Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Hat sie "Daddy Issues"?

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    20.04.2018
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Frage Hat sie "Daddy Issues"?

    Hallo zusammen,

    ich (34 Jahre alt), bin seit ein paar Monaten mit einer Frau (25) zusammen.
    Soweit läuft alles gut. In manchen Situationen frage ich mich aber manchmal, ob meine Partnerin sowas wie einen Vaterkomplex hat.

    Sie hat schon ein paarmal gesagt, dass Dinge, die ich gesagt oder getan habe ihr Vater genauso gesagt hat oder dass sie das total an ihren Vater erinnert.
    Sie nennt mich gerne "Daddy". Sowohl im sexuellen Kontext, als auch manchmal als Kosename. Im sexuellen Kontext hat das sicher auch was mit der "Unterwürfigkeit" von ihr zu tun. Sie steht dort total drauf, wenn ich die Führung übernehme und sagt ab und zu Dinge wie "geil, dass Du das einfach durchgezogen hast, die meisten anderen trauen sich das nicht". Zudem greife ich das manchmal auch auf, versohle ihr den *****, sag ihr was für ein unartiges Mädchen sie wieder war... Ich bin von Natur aus dominant und sie ist nicht die erste Partnerin, mit der ich dominanten Sex habe. Aber in solch eine Konstellation ist das neu für mich. Auch im Alltag signalisiert sie immer mal wieder, dass sie sich wünscht, dass der Mann den Ton angibt.

    Zu mir. Sehe für mein Alter überdurchschnittlich aus, habe einen lediglich überdurchschnittlich bezahlten Job mit normalem Status. Deswegen fällt die Kategorie "GoldDigger" wahrscheinlich weg. Zudem kommt sie aus einer gutsituierten Unternehmerfamilie. Sie erzählt immer wieder, dass ihre Eltern nicht wirklich Zeit für sie hatten früher. Evtl. ein zwar vorhandender, aber "abwesender" Vater???? Auch ist sie nach dem Abi erstmal für ein paar Jahre ins Ausland geflüchtet und hat sich beschwert, dass wenn sie dann mal wieder da war, die Eltern sie auch nicht wirklich wahrgenommen haben.

    Was ich mich mich frage:
    Ist das sowas wie in Vaterkomplex?! Und falls ja, wie damit umgehen und welche Probleme könnten auftauchen?

    Danke schonmal

  2. #2
    Roman Verfasser
    Registriert seit
    19.06.2017
    Beiträge
    1.074
    Danke
    1.032
    620 mal in 399 Beiträgen bedankt

    Standard

    Es gibt keine Probleme, aber Du suchst welche? Warum? Paare finden sich in der Regel, weil sie gut aneinander andocken. Hmmmm. Sollte sie einen Vaterkomplex haben, hast Du dann einen Tochterkomplex?

    Nur mal zum Nachdenken.

  3. #3
    Schreiberling
    Registriert seit
    13.12.2018
    Ort
    Main-Kinzig-Kreis/Hessen
    Beiträge
    491
    Danke
    129
    384 mal in 249 Beiträgen bedankt

    Standard

    Sehe ich genauso.
    Meines Erachtens, sieht ein Vaterkomplex anders aus.
    Grüße
    Kai



    Jedes Leben hat sein Maß an Leid. Manchmal bewirkt eben dieses unser Erwachen.

    Buddha

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.09.2018, 00:26
  2. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.02.2018, 10:04
  3. Daddy-Issues?
    Von Chamäleons im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.01.2013, 11:57

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •