Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Ich kann nicht auf meinen Partner zugehen ...

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Ich kann nicht auf meinen Partner zugehen ...

    Hallo!

    Danke erst mal das sich das hier jemand durchliest ...

    Ich hätte gerne einen Rat, oder zumindest ein paar Gedankengänge zu dem Thema das mich gerade beschäftigt.

    Ich (22) bin seit nun 5 Monaten mit meinem Freund (31) zusammen. Und es läuft wirklich perfekt. Er ist verständnisvoll, lieb, einfach das vollkommene Gegenteil von meinen bisherigen Partnern.
    Auch sexuell läuft alles sehr gut, mein Problem ist aber einfach dass ich genau wenn es darum geht nicht auf ihn zugehen kann. Er wünscht es sich das mal was von mir kommt, das hat er mir gesagt. Es ist nicht so als ob ich nicht wollte, oder es mir nicht gefallen würde, aber irgendwie ist da wie eine unsichtbare Barriere die mir einfach verbietet mal von mir aus auf ihn zuzugehen, und ich weiß nicht warum da ich keinen Grund habe so zu reagieren ...

    Er setzt mich nicht unter Druck, ganz im Gegenteil, aber ich merke doch dass es ihn verletzt, dass er vielleicht auch denkt ich fände ihn nicht attraktiv, auch wenn das absolut nicht der Fall ist und ich ihm das auch schon gesagt habe, auch dass es mir einfach schwer fällt, es aber nicht an ihm liegt, aber wie soll er das verstehen, wenn ich es selber nicht tue? Ich würde mich an seiner Stelle auch sehr unwohl fühlen wenn es anders rum der Fall wäre ...

    Woran könnte mein Verhalten liegen? Wie könnte ich das ändern? Denn mich belastet es vielleicht noch mehr als ihn, weil immer die Befürchtung da ist dass er denkt ich würde ihn nicht lieben, nicht anziehend finden. Mir geht es wirklich schlecht damit.

    Vielleicht könnt ihr mir ja helfen, oder etwas raten

    Danke an alle die bis hier hin gelesen haben.

    Gruß

    Chrissy

  2. #2
    Neuling
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    köln
    Beiträge
    10
    Danke
    4
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo
    Ich denke, Du hast etwas Hemmungen ,auf deinen Partner zuzugehen,bzw. Ihn "anzumachen". Es könnte daran liegen,dass Du deinen eigenen Wert nicht erkennst,Dich zu schätzen weisst,denkst,dein Partner steht Über Dir?!!! Könnte es sein?!
    Mach Dich frei Davon..ich weiss,es ist leichter gesagt aks getan..aber der Grund liegt in dir, solange Du dich ankzeptierst,funktioniert es nicht
    frage Dich,was Du an Dir nicht mögen könntest und aus welchem Grund?!.
    Ziel ist es Dich anzunhemen,rsepektieren und akzeptieren wie du bist,und vor allem erkennen,dass du eine liebenswerte Frau bist,mit vielen Eigenschaften,die nur ein besonderer Mann vrdient hat..also Ansprüche nichtrunterschrauebn und nicht einbliden,dass dein Partner über Dir Steht.
    Mache dir klar, was alles Du deinem Partner zu geben hast,und ob er es verdient

  3. #3
    Schreibkraft
    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    173
    Danke
    175
    99 mal in 68 Beiträgen bedankt

    Standard

    Guten Morgen,

    du bist 22, er 31 Jahre alt und kann vielleicht aufgrund seiner Erziehung oder seiner Erfahrungen (oder beidem) freier mit sich und seiner Sexualität umgehen.

    Wo deine Hemmungen herkommen kann viele Gründe haben, eben wie in deinem Elternhaus damit umgegangen wurde, wie du bisher mit dem Thema umgegangen bist oder eben auch, dass du deinen Wert in der Hinsicht nicht einschätzen kannst. Vielleicht auch Angst vor Zurückweisung hast. Da gibt es soviele Gründe und ich denke das Beste ist mit ihm zu sprechen und auch dir Gedanken zu machen wo deine Probleme ihre Ursache haben könnten.

    Wie fühlst du dich denn z.B., wenn ihr über Sex redet? Ist das kein Problem für dich oder fühlst du dich da unwohl?

    LG

  4. #4
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Guten Morgen und Danke für eure Antworten!

    @ annakonda - Das mit der eigenen Wertschätzung ist schon richtig. Damit habe ich aufgrund meiner Vergangenheit immer schon Probleme gehabt.

    In früheren Beziehungen war es auch einfach so dass es nicht gefordert/gewollt war das von mir aus was kam, Versuche die ich da sogar angestellt sind für mich nicht besonders gut ausgegangen. Natürlich kann ich mir denken das es daher kommt, vielleicht einfach Angst das ich wieder "diese" Art der Abweisung hervorrufen würde, aber mein jetziger Partner ist nicht so. Er gibt mir das Gefühl etwas Wert zu sein, nach fünf Monaten müsste das doch auch mal in meinem Kopf angekommen sein, wenn es tatsächlich das ist was mich hindert.

    @ So Ham - Gedanken mache ich mir dauernd was genau der Grund sein kann, sonst würde es mich ja nicht so sehr belasten. Ich habe auch einige Ansätze die als Gründe in Betracht kämen, aber das sind alles Dinge mit denen ich abgeschlossen habe und eigentlich überhaupt keine Rolle mehr spielen, wie z.B das Beispiel welches ich oben geschrieben habe.

    Ich denke allerdings nicht das er freier mit dem Thema Sex oder seiner Sexualität an sich umgehen kann als ich in dem Sinne. Seine Familie ist da auch eher zurückhaltend gewesen, genauso wie meine. Und die Erfahrung in Jahren ist auch nicht der Rede wert, da er selber doch eher der "Spätzünder" war, im Gegensatz zu mir. Da liegt es vielleicht dann wieder eher an die Art der sexuellen Erfahrungen die er im Vergleich zu mir gemacht hat, er hat im gesamten wohl besserer und angenehmere Erfahrungen gemacht als ich, hatte wohl auch um einiges harmonischere Beziehungen vor unserer geführt.

    Mit ihm über Sex zu reden ist für mich absolut kein Problem, da ist er fast schon gehemmter als ich. Ich habe auch kein Problem mit Sex an sich, oder würde mich ihm gegenüber für irgendwas schämen für das was ich zu dem Thema Wünsche oder tue oder mich gehemmt fühlen, zumindest nicht wärend dessen, es ist einfach dieses "vorher" ...

  5. #5
    Gast784
    Gast

    Standard

    In früheren Beziehungen war es auch einfach so dass es nicht gefordert/gewollt war das von mir aus was kam, Versuche die ich da sogar angestellt sind für mich nicht besonders gut ausgegangen
    Guten Morgen,

    das wäre jetzt meine Frage gewesen, ob Du denn früher auf die Männer zugegangen bist. Die hast Du jetzt beantwortet.

    Also, woher solls kommen, wenn Du keine oder schlechte Erfahrungen damit hast? Dann muss es einem ja wie ein Kraftakt vorkommen.

    Wie wärs, wenn Du Dich selber z.B. mit erotischer Literatur mal in Stimmung bringst und dann mehr Lust hast, aktiv zu werden? Es ist ja nicht nur das leckere Gegenüber, sondern vor allem die Lust an der eigenen Sexualität, die uns aktiv werden lässt

    Grundsätzlich hab ich aber den Eindruck, dass Du Deine frühere Beziehungen noch nicht wirklich verarbeitet hast. Da kommt ja nur negatives durch und Dein Freund ist jetzt das Gegengewicht. Wenn Du noch nicht durch bist damit, warum Du Dich hast schlecht behandeln lassen bzw. Dir solche Typen rausgesucht hast, dann wirst Du so lange vll das Gute, das Du jetzt hast, auch nicht wirklich zulassen und genießen können
    Geändert von Gast784 (20.11.2010 um 10:25 Uhr)

  6. #6
    Sonnenkraut
    Gast

    Standard

    Hallo chrissy88
    In früheren Beziehungen war es auch einfach so dass es nicht gefordert/gewollt war das von mir aus was kam, Versuche die ich da sogar angestellt sind für mich nicht besonders gut ausgegangen

    Das ist mir auch aufgefallen. Ich möchte in diesem Zusammenhang eine Frage bezüglich Deines Elternhauses ein wenig anders formulieren:
    Wie viel Eigenständigkeit haben Dir Deine Eltern oder Dein Umfeld zugestanden? Oder hat man Dir häufig gesagt, wie/wo/wann Du aktiv werden darfst? (nur so eine Vermutung)
    Auch könnte das Verhalten Deines Vaters eine Vorbildfunktion gehabt haben.
    LG

Ähnliche Themen

  1. Angst in die Arbeit zugehen,Depression!
    Von Melody im Forum Mobbing
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 21:38
  2. Den Partner verändern wollen
    Von Gast784 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 23:12
  3. Belastung für den Partner
    Von schlumpfine im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 09:06
  4. Träume vom Ex-Partner
    Von hannace im Forum Träume
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.12.2009, 19:16
  5. Den Partner so annehmen wie er ist?
    Von SirWiwor im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 23:27

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •