Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Gibt es zu diesem Muster eine "Diagnose"?

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    08.07.2018
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Gibt es zu diesem Muster eine "Diagnose"?

    Hi Leute,

    ich möchte gerne wissen, ob es zu dem folgenden Muster eine Art "Diagnose" gibt. Und zwar geht es darum, dass sich ein Mensch grundsätzlich in der Vergangenheit sieht (Erinnerungen an die guten Zeiten, bestimmte Situationen, Erfolge, Beziehungen). Ich neige vermehrt dazu, dass ich mich in diesem Gedankenspiel dann in der Vergangenheit aufhalte und auch sehr oft "zurück" will. Ich lasse dann alte Dinge wieder aufleben, auch wenn ich weiß, dass diese so nicht wieder realisierbar sind.

    Hat da jemand vielleicht einen Hinweis für mich?

    Gruß,

    Stefan

  2. #2
    Neuling
    Registriert seit
    27.04.2018
    Beiträge
    75
    Danke
    33
    40 mal in 23 Beiträgen bedankt

    Standard

    Älter werden.

    ............

    Aber leben tue ich nicht darin.

  3. #3
    Verleger Avatar von Cailynn
    Registriert seit
    03.02.2015
    Beiträge
    2.508
    Danke
    1.936
    1.985 mal in 1.211 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hm... ob es dazu eine Diagnose gibt weiß ich nicht. Hier schreiben auch nur Laien, da wirst du auch keine Diagnose erhalten, bzw. müsstest dich an einen Fachmann wenden.
    Vielleicht fehlen dir in der Gegenwart positive Dinge oder Erfolgserlebnisse, sodass du lieber in Zeiten zurück flüchtest mit denen du gute Verknüpfungen (und Gefühle) hast?
    Wie alt bist du denn?
    fairytales don´t always have a happy ending, do they?

  4. #4
    Schreiberling
    Registriert seit
    26.09.2017
    Beiträge
    476
    Danke
    17
    133 mal in 107 Beiträgen bedankt

    Standard

    Inwiefern ist das pathologisch? Fiele das nicht eher in einen großen Bereich der Bandbreite des menschlichen Spektrums in Bezug auf Gedanken, Gefühle und Handlungen? Historiker, die vielleicht ihre Sehnsucht sublimieren, indem sie Geschichte lehren oder Archäologen, Anthropologen ... Begriffe, die mir einfallen sind Retrospektive oder Nostalgie, vielleicht Regression, wenn man auf einfachere Verhaltens- oder kognitive Muster zurückfällt aber wenn du schöne Erinnerungen hattest und sie wieder erleben willst, worin bestünde das Problem? Es gibt viele, die leben im Jetzt, denken nicht lange nach, was in n Jahren sein kann und andere machen sich Gedanken über die Welt von Morgen - Naturwissenschaftler, Visionäre. Weil Letzteres einen Impuls für Verbesserungen oder Entwicklungen gibt und nicht wenige die Auffassung vertreten, hinter ihnen käme die Sintflut oder was kümmere sie das Geschwätz von Gestern, wird die Vergangenheit so negativ gesehen. Zu wissen, von wann bis wann das Mittelalter ging hat auch keinen praktischen Wert für ihr aktuelles Leben.

  5. Der folgende Benutzer bedankte sich bei ein_user für den sinnvollen Beitrag:

    Cailynn (08.07.2018)

Ähnliche Themen

  1. Frauen mit ausschließlich "schlechten" Ex Partnern (Muster???)
    Von Henri84 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 11.05.2017, 23:46
  2. Ich "lebe" nur noch in diesem "Trauma" (?)
    Von Malic im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.02.2016, 17:30
  3. Freund tritt in "alte Muster"... was tun ?
    Von Catwomen79 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.08.2014, 07:35
  4. Gibt es die EINE "wahre" Liebe?
    Von Marion1991 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 08:20
  5. ich finde das die kategorie "Glück" in diesem forum fehlt
    Von pernt im Forum Feedback & Themenvorschläge
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.03.2009, 00:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •