Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Inneren Schweinehund durchbrechen

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    30.09.2017
    Beiträge
    11
    Danke
    2
    1 Danke in einem Post erhalten.

    Standard Inneren Schweinehund durchbrechen

    Hallo zusammen,

    ich würde gern wissen wie ihr euch im Alltag, beruflich als auch privat euch überwindet Aufgaben oder eure Vorhaben und Ziele zu erledigen? Ich merke von mir selbst, dass der Leidensdruck für Aufgaben einfach nicht hoch genug ist was mir im Laufe meines Lebens immer und immer wieder für Probleme sorgt, kann aber von selbst nicht wirklich aus diesem Loch raus.

    Habt ihr hier Tipps?

  2. #2
    Schreibkraft Avatar von Hirn-Apokalypse
    Registriert seit
    06.06.2013
    Ort
    Nähe Bielefeld
    Beiträge
    159
    Danke
    7
    43 mal in 33 Beiträgen bedankt

    Standard

    Es kommt immer darauf an was es für Aufgaben sind. Bei wichtigen Dingen, wie bspw. eine Überweisung zur Bank zu bringen, um die Rate weiterlaufen zu lassen, ist es klar dass es pünktlich und immer sofort erledigt werden muss. Sonst bekommt man mächtigen Ärger, und der Gedanken allein reicht da schon als Motivation aus. Wohingegen es schwierig wird, wenn es zum Beispiel an's Geschirr spülen geht. Ich spüle meist erst, wenn ich a) vor lauter Dreckgeschirr keine Küchenablage mehr erkennen kann und die Fensterbank ebenso voll ist, oder b) ... wenn ich kein sauberes Geschirr mehr habe und zu verhungern drohe, obwohl der Kühlschrank voll ist. xD
    Beim säubern der Wohnung ist es nicht anders. Aber hier kann ich von Glück reden, dass meine Bude nicht zu einer Messiewohnung verkommt, weil mein innerer Schweinehund irgendwann selbst sagt: komm, jetzt mach mal! ...

    Mein Tipp wäre: Such Dir die für Dich kleinste "Herausforderung", was weiß ich, bspw. die Füße zu waschen, und mach das jeden Tag wenigstens einmal. Irgendwann ist Routine drin und Du machst es von ganz alleine, weil Du Dich daran gewöhnt hast es zu tun. Und als nächstes eine nächsthöhere Herausforderung, so lange bis Du all das machst, bei dem Du jetzt noch sagst: Neee, irgendwann mal und nicht jetzt.
    Das einzige was Dir halt momentan noch im Weg steht ist die Überwindung. Es ist unsagbar schwer, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Du musst aber irgendwo einen Anfang finden und Dir selbst "in den Hintern trampeln" wie man so schön sagt. Sonst wird es selbst in hundert Jahren nichts.
    Alle meine Äußerungen und Ratschläge sind unqualifiziert und entsprechen in keinster Weise irgendeiner Logik!
    ************************************************** ******************************

    Stell mir 10 Fragen (oder mehr) und ich werde sie Dir ehrlich und offen beantworten, wenn ich kann. ***

    MfG, Alex

  3. #3
    Neuling
    Registriert seit
    01.06.2018
    Beiträge
    50
    Danke
    14
    13 mal in 11 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo,

    ich glaube, dass es verschiedene "Systeme" oder "Konzepte" geben kann, den inneren Schweinehund zu überwinden; die nicht unbedingt bei jedem gleichermaßen greifen müssen, es kommt auf das Naturell an.
    Ich selbst wende gerne ein System an, das ich "Time-Split" nenne. Mittels Smartphone wird ein Timer zwischen 5 und 30 Minuten eingestellt. Anfangen tue ich mit den unangenehmen Dingen bzw. denjenigen Dingen, die ich tun und erledigen muss. Wenn der Timer läutet, "darf" ich dann die gleiche Zeitspanne Vergnügen machen, also irgendetwas, worauf ich Lust habe.

    Das ganze System ist variabel, wenn ich z.B. mitten in einer "Arbeitsphase" bin, kann ich auch einmal oder mehrmals 15 Minuten dranhängen. Die Pause danach fürs Vergnügen wird dann entsprechend länger ;-)

    Der psychologische Vorteil für mich ist: ich fange erstmal überhaupt an mit den unangenehmen Dingen.

    In Folge läuft meist alles ganz leicht, und am Abend ist wie durch Wunderhand eine Menge erledigt (so scheint es mir jedenfalls).

    Wie gesagt, dieses "System" funktioniert bei mir ganz gut.

    Es muss nicht unbedingt für andere Menschen gut funktionieren.

  4. #4
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    30.09.2017
    Beiträge
    11
    Danke
    2
    1 Danke in einem Post erhalten.

    Standard

    Zitat Zitat von Hirn-Apokalypse Beitrag anzeigen
    Bei wichtigen Dingen, wie bspw. eine Überweisung zur Bank zu bringen, um die Rate weiterlaufen zu lassen, ist es klar dass es pünktlich und immer sofort erledigt werden muss. Sonst bekommt man mächtigen Ärger, und der Gedanken allein reicht da schon als Motivation aus.
    Mein Problem ist tatsächlich schon längst dort angekommen bzw. in anderen Lebensbereichen noch schlimmer Ich frage mich einfach, wie es Leute schaffen sich einen Leidensdruck einzubilden wo man selbst einfach keinen findet. So schwer scheint es ja offenbar nicht zu sein, aber sagen und machen sind ja dann letztlich immer zwei verschiedene Dinge

  5. #5
    Neuling
    Registriert seit
    03.07.2018
    Beiträge
    16
    Danke
    4
    6 mal in 5 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich bin auch ein was-muß-das-muß-Typ. Am Anfang jeder Arbeit, pfuibäh erst mal, aber der Appetit kommt beim Essen, und wenn ich erst mal richtig im "Flow" drin bin, mag ich mich gar nicht mehr unterbrechen lassen, außer von der Uhr (zu spät, muß ins Bett, morgen wieder auf die Arbeit!) oder von einem akuten Müdigkeitsanfall. Denn wer anständig was schafft, hat sich auch seine Auszeit hinterher redlich verdient.
    Pausen sollte man sich immer gönnen, und zwar nach eigenem Takt, fünf Minuten "Powerentspannung" zwischendurch bringen mehr neue Energie als den ganzen Tag lang weder was tun noch richtig ausruhen können, weil man mangels Anstrengung einfach nicht richtig müde wird.

Ähnliche Themen

  1. Beziehungsmuster durchbrechen
    Von ase298 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.11.2017, 17:14
  2. Inneren Schweinehund besiegen oder faul und blöd?
    Von Alexander Pacho im Forum Innerer Schweinehund
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.08.2015, 17:39
  3. Probleme den inneren Schweinehund zu überwinden...:/
    Von teufelskreis im Forum Innerer Schweinehund
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.09.2013, 09:42
  4. Wenn es doch nur nicht diesen inneren Schweinehund gäbe
    Von Schattenmalerin im Forum Innerer Schweinehund
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 13:25
  5. Ich habe heute meinen Inneren Schweinehund besiegt und bin.....
    Von :knuddel: im Forum Innerer Schweinehund
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 05:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •