Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 17

Thema: Gedanken in eine Sinnvolle Richtung lenken

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    03.08.2019
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Gedanken in eine Sinnvolle Richtung lenken

    Hallo, ich leide unter einem Grübelzwang, ich kann meine Gedanken nicht beherrschen, und wenn ich doch mal Gedankenstille erreicht habe, oder an etwas "normales" denke, fühlt es sich falsch an nicht über meine Probleme nachzudenken und ich fange wieder damit an.
    Ich versuche produktiv zu sein, ich lese ein Buch, schau etwas interessantes im Fernsehen, mache Sport oder versuche normale Gespräche mit bekannten zu führen, ich habe meine Probleme ständig im Kopf und muss darüber nachdenken.

    Kennt jemand dieses Gefühl dass das was man tut falsch ist, und dann mit dem falschen anfängt und es sich richtig anfühlt, obwohl man genau weiß das es falsch ist?

    In meinem Fall das Grübeln oder ruhe haben.
    Ich hoffe das war verständlich? xD

    Wie kann ich meine Gedanken auf etwas sinnvolles richten ohne dauernd sinnlos über Probleme nachzudenken?

  2. #2
    Neuling
    Registriert seit
    02.05.2020
    Beiträge
    94
    Danke
    14
    31 mal in 27 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Mondlicht,
    das klingt erst einmal sehr anstrengend, und es tut mir leid zu hören. Ich weiß leider selbst, wie es ist, wenn man - vor allem nachts - nicht aus den Grübelschleifen herauskommt.
    Machst du eine Therapie? Wenn ja, hast du das sicher schon mal angesprochen. Und dann habt ihr vielleicht auch schon Gegenmaßnahmen ergriffen. - ?
    Ich habe bereits gute Ansätze an die Hand bekommen, die ich - natürlich - auch selbst anwenden kann. Wenn du möchtest, können wir uns per PN darüber austauschen.
    LG,
    Natalia

  3. #3
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.08.2019
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo, danke für deine Antwort, nachts kann ich trotzdem ganz gut schlafen, vielleicht bin ich ja schon dran gewöhnt.

    Ich habe mit verschiedenen Psychologen gesprochen, ich fand die Gespräche unangenehm und nicht hilfreich, daher habe ich mich gegen eine Therapie entschieden.

    Ich schreibe dir eine PN

    Edit:
    Ich finde nicht die PN Funktion, ich habe dich als Freund hinzugefügt, vielleicht funktioniert es jetzt?
    Kannst du mir eine PN Schreiben?

  4. #4
    Neuling
    Registriert seit
    02.05.2020
    Beiträge
    94
    Danke
    14
    31 mal in 27 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Mondlicht,
    ja, ich kann dir eine PN schreiben, aber du musst erst 15 Beiträge haben, um selbst eine PN schreiben zu können. Das hatte ich auch gerade, bin ja selbst noch nicht lange hier. Ich schreibe dir schon mal, und du kannst dann ja antworten, sobald es geht. Viel Glück
    LG,
    Natalia

  5. #5
    Neuling
    Registriert seit
    02.05.2020
    Beiträge
    94
    Danke
    14
    31 mal in 27 Beiträgen bedankt

    Standard

    So, die PN ist raus

  6. #6
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.08.2019
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Danke, ich kann zwar deine Nachricht lesen, aber erst nach 15 Beiträgen antworten.

  7. #7
    Roman Verfasser Avatar von Mona-Lisa
    Registriert seit
    27.04.2016
    Ort
    hinter dem Mond
    Beiträge
    1.412
    Danke
    5.130
    1.347 mal in 910 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Mondlicht1989,

    ich halte Grübeln generell für nicht besonders sinnvoll, vielleicht weil ich Grübeln mit im Kreis denken assoziiere. Zielgerichtetes Nachdenken über Probleme finde ich hingegen hilfreich. Vor allem dann, wenn es schriftlich erfolgt, dabei scheint es mir, als würde man seine Probleme und was alles reinspielt nochmal besser wahrnehmen können.

    Vielleicht kannst Du Dich zu Beginn davon freimachen, dass, was Du tust, falsch ist. Du tust es und dann wird es schon einen Grund geben und einen Sinn haben, warum Du tust, was Du tust. Ich finde nämlich, dass wenn man immer wieder der Meinung ist, das Falsche zu tun, sich selbst eine drüberbrät. Und das ist ganz schlecht für eine gute Ausgangsposition, um etwas zu verändern.

    In einem Seminar über kreative Problemlösung hörte ich zum ersten Mal davon, dass ein Problem der Abstand zwischen Ist und Soll ist. Also: wo bin ich und wo will ich hin oder auch was tue ich und was will ich anders tun. Auch wenn ich selber so manches Problem leider nicht ganz so nüchtern sehen kann, freut es mich immer wieder, wenn ich mich dran erinnere, weil es dann konkrete Schritte gibt, die ich gehen kann.

    Du könntest Dir z.B. täglich eine Zeit zum Problemlösen geben und immer dann, wenn Du unpassend ins Grübeln kommst, Dich innerlich vertrösten auf die Problemlösungszeit. Die aber dann wirklih nehmen und mal schauen, was Dich da so beschäftigt. Denn ich glaube nicht, dass das Gehirn unnütze Gedanken kreiert und wenn man immer wieder über was nachdenkt, dann gibt es vielleicht tatsächlich einen Änderungsbedarf.

    Alles Gute
    Mona-Lisa
    Kleine Taten, die man ausführt,
    sind besser als Große, die man nur plant

    Man muß mit Allem rechnen, sogar mit dem Schönen!

  8. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Mona-Lisa für den sinnvollen Beitrag:

    Malembe (08.05.2020)

  9. #8
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.08.2019
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Danke für deine Antwort Mona Lisa, ich antworte morgen darauf, ich bin schon müde.

    Eine Frage habe ich noch an euch, was macht ihr mit euren Gedanken?
    Wenn zum Beispiel nichts ansteht und ihr machen könnt was ihr wollt? (so wie es bei mir eigentlich häufig ist)

    Ich weiß nicht was ich machen oder denken soll, häufig rutsche ich dann wieder häufig wieder in die Grübelfalle, ich denke das ist einer der Gründe, Langeweile.

    An was denkt ihr wenn nichts mehr ansteht?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Traumwelt und Träume lenken!?Hilfe
    Von LucyLola2003 im Forum Träume
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.08.2017, 14:38
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.08.2013, 22:24
  3. Welche psychologische Richtung ist die Richtige?
    Von John Smith im Forum Therapieformen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.02.2013, 15:56
  4. Eine kleiner Text über meine Gedanken
    Von Dex im Forum Depression
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 10:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •