Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Hat er Bindungsangst - soll ich auf ihn zugehen?

  1. #1
    Dany77
    Gast

    Standard Hat er Bindungsangst - soll ich auf ihn zugehen?

    Hallo Zusammen,

    nach vielen Gesprächen und vielen schlaflosen Nächten bin ich wohl letztendlich zu dem Ergebnis gekommen, dass der Mann, den ich kennengelernt habe, ein massives Bindungsproblem hat.
    Haben uns unter dubiosen Umständen kennengelernt, 2 WOchen intensivsten SMS / Telefonkontakt gehabt und dann 1 Mal getroffen.
    Ich kopiere hier mal Ausschnitte aus unseren Dialogen rein, denn die sagen mehr, als ich es ausdrücken könnte :-)
    Hier welche als wir uns über unsere aktuellen Beziehungen ausgetauscht haben (ich war zu dem Zeitpunkt noch verheiratet, bin jetzt getrennt in gegenseitigem Einvernehmen. Er ist seit 2 Jahren geschieden, war 8 Jahre verheiratet und seit einem Jahr in einer wohl lieblosen Beziehung)

    Ich: "Irgendwie fühl ich mich momentan als ob mir die Luft wegbleibt. Ich kann nicht atmen, fühl mich wie in einer endlos Schleife ohne Notausgang. Das alles hier erdrückt mich."
    Er: Ich glaub ich kenn das ziemlich genau wies dir grade geht...
    Ich: " Mein Mann ist Super lieb, toller Papa, kümmert sich um alles - aber er berührt nicht mein Herz! Habe leider die Erfahrung gemacht, die Männer die ich über alles geliebt habe, haben mich fallen lassen. Da sucht man sich dann evt jemand wo man selber sein herz nicht ganz so dran hängt.... "
    Er: Meine emotionale situation ist momentan so ein "leichtes" auf und ab. Meine Freundin ist sehr lieb und alles, lässt mich so wie ich bin und wir ergänzen uns sehr gut. Ich weiß nicht genau was das alles jetzt so soll, aber es ist nicht deine schuld, da gehören ja immer 2 dazu, und einer davon bin ich. Es ist ziemlich verrückt, das mit uns...ich kann mir nicht erklären warum, aber es ist irgendwie magisch.
    - Ich hätte deine Stimme auch so gerne gehört, statt dessen...endlose diskussion...wollte reiten, war aber überraschend nicht alleine dort...wie gehts Dir? Alles hier engt mich fürchterlich ein :-/ Ist echt zum kotzen!
    - Vermisse Dich, diskussion geht weiter, dabei will ich nur schlafen oder weg.
    - Ich bin genau wie Du in einer ähnlichen Situation, doch habe ich jemanden an meiner Seite, der verdient hat, dass ich straight und ehrlich zu ihm bin.
    - Und dann...ja...und dann ist da eben noch eine Person in meinem Leben. Wir planten große Schritte zu gehen zusammen, sie ist grundehrlich und treu.
    - Irgendwie kommst immer Du in meine gedanken. Es passiert gerade ein großer bruch in meinem leben und ich weiß nicht damit umzugehen, vll muss grad alles
    So sein, aber es tut weh, und nur gott weiß warum..

    Dann hier seine sms/mails während dieser 2-3 Wochen intensivstem Kontakt:

    Ich verlier noch den Verstand. Ich hab keine idee, was wir tun können, es ist als ob jede faser von mir auf den moment wartet, dich wieder zu sehen.
    Alles andere ist so blass geworden.
    Ich wünschte ich könnte die zeit vordrehen...
    In meinem Kopf dreht sich alles nur noch um Dich :-)
    Ich denke auch an Dich!! Ohne Pause...
    Du bringst so viel zum Klingen in mir...
    Fehlst mir!
    Vermiss dich auch, und jeden Tag potenziert es sich!!
    1000 Gedanken haben mich wachgehalten.
    Miss U
    Warum muss das alles so kompl. Sein? Ich will Dich bei mir...
    ich freu mich auch schon so sehr auf dich. Jeder augenblick der vergeht bringt uns näher zusammen...
    Und ich vermisse Dich.
    ...vermisse Dich so sehr...
    Kann ich Dich nachher anrufen? Hab noch n termin bis 11... Würde dich so gern hören...
    Ich Deine auch...kanns kaum erwarten sie wieder zu hören...
    Fehlst mir so...

    Fange gleich wieder an zu heulen.... ja dann das hier, wo ich mich frage, woher er so genau wissen will, dass er mir das Herz bricht?!
    -Aber Du dürftest eigentlich nicht...verstehst Du? Ich weiß halt was passieren kann, und ich will Dir nicht weh tun...
    -Ich will Dich nicht loshaben, aber ich kann Dich auch nicht haben.
    -Alles was mir dazu einfällt, würde Dein Herz brechen, vielleicht auch unser beider.

    Und hier seine ganzen Gedanken und Bedenken:

    -ne Lösung gibts immer, entscheidend ist der Preis.
    -Trotzdem alles so ausweglos ist...
    -Nein, wir werden niemandem weh tun. Das ist absolut oberste Prämisse.
    Ich: Und wie stellst du dir das vor?
    -Weiß ich noch nicht. Wenn es das von uns verlangt, müssen wir uns beiden vll am allermeisten wehtun...
    -Weiß was passieren wird, wenn wir uns noch einmal treffen.Dann gibt es kein zurück mehr, alles wird explodieren und später irgendwann in grauenhafte Situationen münden. Viele Menschen werden verletzt.
    -Versuche Deine Familie zu retten, ich hab das alles schon erlebt, unfassbar schlimmes.
    -Wollte Dir so viel geben, und jetzt kann ich es nicht mehr, da unser Empfinden füreinander einfach zu krass ist, und alles sprengen würde.
    -Früher hätte ich sicher anders entschieden, doch war ich schon zu oft an der kasse und habe bezahlen müssen, sogar mit dem Leid anderer. Das kann ich nie mehr tun, das hab ich mir geschworen.
    -Ich renne weg, weil ich es als die einzig mögliche Strategie halte um nicht wieder Leid und Schmerz über meine Liebsten zu bringen, das hab ich schon getan, und es war das Schlimmste was ich bisher erlebt hab.
    -Du trennst Dich jetzt von Deinem Mann. Am Ende bin ich der Grund dafür und das macht mich fertig.
    -Irgendwie fühl ich mich doch verantwortlich für das alles...
    -Weiß nicht mal was ich denke oder fühle, irgendwie alles taub.
    -Es zieht mich so wahnsinnig zu Dir hin, dass es mich zerreißt. Alle meine Träume drehen sich um Dich, ich wache auf, habe Dich den ganzen lieben Tag visuell vor mir und in meinem Herzen.

    Das ist jetzt wahnsinnig viel Text, sorry!

    Ich bin so verzweifelt, da ist so viel Liebe, warum kann die nicht gelebt werden?

  2. #2
    Schreibkraft Avatar von DieSchlumpfine
    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    172
    Danke
    60
    37 mal in 26 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hey,

    ich habe dir in deiner Vorstellung geantwortet und den Thread hier erst jetzt gesehen. Sorry.
    Aber meine Meinung bleibt bestehen ehrlich gesagt.
    Aber ganz schön harter Tobak dafür dass ihr euch nur so kurz kennt.
    Ich meine er will nicht der "Täter" sein, indem er dir weh tut weil er deine Gefühle nicht erwiedert. Er macht sich zum bindungsunfähigem Opfer... Meine Meinung...
    Happiness in intelligent people is the rarest thing I know.
    - Ernest Hemingway, author and journalist, Nobel laureate (1899-1961)

Ähnliche Themen

  1. Bindungsangst
    Von Noele im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 23:25
  2. Bindungsangst ?!
    Von suam im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.12.2011, 19:45
  3. Ich kann nicht auf meinen Partner zugehen ...
    Von chrissy88 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.11.2011, 11:05
  4. Angst in die Arbeit zugehen,Depression!
    Von Melody im Forum Mobbing
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 21:38
  5. Ist das Bindungsangst bei ihm?
    Von dulcinea im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 27.11.2009, 14:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •