Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 17

Thema: Ein Beispiel dafür, warum Deutschland nicht mit Geld umgehen kann

  1. #1
    Gesperrt
    Registriert seit
    03.01.2018
    Beiträge
    232
    Danke
    258
    17 mal in 16 Beiträgen bedankt

    Standard Ein Beispiel dafür, warum Deutschland nicht mit Geld umgehen kann

    Durch ganz viele Faktoren, die schon seit über einem Jahr auf mich einwirken, bin ich seelisch schon so kaputt, dass ich theoretisch dieses Jahr 3 mal oder mehr in eine Psychiatrische Behandlung gehen könnte, es würde genehmigt werden (Lest meine alten Themen). Das würde die Krankenkasse auch übernehmen und es geht bis dahin schon in einen fünfstelligen Geldbetrag! Umso trauriger, dass man eigentlich nur einen Bruchteil dieses Geldes benötigen würde, um mir endlich eine feste Unterkunft zu organisieren bzw. mich aus dieser ****** Obdachlosenpension rauszuholen. Stattdessen wartet Deutschland lieber, bis ich mich umbringe. Die verdammten Therapien helfen mir nicht ansatzweise. Es wäre so viel einfacher, kostengünstiger und gleichzeitig auch tausend mal effektiver, mein Hauptproblem finanziell anders anzugehen, aber das würde die Krankenkasse niemals machen, weil es nicht zu den Dienstleistungen gehört. Lieber deutlich größere Beträge für irgendwelche Therapien zum Fenster rauswerfen. Das beschreibt Deutschland unglaublich gut und ist ein perfektes Beispiel dafür, warum das Land nicht mit Geld umgehen kann.

    Es läuft so einiges verkehrt hier, aber ich schaffe es ohne Unterstützung nicht mehr.

  2. #2
    Verleger
    Registriert seit
    07.01.2014
    Beiträge
    2.591
    Danke
    1.578
    1.608 mal in 1.104 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Endstation,
    in Deiner Lage die äußeren Umstände dafür verantwortlich zu machen ist nachvollziehbar., ebenso Deine Wut auf "das System".
    Die Denkweise schützt Menschen davor, nach eigenen Fehlern zu suchen und hält letztlich von Eigeninitiative fern.

    Dir wird niemand eine Wohnung suchen und Arbeit hinterhertragen, wenn Du von Dir aus nicht aktiv werden möchtest.
    aber ich schaffe es ohne Unterstützung nicht mehr.
    An Deinem Wohnort oder im nächst größeren Ort gibt es mit Sicherheit einen Tagestreff für Obdachlose (nennt sich auch manchmal "Teestube", "die Brücke" etc.) Dort gibt es Menschen, die sich aus ehrlichem Interesse am Menschen engagieren und Dir auf Nachfrage Unterstützung geben können.
    Geändert von Pullus (04.08.2018 um 10:45 Uhr)

  3. Die folgenden 5 Benutzer bedankten sich bei Pullus für den sinnvollen Beitrag:

    Beinwell (04.08.2018),Cailynn (05.08.2018),Empty (04.08.2018),Milly (04.08.2018),Physalis (04.08.2018)

  4. #3
    Verleger
    Registriert seit
    07.01.2014
    Beiträge
    2.591
    Danke
    1.578
    1.608 mal in 1.104 Beiträgen bedankt

    Standard

    Wenn Du der Meinung bist, jeden der Dir hier eine Antwort gibt, angiften zu müssen, weil Dir diese nicht gefällt, wirst Du bald Monologe veröffentlichen.

    Du bist an Deiner Situation nicht unschuldig.
    Wider besseren Wissens eine Lehrstelle kündigen von der 2/3 geschafft sind und zu versuchen, mit gefälschtem Zeugnis eine neue zu bekommen ist sehr wohl ein eigener Anteil an der Situation.
    Und manchmal braucht es dann hinterher einen langen Atem und mehrere Anläufe, um an der Situation wieder etwas zu verändern.

    Aber sag Bescheid, wenn Du nur Frust ablassen möchtest, gar keine Tipps willst und einen Boxsack brauchst.

    Ich hoffe, Du kriegst die Kurve und vielleicht liest man hier dann eine kleine Erfolgsstory.

    Ich bin hier raus.

  5. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei Pullus für den sinnvollen Beitrag:

    Cailynn (05.08.2018),Milly (04.08.2018)

  6. #4
    Gesperrt
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.01.2018
    Beiträge
    232
    Danke
    258
    17 mal in 16 Beiträgen bedankt

    Standard

    Deine Antworten waren auch nicht erwünscht

  7. #5
    Diogenes
    Gast

    Standard

    Also ist deiner Ansicht nach es falsch vom System, deine Psyche wieder korrigieren zu wollen damit du Geld verdienen kannst. Stattdessen solle dir das System einfach Steuergelder zukommen lassen, damit du finanziell gut dastehst. Würde das denn wirklich helfen? Schließlich sagst du selber das du psychisch im Eimer bist. Woher da jetzt das Geld kommt spielt keine Rolle in dem Fall. Du würdest auch mit Geld immer noch nicht arbeitsfähig sein. Das auch Krankenkassen ihre Grenzen haben ist klar. Es gibt aber auch ein Haufen Obdachloser, soll der Staat nun jeden davon die Miete zahlen und noch etwas Taschengeld für Verpflegung? Es gibt bestimmt Fälle in denen es Sinn machen würde, diese Fälle kommen aber auch so von der Straße wieder runter. Andere würden nur lethargisch werden und eine ruhige Kugel schieben. Da kann man dann auch Gelder in andere Projekte stecken, die dann für mehr als nur für dich Vorteile bringen.

  8. #6
    Bestseller Autor Avatar von Draugr
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.942
    Danke
    408
    843 mal in 595 Beiträgen bedankt

    Standard

    Naja, seine geförderte Ausbildung in den Wind zu schießen ist wohl auch nicht die weiseste Entscheidung, wenn es darum geht, in der Gesellschaft Fuß zu fassen; dieses ist natürlich auch mit einer Bringschuld verbunden.

    Hast du nicht auch mal Möglichkeiten des betreuten Wohnens abgewiesen? Oder bringe ich da gerade was durcheinander?
    Das Angenehme dieser Welt hab ich genossen,
    Die Jugendstunden sind, wie lang! wie lang! verflossen,
    April und Mai und Julius sind ferne
    Ich bin nichts mehr; ich lebe nicht mehr gerne!
    (Friedrich Hölderlin)

  9. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Draugr für den sinnvollen Beitrag:

    Cailynn (05.08.2018)

  10. #7
    Nachwuchs Autor
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    837
    Danke
    2.324
    1.015 mal in 745 Beiträgen bedankt

    Standard

    Deutschland wartet auf gar nichts. Dem Land bist du relativ egal. Menschlich gesehen bist du natürlich wertvoll und solltest geachtet werden, so wie jeder Mensch. Aber persönlich bist du "dem Land" egal. Die Masse von mehr als 80 Millionen Menschen in Deutschland kennt dich nicht, du existiert nicht in ihrem Bewusstsein. Die Regierung auf Bundes und auf Landesebene (wahrscheinlich sogar auf kommunaler Ebene) kennt dich genauso wenig und wahrscheinlich ist die Mehrheit der Politiker ohnehin nur an ihrem eigenen Bankkonto interessiert (siehe Abgeordnetenwatch für diverse Beispiele). Und der Landmasse Deutschlands ist ohnehin alles egal.
    Eine irgendwie geartete Verschwörung gegen dich scheint mir daher nicht gegeben.
    Die Hilfsmaßnahmen die es gibt sind sicher verbesserungswürdig an vielen Stellen. Nur was hilft es dir jetzt, dir dessen bewusst zu sein? Ändert doch nichts für dich.
    "Who, being loved, is poor?" - Oscar Wilde
    ***

  11. #8
    Bestseller Autor Avatar von Draugr
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.942
    Danke
    408
    843 mal in 595 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Empty Beitrag anzeigen
    Deutschland wartet auf gar nichts. Dem Land bist du relativ egal. Menschlich gesehen bist du natürlich wertvoll und solltest geachtet werden, so wie jeder Mensch. Aber persönlich bist du "dem Land" egal. Die Masse von mehr als 80 Millionen Menschen in Deutschland kennt dich nicht, du existiert nicht in ihrem Bewusstsein. Die Regierung auf Bundes und auf Landesebene (wahrscheinlich sogar auf kommunaler Ebene) kennt dich genauso wenig und wahrscheinlich ist die Mehrheit der Politiker ohnehin nur an ihrem eigenen Bankkonto interessiert (siehe Abgeordnetenwatch für diverse Beispiele). Und der Landmasse Deutschlands ist ohnehin alles egal.
    Eine irgendwie geartete Verschwörung gegen dich scheint mir daher nicht gegeben.
    Die Hilfsmaßnahmen die es gibt sind sicher verbesserungswürdig an vielen Stellen. Nur was hilft es dir jetzt, dir dessen bewusst zu sein? Ändert doch nichts für dich.
    Aber in welchen Ländern würde es dem TE in seiner momentanen Lage denn besser ergehen als in Deutschland? So ganz viele gibt es da sicherlich nicht; sicherlich ist in Deutschland nicht alles perfekt und Hartz 4 verstößt gar gegen die internationalen Menschenrechte; dennoch ist das soziale Netz hierzulande wesentlich engmaschiger als anderswo (sofern dort überhaupt vorhanden). Zumal der TE ja nicht ganz unschuldig an seiner Situation ist.

    Wie würde es ihm etwa in den USA oder in Russland ergehen, dann würde er von Deutschland träumen.
    Das Angenehme dieser Welt hab ich genossen,
    Die Jugendstunden sind, wie lang! wie lang! verflossen,
    April und Mai und Julius sind ferne
    Ich bin nichts mehr; ich lebe nicht mehr gerne!
    (Friedrich Hölderlin)

  12. Die folgenden 4 Benutzer bedankten sich bei Draugr für den sinnvollen Beitrag:

    Beinwell (05.08.2018),Cailynn (05.08.2018),Schattenmann (05.08.2018)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kann Kollegin nicht ausstehen und weiß nicht, wie ich damit umgehen soll
    Von Sonnenschein_Sonja im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 10.06.2016, 21:16
  2. Mein Mann kann nicht mit Geld umgehen
    Von Senyin im Forum Familie & Erziehung
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 17.09.2015, 12:54
  3. Ständig Mahnungen, kann mit Geld nicht haushalten
    Von Sternenbande im Forum Off-Topic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.04.2015, 17:21
  4. warum kann ich mit Gefühlen nicht umgehen
    Von hausi im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.12.2012, 19:53
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.05.2012, 01:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •