Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Einfach wegrennen und die Probleme hinter sich lassen

  1. #1
    Schreibkraft
    Registriert seit
    04.10.2015
    Beiträge
    119
    Danke
    41
    15 mal in 12 Beiträgen bedankt

    Standard Einfach wegrennen und die Probleme hinter sich lassen

    Guten Tag.

    Heute Morgen als ich aufwachte, dachte ich, mir fehlt etwas. Ich bekam Angst und war kurz davor, eine Panikattacke zu bekommen.

    Bei mir äußert sich so eine Attacke mit Herzrasen, Übelkeit, das Gefühl das alles unreal ist und auch durch Angst die Kontrolle zu verlieren. Manchmal da ist es auch so, das ich mir vorkomme, als sei ich in diesen Situationen nicht mehr ich..

    Zum Glück kam es nicht zu mehr als Herzrasen, da meine Freundin mir mit Beruhigungsübungen half.

    Komischer Weiße fühle ich mich jetzt im Moment so dermaßen eigenartig das ich einfach nicht mit allem mehr klar komme.

    Hab das Gefühl, ich müsste von etwas wegrennen. Vielleicht von meinem Alltag, vielleicht von den Problemen.. ich weiß es nicht.
    Aber ich möchte einfach nur wegrennen, alleine (selten der Fall das ich was alleine machen möcht).
    Dabei spielt es keine Rolle wohin, wie lange ich weg sein möchte. Mir wär es sogar egal, was die anderen zu Hause denken. Was der Sinn oder das Ziel ist, ist mir nicht klar.

    War inzwischen 2 Mal kurz davor, mir die Schuhe anzuziehen, und das wirklich durchzuziehen. Doch bis jetzt war immer etwas, das meinem Plan im Weg stand..

    Ich glaube, ich werd es jetzt versuchen. Aber ich bin mir nicht sicher wieso ich das möchte.. das macht mich schon wahnsinnig! Ich fühl mich weder traurig, noch glücklich.. nein, ich bin aufgeregt ohne Grund. Ich würde zwar alle vermissen, in der Zeit in der ich weg sein würde, aber ich muss von irgendwas wegrennen.

    Versteht jemand sowas? Kennt jemand dieses Gefühl?
    Ich weiß nicht was das soll.. und langsam macht mir das schon sehr große Angst..

  2. #2
    silbo
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von JohnnyPeace Beitrag anzeigen
    Versteht jemand sowas? Kennt jemand dieses Gefühl?
    Ja, war immer wieder mal Thema bei mir. Aber gemacht habe ich nur einmal vor langer Zeit. Ging aber nicht wirklich gut. Aber irgendwann habe ich vor mal den Jakobsweg zu laufen, ist dann nicht so ein ungerichtetes Weglaufen, es ist eher eine Suche, ein Finden, hoffentlich.

  3. Der folgende Benutzer bedankte sich bei silbo für den sinnvollen Beitrag:

    JohnnyPeace (17.12.2015)

Ähnliche Themen

  1. Die Vergangenheit hinter mir lassen
    Von Lamyla im Forum Neu bei Psychologieforum.de?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.09.2014, 09:43
  2. Probleme, die Vergangenheit hinter sich zu lassen
    Von wes1234 im Forum Minderwertigkeitsgefühle
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.10.2012, 02:23
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.12.2011, 21:30
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.12.2011, 15:45

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •