Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Ins Unterbewusstsein verbannt?

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    27.11.2009
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Ins Unterbewusstsein verbannt?

    Mittlerweile bin ich eine Frau von 40 Jahren, seit Kindheit leide ich unter Ängsten.

    Ich kann mich viel aus meiner Kindheit erinnern, wie oft hat meine Mutter mich etwa im Alter von 4 Jahren aus Rage mit gepackter Kleidungstasche fort geschickt, ich solle abhauen. Irgendwann kam dann der Tag wo sie sagte, dies käme nicht mehr vor. Und bis gestern Mittag war ich dieser Meinung.

    Doch dann rief ich meine damalige Freundin an, hab seit Kindheit nichts mehr von ihr gehört. Während des Gesprächs wo es auf das Thema Mutter kam, erzählte ich ihr dann von diesen Sachen. Dann sagte sie, dies wäre auch später noch so gewesen, und einmal hätte ihre Mutter mich mit gepackter Tasche auf der Strasse gefunden und zu sich genommen. Ihre Mutter wollte anschliessend meinen Schulranzen bei dieser holen, meine Mutter hätte ihn ihr entgegen geworfen

    Ich soll etwa 3-4 Wochen dort bei meiner Freundin gelebt haben, in all dieser Zeit hat sich meine Mutter nie gemeldet. Erst nach dieser Zeit kam und drohte sie zur Polizei zu gehen, wenn sie mich nicht raus rücken.

    Warum weiss ich davon nichts mehr, obwohl ich sonst so viel weiss aus meiner Kindheit. War das damals so dramatisch, dass ich es ins Abseits geschoben habe?

  2. #2
    Verleger Avatar von Natz
    Registriert seit
    02.01.2008
    Ort
    im Süden
    Beiträge
    4.247
    Danke
    249
    325 mal in 224 Beiträgen bedankt

    Standard

    Gut möglich. Das Unterbewusstsein kann zu schmerzhafte Erlebnisse verdrängen-sozusagen als Selbstschutz. Hast Du denn mal eine Therapie gemacht? Hast Du noch Kontakt zu Deiner Mutter?
    LG, Natz




    Manche Leute drehen nie durch-was müssen die doch für ein grauenhaftes Leben führen (Bukowski)

  3. #3
    Schreibkraft Avatar von LABBI
    Registriert seit
    10.11.2009
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    244
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo,

    ist ja echt heavy.

    Ja unser Körper ist da schon gut eingerichtet. Du hast die damalig sehr sehr schmerzhafte und existenzgefährdende Situation ordentlich verdrängt. Verdrängung dient als Schutzmechanismus und hat durchaus seine Berechtigung.
    Gut ist, das du es nun weißt und das wahrscheinlich der Schlüssel zu deinen Ängsten ist. Damit kannst du jetzt arbeiten.

    Viel Kraft und Freude (in einem angstfreieren Leben viell.)

    Labbi
    " Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen " - Goethe -

  4. #4
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    27.11.2009
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Wer weiss was ich noch alles verdrängt habe, wahrscheinlich wäre es wirklich am Besten mal eine Therapie zu machen. Gelangt man dadurch auch an sein Unterbewusstsein?

  5. #5
    Verleger Avatar von Natz
    Registriert seit
    02.01.2008
    Ort
    im Süden
    Beiträge
    4.247
    Danke
    249
    325 mal in 224 Beiträgen bedankt

    Standard

    Dir wird auf jeden Fall Anleitung gegeben. Und vieles tut sich ja dann erst in den Gesprächen auf-würde ich Dir sehr empfehlen
    LG, Natz




    Manche Leute drehen nie durch-was müssen die doch für ein grauenhaftes Leben führen (Bukowski)

Ähnliche Themen

  1. Unterbewusstsein Manipulieren
    Von Negikun im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.07.2009, 08:17
  2. Hilfe, ich weiß nicht mehr weiter...
    Von Melina1973 im Forum Depression
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 18.02.2008, 18:51

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •