Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Emotional belastende Freundschaft

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Emotional belastende Freundschaft

    Hallo,

    in meinem Studium habe ich in meinem Freundeskreis eine Frau kennengelernt, mit der ich eine emotional sehr belastende Freundschaft führe, und ich weiß nicht, was ich dagegen tun soll. Aber hier die Geschichte:
    Einige Monate lang haben wir nur eine „normale“, eher flüchtige Freundschaft geführt. Wir haben uns immer sehr gut verstanden, aber sie hatte einen Freund, weshalb ich sie auch als Freundin abgehakt habe. Kurz bevor sie mit ihm Schluss gemacht hat, hatten immer mehr Kontakt, und ich habe mich in sie verliebt. Diese Gefühle halten bis heute an.

    Es kam in den letzten Monaten insgesamt 3 Mal zu sexuellen Handlungen mit ihr, und sie scheint sich auch sehr zu mir hingezogen zu fühlen, aber sie hatte auch immer wieder beteuert, dass sie nie eine Beziehung mit mir führen möchte. Sie mag mich wirklich sehr gerne, aber eben auch nur als Freund. Ich habe ihr versichert, dass ich keine Gefühle mehr für sie habe. Das war eine Lüge, bzw ich habe versucht mir das selbst einzureden. Ich weiß, dass wenn ich ihr die Wahrheit sagen würde, ich sie höchstwahrscheinlich als beste Freundin verlieren würde, und das möchte ich nicht. Sie würde automatisch auf Abstand gehen, auch um mich nicht zu verletzen. Und gerade das ist das Belastende.

    Vor 3 Wochen hat sie bei einer Party ein ONS gehabt, mit dem sie sich auch nun weiterhin trifft, und das macht mich fertig, seitdem möchte sie auch keinen Sex mehr. Ich habe das Gefühl, dass sie mich durch ihn ersetzt hat. Ich bin wahnsinnig eifersüchtig, kann das aber auch ganz gut verbergen. Emotional macht mich diese Freundschaft total fertig, aber beenden möchte ich das auch nicht, gerade weil ich sie durch meinen Freundeskreis in der Uni fast jeden Tag sehe. Es ist wie eine Sucht, und ich weiß nicht was ich tun soll. Was würdet ihr mir raten?

    Liebe Grüße

  2. #2
    Neuling Avatar von Cailynn
    Registriert seit
    27.10.2019
    Beiträge
    83
    Danke
    151
    151 mal in 65 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hi!

    Erstmal herzlich Willkommen hier im Forum. Du fragst nach einem Rat und (leider) kann ich dir nur einen geben:

    wenn für dich die Freundschaft auf diese Weise zu belastend ist, eine Beziehung aber auch nicht in Frage kommt, dann würde ich dir raten einen Schlussstrich zu ziehen. Vielleicht auch mit professioneller Unterstützung wenn du betonst, dass du es schon fast als Sucht empfindest?

    So.. ich weiß, das ist leichter gesagt als getan. Du steckst da in einer sehr verzwickten Lage aber ich habe eine ähnliche Erfahrung gemacht wie du. Ich habe über Jahre eine Art Freundschaft plus mit jemandem geführt und die Distanz die wir im Alltag zueinander hatten hat mich sehr leiden lassen. Ich hätte ihn am liebsten ständig bei mir gehabt, wie in einer richtigen Beziehung. Das ging aber nicht.
    Ausserdem war er anderweitig vergeben und auch wenn ich mir große Mühe gegeben habe es zu verbergen, bin ich vor Eifersucht manchmal fast die Wände hoch gekrabbelt. (Er lebt in einer offenen Beziehung die Liebschaften nebenbei erlaubt...) Es war für mich stellenweise eine reine Qual...natürlich hätte ich das selbst unter Folter nicht zugegeben denn ich hatte immer Angst, ihn ansonsten zu verlieren. Denn was er auch immer klar gemacht hat war, dass eine Forderung a la "sie oder ich" nicht drin ist. Meine Vorgeschichte ist leider etwas speziell und heute glaube ich, dass ich irgendwie mit der Zeit und ohne es zu wollen emotional abhängig geworden bin und mir da Hoffnungen und Träume gemacht habe, die einfach nicht realistisch waren.
    Er hat mir das immer offen gesagt, mir also nie eine falsche Hoffnung gemacht. Die Grenzen waren mir von Anfang an klar und doch waren meine Gefühle irgendwann so groß dass ich fast an dieser Situation kaputt gegangen wäre. Rückblickend empfinde ich das als sehr ungesund für mich.

    Darum kann ich dir aus eigener Erfahrung nur ans Herz legen dich davon zu lösen. Entweder ganz radikal, in dem du den Kontakt abbrichst (wobei du entscheiden musst ob du das kannst... ich meine man möchte einen lieb gewonnen Menschen ja nicht einfach aus seinem Leben streichen) oder in dem du den Kontakt so reduzierst dass du dich aber auch wieder frei für andere Menschen machen kannst.
    Leider steht man sich bzw. seinem Glück nämlich leicht selbst im Weg, wenn man sich auf einen Menschen fixiert der ganz klar sagt, eine Beziehung ist nicht.
    Ich habs geschafft in dem ich den Kontakt etwas runtergeschraubt habe und mich getraut habe, mich auch emotional auf einen anderen Mann einzulassen. Mit ihm habe ich nun eine gemeinsame Tochter, es geht mir besser und für die Freundschaft war das denke ich auf lange Sicht auch besser so.

    Einen besseren Rat kann ich dir leider nicht geben, tut mir leid

    lg Cailynn
    Geändert von Cailynn (09.03.2020 um 17:45 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Emotional abhängig Freundschaft
    Von Hole18 im Forum Minderwertigkeitsgefühle
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.03.2020, 23:26
  2. Belastende Gespräche / Gesprächsthemen
    Von achman im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.05.2019, 14:40
  3. ...das Belastende äußern...
    Von ballaballa im Forum Scheidung / Trennung
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 08.01.2017, 22:14
  4. Belastende Situation
    Von InkaTinka im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.05.2015, 07:41
  5. belastende Träume
    Von Steffi im Forum Träume
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.05.2008, 19:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •