Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Genesung noch moeglich? Hatte eigentlich aufgegeben.

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    12.01.2019
    Beiträge
    28
    Danke
    6
    9 mal in 5 Beiträgen bedankt

    Standard Genesung noch moeglich? Hatte eigentlich aufgegeben.

    Hallo liebes Forum,

    meine Frage ist nicht einfach zu beantworten. Aber ich wollte trotzdem mal um Rat fragen. Und zwar wollte ich wissen wie wahrscheinlich es ist, dass ich irgendwann wieder gesund werde, wenn ich eigentlich schon aufgegeben hatte?

    Bzw was heisst aufgegeben, ich hatte meine Aengste und Vorstellungen als richtig angesehen und bin immer wenns Probleme gab und ich wieder meine Angst verspuerte gefluechtet. Wenn mir jemand sagte, dass meine Angst unrealistisch ist wollte ich es nicht hoeren. Ich dachte einfach, dass mir ja eh keiner meine Angst nehmen koennte, da sie so tief in mir drin ist seit ca 5 Jahren. Ich hatte es auch anfangs versucht, aber irgendwann, nach genuegend Fehlversuchen, wollte ich es halt einfach nicht mehr, ich sah keine Chance mehr.

    So nun ist aber ein Mensch in mein Leben getreten, den ich sehr liebe. Und ich dachte anfangs ich bin beziehungsfaehig, aber schnell merkte ich, dass sich meine Aengste auch auf die Beziehung ausbreiteten und irgendwie hat dies meine Denkweise etwas veraendert.

    Ich hab in meinen 18 Jahren noch nicht viel im Leben erreicht und haette vielleicht schon frueher einsehen muessen, dass mein Weg falsch ist\war, aber ich glaub ich hatte zu viel Angst es wieder nicht zu schaffen. Hab ja oft genug erlebt wie ich scheiterte.

    Ich habe auch jetzt noch Angst es nicht zu schaffen mit dieser Angst leben zu koennen, denn weglaufen war halt immer leichter.

    Aber ich liebe meine, (noch) Freundin, und ja ich will es doch fuer sie irgendwie versuchen.


    Glaubt ihr es besteht noch immer eine Chance tief sitzende Aengste und Ueberzeugungen aufloesen zu koennen?

  2. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Hatemybrain für den sinnvollen Beitrag:

    ionpenningsheld (23.02.2019)

  3. #2
    Verleger Avatar von Fentanyl
    Registriert seit
    05.10.2012
    Beiträge
    3.654
    Danke
    667
    1.084 mal in 794 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hey,

    ganz bestimmt gibt es da noch (mindestens) eine Chance!!!
    Du bist 18 und keine 68
    Vielleicht hast du die Moeglichkeit eine Therapie zu machen?

    Ich glaube man muss lernen, dass Dinge auch mal GUT ausgehen koennen. Man muss diesen Dingen halt die Chance dazu geben.
    Wenn du dir wuenschst, dass es auch mal anders enden soll, dann bleib dran und versuche es immer wieder. Wie ein kleines Kind, was laufen lernt und anfangs noch dauernd hinfaellt. Wuerde es selber zu sich sagen "Wird eh nix mit dem Laufen! Ich bleibe ab heute lieber wieder fuer immer sitzen!" dann wuerde es wahrscheinlich wirklich nichts werden. Aber Kinder stehen immer wieder auf.

    Geb dich niemals auf! Hole dir schoene Momente. Es gibt sie. Und sie machen auch DEIN Leben lebenswert.

    Du kannst das schaffen und mit deinem Post, glaube ich, willst du es auch.

    Alles Liebe, Glueck und Gute dir!!!
    Born in Tragic Kingdom

    Alles Seltene für die Seltenen *Nietzsche

    Be yourself no matter what they say.

  4. Die folgenden 3 Benutzer bedankten sich bei Fentanyl für den sinnvollen Beitrag:

    Hatemybrain (13.01.2019),ionpenningsheld (23.02.2019)

  5. #3
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.01.2019
    Beiträge
    28
    Danke
    6
    9 mal in 5 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ja ich werde mich mal an nen Arzt wenden, auch wenn es mir schwer fällt. Und es stimmt schon, dass man wenn man aufgibt schon verloren hat.

    Es ist nur auch so, dass der Schritt die Angst anzugehen und dann natuerlich auch das Aushalten der Angst, sehr schwer und anstrengend fuer mich ist und auch war denn ich musste da ja schon durch. Natuerlich ist mir deshalb auch bewusst, das Therapie kein Spaziergang ist, nie. Aber ja in meinem Fall ist es denke ich wirklich schon eher ein Horror Trip. Selbst das zum Arzt gehen, was ich jahrelang schon nicht mehr tat, bereitet mir Angst. Aber gut, wie gesagt, ich werd und muss mich da wohl doch nochmal durchbeissen...

    Danke auf jeden Fall für deinen Rat und dir auch alles Gute .

  6. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Hatemybrain für den sinnvollen Beitrag:

    ionpenningsheld (23.02.2019)

  7. #4
    Verleger Avatar von Fentanyl
    Registriert seit
    05.10.2012
    Beiträge
    3.654
    Danke
    667
    1.084 mal in 794 Beiträgen bedankt

    Standard

    Vielleicht hat hier ja noch jemand einen guten Buchtipp für dich. Oder du googelst mal, ob es Bücher zum Thema Angst gibt (mit Sicherheit).
    Würde dir gerne welche empfehlen, aber habe mit dieser Thematik keine "Probleme" und somit keine Ahnung, welches gute Bücher dazu sind.
    Schau einfach mal nach
    Born in Tragic Kingdom

    Alles Seltene für die Seltenen *Nietzsche

    Be yourself no matter what they say.

  8. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei Fentanyl für den sinnvollen Beitrag:

    Hatemybrain (13.01.2019),ionpenningsheld (23.02.2019)

  9. #5
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.01.2019
    Beiträge
    28
    Danke
    6
    9 mal in 5 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ist auch ne gute Idee

    Ich hätte auch nen anderen Vorschlag, denn vielleicht könnte ich dir, da du echt nett und ehrlich wirkst, ja mal erzählen, was mir Ängste bereitet.
    Du könntest mir dann ne neutrale, ehrliche Meinung geben, ob du meine Ängste verstehst und so?

    Also nur wenn das ok wäre und du es auch wollen würdest.

  10. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Hatemybrain für den sinnvollen Beitrag:

    ionpenningsheld (23.02.2019)

  11. #6
    Verleger Avatar von Fentanyl
    Registriert seit
    05.10.2012
    Beiträge
    3.654
    Danke
    667
    1.084 mal in 794 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ja klar!
    Wenn ich helfen kann... Ich versuche mein bestes
    Born in Tragic Kingdom

    Alles Seltene für die Seltenen *Nietzsche

    Be yourself no matter what they say.

  12. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei Fentanyl für den sinnvollen Beitrag:

    Hatemybrain (13.01.2019),ionpenningsheld (23.02.2019)

  13. #7
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.01.2019
    Beiträge
    28
    Danke
    6
    9 mal in 5 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hey,
    ok freut mich, nur leider habe ich noch zu wenig Beitraege veroeffentlicht, sodass ich dir vorerst nicht privat schreiben kann.
    Werde dann jetzt erstmal fleissig Beitraege, natuerlich auch nur sinnvolle, verfassen und dir dann schreiben :3.

  14. #8
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.01.2019
    Beiträge
    28
    Danke
    6
    9 mal in 5 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hey Fentanyl,
    ich kann dir nicht mehr privat schreiben, denn dein Posteingang ist voll (wurde mir angezeigt).

    Du müsstest alte Nachrichten löschen, damit ich dir was schicken kann :$.

Ähnliche Themen

  1. Erste Beziehung nur vorstellbar, wenn der Partner auch noch keine hatte
    Von Endstation im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 23.04.2018, 08:54
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.12.2016, 11:12
  3. m/28, hatte noch nie eine feste Beziehung
    Von rts-139842z im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 00:51
  4. Hatte mich noch nicht vorgestellt
    Von Susanne61 im Forum Neu bei Psychologieforum.de?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 09:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •