Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 24 von 35

Thema: Die Sache mit der vergeben Frau

  1. #17
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    17.08.2019
    Beiträge
    16
    Danke
    1
    1 Danke in einem Post erhalten.

    Standard

    Natürlich werde ich das, in meiner trennenden Beziehung sind auch zwei Kinder mit drinnen von meiner ex partnerin dazu gebracht. Der Ehemann ist nicht meine Verantwortung. Ich werde mich nicht für Gefühle entschuldigen. Reinen Tisch habe ich mit meiner noch Partnerin gemacht. Ich habe der anderen Dame deswegen auch Nahe gelegt zu klären was sie genau möchte. Sie ist ebenfalls als erwachsene Frau in diese SAche freiwillig gegangen. NAtürlich kann der andere Mann nichts dafür. wir sind quasi zu viert dort drinnen und zwei werden definitiv leiden. das ist mir klar

  2. #18
    Roman Verfasser
    Registriert seit
    19.06.2017
    Beiträge
    1.095
    Danke
    1.056
    630 mal in 409 Beiträgen bedankt

    Standard

    Doch, das ist euer beider Verantwortung. Und je länger ich mir drüber Gedanken mache, könnte Dir das mit der Dame irgendwann genauso ergehen. Nur stehst Du dann an der Stelle des heutigen Ehemannes.

    Ausserdem hast Du die Verantwortung für die beiden Kinder, die jetzt da sind, auch mit zu tragen. Wie oft willst Du das denn noch machen? Wieviele Kinder, schulldigung, aber hast Du denn in Deinen Beziehungen mittlerweile schon "auf dem Gewissen"? Ich bin jetzt nicht davon ausgegangen, dass da von Deiner Seite aus, auch noch Kinder im Spiel sind.

    Ich finde, ihr geht sehr leichtfertig und abgewatscht damit um, was die Kinder betrifft.
    Es geht hier scheinbar mehr ums Ego und der "Rest" Mensch wird ziemlich locker abgetan.

  3. #19
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    17.08.2019
    Beiträge
    16
    Danke
    1
    1 Danke in einem Post erhalten.

    Standard

    Zitat Zitat von Ice Frozen Sunset Beitrag anzeigen
    Doch, das ist euer beider Verantwortung. Und je länger ich mir drüber Gedanken mache, könnte Dir das mit der Dame irgendwann genauso ergehen. Nur stehst Du dann an der Stelle des heutigen Ehemannes.

    Ausserdem hast Du die Verantwortung für die beiden Kinder, die jetzt da sind, auch mit zu tragen. Wie oft willst Du das denn noch machen? Wieviele Kinder, schulldigung, aber hast Du denn in Deinen Beziehungen mittlerweile schon "auf dem Gewissen"? Ich bin jetzt nicht davon ausgegangen, dass da von Deiner Seite aus, auch noch Kinder im Spiel sind.

    Ich finde, ihr geht sehr leichtfertig und abgewatscht damit um, was die Kinder betrifft.
    Es geht hier scheinbar mehr ums Ego und der "Rest" Mensch wird ziemlich locker abgetan.
    Sorry das ist einfach Unsinn. DU kennst die Verhältnisse jetzt mit den Kindern nicht. Das driftet gerade in eine persönliche Bashing Schiene ab. Denk ruhig auch mal andersherum: Die ganzen Menschen die nur wegen der Kinder zusammen bleiben. Ich stelle mich meiner Verantwortung , aber ich lasse mich sicher nicht persönlich angehen für Gefühle.

  4. Der folgende Benutzer bedankte sich bei turbi85 für den sinnvollen Beitrag:

    Luzia (17.08.2019)

  5. #20
    Verleger Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    7.528
    Danke
    4.873
    3.887 mal in 2.631 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von turbi85 Beitrag anzeigen
    Nach einigen Wochen voller Achterbahnfahrten der Gefühle, waren wir uns einig unsere Partner aufzuklären. Meine Noch Partnerin war tatsächlich sehr Verständnisvoll . Der Ehemann der anderen Dame hat ein gebrochenes Herz und bettelt jetzt darum, dass die Beziehung und Ehe bleibt. Persönlich glaube ich, dass die Ehe nicht so gut laufen kann, da wir sonst nicht so aufeinander reagieren würden.

    Die Dame hat ihrem Mann gesagt, dass sie zwei männer liebt und auf keinen Verzichten will. Hier habe ich direkt interveniert und um eine Entscheidung gebeten
    Ihr hattet zwar das Bedürfnis, eure Partner aufzuklären, habt jedoch im Vorfeld offenbar nicht besprochen, ob ihr beide in Bezug auf eine gemeinsame Beziehung (Zweierbeziehung oder andere Konstellation) überhaupt auf einer Wellenlänge liegt?

  6. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Mirjam für den sinnvollen Beitrag:

    Ice Frozen Sunset (17.08.2019)

  7. #21
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    17.08.2019
    Beiträge
    16
    Danke
    1
    1 Danke in einem Post erhalten.

    Standard

    Zitat Zitat von Mirjam Beitrag anzeigen
    Ihr hattet zwar das Bedürfnis, eure Partner aufzuklären, habt jedoch im Vorfeld offenbar nicht besprochen, ob ihr beide in Bezug auf eine gemeinsame Beziehung (Zweierbeziehung oder andere Konstellation) überhaupt auf einer Wellenlänge liegt?
    Wir haben tatsächlich die Möglichkeit beredet diese ganze Konstellation zu dritt oder auch zu viert zu haben. Verständlicherweise waren unserer Partner davon absolut nicht begeistert. Wir wissen dass is er fehler war, sie nicht ganz am anfang dabei gehabt zu haben. Das werfen wir uns auch als einziges wirklich vor. Generell sind wir offen für eine nicht der norm entsprechende Konstellation. Wohl wissend, dass sie von Gesellschaft und Moral nicht gern gesehen werden

  8. #22
    Verleger Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    7.528
    Danke
    4.873
    3.887 mal in 2.631 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von turbi85 Beitrag anzeigen
    Wir haben tatsächlich die Möglichkeit beredet diese ganze Konstellation zu dritt oder auch zu viert zu haben. Verständlicherweise waren unserer Partner davon absolut nicht begeistert. Wir wissen dass is er fehler war, sie nicht ganz am anfang dabei gehabt zu haben. Das werfen wir uns auch als einziges wirklich vor. Generell sind wir offen für eine nicht der norm entsprechende Konstellation. Wohl wissend, dass sie von Gesellschaft und Moral nicht gern gesehen werden
    In deinem ersten Beitrag schreibst du, du wolltest nicht “der nette Mann für zwischendurch sein“.....heißt das, eine Dreier- oder Viererkonstellation wäre für dich nur denkbar gewesen, wenn du ihre Nummer eins gewesen wärst?

  9. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Mirjam für den sinnvollen Beitrag:

    Ice Frozen Sunset (17.08.2019)

  10. #23
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    17.08.2019
    Beiträge
    16
    Danke
    1
    1 Danke in einem Post erhalten.

    Standard

    Da ich natürlich Null Erfahrung habe, kann ich das nicht sagen. Ich denke man hätte das einfach besprechen müssen und schauen wie das funktioniert hätte oder auch nicht. So scheint mir diese Sache nicht mehr möglich

  11. #24
    Schreiberling
    Registriert seit
    14.06.2014
    Beiträge
    352
    Danke
    238
    156 mal in 105 Beiträgen bedankt

    Standard

    verwechselt nicht verliebtheit mit verlangen oder gar liebe!
    eine offene, wirklich polyamore beziehung halte ich für sehr, sehr schwierig, lasse mich da aber auch gerne eines besseren belehren.
    vielleicht magst du dich einlesen ins thema. mir fallen da "wenn liebe fremdgeht" ein und von wolfgang schmidtbauer "die heimliche liebe" ein. versucht zu reflektieren, einen klaren kopf zu bekommen und vermeidet übereilte entscheidungen aus dem bauch heraus.

  12. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei Luzia für den sinnvollen Beitrag:

    Ice Frozen Sunset (17.08.2019),Mirjam (17.08.2019)

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seitensprung-In Mitbewohner verguckt obwohl er vergeben ist
    Von Sommernacht im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 23.03.2019, 14:55
  2. Vergeben und um Entschuldigung bitten
    Von silbo im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 295
    Letzter Beitrag: 30.12.2018, 14:54
  3. Inoffiziell vergeben
    Von GurkenPeter im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.05.2017, 20:50
  4. Vergeben Pro & Contra
    Von 180865 im Forum Psychologie PLZ 4
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 00:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •