Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Dunkle Gestalten in der Nacht

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    05.05.2020
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Dunkle Gestalten in der Nacht

    Hallo erst einmal
    Dieses Thema hat mich schon sehr lange beschäftigt aber um es zu verstehen muss ich weiter ausholen.

    Im alter von Neun Jahren passierte es zum ersten mal, ich lag in meinem Bett und ich konnte nicht Schlafen ( ich konnte noch nie gut einschhlafen aber damals war es besonders schlimm) ich bemerkte in der Dunkelheit des Zimmers wie sich eine Art dunkler Nebel bildete, also er war fast Schwarz nur etwas heller, und ihn diesem Nebel sah ich ein gesicht was komplett entstellt war es wirkte so als währe er Verrottet und er bewegte sich auf mich zu veränderte sich aber durchgehen so das er aufeinmal ein kleiner Juge war der mich anlächelte und aufeinemal anfig zu schreien und sich zu einer jungen Frau wurde mit struppigen Haaren und leeren Augenhöhlen und das ging immer weiter. Von der Frau zu einem Schädel, vom Schädel zur einer lachenden alten frau und usw. Ich habe aber komischerweise immer nur Gesichter gesehen was ich seltsamm finde den wen ich damals und auch Heute noch einer Person zulage ins Gesicht schaue verändert sich dieses in ein Breites Grinsen von Ohr zu Ohr was mir damal oft Probleme eingehandelt hat wen meine Mutter mit mir Schimpfte da sie daruf bestand das ich sie dabei ansah und dan immer anfing zu Grinsen, warum weis ich nicht aber ich konnte dan nie aufhören zu Grinsen. Aber zurück zu den Gestalten in der Nacht, diese erscheinungen hatte ich bis zu meinem 15 Lebensjahr. Mit 11 wurde bei mir eine Chronische Depression festgestellt. Mit 14 kahm ich in eine Kinder und Jugend Phychatrie wo mir man Medicamente gegeben hat und nach seit daher sehe ich sie nicht mehr aber es geschar jede Nacht bis dahin und seid jehr Träume ich sehr stark und erinnere mich jeden Morgen an meinen Traum.

    Nach Fünf weiteren Jahren beschäftigt mich das Thema immer noch sehr und weis nicht was das war.
    Weis einer von euch was das gewesen war ?

  2. #2
    Verleger Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    7.300
    Danke
    4.729
    3.773 mal in 2.551 Beiträgen bedankt

    Standard

    Da die “Erscheinungen“ mit dem Zeitpunkt der Medikamenten-Einnahme aufgehört haben, dürfte klar sein, wie dies einzuordnen ist(?)

    .....oder willst auf eine (nachträgliche) mögliche Diagnose hinaus? (Vermutungen über Diagnosen dürfen von Usern lt. Forenregeln nicht genannt werden.)

    Ggf. würde ich um Akteneinsicht bitten (Krankenkasse, Arzt). Vielleicht gibt es noch weitere Diagnosen und/oder Details, die man dir als Kind möglicherweise nicht mitgeteilt hat.

    Warst du die letzten Jahre beschwerdefrei? Nimmst du noch Medikamente?
    Geändert von Mirjam (05.05.2020 um 15:07 Uhr)

  3. #3
    Moderator
    Registriert seit
    11.12.2016
    Ort
    Im Süden
    Beiträge
    169
    Danke
    63
    184 mal in 91 Beiträgen bedankt

    Standard

    Nachdem ich in jungen Jahren von vielen Alpträumen heimgesucht wurde weiß ich, wie realistisch Phantasien sein können. So etwas zu erleben, kann einen ganz heftig verunsichern und wer würde nicht gerne hinter so mancher Schreckgestalt einen Sinn sehen, aber nach meiner Erfahrung sind "Träume nur Schäume". Im Gegenteil, ihnen eine Bedeutung beizumessen, die sie nun mal nicht haben, verschlimmert die innere Not noch.

    Versuche diese Bilder innerlich beiseite zu legen, sobald sie in der Erinnerung auftauchen. Es gibt genug, um das man sich in der Realität kümmern muss, wann Du nicht gerade Kulissenmaler in einem Theater bist und Dir für eine Horrorszene etwas ausdenken musst. Auch der Erfinder der Alien-Filme hat seine Träume zu phantastischen Bildern verarbeitet. Auf die Frage, warum er solche Träume hatte, hat er meines Wissens nach nie eine Antwort gefunden.
    Geändert von GrayBear (05.05.2020 um 16:54 Uhr) Grund: Missverständnis geklärt

  4. #4
    Verleger Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    7.300
    Danke
    4.729
    3.773 mal in 2.551 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von GrayBear Beitrag anzeigen
    geht es mir wie @Mirjam: ich vermute auch eher, dass diese Phantasien von den Medikamenten "beflügelt" waren. So
    Äh.....nein, so habe ich das nicht gemeint. Bitte lies nochmals nach: die Phantasien/Hallozinationen/was auch immer waren ab Beginn der Medikamenteneinnahme weg!

  5. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Mirjam für den sinnvollen Beitrag:

    GrayBear (05.05.2020)

  6. #5
    Moderator
    Registriert seit
    11.12.2016
    Ort
    Im Süden
    Beiträge
    169
    Danke
    63
    184 mal in 91 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Mirjam Beitrag anzeigen
    Äh.....nein, so habe ich das nicht gemeint. Bitte lies nochmals nach: die Phantasien/Hallozinationen/was auch immer waren ab Beginn der Medikamenteneinnahme weg!
    Oh, sorry. Dann hatte ich das missverstanden. Ich habe meinen Beitrag korrigiert.

  7. Der folgende Benutzer bedankte sich bei GrayBear für den sinnvollen Beitrag:

    Mirjam (05.05.2020)

Ähnliche Themen

  1. Beziehung zum eigenen Kind gestalten
    Von Metalbite im Forum Familie & Erziehung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.08.2019, 22:53
  2. Komische schwarze Gestalten
    Von problem123 im Forum Träume
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.04.2019, 08:49
  3. Umgang mit toxischen Menschen gestalten
    Von Alida im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 16.01.2019, 16:22
  4. Freizeit Sinnvoll Gestalten ohne Freunde !?
    Von Marek im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2015, 14:51
  5. Das dunkle Tal
    Von Bernhard im Forum Eigene Texte, eigene Gedichte etc.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.2007, 23:19

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •