Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 10

Thema: Form des Lügens (Leugnen und Aggression) ?

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    04.11.2019
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    1 Danke in einem Post erhalten.

    Standard Form des Lügens (Leugnen und Aggression) ?

    Guten Abend zusammen,

    gibt es einen speziell genannten Typ des Lügens, bei dem der Lügner die Aufdeckung der Lüge durch die Herablassung des Anderen versucht zu verhindern ?

    Ich denke da an folgende Situationen:

    Beispiel-Dialog 1:

    Person A: Ich konnte gestern leider nicht mit Dir ins Kino gehen, weil ich noch lernen musste.
    Person B: Das ist ja seltsam, denn ich hätte schwören können, dass ich Dich gestern Abend in der Kneipe am Eck gesehen habe.
    Person A: Es ist eine Unverschämtheit von Dir, so etwas zu behaupten. Wie kannst Du nur so etwas sagen ? Lass mich in Ruhe und lass Dich hier nie wieder blicken !

    Beispiel-Dialog 2:

    Person A: Sind das meine 50€ die da aus deiner Jackentasche schauen ?
    Person B: Nee, das sind meine.
    Person A: Aber gestern warst Du doch noch pleite und mir fehlen 50€ aus meinem Portmonaie.
    Person B: Wenn Du denkst, dass ich ein Dieb bin, dann zeigt mir das ja, was Du von mir hältst. Und sowas nennt sich Freund ...

    Ich bin in letzter Zeit desöfteren mit einem ähnlichen Schema konfrontiert worden und kann mir keinen Reim daraus machen, woher diese Vehemenz des Leugnens kommt. Wobei ja gar nicht darauf gepocht wird, dass der Andere die Wahrheit sagen muss oder man mit Konsequenzen gedroht hätte.

    Wir sprechen jetzt schon von einem erwachsenen Lügner.

    Ich kenne das von Kleinkindern, die beim Lügen erwischt wurden und dann richtig sauer werden, wenn man ihnen ins Gesicht sagt, dass das gelogen ist.

    Gibt es einen Namen für dieses "Phänomen" bei Erwachsenen ? Also in dem Moment, in dem das Lügen aufgedeckt wird oder kurz vor der Aufdeckung steht, das "Opfer" zu spielen ?

    Dank,

    Ravensberger

  2. #2
    Nachwuchs Autor
    Registriert seit
    01.10.2016
    Beiträge
    772
    Danke
    30
    347 mal in 237 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Ravensburger,

    es hilft Dir zwar höchstwahrscheinlich nicht weiter, aber ich kenne diese "Aggression" nur von Personen, die ihre Lügen selber glauben und davon überzeugt sind, dass es die Wahrheit ist. Bei Lügnern, die von ihrer Lüge nicht "so überzeugt" sind, bzw. wissen, dass es eine Lüge ist, habe ich das noch nie erlebt. Die Lügner, die ihre Lüge für wahr halten -egal wie "absurd" und "unlogisch / unplausibel" ihre Aussagen sind, werden reagieren meiner Meinung nach aggressiv. Diese Leute sind z.T. gefährlich und m.M. nach ein Fall für den entsprechenden Facharzt.

    Gruß
    Simon
    Ich bin kein Arzt, Therapeut oder Rechtsanwalt. Meine Postings entsprechen meiner (momentanen) Meinung zu einem Thema und können auch falsch sein. Wenn jemand etwas aus meinen Postings umsetzt / umsetzen möchte, dann ist er / sie für die Folgen selbst verantwortlich und sollte dies nur nach vorherigem Nachdenken tun.

  3. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei simonjohannes für den sinnvollen Beitrag:

    Helma (17.11.2019),Ice Frozen Sunset (13.11.2019)

  4. #3
    Schreibkraft
    Registriert seit
    14.09.2019
    Beiträge
    119
    Danke
    107
    56 mal in 39 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich glaube es ist eher nebensaechlich wieso diese Reaktion gewaehlt wird - will ein Luegner nicht um alles dass die Luege nicht auffaellt? Wenn diese Taktik wirkt dann wird er/ sie Technik weiter anwenden. Ich finde es ist eher eine weniger kluge Reaktion, weil somit die ganze Diskussion endet und der Luegner den anderen ja nicht mals ueberzeugen kann. Vielleicht ist so eine offensichtliche Reaktion besser als wenn der Luegner gewitzter ist..

  5. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei Vivvie für den sinnvollen Beitrag:

    Fafnir (16.11.2019),Ice Frozen Sunset (13.11.2019)

  6. #4
    Verleger Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    6.666
    Danke
    4.297
    3.413 mal in 2.339 Beiträgen bedankt

    Standard

    Einen Fachbegriff hierfür kenne ich nicht.

    Eine Variante dieses Verhaltens gibt es übrigens auch ohne Lügen. Etwa, wenn man versucht, ein Thema sachlich zu besprechen, jedoch das Gegenüber vieles/alles versucht, die Situation eskalieren zu lassen (entweder aktiv oder passiv-aggressiv) und dann dem anderen möglichst noch den schwarzen Peter unterzuschieben.

  7. Die folgenden 3 Benutzer bedankten sich bei Mirjam für den sinnvollen Beitrag:

    Fafnir (16.11.2019),Ice Frozen Sunset (13.11.2019),Mona-Lisa (15.11.2019)

  8. #5
    Roman Verfasser
    Registriert seit
    19.06.2017
    Beiträge
    1.027
    Danke
    1.055
    611 mal in 392 Beiträgen bedankt

    Standard

    Mir stellt sich die Frage, ob das eine Person ist, die Dir etwas bedeutet. Also mit der zu tun hast. War sie schon immer so oder ist das erst in letzter Zeit so auffällig? Es scheint demjenigen ja auch eine gewisse Not vorzuliegen (knapp bei Kasse) - das andere passt "scheinbar" nicht dazu, aber wer weiss? Hat sich die Lebenssituation der Person verändert?
    Die Frage, die ich mir stelle ist, warum die Person lügt. Also was sind die Beweggründe dessen.

  9. #6
    Nachwuchs Autor
    Registriert seit
    01.10.2016
    Beiträge
    772
    Danke
    30
    347 mal in 237 Beiträgen bedankt

    Standard

    Mit solchen "aggressiven Lügnern" pflege ich keinen Umgang. Wenn ich so darüber nachdenke, fällt mir auch zunehmend auf, dass dieser Menschenschlag überproportional oft in einer Partei vertreten ist, die einen roten Pfeil auf blauem Grund als Logo hat. Diese Leute (nicht nur die Partei) verweigern sich der Wahrheit auf eine Art und Weise, die schon fast grotesk ist.

    Selbst wenn dieser Menschenschlag tatsächlich bis Unterkante Oberlippe im Wasser steht und nicht schwimmen kann, eine Veränderung des Klimas können sie beim besten Willen nicht erkennen. Das ist alles purer Zufall - immer und immer wieder. Zu diesen Charakterprofilen gehört auch Donald Trump. ....
    Ich bin kein Arzt, Therapeut oder Rechtsanwalt. Meine Postings entsprechen meiner (momentanen) Meinung zu einem Thema und können auch falsch sein. Wenn jemand etwas aus meinen Postings umsetzt / umsetzen möchte, dann ist er / sie für die Folgen selbst verantwortlich und sollte dies nur nach vorherigem Nachdenken tun.

  10. #7
    Roman Verfasser Avatar von Pluto
    Registriert seit
    08.11.2016
    Beiträge
    1.056
    Danke
    1.095
    713 mal in 455 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von simonjohannes Beitrag anzeigen
    Selbst wenn dieser Menschenschlag tatsächlich bis Unterkante Oberlippe im Wasser steht und nicht schwimmen kann, eine Veränderung des Klimas können sie beim besten Willen nicht erkennen. Das ist alles purer Zufall - immer und immer wieder. Zu diesen Charakterprofilen gehört auch Donald Trump. ....
    Yupp, man nennt das abwiegeln. Letzten Endes Selbstbetrug. Aus meiner Sicht wiegelt die Betroffene die Vorwürfe ab und will sich mit dem Thema (aus gutem Grund) überhaupt nicht wirklich beschäftigen.

    oder wie oben beschrieben steht etwas ganz anderes dahinter, eben extreme Geldnot oder man wollte nicht mit demjenigen ausgehen, dann müsste der TE feinfühliger reagieren und sie fragen, ob sie aktuell dringend Geld braucht und ob sie ein Problem hat, wenn er mit auf eine Party kommt. Das sind jetzt natürlich fiktive Beispiele. Aber das kann man bestimmt auf die realen Beispiele übertragen. Und ich würde das nicht auf der Straße mal so nebenbei besprechen, da würd ich mir schon eine ruhige Minute für ein Gespräch suchen. Und mir vorher genau überlegen, was ich wie ansprechen will.

    Übrigens danke für dieses Thema. Mein Vater ist auch eskaliert, hat abgestritten und abgewiegelt, nur um nicht einmal einen Handschlag für meine Mutter im Haushalt zu tun, was meine Mutter ihm (zu Recht) ihr Leben lang zum Vorwurf gemacht hat. Hätte sie ihn mal gefragt, warum. Da wäre vielleicht ein ehrliches Gespräch draus entstanden, wo man vielleicht Lösungen gefunden hätte.
    Geändert von Pluto (15.11.2019 um 09:59 Uhr)
    Ein Kind ohne Mutter ist eine Blume ohne Regen. Indisches Sprichwort

  11. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Pluto für den sinnvollen Beitrag:

    Mirjam (15.11.2019)

  12. #8
    Schreibkraft
    Registriert seit
    09.10.2019
    Ort
    irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    142
    Danke
    276
    85 mal in 67 Beiträgen bedankt

    Standard

    Genau das ist mir bekannt aus der Verwandschaft 1.Grades, die Lügen sind dem Lügner sehr wohl bewußt. Die Folgen offensichtlich gar nicht, also die Konsequenzen seines Lügens. Bleiben die Konsequenzen aus, wird der Lügner es immer wieder machen.

    Die vor genannte Not kann ich im Fall der Verwandschaft nicht erkennen (zumindest aktuell nicht).

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Man Form bei Unterhaltung
    Von phael im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.03.2019, 09:12
  2. Holocaust - warum leugnen Menschen ihn?
    Von Cailynn im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.02.2018, 23:12
  3. Form von Zwängen?
    Von TomsErdbeermarmeladenbrot im Forum Zwänge
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.12.2015, 13:08
  4. Aggression :(
    Von TeL im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.10.2007, 22:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •