Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Ich bin verzweifelt...

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    19.07.2011
    Beiträge
    22
    Danke
    3
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Blinzeln Ich bin verzweifelt...

    ...so, ich weiß echt nicht was ich tun soll.
    Ich bin seit ca. 7,5 Jahren depressiv (bin 19).
    Ich habe es tatsächlich geschafft, mich über ein halbes Jahr nicht selbst zu verletzten - vorgestern hab ich wieder damit begonnen.
    Ich mache eine Gesprächstherapie, aber ich weiß nicht, ob das wirklich etwas bringt.
    Ich nehme Antidepressiva, aber so wirklich gut geht es mir damit auch nicht (ohne wäre es wohl noch schlimmer).
    Ich war letztens bei meinem (neuen) Psychiater, habe ihm meine gegenwärtige Situation geschildert, bin in Tränen ausgebrochen, doch wofür? "Komm in einem Monat wieder, wenn es bis dahin nicht besser wird, bekommst du was" - NA KLAR! nach fast 8 Jahren wird es plötzlich innerhalb von einem Monat besser! :'D
    Ich belaste meine Mutter mit meinen Problemen, die wegen mir oft in Tränen ausbricht.
    Ich habe ansonsten niemanden, der für mich da ist ... keine Freunde, etc. Und ich weiß wirklich nicht, was ich falsch mache. Ich bin zwar etwas seltsam - zugegeben - aber dennoch umgänglich, finde ich.
    ...Und Männer, die ich kennenlerne, wollen sowieso nur Sex von mir.^^
    Ich habe aber zum Glück keine Schlafstörungen mehr (wenigstens etwas positives).

    BTW: Habe grade alte Beiträge von mir durchgelesen, am 19.07.2011 schrieb ich doch tatsächlich: "ich habe meine depressionen überwunden" - zum Brüllen!

    Ich kann nicht mehr, ich will nicht mehr.

  2. #2
    Neuling Avatar von Jonsered
    Registriert seit
    30.10.2014
    Beiträge
    67
    Danke
    4
    29 mal in 21 Beiträgen bedankt

    Standard

    Also die positiven Sachen, die ich hier sehe

    Du siehst es selber ein, also scheinst du ein intelligenter Mensch zu sein
    Du hast Sinn für Humor
    Du siehst dich selber nicht ganz so negativ, immerhin findest du dich umgänglich
    Und wenn Männer Sex von dir wollen, dann scheinst du auch attraktiv zu sein ( oder eine Granate im Bett )

    Darauf kann man doch bauen und auch stolz darauf sein

    Und wenn nicht, dann geh zu Leuten, die zB im Rollstuhl sitzen. Da kann man richtig viel lernen und die meisten davon haben so eine hammer positive Einstellung, welche einfach nur zu Bewundern ist.

  3. #3
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    19.07.2011
    Beiträge
    22
    Danke
    3
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Joa, ganz negativ bin ich eh nicht eingestellt ... :-)

  4. #4
    Neuling Avatar von Jonsered
    Registriert seit
    30.10.2014
    Beiträge
    67
    Danke
    4
    29 mal in 21 Beiträgen bedankt

    Standard

    Eben!

    Okay, tu mir nen gefallen und schreib täglich 5 positive Sachen auf

    Klingt dämlich, wirkt aber! Und wenn du jemaden brauchst, der dich dabei kontrolliert, machen wir das in OneNote

    Erster Eintrag für Heute: Ich habe erkannt, dass ich nicht ganz negativ denke, yo, fast, oh schreck, o Not, ich sogar fast, aber nur fast, positiv gestimmt war =) =) =)

    Achja, hör dir ruhig auch lustige .mp3s an, sowas wie Mittermeier, Panzer oder Hirschhausen

    Wenn ich mal wieder n wenig n tief habe, habe ich danach gleich wieder gute Laune.

    Mir gings mal recht ähnlich wie dir, inkl Selbstmordgedanken und so... Heute bin ich davon weit entfernt, ohne Psychologe oder Tabletten

    Die beste Medizin bist du selber und dein Körper, aber trotzdem solltest du weiterhin!!! zum Psychologen gehen und ihn auch ein wenig ernster nehmen - auch, wenn er so tolle Witze mache

    In dem Sinne - bin raus, Bettchen wartet, wir lesen uns

  5. #5
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    19.07.2011
    Beiträge
    22
    Danke
    3
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Naja, nette Ideen ... aber ich kann kaum über etwas lachen ;-)
    Und es hilft auch net so viel, wenn meine Mitmenschen mich weiterhin so behandeln wie jetzt ... hmm ...
    Aber Danke :-)

  6. #6
    Neuling Avatar von Jonsered
    Registriert seit
    30.10.2014
    Beiträge
    67
    Danke
    4
    29 mal in 21 Beiträgen bedankt

    Standard

    Es leben die Smartphones!

    Kaum ist viel, viel mehr als nichts, also wirklich viel viel mehr. Exorbitant viel ...( usw )

    Die Frage ist wohl eher, warum behandeln dich die Menschen so? Finde es raus und andere das - oder such dir andere Menschen

    Was mir sehr geholfen hat

    Kein TV mehr
    Kein Radio mehr
    Keine Zeitung mehr
    Keine Videospiele mehr

    Da gibts eh immer nur schlechte Nachrichten, und sollte die Welt untergehen, wird dir schon jemand Bescheid geben

    Denk mal so: Du bist der Mensch, mit dem du am meisten zu tun hast, also han Spaß mit dir. Sei Schauspielerin, schreib dir die Rolle zusammen, wer du gerne wärst und versuch es nach zu spielen. Fühle es regelrecht!

    Und was hat Einstein so schön gesagt? Es ist idiotisch, immer wieder dasselbe zu tun und trotzdem andere Ergebnisse zu erwarten.

    So, der Klug*******er ist jetzt im Bett

  7. #7
    Neuling
    Registriert seit
    31.10.2014
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich denke das es auch wichtig ist warum es dir so schlecht geht. Über mir ist zum Beispiel einfach die ganze Welt zusammen gebrochen weil meine Eltern und Lehrer zu hohe Anforderungen gestellt haben und ich immer den mir vorbestimmten Weg gehen sollte. Darunter hat dann auch alles andere gelitten.
    Geholfen hat mir alles los zu lassen mich neu zu erfinden, wie Jonsered schon sagte "Sei Schauspielerin, schreib dir die Rolle zusammen, wer du gerne wärst und versuch es nach zu spielen", meine Werte und alles neu zu Definieren und meinen eigenen Weg zu gehen. Quasi noch mahl bei 0 anzufangen.

  8. #8
    Neuling
    Registriert seit
    05.11.2014
    Beiträge
    16
    Danke
    3
    1 Danke in einem Post erhalten.

    Standard

    Hallo DieMauer,

    ich selbst habe hier im Forum auch meine Probleme geschildert und WIR ALLE versuchen etwas zu tun was uns von den Problemen wegbringt. Das Schwierigst ist meiner Meinung den Zuhörern das Problem zu schildern, denn oftmals versteht man es selbst nicht. Fakt ist, dass irgendetwas schief läuft und man etwas ändern möchte.

    ABER sich selbst zu verletzt ist mit Sicherheit nicht der korrekte Weg denn damit löst du dein Problem nicht. Man löst auch kein problem wenn man von der Brücke springt, auch wenn einem die gedanke oftmals durch den Kopf schießen. Lass uns hier weiterschreiben und mglw. könnenw ir gemeinsam einen Weg finden der dir hilft, denn das versuchen wir ALLE hier zu erreichen.... gerne auch per PN

Ähnliche Themen

  1. verzweifelt...
    Von Träumende Augen im Forum Depression
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2011, 20:19
  2. So was von verzweifelt..
    Von StrebenNachGlueck im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.06.2011, 07:40
  3. Verzweifelt
    Von Lotte76 im Forum Ängste
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.03.2011, 11:06
  4. ...verzweifelt...
    Von Hackstock2 im Forum Neu bei Psychologieforum.de?
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 18:37
  5. Verzweifelt
    Von Düstermond im Forum Ängste
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.05.2010, 15:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •