Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 41

Thema: Fremde Frauen auf der Straße, in der Bahn oder Bus oder in Bars ansprechen

  1. #9
    Schreiberling
    Registriert seit
    16.11.2014
    Beiträge
    378
    Danke
    24
    145 mal in 110 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Physalis Beitrag anzeigen
    Ein Mann, der mich auf der Straße anspricht, kennt mich nicht, kann also ausschließlich mein Aussehen meinen. Lediglich auf das Aussehen kann man aber keine Partnerschaft aufbauen. Ich würde deshalb davon ausgehen, dass es um ein rein körperliches Interesse geht, also ganz banal lediglich um den Wunsch nach Paarung. Straßen verbinden Orte miteinander. Wenn ich auf der Straße bin, möchte ich also gerade irgendwo hin. Paarungswillige Männer sind das Letzte, von was ich dann unterwegs aufgehalten werden will. Für diese Männer gibt es doch Seiten, auf denen sich Frauen für Sextreffen anbieten.
    Das ist deine eigene Ansicht, und auch der Grund wieso ich dem TS gesagt habe, er sollte sich wenige Sekunden Zeit lassen bevor er sieht, dass es hier sinnlos ist.

    Also ich denke du kommst eher aus einem kleinen Ort, und du bist viel zuhause. Denn eigentlich ist eine Straße auch ein Aufenthaltsort, so kenne ich es zumindest. Ich war eigentlich mein ganzes Leben irgendwo auf der Straße, bestenfalls in Parks.

    Das zuerst. Und noch dazu, wer sagt, dass sich irgendwer mit dir "paaren" will? Also wenn ich jemanden anspreche, dann weil ich diese Person auschecken und kennenlernen will.

    Und es kann viele Gründe dafür geben, nicht einzig und allein das Aussehen. Jemand kann sympathisch aussehen, oder beispielweise einen Hund haben..oder mein persönlicher Favorit, wenn ich 20 Leute auf einem Haufen sehe, die aufs Handy glotzen, und dann ist da eine Frau, die das nicht macht, und lieber durch die Gegend blickt und sich die Leute anschaut. Wenn ich mich mal trauen sollte, werde ich sojemanden ansprechen.

    Du klingst echt versteift..ist auch nicht böse gemeint. Aber du kannst dich auf die Art nicht über dein Leben beschweren, nicht solange du Ansichten hast, die dich zum unglücklich sein verurteilen.

  2. #10
    Roman Verfasser
    Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    1.149
    Danke
    331
    690 mal in 482 Beiträgen bedankt

    Standard

    Man sollte auch daran denken, wie die Frauen das empfinden. Wenn ein Mann denkt, es wäre nichts Auffälliges feststellbar gewesen, als er die Frau angesprochen hat, kann es durchaus sein, dass die Frau später zu Hause erzählt, dass ihr vorhin etwas Ätzendes passierte, ein total ekliger Typ sie angelabert hätte usw. Nahezu jede attraktive Frau berichtet hin und wieder von solchen Grusel-Erlebnissen. Ich finde, dass ein Mann seine Energien nicht in das Bedrängen von Frauen investieren sollte, sondern lieber in die eigene Verbesserung. Wenn Frauen einen Mann erblicken, der ihnen richtig gut gefällt, werden sie von sich aus aktiv.
    Geändert von Arbeiter (11.04.2017 um 11:57 Uhr)

  3. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Arbeiter für den sinnvollen Beitrag:


  4. #11
    Schreiberling
    Registriert seit
    16.11.2014
    Beiträge
    378
    Danke
    24
    145 mal in 110 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    Man sollte auch daran denken, wie die Frauen das empfinden. Wenn ein Mann denkt, es wäre nichts Auffälliges feststellbar gewesen, als er die Frau angesprochen hat, kann es durchaus sein, dass die Frau später zu Hause erzählt, dass ihr vorhin etwas Ätzendes passierte, ein total ekliger Typ sie angelabert hätte usw. Nahezu jede attraktive Frau berichtet hin und wieder von solchen Grusel-Erlebnissen. Ich finde, dass ein Mann seine Energien nicht in das Bedrängen von Frauen investieren sollte, sondern lieber in die eigene Verbesserung. Wenn Frauen einen Mann erblicken, der ihnen richtig gut gefällt, werden sie von sich aus aktiv.
    Also, man kann vieles tun um nicht "eklig" zu sein, was auch immer das heisst. Wahrscheinlich war er dann optisch nicht ihr Typ, und hat es gewagt ihre Nähe suchen zu wollen. Wie gesagt, wer es nach wenigen Sekunden merkt, ob der Fisch anbeisst oder nicht, der belästigt auch keine Frauen. Natürlich werden viele gutaussehende Frauen oft extrem plump angemacht, das liegt aber an der mangelnden Phantasie und dem Feingefühl einiger Männer.

    Bist du eigentlich männlich? Dann gehe ich davon aus, dass du die meiste Zeit deines Lebens nichts mit Frauen zu tun hast. Du sagst, man solle warten, bis sie selbst aktiv wird. Das halte ich für eine fatale Einstellung. Ich kenne Typen die sind optisch mehr oder weniger der Traum der meisten Frauen, und die werden so gut wie nie angequatscht. Würden sie nicht selbst aktiv werden, würde sich rein garnichts ergeben. Und so erlebe ich das auch. Ich höre öfters, dass ich gut aussehe, ich trainiere viel undsoweiter, und ich kann mich nicht erinnern, dass ich mal was anderes als ignoriert wurde. Sobald ich aber selbst mal aktiv wurde und ihr somit die Sicherheit gab, dass sie bei mir nicht abblitzen wird, ging alles sehr positiv aus.

    Was du also "Frauen bedrängen" nennst, ich rede von einem "Hi, wie gehts?", keine Ahnung was du meinst, ist ziemlich essentiell wenn man nicht dauernd alleine sein will.

  5. #12
    Verleger Avatar von Physalis
    Registriert seit
    20.03.2011
    Ort
    Alte Bundesländer, Süd-Westen
    Beiträge
    11.291
    Danke
    1.658
    3.813 mal in 2.825 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Bogart,

    aktuell ist mein Wohnort ländlich, aber ich habe 20 Jahre ausschließlich in einer Großstadt in einem der größten Ballungsgebiete Deutschlands gelebt. Als Unternehmerin bin ich permanent unterwegs. Ich halte mich nie gehend oder stehend auf Straßen auf, sondern befinde mich dann im Auto und fahre irgendwo hin. Vielleicht sind auch mehr "Wege" gemeint, die man üblicherweise zu Fuß geht, wie z.B. wenn man in der Innenstadt eine Besorgung macht. Denn um auf der grünen Wiese einzukaufen, muss man wieder mit dem Auto fahren.

    Einfach Menschen wahllos auf der Straße anzusprechen empfinde ich als übergriffig. In der Regel sind die Menschen bereits verpartnert. Wie will man denn so auf einen Single treffen? Puh, der Schuss kann aber auch gut nach hinten los gehen. Da rate ich doch dazu, ein Ansprechen auf Bereiche zu verlegen, die dafür vorgesehen sind, eben Internetplattformen, Lokalitäten, in denen man geht, um andere Leute zu treffen, man also davon ausgehen darf, dass die Menschen Kontakte suchen.

    Ich nehme z.B. gezielt an Unternehmungen teil, bei denen damit geworben wird, dass sie dazu dienen, soziale Kontakte zu bekommen. Da gibt es Wanderungen, kulturelle Veranstaltungen, sportliche Aktivitäten....

    Neulich war ich im Rewe und stand bei den Schokoladen. Von der einen Sorte war nur noch eine Tafel da. Ein optisch attraktiver Mann kam zügig daher und griff über mich hinweg nach dieser Tafel. Ich meinte: "Huch, die wollte ich mir gerade sichern!" Ich dachte, vielleicht ergibt sich mal ein Kontakt. Der Mann warf mir bestenfalls einen halben, irritierten Blick zu und ging ohne eine Reaktion. Danke auch. Das war dann mal mein Versuch jemanden anzusprechen.

    Ich räume ein, dass ich mich unwohl fühle, wenn ein Mann, den ich als unattraktiv und uninteressant empfinde, meine Nähe sucht, ein Gespräch führen möchte. Das mag oberflächlich klingen, aber wenn ein Mann bereits nach 1 Sekunde für mich als Partner ausscheidet, möchte ich einfach in Ruhe gelassen werden. Zumindest dann, wenn sein Kontaktversuch im Kontext mit einer "Anbandelung" steht.
    Geändert von Physalis (11.04.2017 um 13:23 Uhr)

  6. #13
    Ibwh1968
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Leon111111111 Beitrag anzeigen
    Wie kann ich eine Frau ansprechen oder wie fange ich am besten das Gespräch an mit eine Frau in der Bahn, in ...:
    Hi Leon111111111,
    bist du noch da?

    wenn du die Frau öfter in der Bahn siehst, kannst du irgend ein Thema finden um das Gespräch zu eröffnen. Z. B. bahnverspätung, Sitzplatz, das Buch was gerade gelesen wird etc...
    sowas kommt vor und man kann schöne Gespräch führen. Ist mir schon paar mal passiert. Teilweise waren es nette Gespräche auch mehrmals hintereinander.

    In der Bar ist es einfacher, keine Frau geht im Normalfall in die Bar um alleine zu sein. Frag sie ob sie Gesellschaft braucht. Wenn du ihr sympathisch bist, kommt ihr ins Gespräch.
    Beim Einkaufen, sehe ich die Schwierigkeit eher darin, dass man vom alltag gestresst ist.

  7. #14
    Roman Verfasser
    Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    1.149
    Danke
    331
    690 mal in 482 Beiträgen bedankt

    Standard

    Diese Fixierung auf irgendwas (zum Beispiel Ansprechen / Angesprochen zu werden / Dating / Kennenlernen usw.), hat doch nur derjenige, der diesbezüglich in einer Mangel-Situation ist.

    Es gibt auch Menschen, die in dieser Hinsicht nicht in einer Mangel-Situation leben. Folglich denken die auch nicht dauernd an Ansprechen und Angesprochen werden, Dating, Kennenlernen usw.

    Man muss sich das so ähnlich vorstellen wie beim Thema Geld. Wenn ein Mensch in dieser Hinsicht keine Mangel-Situation hat, denkt er logischerweise auch nicht 24/7 unentwegt daran, wie er bloß an Geld kommen könnte.

    Ich finde es grundsätzlich günstiger, sich selber so zu verbessern, dass erstmal die jeweilige Mangel-Situation beseitigt ist. Dann muss man nicht mehr hinter irgendwas hinterher laufen. Hinterher laufen zu müssen, finde ich für einen Mann generell ungünstig. Egal, ob er Frauen oder dem Erfolg oder dem Geld hinterher rennt.
    Geändert von Arbeiter (11.04.2017 um 13:46 Uhr)

  8. #15
    Schreiberling
    Registriert seit
    16.11.2014
    Beiträge
    378
    Danke
    24
    145 mal in 110 Beiträgen bedankt

    Standard

    @physalis
    Siehst du, exakt genau das meine ich. Es hätte sich was ergeben können, sagst du selbst, aber seine Reaktion war lediglich verstört. Höchstwahrscheinlich, weil Menschen heutzutage so verkorkst und sozial verarmt sind, und sich lieber mit Buchstaben im Internet unterhalten, aber es für völlig abwegig halten, ein Gespräch auf der Straße anzufangen.

    Das Argument, man könne Leute auf der Straße nicht ansprechen weil sie vergeben sind...das kannst du ja echt überall sagen. Tut mir leid aber für eine Unternehmerin sagst du nicht sehr schlaue Sachen. Also sollte man deiner Meinung nach NUR in Singlebörsen etc. nach Partnern suchen? So habe ich das mehr oder weniger verstanden.


    Diese ganzen Antworten, so wenig ich ihnen zustimme, bestätigen mich aber in der Aussage der letzten Seite: Man sollte schon ein sehr sehr gutes Feingefühl haben und schnell merken, wenn man einfach nur nervt. Wenn man aber
    zur richtigen Zeit am richtigen Ort die richtige Person angesprochen hat, ist das ein Volltreffer. Den Unterschied kann man sehr schnell feststellen, innerhalb der (auch hier erwähnten) 2,3 Sekunden.

  9. #16
    Milly
    Gast

    Standard

    Ich finde Ansprechen unverkrampfter, wenn es in einem bestimmten Kontext geschieht - etwa in der Bücherei, weil man das gleiche Buch sucht. Oder beim Einkaufen. Oder im Waschsalon, beim In-die-schleudernde-Maschine-gucken".
    Ganz schlimm finde ich Anmache auf der Straße oder in Kneipen. Diese Bedürftigkeit.
    Ich empfehle zur Kontaktaufnahme gemeinsame Interessen und Unternehmungen. In einen Verein, Chor etc. gehen, da findet man Gleichtickende.

  10. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Milly für den sinnvollen Beitrag:

    Arbeiter (11.04.2017)

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 285
    Letzter Beitrag: 14.01.2018, 17:04
  2. Frauen ansprechen
    Von einervonvielen im Forum Ängste
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.01.2016, 22:13
  3. Fremde Erinnerung / Fremde Vergangenheit
    Von funky-destroy im Forum Depression
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2014, 17:12
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.11.2013, 23:53
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.01.2011, 02:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •