Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Kein Gedächtnis und Konzentration

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Kein Gedächtnis und Konzentration

    Hallo,

    ich bin 25 Jahre und mache jetzt eine Ausbildung als ein Feinwerkmechaniker und habe sehr starke Probleme mir irgend was zu merken oder mich zu konzentrieren.
    Wenn uns irgend was wichtiges erklärt wird oder gezeigt schaltet meine Konzentration nach max. 15 min ab (bei Unterhaltungen mit feunden/frauen sogar nach 10min). ich merke es schon seit 3-5 Jahren aber in letzten Monaten ist es sehr extrem bei mir.
    In diesen letzten Monaten Fühle ich mich ob ich dauerhaft unter Drogen stehe.
    ich habe mal mit 14 Jahren Marihuana ausprobiert 1 Monat lag (insgesamt so 7mal geraucht)
    also kenne ich dieses Gefühl/Konzentrationsverlust wenn mein bekifft ist.
    Punkt genau so fühle ich mich jetzt obwohl wie gesagt nehme ich keine Drogen oder alkoholische Getränke und keine Medikamente.

    ich habe ganz ehrlich keine Ahnung was ich machen soll.

  2. #2
    Neuling Avatar von Irrlicht
    Registriert seit
    16.08.2011
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    36
    Danke
    0
    11 mal in 7 Beiträgen bedankt

    Standard

    Also was das THC angeht, so kann es auch nach Jahren noch zu Flasbacks kommen. Das liegt daran, das sich die Substanz wie LSD im Fettgewebe festsetzt. Wenn dies dann abgebaut wird, und der Stoff freigesetzt wird, kann es zu solchen symptomen kommen.
    Das währe eine Möglichkeit- halte ich für unwarscheinlich, aber man sollte in Deinem Fall daran denken.

    Mich interessiert mehr warum hast Du das THC damals genommen? Evtl um Dein extremes Gedankenkreisen abzuschallten, um Dein Hirn endlich mal ruig zu stellen? Um dich besser Entspannen zu können- weil Du das sonst so schwer kannst?

    Vielleicht täusche ich mich auch- oder trifft das vielleicht doch auf Dich zu?

    Weiterhin kann das verschiedene Ursachen haben. Ich würde als erstes mal die Schilddrüsenwerte Überprüfen lassen- die können sehr häufig dafür verantwortlich sein.
    Was sonnst noch interessant währe- wie war denn Deine Kindheit so in Bezug auf schulische Leistungen und Konzentration bzw. Aufmerksamkeit?
    Hattes Du früher mal Prob. damit oder noch nie?
    Bist Du auch ab und zu etwas vergesslich, verlegst öffter Dinge oder hast Du das Gefühl, das mache Sachen einfach so an Dir vorbei gehen, auch wenn Du es von der Lautstärke her, eigendlich verstanden hast?

    Mal schaun, evtl kann ich Dir etwas weiterhelfen.Aber eine genaus Diagnose darf ich Dir nicht geben- nur die Richtung in der Du selber forschen kannst.

    Alles Liebe -Irrlicht

  3. #3
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard


    Mich interessiert mehr warum hast Du das THC damals genommen? Evtl um Dein extremes Gedankenkreisen abzuschallten, um Dein Hirn endlich mal ruig zu stellen? Um dich besser Entspannen zu können- weil Du das sonst so schwer kannst?:
    ja schon ich hatte starke schlafstörungen früher.


    Ich würde als erstes mal die Schilddrüsenwerte Überprüfen lassen- die können sehr häufig dafür verantwortlich sein.
    die habe ich schon untersuchen lassen. alles ist ok wurde mir gesagt.


    Was sonnst noch interessant währe- wie war denn Deine Kindheit so in Bezug auf schulische Leistungen und Konzentration bzw. Aufmerksamkeit?
    meine schulische leistungen waren sehr gut. ich hatte nie probleme gehabt.
    ich habe noch bis ich nach deutschland gekommen bin in russland auch music schule gehabt wo ich 5 verschiedene instrumente gespielt habe.
    doch ich habe mit 4 aufgehört weil es waren alles blasinstrumente wie zB Tuba,Tromphete und ich immer kopfschmerzen gehabt habe.
    (hier habe ich mich auch wegen Blüthochdruck testen lassen. ist bisschen erhöht wurde mir gesagt aber am sonsten ist alles in ordnung.


    Bist Du auch ab und zu etwas vergesslich, verlegst öffter Dinge oder hast Du das Gefühl, das mache Sachen einfach so an Dir vorbei gehen, auch wenn Du es von der Lautstärke her, eigendlich verstanden hast?
    alle drei sachen treffen auf mich zu.
    aber insbesondere das die Sachen einfach an mir vorbei gehen, auch wenn die Lautstärke gut war.
    Geändert von wowka1986 (07.01.2012 um 00:45 Uhr)

  4. #4
    Lill
    Gast

    Standard

    Hallo wowka,

    spontan dachte ich mir, es ist vielleicht besser, weniger in der Vergangenheit zu wühlen, als zu schauen, was denn im Moment bei dir los ist. Wenn du Konzentrationsstörungen hast, sind diese ja ein Symptom für irgendwas. Raten würde ich dir, das erstmal körperlich abchecken zu lassen bei einem Arzt, um auszuschließen, ob es organische Ursachen gibt. Gibt es die nicht, dann schau doch mal, ob du im Moment etwas gestresst bist? Magst du deine Ausbildung? Verstehst du den Stoff? Hast du vielleicht andere Probleme, die dich belasten? Oft gibt es auch psychische Ursachen. Überleg doch mal, was sich verändert hat seit der Zeit, seitdem du das beobachtest? Ich meine auch deine Lebensumstände.

    Du kannst auch mit Entspannungsübungen etwas tun, solltest du gestresst sein. Aber wie gesagt ist es sinnvoll, sich die möglichen Ursachen anzuschauen dafür. Nicht alles ist gleich eine Diagnose wert, die hier sowieso nicht gestellt werden kann. Aber wenn dein Gehirn oder dein Gedächtnis irgendwann verfrüht "abschaltet" und nichts mehr aufnehmen kann, kann dies auch als eine Art Schutzfunktion gesehen werden, weil es eine Grenze erreicht hat in der Aufnahme, und es hat einen Grund dafür, und den solltest du finden, damit es dir bald wieder besser geht!

    Alles Gute!

  5. #5
    Neuling Avatar von Irrlicht
    Registriert seit
    16.08.2011
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    36
    Danke
    0
    11 mal in 7 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ja, der Meinung schließe ich mich Lill an, erst mal untersuchen lassen, ob es auch neurologische Ursachen haben kann.

    Bei mir ist das z.B. auch der Fall. Ich habe ein diagnostiziertes ADS/ ADHS.Dort stehen solche Symptome-wie du sie genannt hat im Vordergrund.
    Häufig sind sie nicht bemerkbar, da ich ja schon mein ganzes Leben damit lebe.
    Aber gerade wenn ich Streß habe, dann verschlimmern sich die Symptome häufig, so dass dies schon mal sehr lässtig werden kann.
    In dem Bereich kenne ich mittlerweile so gut aus, das ich das auch zum Beruf gemacht habe.
    Aber nur, wenn es auch wirklich ein ADS/ADHS ist.

    Das ist halt das, was ich aus eigener Erfahrung am ehesten Ausschließen würde.Denn immerhin sind 10 % der Menschheit davon betroffen. Das ist nicht wenig.

    Wenns Dich interessiert, findest Du im Internet noch genügend Infos darüber.

    Ansonsten schließe ich mich weiter den Meinungen von Lill an.
    Es kann sehr viele Ursachen haben.

    LG Irrlicht

  6. #6
    Neuling
    Registriert seit
    18.02.2012
    Ort
    In einem tiefen schwarzen Loch
    Beiträge
    29
    Danke
    2
    8 mal in 4 Beiträgen bedankt

    Standard

    Laut neuster Ergebnisse sind ca. 80-90% der ADH und ADHS Diagnosen falsch. Selbst der "Entdecker" dieser Krankheit meinte zum Schluss, vor seinem Tot, dass diese eigentlich ein Hirngespinst sei und nur einen anderen Persönlichkeitstyp meint, der in unserer Gesellschaft so nicht mehr erwünscht ist und natürlich behandelt werden muss. (Artikelie Zeit, bzw. SZ, weiss es nicht mehr so genau).

    Daraus entwickelte dann die Pharmaindustrie eine Goldgrube. Seit den 80ern hat sich die Herstellung von z.B. Ritalin von 250kg auf 1,8 Tonnen erhöht.

    Es wird nunmehr sogar empfohlen, dass Kinder nicht nur während der Schulzeit sondern auch in der Freizeit Ritalin nehmen. Mit allen negativen Folgen dieses recht reinrassigen Amphetamins. (Wachstumsstörung, Depression, Appetitlosigkeit, Auszehrung usw.)

    Dies alles nur, weil die Verhaltensmuster dieser Kinder angeblich nicht in die Gesellschaft passen, obwohl Sie natürlich sind (Ein Forscher meinte: Früher wären diese Kinder wohl Jäger, Beschützer, Krieger geworden).

    Da führen natürlich noch die Karrierewünsche der Eltern hin. Du musst gut in der Schule sein usw.

    Ein interessantes Feld

  7. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei Abraxas79 für den sinnvollen Beitrag:


Ähnliche Themen

  1. null Konzentration :(
    Von lisa94 im Forum Zwänge
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 09:15
  2. Das Gedächtnis des Körpers..
    Von Gast784 im Forum Bücherecke
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 14:14
  3. Kein Ausweg?
    Von Amala im Forum Depression
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 01:30
  4. Gutes aber langsames Gedächtnis
    Von aha! im Forum Gedächtnis und Lernen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.04.2010, 12:56
  5. Kein SEX in der Beziehung
    Von N22 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 17:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •