Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 64

Thema: Der Instagram-Neid ich habe Angst nie zufrieden zu sein.

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    30.09.2019
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Der Instagram-Neid ich habe Angst nie zufrieden zu sein.

    Hallo .

    Ich hatte das Thema schon in meinem Wilkommens-Thread angeschnitten.
    Ich hoffe dies hier wird nicht als Doppelpost begriffen.

    Nun ja wo fange ich an.
    Es fing an als ich meine erste Wohnung hatte. Ich sah Wohnungen auf Instagram die ich nicht für real hielt aufgrund ihre Einzigartigkeit und weil sie eben so schön aussahen ganz und gar nicht 0815.
    Nun ja das war 2015 seitdem bin ich noch 2 mal umgezogen war bei einer Ergotherapie in Behandlung und bin schließlich da wo ich jetzt bin. Ich suche Ratschläge innerhalb eines Forums da ich leider niemanden konkretes zum reden habe.

    Es ist immer wieder das selbe Schema, ich bin unterwegs auf Pinterest/Instagram auf der Suche nach Inspiration. Nur das ich leider mich nicht nur inspirieren lasse so wie normale Leute sondern ich ärgere mich.

    Ich ärgere mich und bin traurig darüber wie Es scheinbar unzählige Leute schaffen wunderschöne Wohnungen zu kreieren nur leider ich nicht. Es wurmt mich und macht mich wütend das ich anscheinend nicht diese kreative Ader besitze. Genauso wie es mich ärgert das ich keinen Dielenboden besitze wie all jene die ich anschmachte (ich liebe einfach holzböden) was leider dem geschuldet ist das ich nun mal auf dem Land wohne und eben nicht in Berlin zb.

    Ich weiß einfach nicht wieso ich so bin wieso kann ich mich daran nicht erfreuen? Wieso kann ich nicht sagen das ist schön so mach ichs später mal oder ich versuche wenigstens Teile davon jetzt umzusetzen?
    Kann ich euch sagen weil ich 1. Jeden Tag was anderes schön finde und 2. Ich jedes mal vorm bestellen Angst habe etwas falsch zu machen ubd dann meistens nichts bestelle.

    Ab und an kann ich mir so Sätze sagen wie:
    "Hey diese Leute sind schon älter wer weiß wie du mal wohnst" oder "hey das ist ne Eigentumswohnung hättest du eine würdest Du es genauso machen".

    Und dann kommen wiede die blöden Gedanken "was Wenn's später nicht so wird, was wenn ich nie so wohnen werde wie ich gern würde?" Es zermartert mir das Hirn und begleitet mich Tag für Tag.

    Es ist einfach nur anstrengend und zieht mich herunter...kann mir jemand vielleixht Hilfestellungen geben wie ich damit besser umgehen kann oder sowas in der art.

    Aufgrund dieser ständigen Vergleiche das scheinbar jeder besser einrichten kann als ich fühle ich mich meistens einfach nur schlecht.

    Es nützt auch nichts das mir meine Freunde und Familie sagen meine Wohnung wäre schön klar sie ist nicht hässlich, aber eben auch nicht so wie ich sie gern hätte.

  2. #2
    Schreibkraft Avatar von Argus
    Registriert seit
    08.07.2019
    Ort
    BW
    Beiträge
    123
    Danke
    136
    57 mal in 36 Beiträgen bedankt

    Standard

    (Diese Antwort habe ich auch schon bei deinem Willkommens-Thread gepostet - hier nochmal zur Vollständigkeit )

    Hallo Eric

    Sicherheit ist etwas gutes Ich nehme an, dass du mit dem "gewisse" dich als etwas außergewöhnliches siehst? Finde ist gut

    Ich bekomme das Gefühl, dass dir ein wenig Vertrauen für die Zukunft fehlt und auch das ist in der heutigen Welt etwas ganz normales. Meine Erfahrung sagt hingegen, dass es gut wird. Es kommt nur eben auch darauf an auf was man in seinem Leben achtet. Achtet man auf das was man hat, kann man ziemlich schnell erkennen, dass es viel ist. Wenn man darauf achtet was man nicht hat, naja, dann sieht man eben alles das was man nicht hat.

    Ohne jetzt dein Wohnung zu kennen, bin ich mir sicher, dass sie schöner ist als das Haus in dem ich lebe haha

    Ich will jetzt auf keinen Fall versuchen dich vom gegenteil zu überzeugen, da ich alle deine Charaktereigenschaften wie Sicherheitsbedürfnis, Ruhebedürfnis, dass du NIE etwas falsch machen möchtest als etwas sehr tolles empfinde Was ich dir gleichzeitig sagen will ist, dass Bilder auf Instagram oftmals so dermaßen bearbeitet wurden oder auch mit Weitwinkelobjektiven fotografiert werden, dass einfach alles heller, schöner und toller aussieht. Es das in Wirklichkeit aber gar nicht so ist. Aber natürlich ist es auch so, selbst wenn es die Regel ist, gibt es Ausnahmen.

    Hast du dich schon für eine berufliche Laufbahn entschieden? Ich könnte mir vorstellen, dass du als Innenarchitekt ziemlich Erfolgreich werden könntest

    Mein Rat an dich ist, dass du dir und deiner vielleicht leicht perfektionistischen Leidenschaft vertraust, weil Sie wie es scheint schon stark an deiner gewünschten Zukunft arbeitet "Gut Ding braucht Weile". Du bist vielleicht nur ein bisschen ungeduldig. Bleib dabei und lass dich überraschen wo du in ein paar Jahre stehst

    Herzliche Grüße
    Argus

  3. #3
    Moderator Avatar von siddhi
    Registriert seit
    21.05.2015
    Ort
    Südlich des Rheins...
    Beiträge
    6.699
    Danke
    7.469
    9.676 mal in 5.292 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo EricSt95,

    Erstmal Willkommen hier im Forum!

    Könnte mir vorstellen, dass es helfen würde, wenn du aufhören würdest, ständig zu vergleichen. Das macht nämlich in höchstem Masse unzufrieden und eben auch neidisch. Man kann sich wohl Sachen ansehen und schön finden, aber alles gleich sofort haben zu wollen, bringt dir nichts.

    Vielleicht versuchst du mal, die kleinen Dinge zu sehen. Wenn du dich bei dir umschaust, gibt es sicher das eine oder andere Stück, was dir gefällt. Die Stücke, die dir nicht so gefallen, könntest du Schritt für Schritt in Angriff nehmen. Dein Auge schulen und nach einem passenden Ersatz suchen.
    Darauf kannst du dann aufbauen. Gleich komplett anders einrichten, geht aus meiner Erfahrung überhaupt nicht. Bei mir hat sich meine Wohnungseinrichtung erst mit den Jahren verändert. Bei jedem Umzug sind Sachen weggefallen, die nicht gepasst haben und es sind neue dazu gekommen.

    Das alles hat sicher mit einer gewissen Konzentration zu tun. Lenkst du deinen Fokus nicht auf das angenehme Gesamtbild einer Wohnung, sondern auf die Details, dann werden dir bestimmt Sachen auffallen, die du bei dir angehen/verändern könntest. Denke, nur schon eine Kleinigkeit kann dich zufriedener machen, wenn du den Fokus auf dieses Detail und die Veränderung des Gesamtbildes deiner Wohnung lenkst.

    LG siddhi (privat)
    Geändert von siddhi (01.10.2019 um 10:45 Uhr)
    Ein Leben ohne Freude ist wie eine weite Reise ohne Gasthaus. (Demokrit)

  4. Der folgende Benutzer bedankte sich bei siddhi für den sinnvollen Beitrag:

    Argus (01.10.2019)

  5. #4
    Ibwh1968
    Gast

    Standard

    Hi EricSt95, hast du das nur beim Thema Wohnen oder findet sich das auch in anderen Lebensbereichen wieder?

    Was hindert dich z.b. daran dir einen Holzboden ins Wohnzimmer zu legen?

  6. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei Ibwh1968 für den sinnvollen Beitrag:

    LukeHB (01.10.2019),Mirjam (01.10.2019)

  7. #5
    Verleger
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    2.536
    Danke
    1.120
    2.132 mal in 1.255 Beiträgen bedankt

    Standard

    Wenn du weißt, dass Instagramm und Pinterest bei dir zu Problemen führen, warum nutzt du diese Medien dann noch? Schon mal versucht, dich da ein halbes Jahr fernzuhalten und zu sehen, wie es dir dann mit deiner Wohnung geht? Natürlich solltest du in der Zeit auch kein "Schöner Wohnen"-Abo haben.
    Füße im Humus, Kopf im Wind, Vögel in den Haaren - Buche

  8. #6
    Verleger Avatar von Draugr
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.920
    Danke
    838
    1.939 mal in 1.297 Beiträgen bedankt

    Standard

    Sorry, aber wie ernst kann man denn Instragram nehmen? Das ist doch eh gestellt und geschönt und alles.

    Ich habe keinen Account, unser Hund aber, mit fast 1000 Followern .
    Das Angenehme dieser Welt hab ich genossen,
    Die Jugendstunden sind, wie lang! wie lang! verflossen,
    April und Mai und Julius sind ferne
    Ich bin nichts mehr; ich lebe nicht mehr gerne!
    (Friedrich Hölderlin)

  9. #7
    Moderator Avatar von siddhi
    Registriert seit
    21.05.2015
    Ort
    Südlich des Rheins...
    Beiträge
    6.699
    Danke
    7.469
    9.676 mal in 5.292 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Draugr Beitrag anzeigen
    Sorry, aber wie ernst kann man denn Instragram nehmen? Das ist doch eh gestellt und geschönt und alles.

    Ich habe keinen Account, unser Hund aber, mit fast 1000 Followern .
    Sorry, aber wie ernst kann man denn was auch immer nehmen? Instagram/Pinterest kann Ärger, Neid auslösen, wie wir oben gelesen haben. Das Psychologieforum kann triggern. Spiele können süchtig machen... Es ist doch bei jedem etwas anderes, was Probleme auslösen kann.

    Schön, dass euer Hund 1000 Follower hat. Ich nehme mal an, er hat sich nicht selbständig dort angemeldet...

    LG siddhi (privat)
    Ein Leben ohne Freude ist wie eine weite Reise ohne Gasthaus. (Demokrit)

  10. #8
    Verleger Avatar von Draugr
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.920
    Danke
    838
    1.939 mal in 1.297 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von siddhi Beitrag anzeigen
    Sorry, aber wie ernst kann man denn was auch immer nehmen? Instagram/Pinterest kann Ärger, Neid auslösen, wie wir oben gelesen haben. Das Psychologieforum kann triggern. Spiele können süchtig machen... Es ist doch bei jedem etwas anderes, was Probleme auslösen kann.

    Schön, dass euer Hund 1000 Follower hat. Ich nehme mal an, er hat sich nicht selbständig dort angemeldet...

    LG siddhi (privat)
    Ja, aber gerade Instagram ist ja bekannt für die Oberflächlichkeit und den schönen Schein, noch mehr als andere Netzwerke, ist ja auch nicht böse gemeint, eher als Anstoß zum Nachdenken.

    Von den Mädels aus Spaß, teils helfe ich auch, Fotos zu stellen, gerade deswegen ja auch meine Amüsiertheit bzgl dieses Themas, alles Show.

    Jugendliche kann das natürlich triggern, aber der TE scheint ja auch schon erwachsen zu sein.
    Das Angenehme dieser Welt hab ich genossen,
    Die Jugendstunden sind, wie lang! wie lang! verflossen,
    April und Mai und Julius sind ferne
    Ich bin nichts mehr; ich lebe nicht mehr gerne!
    (Friedrich Hölderlin)

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.03.2018, 21:49
  2. Darf ich zufrieden sein mit dem was ich habe?
    Von Gwenhwyfar im Forum Minderwertigkeitsgefühle
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.10.2017, 10:32
  3. Habe Angst Irre zu sein
    Von Rebel-187 im Forum Ängste
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.2016, 23:43
  4. Wieviel Sex braucht ein Mann um zufrieden zu sein?
    Von Lyra Amia im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 25.06.2015, 02:18
  5. Ich habe Angst krank zu sein,...
    Von janu im Forum Ängste
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.2010, 22:40

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •