Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 24 von 41

Thema: Fremde Frauen auf der Straße, in der Bahn oder Bus oder in Bars ansprechen

  1. #17
    Schreiberling
    Registriert seit
    16.11.2014
    Beiträge
    378
    Danke
    24
    145 mal in 110 Beiträgen bedankt

    Standard

    @Arbeiter
    den Punkt verstehe ich schon, aber so einfach sehe ich es nicht. Viele Leute sind einfach so single und leben das, als wäre es das normalste der Welt. Dieser Mangel zeigt sich eher nicht..Geld dagegen Muss man haben, sonst verhungert man. Wäre es bei der Liebe auch so, würden die Leute tatsächlich miteinander reden auf der Straße, tun sie aber nicht, sie schauen höchstens mal rüber...

    Natürlich sollte man sich auf irgendwas beziehen.. Ich fände so ein plötzliches "Hallo, was machst du so?" auch merkwürdig. Aber man kann ja irgendwie mal ein bisschen spontan sein.. wie gesagt, mir muss an der Person etwas auffallen, sonst wüsste ich nicht, was ich sagen sollte.

    Generell würde ich den Tipp einiger Leute hier annehmen, soetwas bei einem gemeinsamen Hobby zu machen, einem Verein etc., da geht das mit Sicherheit einfacher. Aber die Frage war, wie man das auf der Straße macht, und der Threadersteller hat bessere Antworten verdient als "Das macht man nicht". Ich bin nichtmal 30 und komme mir uralt vor, wenn ich sehe, wie die Leute sich verändert haben in ihrem denken. Jetzt soll man Frauen nichtmal mehr ansprechen... alles klar...

    und noch dazu ist dieser eindeutige "bedarf" genau der Grund, warum ich keine Lust auf Internet-Dating etc. habe, nichts anderes als Verzweiflung bringt einen auf solche Seiten, und die hat immer ihren Grund. Ich weiss es gibt Ausnahmen, aber auf die will ich nicht warten.
    Ist es auf der Straße nicht viel spontaner und "unschuldiger", wenn man sich über das Wetter unterhält und ggf sein Glück versucht, als wenn man auf Finde-Deinen-Traumpartner dot com sich auf ein Bewerbungsgespräch trifft, das diese Leute auch noch "date" nennen. Ich wäre da viel nervöser

    Und dränge ich mich einer Frau nicht viel, viel mehr auf, wenn ich so dreißt in ihre Partnersuche eingreife und ohne sie zu kennen behaupte, sie sucht auf dieser Seite nach mir (die behauptung entsteht automatisch, wenn ich sie anschreibe) als wenn ich auf der Straße irgendwas zu ihr sage und sofort locker lasse, wenn sie abblockt?
    Geändert von Bogart (11.04.2017 um 14:12 Uhr)

  2. #18
    Verleger Avatar von Physalis
    Registriert seit
    20.03.2011
    Ort
    Alte Bundesländer, Süd-Westen
    Beiträge
    11.291
    Danke
    1.658
    3.813 mal in 2.825 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich habe meinen derzeitigen Bekannten über den Sport kennen gelernt. Wir sind ganz am Anfang mit ungewissem Ausgang, deshalb sage ich mal Bekannter. Er hat sich, um mich näher kennen zu lernen, vor wenigen Wochen von seiner langjährigen Lebenspartnerin getrennt, so dass ich vorsichtig bin. Von einem Bett ins andere, das möchte ich nicht, weshalb ich es sehr, sehr langsam angehen lasse. Die Langsamkeit kann aber zur Folge haben, dass das noch warme Bett der Ex dann wieder lockt, da meines noch kalt bleibt .
    Bisher lernte ich meine Partner eben über Sport kennen, über meine damalige Parteiarbeit, über ehrenamtliches Engagement in Vereinen, über die Arbeit und meine ersten beiden Partner schlichtweg in der Disco (sogar in der gleichen). Ich hatte auch Beziehungsversuche über Dating-Plattformen und - vor Zeiten des Internets - sogar über Kontaktanzeigen. Dies hilt aber nicht lange, die längste Beziehung ging 10 Monate, die kürzeste 5 Monate.

    Durch das Ansprechen eines bis dato komplett Fremden oder das Angesprochenwerden bei ich sage mal "Alltagsverrichtungen" habe ich niemanden kennen gelernt.

    Als ich an einer neuen Bekanntschaft interessiert war, ging ich offener durch z.B. Läden, als dann, wenn ich über beide Ohren bereits verliebt war. Ein offener Blick, auch mal ein Lächeln...... Ich wurde niemals angesprochen und ich wage mal zu behaupten, dass ich eine recht hübsche Frau mit sympathischer, freundlicher Ausstrahlung bin. Ist vielleicht ein Fehler, aber ich spreche einen Mann, der auf ein Lächeln nicht reagiert nicht dazu auch noch an. Das Lächeln und der Blickkontakt einer Frau sind das Zeichen für den Mann: "Du kannst mich ansprechen, ich würde mich freuen, nur Mut." Wer das dann nicht tut, tja, dann halt nicht.

    @ Bogart

    Ich bin Freiberuflerin. Wieso sollte ein Selbständiger/Freiberufler oder Unternehmer in jedem Bereich schlauere Dinge sagen als andere Menschen? Das eine ist der Job, das andere das Leben .

  3. #19
    Roman Verfasser
    Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    1.149
    Danke
    331
    690 mal in 482 Beiträgen bedankt

    Standard

    Bei mir ist es (schon immer) so (gewesen), dass mich nur ganz wenige Frauen interessieren. Dummerweise haben die meist eine ganze Busladung Verehrer, die wie Süchtige hinter ihnen her rennen. Zusätzlich haben die meist noch 1-2 Exfreunde, die rund um die Uhr versuchen, sie zurück zu bekommen. Schon allein aus diesem Hintergrund heraus wäre ein riesengroßer Fehler gewesen, wenn ich mich genauso verhalten hätte. Sorry, aber wenn ich denen hinterher gelaufen wäre, wäre ich niemals mit denen zusammen gekommen.

    Mir würde es überhaupt nichts bringen, einfach nur irgendwen kennen zu lernen. Ich habe sowas schon gemacht oder es hat sich irgendwie ergeben. Man versteht sich super, aber es heißt dann, ich wäre komisch, weil das Zusammensein eher wie eine Freundschaft läuft oder wie eine WG.
    Geändert von Arbeiter (11.04.2017 um 14:41 Uhr)

  4. #20
    Schreiberling
    Registriert seit
    16.11.2014
    Beiträge
    378
    Danke
    24
    145 mal in 110 Beiträgen bedankt

    Standard

    Jemanden anzuquatschen hat nichts mit hinterher laufen zu tun.
    Natürlich ist es erstmal ein Kompliment, falls die Absicht eindeutig ist, ein Kompliment auf ihr Äußeres (wenn man es so betrachten will), aber mit hinterher rennen hat das nichts zu tun. Man will jemanden erstmal kennenlernen, darum geht es.
    Deswegen sage ich, soetwas muss schnell und unverbindlich passieren.
    Man fragt "Hi. wie gehts?".. geht sie einfach weiter, hat man keine Chance. Sagt sie "ähhh gut" und geht weiter..keine Chance. Bleibt sie stehen, strahlt einen an und sagt "Sehr gut. Und dir?" dann hat man eine kleine Chance. Aber nebenbei muss man sein Gegenüber auch kennenlernen, natürlich. Deswegen treffen sich Menschen und reden erstmal, bevor sie Sex miteinander haben.
    Man rennt einer Frau nicht hinterher, einfach indem man mit ihr spricht (nichtmal wenn man die Absicht dahinter klar macht)

    Also @Arbeiter, als Mensch der auch generell niemandem hinterher rennt, ob Mann oder Frau, kenne ich deine Taktik und kann sagen, das sowas zum 20. Lebensjahr hin nicht mehr funktioniert. Die Zeiten sind vorbei, in den deine Konkurrenz aus unsicheren Teenies besteht, den das Sperma aus den Ohren läuft. Die Eiskalte-Schulter-Nummer, ja, sie macht einen als Teenager sehr erfolgreich, als Erwachsener muss man aber sein Maul aufkriegen, sonst wird man einfahc nicht wahrgenommen.

  5. #21
    Roman Verfasser
    Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    1.149
    Danke
    331
    690 mal in 482 Beiträgen bedankt

    Standard

    Frauen, die aufgrund ihres Äußeren ihr ganzes Leben lang überall wie verrückt angeglotzt, angelächelt, beworben, bedrängt etc. werden, kann man nicht kriegen, indem man es genauso macht, wie die ganzen anderen. So ist meine Erfahrung. Kalte Schulter meine ich nicht. Um für die als Partner interessant zu wirken, muss schon dieses und jenes vorliegen.

    Die Philosophie, die ich meine, lässt sich am besten veranschaulichen, wenn man sich Folgendes vorstellt: Ein Mann plant sein berufliches Leben. Nun hat er zwei Möglichkeiten. Möglichkeit A: Er investiert seine Energie in das Projekt, zu einem Mann zu werden, der es erstklassig und perfekt versteht, sich in Bewerbungsgesprächen bei Arbeitgebern jeder Art top zu verkaufen. Möglichkeit B: Er investiert seine Energie lieber in die eigene Verbesserung, sodaß Top Arbeitgeber von sich aus Interesse an ihm haben und ihn bewerben. Welche Möglichkeit von beiden wäre die Klügere ?
    Geändert von Arbeiter (11.04.2017 um 16:11 Uhr)

  6. #22
    Schreiberling
    Registriert seit
    16.11.2014
    Beiträge
    378
    Danke
    24
    145 mal in 110 Beiträgen bedankt

    Standard

    Frauen, die aufgrund ihres Äußeren ihr ganzes Leben lang überall wie verrückt angeglotzt, angelächelt, beworben, bedrängt etc. werden, kann man nicht kriegen, indem man es genauso macht, wie die ganzen anderen. So ist meine Erfahrung. Kalte Schulter meine ich nicht. Um für die als Partner interessant zu wirken, muss schon dieses und jenes vorliegen.
    Und wie meinst du lernen jene Frauen Männer kennen? Meinst du es gibt ein bestimmtes Labor, welche Männer nach ihrem Wunsch produzieren, oder wie machen die das?

    Ich sehe das Leben einer solchen hübschen Frau auch ganz anders als du. Soweit ich weiss, kommen viele Männer daher, die "mal reden" wollen oder so, manche von ihnen ziehen das Monate lang durch, bis sie mal die Karten auf den Tisch legen worum es ihnen geht, und an der Stelle ist es schon ultra-creepy geworden, so stelle ich es mir jedenfalls vor. Ich hab besonders eine spezielle Frau ewig lange darüber "interviewed", sie wurde so gut wie nie irgendwo mal angemacht auf der Straße, und das war eine Frau Typ Disco und Typ riesen Brustimplantate, immer im Minirock unterwegs, um eben genau das zu erreichen, das Kerle sie mal ansprechen, aber pustekuchen.. Stattdessen gibt es diese Pseudo-Freundschaften, und davon haufenweise. Ihr Ex Freund, der so ziemlich einzige, der sie jahrelang bei sich halten konnte, hat sie in einer Disco angesprochen. Sie hat mir Mails gezeigt, die Kerle ihr schicken, und wollte meine Meinung wissen.. Man würde nicht glauben, welche manipulativen und vor allem feigen Methoden Männer so durchziehen, um an eine Frau zu kommen. Das hast du als hübsche Frau, besonders in Deutschland: Haufenweise Kerle mit Komplexen, die wochenlang so tun, als würden sie dein Kumpel werden wollen.

    Mann natürlich wollen sie angesprochen werden, nur eben von jemanden, der ihren Erwartungen entspricht. Und mein Punkt ist, wenn man halbwegs gut aussieht und vor allem auch weiss, dass man sowas wie eine Persönlichkeit hat und nicht total dumm ist, dann kann man das gerne auf der Straße probieren, solange man dabei unverbindlich bleibt und schnell versteht, wann es Zeit ist, Leine zu ziehen.

    Dann gibt es noch jene, die selbst aktiv Männer ansprechen; so wie du es dem Threadstarter empfiehlst. Wie gesagt, kenne ich Männer die optisch bei so ziemlich jeder Frau eine Chance hätten, aber nichts davon mitkriegen. Ab und zu ist mal eine besoffen und tanzt ihn an, das war es aber schon. Und dann beisst sich die Katze in den Schwanz, Männer dürfen das also laut dir nicht, weil sie dann dieser "eklige Typ" in der Erzählung werden, Frauen aber schon..?

    Und zu deiner Philosophie, natürlich wäre Möglichkeit B besser, was möchtest du damit sagen?

  7. #23
    Roman Verfasser
    Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    1.149
    Danke
    331
    690 mal in 482 Beiträgen bedankt

    Standard

    Es gibt Bildhübsche, die schon seit Jahren grundsätzliches Interesse an einem Partner haben und in diesem Zuge vermutlich schon von Hunderten kontaktiert oder sonstwie angesprochen wurden. Aber jedes mal, wenn ich die sehe, sind die immer noch allein. Die sagen alle sinngemäß das gleiche. Ich höre immer wieder, die guten Männer seien alle längst weg, bzw. vergeben. Ich interpretiere das so, dass es einen Mangel an guten Männern gibt und Verbesserung somit ein guter Ansatz wäre. Ich denke dabei nicht an Fitness-Studio oder bessere Anmachsprüche, sondern an Verbesserungen im Bereich Persönlichkeit, der Würde und des ganzen Drumherum, wie man lebt, was man so macht, was man arbeitet, wie man wohnt usw.
    Geändert von Arbeiter (11.04.2017 um 17:43 Uhr)

  8. #24
    Ibwh1968
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    …. Ich höre immer wieder, die guten Männer seien alle längst weg, …..
    boahhh… ich kann es echt nicht mehr lesen… die guten Männer sind schon weg, die klasse Frauen ebenfalls… als würde man in ein Schuhladen einkaufen gehen...

    Käufer: Ich hätte gerne einen Mann/eine Frau, mit so und so Eigenschaften, so und so muss er/sie aussehen
    Verkäufer: Haben sie schon im Regal der Singles geschaut, da sind gerade ganz frisch welche reingekommen
    Käufer: mmhhh ja habe ich, aber da passt leider niemand zu mir und der/die eine ist mir leider zu teuer. Können Sie noch mal im Lager schauen?
    Verkäufer: Das tut mir leid, wenn Sie im Regal nichts finden, im Lager haben wir leider nichts anderes…



    Vielleicht, liegt es ja auch einbischen an einem selbst, weswegen man gerade niemanden an seiner Seite hat. Der/die gute PartnerIn sind nicht alle weg. Die sterben doch nicht aus oder die gibt es doch nicht einmalig. Die Welt ist voller guter Menschen, es liegt an uns, an jedem einzelnen, ob wir bereit dafür sind...

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 285
    Letzter Beitrag: 14.01.2018, 17:04
  2. Frauen ansprechen
    Von einervonvielen im Forum Ängste
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.01.2016, 22:13
  3. Fremde Erinnerung / Fremde Vergangenheit
    Von funky-destroy im Forum Depression
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2014, 17:12
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.11.2013, 23:53
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.01.2011, 02:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •