Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 24

Thema: Das Gesetz der Anziehung II

  1. #9
    Schreibkraft
    Registriert seit
    30.01.2013
    Beiträge
    101
    Danke
    14
    32 mal in 27 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Blaubeere,

    Du läufst voll am Anschlag, wie Du schreibst.

    genau dahin geht meine Sorge. Bitte übernimm Dich nicht. Der Kopf braucht Ruhe und Nachts sollte man schlafen. Mit einer ausführlichen Antwort lasse ich mir ein wenig Zeit, dann kannst Du noch ein wenig durchatmen.

    Pass auf Dich auf, Schlaganfälle können sich wiederholen.

    dialog

  2. #10
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    24
    Danke
    8
    3 mal in 2 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo dialog,

    ich wollt nur mal piep sagen, ich bin noch da.....ich lese passender Weise jetzt den Gut/Böse Faden und werde mich auch dort einbringen...so wie ich das gefühlt und integriert bekomme....aber ich glaube, wir sind auf einem guten Weg.

    Gruß Sabine

  3. #11
    Schreibkraft
    Registriert seit
    30.01.2013
    Beiträge
    101
    Danke
    14
    32 mal in 27 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Sabine,

    Dein piep hat mich aufrichtig gefreut, ich bin sehr gespannt weiteres von Dir zu hören.

    Gruß

    Jochen

  4. #12
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    24
    Danke
    8
    3 mal in 2 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Jochen,

    Zum Siegel Salomons habe ich noch folgendes gefunden....sehr informativ, finde ich....geht weit in die Kirchengeschichte hinein....was da so stimmt, das überlasse ich lieber den Kirchenhistorikern.

    (URL entfernt---> Verlinkungen auf externe Internetseiten sind nicht gestattet)

    Was mich angesprochen hat, war die Aussage, das dieses Symbol das Wasser und Feuerelement verbindet....das wäre in der Chakrenlehre 2. und 3. Chakra....die Themen würden passen.

    Ich habe eine ganz passable Feng Shui Ausbildung....im chinesischen steht das Dreieck für das Feuerelement.
    verbindet man es mit der Erde entstehen Töpfe ( sehr nützliches Kulturgut ) und Glas....trotz Kälte warm im Licht sitzen können.
    Kommt Feuer aus der Erde, haben wir Vulkanausbruch....danach ist der Boden meist sehr fruchtbar....erleben möchte ich es lieber nicht.

    Ich sehe die Themen, mit denen wir uns beschäftigen sozusagen im Raum...in meiner
    Wohnung, meinem Haus, meiner Straße und kann dort auch verändern, so ich denn kann.
    Und ich beschäftige mich viel mit Symbolen, Farben und heiligen Geometrien....alles Annäherungen

    Und ich erlebe sie mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen....es scheint, als ob viele an diesen Themen arbeiten...vermutlich das meiste unbewusst.

    Zur Alchemie habe ich noch eine Frage....sagt dir in diesem Zusammenhang Essigsäure etwas ?
    Für mich war ganz neu, das sie auch in Aspirin drin ist....erstaunlicherweise komme ich mit Essig überhaupt nicht klar...weder vom Geruch noch das ich es im Essen vertragen würde, aber Aspirin ist das Schmerzmittel meiner Wahl.
    Chemie ist irgenwie immer an mir vorbei gegangen ohne das wirklich etwas hängen geblieben wäre.

    Über das Praktizieren würde ich durchaus gerne skypen, falls du dir das auch vorstellen könntest...alles im Klartext kann ich hier nicht veröffentlichen....wenn nicht, ist auch ok.

    Gruß Sabine
    Geändert von Salvation (11.03.2013 um 00:59 Uhr)
    Der Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung ändern kann ***

  5. #13
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    24
    Danke
    8
    3 mal in 2 Beiträgen bedankt

    Standard

    Mein voriger Beitrag wird überprüft...vermutlich weil ein Link drin ist.

    Ich wollte noch sagen...zum ersten Mal bekomme ich die immensen Schamgefühle zu fassen, die in mir programmiert sind...erstaunlich

    Gruß Sabine
    Der Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung ändern kann ***

  6. #14
    Schreibkraft
    Registriert seit
    30.01.2013
    Beiträge
    101
    Danke
    14
    32 mal in 27 Beiträgen bedankt

    Standard

    Liebe Sabine,

    mit großem Interesse habe ich Deine Ausführungen verinnerlicht und kam zu dem Schluss, dass Du Deiner weiblich/göttlichen Bestimmung folgst und versuchst die Welt zu bauen, was legitim ist. Damit begibst Du Dich in die Nähe alchemisitischer Bemühungen, welche darin gipfelten den Stein der Weisen, den filius philosophorum zu erschaffen.

    Mein über drei Jahrzehnte andauernder Individuationsprozess hat mich allerdings gelehrt, dass der Mensch die Welt nicht baut, sondern dass er eigentlich nur das Gefäß ist in dem sich die Substanzen vereinigen. In diesem Prozess ist der Mensch Erleidender. Der Anteil des Menschen am Prozess ist auf Erkenntnis, besser gesagt, auf Bewusstwerdung aller Gegensätze bezogen, welche sich dann auf höherer Ebene einigen. Das Ergebnis ist erkenntnistheoretisch begrenzt und als irrational zu bezeichnen. Der Individuationsprozess ist ein Naturvorgang, ein Vorgang geistiger Entwicklung, welche die Geburt des geistigen Kindes anstrebt und fördert. Das sind hehre Worte, die Ergebnisse sind meistens bescheidener.

    Zum Vergleich kann man darauf hindeuten, dass der Anteil des Menschen an der Zeugung seiner persönlichen Nachkommenschaft auch nur sehr begrenzten Anteil hat. Nach der Vereinigung ist menschliches Bemühen kaum noch von Nöten. Die Natur hat in allem vorgesorgt und nach neun Monaten wird das sehnlichst erwartete kleine Wesen liebevoll entgegengenommen, meistens jedenfalls.

    Zurück auf der geistigen Ebene verbleibt zu sagen, dass die Alchemie die symbolische Grundlage des Individuationsprozesses darstellt. Die seelischen Hintergrundvorgänge der Alchemisten wurden von diesen in die Materie projiziert und sie versuchten den Geist aus dem Stein zu extrahieren. Geist und Stein wurden synonym verwendet. Stein kein Stein, war eine beliebte Formulierung, bzw. sprachen sie vom pneumatischer Fels, dem das Wasser der Geistesfülle entspringt usw.

    Damit wären wir beim Wasser, dessen Symbolhaftigkeit unbeschreiblich ist. Wasser ist die Wandlungssubstanz par excellence.

    Im Traum wurde einem Mann ein Becher gereicht, welchen er nur sehr zögernd annahm. Als er hineinschaute sah er eine silberfarbene Flüssigkeit. Der Überbringer bedeutet ihm, dass er diesen Becher nach und nach auszutrinken hätte. Ich denke, dieser Mann ist der Aufforderung nachgekommen, lebenslänglich.

    Dieses göttliche Wasser wird auch mit dem schärfsten Essig verglichen, was ein Hinweis auf den Charakter der Wandlungssubstanz darstellt.

    Die Vorgänge des Individuationsprozesses sind in ihrem Wirkungsablauf mit der Einnahme von Essigsäure vergleichbar. In diesem Zusammenhang erklären die Alchemisten, dass die Natur dieses Stoffes den Körper in Geist verwandelt und verweisen weiter auf die Vortrefflichkeit dieses Stoffes, dass er in der Lage ist alle Materie zu überwinden. "Es ist ein bitterer herber Essig, der das Gold zu reinem Geist macht."

    Zur Verdeutlichung noch ein alchemistisches Zitat:

    "das Verborgene ist von der Natur der Sonne und des Feuers, es ist das ewige Wasser, das immer lebt und der Essig der Philosophen und ein durchdringender Geist, es ist etwas verborgen Färbendes, Einigendes und Wiederbelebendes, das wieder aufrichtet, und erleuchtet alle Toten und sie auferstehen lässt"

    Ich erlaube mir an dieser Stelle die Einlassung, dass ich die Wirkung die vom Vorgenannten ausgeht erlebt habe und daher bestätigen kann.

    Da die Wenigsten mit der philosophischen Alchemie etwas anfangen konnten, ist diese in Vergessenheit geraten. Zurück blieb die Tablettenindustrie mit deren Hilfe wir uns heute über unsere Schwierigkeiten hinweghelfen. Dazu gehört natürlich das Aspirin, dessen segensreiche Wirkung allseits bekannt ist. Nach gewissen neurologischen Einschlägen wird Aspirin 100 verschrieben. Mein Magen ist darauf nicht gut zu sprechen.

    Nach erlöschen der philosphischen Alchemie wurde das so enstandene Defizit durch den Griff auf östliche Weisheiten kompensiert. Ich stehe diesen Weisheiten aufgeschlossen gegenüber, bin aber der Meinung, dass unsere Wurzeln nicht im Osten liegen und neige eher zur Zurückhaltung, was diesbezüglich die Verwirklichung betrifft. Alles was von außen an den Menschen herantritt, läßt sich nur schwer verwirklichen und deswegen richte ich den Blick nach innen und versuche dem Wirken der Natur nicht im Wege zu stehen.

    Du siehst liebe Sabine, Du triffst mich altersbedingt auf geistigem Gebiet an. In diesem Sinne verstehe ich praktizieren. Darüber hinaus bin stockkonservativ, was meine Tochter (46 alt) mir immer vorhält. Ich stehe Neuem nicht sehr aufgeschlossen gegenüber, ich versuche mich zu bemühen, aber der innere Zensor ist da auch nur symbolisch erreichbar.

    Nun habe ich Dich mit einem sehr langen Brief behelligt, was Du bitte als Ausdruck meiner Wertschätzung verbuchen möchtest.

    mit herzlichen Grüßen

    dialog

  7. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Dialog für den sinnvollen Beitrag:

    blaubeere (11.03.2013)

  8. #15
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    24
    Danke
    8
    3 mal in 2 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich muss erstmal verdauen, was du alles geschrieben hast....aber vorneweg finde ich immer sehr interessant, was du schreibst und das zeigt mir auch, dass du nicht nur theoretisierst, sondern dich auch bemühst, das zu leben.

    Mal so aus dem Bauch ohne lange Nachdenken....soviel baue ich gar nicht, aber ich sehe etliches und muss mich ja verhalten in Kontakten und Lebenslagen. Und vieles gelingt mir auch noch nicht zu wandeln, aber ich erziele kleine Fortschritte je mehr ich die Hindernisse im Außen auch in mir als Hindernisse wahrnehmen kann....aber es ist ein wirklich schwieriger Prozess, aber anscheinend das, was sich meine Seele für dieses Leben vorgenommen hat....auch wenn ich mir vieles lieber auf dem Silbertablett serviert wünschen würde.

    Ich glaube, wir leben nicht umsonst in einer Zeit, in der wir an soviel Wissen kommen können, wie nie zuvor auf diesem Planeten und meins ist durch die Systeme zu switchen und die Metadaten zu finden ....so ein bisschen Hermann Hesses Glasperlenspieler und zu vernetzen ....ich bin nicht umsonst Netzwerkadministratorin.

    Die Splitter der Weisheit finden sich überall...wenn man sie denn erkennen kann und dann noch weiß, was man damit tun möchte....das war jetzt ein bisschen selbstkritisch ....ich hoffe, du hast es verstanden, dass ich noch mit der ungeheuren Komplexität hantiere.

    Mich würde ja glatt mal interessieren, was deine Tochter an dir zu meutern hat
    Ich kann nur sagen, ich habe 2 Söhne und einen Enkel ....ich kann auch ein Lied davon singen, was meine Söhne an mir schon alles zu nölen hatten, aber wir nähern uns immer weiter an und nobody is perfect.


    Gruss Sabine
    Der Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung ändern kann ***

  9. #16
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    24
    Danke
    8
    3 mal in 2 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Jochen,

    Mein über drei Jahrzehnte andauernder Individuationsprozess hat mich allerdings gelehrt, dass der Mensch die Welt nicht baut, sondern dass er eigentlich nur das Gefäß ist in dem sich die Substanzen vereinigen.
    Auf meinen nachmittaglichen Wegen habe ich darüber nachgedacht und bin zu der Überzeugung gekommen, dass jeder von uns aus dem Wirkprinzip nicht herauskommt....will sagen, da kannst du dich in die Ecke setzen, einen Sack übern Kopf ziehen und nie wieder ein Wort sagen...du wirst trotzdem durch dein Sein eine Wirkung auf das Umfeld haben.

    Ich gebe dir recht, so sehe ich es auch...Wissen und Bewusstsein erlangen, aber wir sind auch Mitschöpfer der Wirklichkeiten....das vieles auch wirkt, was wir nicht im Fokus haben , weil es noch unbewusst / unterbewusst ist....ja...aber Sachen, deren wir uns bewusst sind, da können wir gezielter drauf einwirken.
    Ich würde den Unterschied sehen zwischen einem Blindflug und einem Flug mit eingeschränkter bis klarer Sicht.
    Fliegen tun wir alle.

    Ich bin eine Seele und habe einen Körper....wenn ich nur Gefäß bin ....dann für was bitte ? Kollektiven Energien ? Gottheiten ? .....ich habe gerade das Bild einer Milchkuh vor Augen....produzier mal schön und irgendetwas melkt dann ab....man könnte auch an den Film die Matrix denken.

    Lieben Gruß Sabine
    Der Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung ändern kann ***

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das Gesetz der Anziehung
    Von Lullaby im Forum Glaube, Religion & Philosophie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.01.2013, 15:32
  2. Das Gesetz der Anziehung
    Von Dawn im Forum Bücherecke
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.07.2010, 15:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •