollte. Ich hab mich immer gefragt warum finde ich keinen Anschluss, warum stört mich so vieles oder was will ich eigentlich? Alles die einzelnen Fragen egal wie Banal die waren habe ich recherchiert und versucht einzuordnen. Alleine sein und Einsam sind unterschieden. Meist ist man Einsam obwohl Leute um einen herum stattfinden. Ich habe mit dem wesentlichsten angefangen: Perter Lauster - Die Liebe;Peter Lauster - Selbstbewusstsein. Man sagt doch immer wenn man sich selbst nicht Lieben kann das auch niemand anderen und woher bekommt man die Liebe als erstes? Natürlich von den Eltern. Ich habe das unterschiedlich und Missverständlich für mich erhalten und war auf Ignoranz getrimmt. Jetzt verstehe ich einiges mehr und habe mich zum Teil Selbst erkannt und kann andere Leute besser verstehen was mein Selbstwertgefühl schützt. Jetzt Aktuell habe ich genug Infos um mich auszuprobieren und Authentisch zu Leben und zu Kommunizieren. Das erfüllt ein sehr aber macht auch angreifbar.

    Ich bin gespannt auf deine Antwort!

    LG Fetschens

  3. #3
    nikoma
    Gast

    Standard

    Warum ist das ein problem für dich so zu sein wie du bist? Ich denke etwas scheu nicht so toll kontaktfreudig wie die Masse es vorspielt sein zu müssen. Wenn du dämöich und langweilig wärst dann wärst du nicht hier denn das du hier bist ist doch der Beleg das du Stärken und Schwächen an dir selbst erkennst und bereit bist darüber zu reden. So stelle ich mir einen ganz normalen Menschen der der eben so ist wie er ist.

  4. #4
    Schreibkraft Avatar von Nils1
    Registriert seit
    04.11.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    127
    Danke
    55
    40 mal in 35 Beiträgen bedankt

    Standard

    Aus meiner Sicht hast du zu wenig inneres Glück. Dann kommen Selbstzweifel, Langeweile und es fällt einem schwer Freunde zu finden. Erhöhe also dein inneres Glück. Beschäftige dich mit der Glücksforschung, treibe Sport, meditiere und praktiziere konsequent das positive Denken. Erhöhe deine innere Energie. Finde einen spirituellen Weg, der dir dabei hilft.
    Mögen alle Menschen glücklich sein. Möge es eine glückliche Welt geben.

  5. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Nils1 für den sinnvollen Beitrag:

    Ice Frozen Sunset (18.02.2020)

  6. #5
    Neuling
    Registriert seit
    20.04.2018
    Beiträge
    24
    Danke
    3
    19 mal in 13 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Sharon,

    ich finde die Einschätzung aus deinem Umfeld ziemlich unangebracht. Ich glaube nicht, dass ein Psychologe dich auslachen würde. Ganz im Gegenteil.

    Hast du dich schon mal mit dem Thema "Soziale Phobie" beschäftigt? Könnte das vielleicht auf dich zutreffen?
    Das, was du erzählt hast, könnte ein bisschen in die Richtung gehen. Zumindest kenne ich es so von mir.

    Ich denke, wenn du schon mal darüber nachgedacht hast, zu einem Psychologen zu gehen, dann zeugt das von einem großen Leidensdruck. Und damit ist man bei einem Psychologen gut aufgehoben.
    Könntest du dir vorstellen, das mal auszuprobieren?

    Liebe Grüße
    Lemonish

  7. Der folgende Benutzer bedankte sich bei lemonish für den sinnvollen Beitrag:

    Ice Frozen Sunset (18.02.2020)

  8. #6
    Roman Verfasser
    Registriert seit
    19.06.2017
    Beiträge
    1.074
    Danke
    1.032
    620 mal in 399 Beiträgen bedankt

    Standard

    Du sagst, Du empfindest Dich als zu langweilig. Langweilst Du Dich oft? Was würde Dich begeistern, in den Bann ziehen? Sobald Du das für Dich herausgefunden hast, spürst Du keine Langeweile mehr und es wird Dir egal, ob das andere Leute langweilig finden oder nicht.

  9. #7
    Neuling
    Registriert seit
    18.02.2020
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    1 Danke in einem Post erhalten.

    Standard

    Hallo Sharon!

    Ich sehe es ähnlich wie Nils! Auch ich kann dir nur sehr ans Herz legen, dich mit Dingen zu beschäftigen, die dich wirklich glücklich machen.
    Dazu kannst du dir selber die Frage stellen, was muss geschehen, damit ich glücklicher bin? / was muss geschehen, damit ich mehr Lebensfreude empfinde?

    Mir hilft in solchen Momenten auch die Dankbarkeit, so konzentriere ich mich darauf, was ich habe und nicht auf das, was ich nicht habe.

    Weitere Impulse könnten sein: Gesundes Essen, Sport, Meditation, Lesen, mit guten Freunden auf ein Abenteuer gehen, neue Veranstaltungen besuchen, dich mit Selbstliebe beschäftigen.

    Ich bin mir sicher, dass es einige Lösungswege für dich gibt. Das wichtige was ich dir hier mitgeben kann, ist: Konzentriere dich auf das was du möchtest, deine Ziele und die schönen Sachen im Leben und schon bald wirst du sehen, wie alles sich ändert!

    Liebe Grüße!

Ähnliche Themen

  1. Ich bin verzweifelt...
    Von DieMauer im Forum Depression
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.11.2014, 11:30
  2. Verzweifelt
    Von Danny93 im Forum Selbstbewusstsein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.09.2013, 21:19
  3. Verzweifelt
    Von psyla im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.12.2011, 01:56
  4. So was von verzweifelt..
    Von StrebenNachGlueck im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.06.2011, 07:40
  5. ...verzweifelt...
    Von Hackstock2 im Forum Neu bei Psychologieforum.de?
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 18:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •