Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 102

Thema: Inneres Kind hat Angst - Blockade

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    87
    Danke
    4
    27 mal in 17 Beiträgen bedankt

    Standard Inneres Kind hat Angst - Blockade

    Vielleicht hat hier noch jemand einen Rat für mich. Bei meiner Arbeit mit dem Inneren Kind habe ich derzeit das Problem, dass sie aus Angst heraus nicht das Suchtverhalten verlassen möchte. Ich mache schon alles, aber nichts scheint zu helfen. Über Ideen wäre ich hier sehr dankbar.

  2. #2
    Schreibkraft
    Registriert seit
    13.11.2018
    Beiträge
    199
    Danke
    128
    109 mal in 67 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich weiß ja nicht im was es genau geht, würde aber bei einem schädlichen Suchtverhalten nicht ein inneres Kind konsultieren sondern die Vernunft des Erwachsenen Ich.
    Das Kind darf Angst haben. Doch die Entscheidung, das vernünftige Grenzensetzen muss der Erwachsene Anteil umsetzen. Da geht es weniger um Berücksichtigung aller Gefühle als vielmehr um Vernunftverhalten.
    Die Gefühle sollten dann danach ggf bearbeitet werden.

  3. #3
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    87
    Danke
    4
    27 mal in 17 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich möchte das Suchtverhalten gerne und schnellstens aufgeben. Man sagt jedoch, dass das Innere Kind unter anderem für Sucht steht. Und meines signalisiert mir Angst. Angst vor dem, was dann kommt - unsere schlechten Erfahrungen wie Blödmachen etc. ! Davor hat sie Angst. Angst, all dies wiederzuerleben.

  4. #4
    Verleger Avatar von Draugr
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.169
    Danke
    671
    1.469 mal in 1.001 Beiträgen bedankt

    Standard

    Was soll das eigentlich immer mit diesem Inneren Kind? Das scheint ja momentan in aller Munde zu sein und sich auf vieles anwenden zu lassen.

    Wenn man derzeit Probleme hat, welche man befürchtet, nicht bewältigen zu können, sollte man sich so gut es geht Unterstützung suchen. Mir kommt es irgendwie so vor, als wenn man etwas von sich selbst weg schiebt, wenn man dieses Innere Kind ins Spiel bringt; verbessert mich, wenn ich falsch liege.

    Wenn der Rückfall oder das ungewollte Verharren in einer Abhängigkeit droht, sollte meiner Meinung nach analytisch vorgegangen und eben wie gesagt wenn nötig und möglich, Hilfe gesucht werden.
    Das Angenehme dieser Welt hab ich genossen,
    Die Jugendstunden sind, wie lang! wie lang! verflossen,
    April und Mai und Julius sind ferne
    Ich bin nichts mehr; ich lebe nicht mehr gerne!
    (Friedrich Hölderlin)

  5. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei Draugr für den sinnvollen Beitrag:

    Mirjam (06.01.2020),Mona-Lisa (08.01.2020)

  6. #5
    Schreibkraft
    Registriert seit
    13.11.2018
    Beiträge
    199
    Danke
    128
    109 mal in 67 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von nonormallife Beitrag anzeigen
    Ich möchte das Suchtverhalten gerne und schnellstens aufgeben. Man sagt jedoch, dass das Innere Kind unter anderem für Sucht steht. Und meines signalisiert mir Angst. Angst vor dem, was dann kommt - unsere schlechten Erfahrungen wie Blödmachen etc. ! Davor hat sie Angst. Angst, all dies wiederzuerleben.
    Habe dir darauf ja geantwortet,was du tun kannst.

  7. #6
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    87
    Danke
    4
    27 mal in 17 Beiträgen bedankt

    Standard

    Na gut. Dann so. Ich möchte gerne mein Suchtverhalten aufgeben, habe aber Ängste. Unter anderem Angst, weil dann alles schlimme von früher wiederkommt und es sich anfühlt, als ob ich alles wieder erlebe. So fühlt es sich an.
    Geändert von nonormallife (06.01.2020 um 10:35 Uhr)

  8. #7
    Schreibkraft
    Registriert seit
    13.11.2018
    Beiträge
    199
    Danke
    128
    109 mal in 67 Beiträgen bedankt

    Standard

    Bist du in Therapie?

  9. #8
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    87
    Danke
    4
    27 mal in 17 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von mobila Beitrag anzeigen
    Bist du in Therapie?
    Ja. Aber die Sucht kann ich nur alleine lösen. Wie kann ich meine Ängste überwinden?

Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist das mein inneres kind ?
    Von Jana19921992 im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.08.2017, 13:07
  2. Inneres Kind wieder erwacht
    Von can89 im Forum Selbstbewusstsein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.03.2017, 18:52
  3. Inneres Kind Trauma
    Von atova17 im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.01.2017, 19:17
  4. Inneres Kind
    Von MORLA im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 25.10.2016, 17:11
  5. inneres kind
    Von chrissihexe im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 01:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •