Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 14

Thema: Ehefrau hält mich für einen Vergewaltiger

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Ehefrau hält mich für einen Vergewaltiger

    Hallo zusammen,

    ich hoffe hier vielleicht ein paar Ratschläge und Tipps zu bekomme für die Situation in der ich mich zur Zeit befinden. Ich bin noch verheirtatet und habe mit meiner Frau zwei Kinder in Alter von 3 1/2 & 1 Jahr.

    Meine Frau fing nun gut von einem Jahr an mit dem Gedanken zu spielen das sie von ihrem Vater als Kind vergewaltigt worden ist. Es kamen ihr Erinnerungen hoch aus ihrer Kindheit die sie sich nicht erklären kann. Wir sprachen viel da drüber doch der Verdacht in ihr verfässtigte sich. Eines Tages dann sprach sie mich an und sagte das sie denkt das ihr Vater auch unsere kleine Tochter vergewaltigt haben könnte. Ich konnte dies absolut nicht glauben wir gingen der Sache nach es fanden sich aber keinerlei Hinweise hierführ.

    Vor fast genau 2 Monaten dann ist meine Frau mit den Kindern von einem Tag auf den anderen verschwunden. Ich suchte sie Tage lang. Ich Familie tat so als wenn sie nichts wüsste.
    Als ich nach 4 Tagen Suche dann zur Polizei ging um eine Vermisstenanzeige zu machen teilte man mir dort mit das meine Frau mich angezeigt hatte weil ich unsere beiden Kinder sexuelle Mißbraucht haben soll.
    Meine Frau dachte also zuerst sie wäre vergewaltigt worden. Dann hat ihr Vater unsere Tochter vergewaltigt und nun soll ich unsere beiden Kinder mißbraucht haben.
    Sie begründet ihren Vermutungen unter anderem so :

    - der Vater geht gerne alleine mit den Kindern einkaufen oder zum Spielplatz ( um sie zu vergewaltigen ! )

    - der Vater hatte eine Errektion als er mal sein Baby auf dem Arm hatte ( ohne Worte.. )

    - der Vater macht seiner Tochter Zöpfe und Klammern ins Haar ( um pornografische Fotos zu machen ! )

    - der Vater stöhnt wenn Kinder auf ihm herum Hüpfen ( klar stöhne ich wenn mein Bauch voll ist und Kinder auf mir rum toben aber sicherlich nicht aus geilheit ! )

    - der Vater will gerne alleine mit seiner Tochter zu einem Freund der auch 2 kleine Kinder hat ( klar, um alle Kinder mit meinem Freund zusammen zu vergewaltigen anstatt mit ihnen zu spielen )

    - der Sohn ein 10 Monate altes Baby roch nach Sperma im Gesicht !!!! ( was soll ich dazu sagen )

    -der Vater unterhält sich intensiv und nur wenn die Ehefrau weg guckt mit dem Schwiegervater ( natürlich um ihm zu sagen wann er das nächste mal an meine Kinder kann )

    - der Vater ist Drogensüchtig er hat rote Augenringe und ist immer sehr müde ( ich arbeite 3 Schichten auch übers Wochenende ... )

    - die Tochter hat Angst vor ihrem Vater ( natürlich, deshalb springt sie auch jeden morgen zu mir ins Bett zum Kuscheln )

    - die Mutter traut sich nicht mit den Kindern raus weder schickt sie die Tochter in den Kindergarten. ( weil der Vater ja sie entführen könnte )

    - die Ehefrau hat das Gefühl das der Vater nachts gar nicht schläft und nur drauf wartet bis sie einschläft das er sich an der Kindern vergehen kann.


    Mitterweile ist die Anzeige Fallen gelassen. Die Staatsanwaltschaft und Polizei geht von einem psychischen Problem meiner Frau aus. Meine Kinder haben ich seit 2 Monaten nicht mehr gesehen sie versteckt sich hier im Frauenhaus der Stadt.
    Der Familienrichter hat nun ein psychologisches Gutachten meiner Frau in Auftrag gegeben und mir den Umgang mit meinen Kindern zu gesprochen.


    Nun werde ich meine Frau ja bei den Umgängen mit meinen Kindern sehen und ich denke nach wie ich mich ihr am besten gegenüber verhalten soll. Ich weiß sie ist krank, ich weiß das sie Ängste hat. Das sie sind Kinder vor allen Männern dieser Welt beschützen will. Mir wurden sachen wir Borderline, Verfolgungswahn usw genannt.

    Wie geht man mit solchen Menschen um ? Hat man als Mann den sie mal geliebt hat überhaupt noch eine Chance irgendwie an sie ran zu kommen ?

  2. #2
    Gast5559
    Gast

    Standard

    Hallo!

    Mit aller Vorsicht das, was ich dazu denke; ich kann Dir aber nichts empfehlen; dazu fehlt mir selbst die Erfahrung mit so brisanten Dingen und Zuständen:

    Ich glaube, ich würde an Deiner Stelle den Kontakt mit Deiner Frau, die Dich immerhin angezeigt und offenbar verleumdet hat - egal ob krank oder nicht - zumindest zur Zeit bzw. bis auf weiteres meiden, wo es nur geht. Du hast allen Grund dazu.

    Wieso willst Du "an sie rankommen", was hättest Du gerade jetzt, wo alles noch kurz zurückliegt, davon? Lass erst Ruhe einkehren und Deine Frau selbst für sich sorgen bzw. sich einer Behandlung unterziehen.

    Ich kann verstehen, dass Dich das alles beunruhigt, aber in dem Zustand dürfte auch der Umgang mit ihr nicht normal stattfinden können, und Du könntest Dir noch mehr Probleme einhandeln.

    Wenn sie wieder gesund ist, könntet Ihr zusammen schauen, ob noch etwas zu retten ist. Soweit also meine Meinung.

  3. #3
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Das Gericht hat beschlossen das ich 3 mal die Woche meine Kinder sehen darf und da ist meine Frau dabei, das ist das Problem.
    Ich kann ihr also nicht aus dem Weg gehen weil der Richter sein ok gegeben hat das sie bei meinem Umgang mit den Kindern dabei sein darf.

    Ich probiere halt nur gerade durch lesen und nachforschen heraus zu finden was das genau ist was sie hat um dann entsprechend mich ihr gegenüber verhalten zu können weil ich ja nichts noch schlimmer machen will.

  4. #4
    Gast5559
    Gast

    Standard

    Das verstehe ich nicht so ganz:

    Wieso spricht man Euch in dieser Situation den gemeinsamen Umgang mit den Kindern zu? Wie kann er als Richter (Familienrichter vermutlich ja) die Schwierigkeit, die darin unter den gegebenen Umständen liegt, nicht erkennen?

  5. #5
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    die Kinder leben bei meiner Frau im moment im Frauenhaus. Sie würde es niemals schaffen die Kinder irgendwo alleine hin zu lassen. Sie umklammert sie seit dem sie auf der Welt sind. Die Kinder sind und waren 24 Stunden am Tag bei ihr.

    Ich denke aus diesem Grund hat der Richter es sich nicht getraut die Kinder beim Umgang von ihr weg zu nehmen.
    Wir sind dann auch nicht alleine. Sie kommt mit den Kindern und eine Tagesmutter vom Jugendamt wird auch noch dabei sein.

  6. #6
    Gast5559
    Gast

    Standard

    Wenn eine dritte Person mit anwesend sein wird, ist die Lage sicherlich etwas weniger heikel. Die Kinder dürften ein übriges tun, dass es nicht zu heftigeren Auftritten kommt.

    Allles Gute dann.

  7. #7
    Gast1006
    Gast

    Standard

    Hallo Daniel,

    sehe zu das du dir rechtlichen Beistand holst und eine Strategie zurechtlegst.

    Deine Frau -> schwamm drüber / Zug ist abgefahren.
    Deine Kinder -> sehe zu das du sie da raus holst .... die kriegen ja bei dem Umgang direkt Schädigungen fürs Leben.

    Sorry....aber je eher du die Ellenbogen ausfährst und die Ärmel hochkrempelst, desto schneller sind deine Kinder in Sicherheit.

  8. #8
    Verleger Avatar von Natz
    Registriert seit
    02.01.2008
    Ort
    im Süden
    Beiträge
    4.247
    Danke
    249
    325 mal in 224 Beiträgen bedankt

    Standard

    Das sehe ich absolut genauso. Es kann ja nicht sein, dass Deine Kinder bei so einer kranken Frau aufwachsen. Versuche, dass alleinige Sorgerecht zu bekommen.
    LG, Natz




    Manche Leute drehen nie durch-was müssen die doch für ein grauenhaftes Leben führen (Bukowski)

  9. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Natz für den sinnvollen Beitrag:

    martinspin (12.04.2012)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verstehe sein Verhalten nicht. Hält er mich warm?
    Von zero7 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.08.2009, 23:48
  2. Meine Freundin hält sich für ein Monster
    Von Comet24 im Forum Minderwertigkeitsgefühle
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.12.2008, 21:32
  3. Freundin hält sich für dumm!
    Von nil desperare im Forum Minderwertigkeitsgefühle
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.08.2008, 13:44

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •