Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 37

Thema: Komplettes Wirr-Warr... Trennen oder Bleiben...

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    25.03.2019
    Beiträge
    29
    Danke
    13
    5 mal in 5 Beiträgen bedankt

    Standard Komplettes Wirr-Warr... Trennen oder Bleiben...

    ... Ich wußte nicht so recht wie ich den Thread nennen soll...
    Vorgeschichte: Ich habe eine Sozialphobie seit ich denken kann.. es fing schon im Kindergarten an.
    Mein Mann mit dem ich nun 7 Jahre zusammen bin versteht mich hier nicht. ER kann sich nicht in mich hineinversetzen bzw. er kann mir nicht diesen Halt und Liebe geben die ich einfach brauche, vielleicht ist es auchzuviel verlangt?

    Ich hatte 12 Jahre einen Mann an meiner Seite der wie mein Seelenverwandter war.. der mein Selbstwertgefühl dermassen gepusht hat in dieser Zeit.. der mich gelehrt hat das ich Liebenswert, wundervoll und wertvoll bin...
    Denn ich hab mich durch die Hänseleien in meiner Kindheit immer hässlich und langweillig - nix wert gefühlt..

    Mein Elternhaus war Liebevoll... da kann ich nicht klagen, ich war da behütet... und liebe gabs hier genug... aber da ich meine Eltern so geliebt habe - habe ich Ihnen nie gesagt wie verkorkst es in mir drin ist, um ihnen nicht wehzutun.
    Klar merkten Sie das was nicht stimmt... wenn man täglich bevor man in den Kindergarten mußte unter der Eckbank verkroch das meine (arme) Mama mich da herausziehen mußte... ich hatte Angst vor den Häseleien, dem "miteinander Essen" im Kindergarten...

    Diese Story wird länger denke ich aber kann nur immer wieder mal online gehen (daheim eh nicht... möchte nicht das es jemand bemerkt und mit Kind hat man eh nicht so die ruhe)

    bis später...

  2. #2
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.03.2019
    Beiträge
    29
    Danke
    13
    5 mal in 5 Beiträgen bedankt

    Standard

    Bei uns läuft es einfach nicht mehr... mir fehlt die Liebe und der Halt.. und mein Mann hat ein Hobby... er nennt es Hobby, ich nenne es SUCHT.
    Diese Sucht hat uns zwar finanziell einen mega Schub in der Hausrenovierung eingebracht.. aber ich denke das er damit mein Urvertrauen für ihn zerstört hat...

    Ich komme mir schlecht vor das ich das hier schreibe... ich ihn doch irgendwie verrate... ich hasse ihn nicht.. er ist der Vater unseres Kindes... Und das ist er gut!
    Wir als Eltern sind top.

    Er ist viel weg... er ist ein RAUSGÄNGER... kein Fremdgänger niemals das das gleich vorweg geklärt ist
    Aber er zockt... Fussballwetten... und es gab Monate wo am 10. nix mehr da war...
    Monate wo er 2x soviel Bar abgehoben hat als wir verdient haben... und klar.. der Dispo war der Hammer

    Ich wurde sparsam erzogen und hatte eine Beachtliche Summe auf dem Tageskonto, Aktien... etc.
    Ich hab alles ins Haus gesteckt, bzw. er hat es auch verzockt... wieviel es war nenne ich nicht... nur für ihn sind 1000 euro nichts ...
    ER sagt: er will leben ....
    Sparen ein Fremdwort... habe mit ihm versucht zu reden, sparpläne versucht zu erstellen
    Regelungen das er sein "Spassgeld" bekommt... etc. nix half...

    Mit Kind, Haus Familie ein absolutes NO-GO wie er mit dem Geld umgeht...
    Ihn auf die Sucht angesprochen streitet er alles ab... ich hab mir dann einfach keine andere Hilfe mehr gewußt und hab seine Eltern eingeweiht... denen war es bewußt... meine Eltern haben auch gemerkt das was nicht stimmt.
    Wir sind dann als Familie zusammengesessen - aber das fand er als VERRAT... nix änderte sich

    Nicht nur ER hat Fehler - ich bin kein einfacher Mensch... doch ich sollte mich für ihn komplett verändern... eine Perfekte Hausfrau sein - Köchin und es muss daheim perfekt sauber sein (Ordentlich nicht - nur sauber... denn auf Ordentlichkeit lege ich z.B. Wert... auf gemachtes Bett etc.)
    nur so das ihr evtl ein wenig über mich erfahren könnt - wie ich ticke ... naja ok aufgrund der paar zeilen verm. eh noch schwer.. hoffe aber das es noch wird...

  3. #3
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.03.2019
    Beiträge
    29
    Danke
    13
    5 mal in 5 Beiträgen bedankt

    Standard

    zu mir... ich bin trotz Sozialphobie doch ein aufgeschlossener Mensch geworden - habe Soziale Kontakte gelernt zu pflegen... habe mich verändert... viel Sport gemacht, meine Brille gegen Kontaktlinsen ausgetauscht etc. es war ein Jahrelanger Prozess ... und ja ich war auch mal bei einem Psychologen... der mir aber vorgeworfen hätte das ich ein Aufmerksamkeitdefizit hätte und darum so wäre wie ich bin...
    AM Ende bin ich nur noch in meiner Firma zum Sozialberater gegangen.. der hat mir zugehört - mich unterstützt und mir Anlaufstellen gegeben...

    leider keine ruhe zum schreiben.. vielleicht später...

  4. #4
    Schreiberling
    Registriert seit
    01.10.2016
    Beiträge
    579
    Danke
    15
    265 mal in 177 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Loreley125,

    Zitat Zitat von Loreley125 Beitrag anzeigen
    Bei uns läuft es einfach nicht mehr... mir fehlt die Liebe und der Halt.. und mein Mann hat ein Hobby... er nennt es Hobby, ich nenne es SUCHT.
    Diese Sucht hat uns zwar finanziell einen mega Schub in der Hausrenovierung eingebracht.. aber ich denke das er damit mein Urvertrauen für ihn zerstört hat...

    Ich komme mir schlecht vor das ich das hier schreibe... ich ihn doch irgendwie verrate... ich hasse ihn nicht.. er ist der Vater unseres Kindes... Und das ist er gut!
    Wir als Eltern sind top.

    Er ist viel weg... er ist ein RAUSGÄNGER... kein Fremdgänger niemals das das gleich vorweg geklärt ist
    Aber er zockt... Fussballwetten... und es gab Monate wo am 10. nix mehr da war...
    Monate wo er 2x soviel Bar abgehoben hat als wir verdient haben... und klar.. der Dispo war der Hammer

    Ich wurde sparsam erzogen und hatte eine Beachtliche Summe auf dem Tageskonto, Aktien... etc.
    Ich hab alles ins Haus gesteckt, bzw. er hat es auch verzockt... wieviel es war nenne ich nicht... nur für ihn sind 1000 euro nichts ...
    ER sagt: er will leben ....
    Sparen ein Fremdwort... habe mit ihm versucht zu reden, sparpläne versucht zu erstellen
    Regelungen das er sein "Spassgeld" bekommt... etc. nix half...

    Mit Kind, Haus Familie ein absolutes NO-GO wie er mit dem Geld umgeht...
    Ihn auf die Sucht angesprochen streitet er alles ab... ich hab mir dann einfach keine andere Hilfe mehr gewußt und hab seine Eltern eingeweiht... denen war es bewußt... meine Eltern haben auch gemerkt das was nicht stimmt.
    Wir sind dann als Familie zusammengesessen - aber das fand er als VERRAT... nix änderte sich
    ...
    sorry, wenn das jetzt hart klingt, aber wenn jemand Kind, Haus, Familie hat und so mit dem Geld umgeht, dann ist das für mich völlig verantwortungslos.

    Seine "Glückssträhne" hat euch vielleicht mal etwas in der Hausfinanzierung vorangebracht, aber die dauert auch nicht ewig.
    Außerdem musst du ehrlich rechnen und von dem Gewinn, die Zinsen für den Dispo abziehen und das was euch in diesen Monaten sonst so gefehlt hat und wo ihr drauf verzichtien musstet.

    Egal wie gut er als Vater funktioniert, ich würde erst einmal mit seinen Eltern sprechen und sagen, dass es für dich mit dieser Verantwortungslosigkeit so nicht mehr weitergeht und du dich von ihm trennen möchtest, wenn er sich nicht erfolgreich in Therapie begibt.

    Er wird nicht ewig "Glück im Spiel" haben. Ich würde auf alle Fälle zusehen, dass -egal wie es weitergeht- du mit dem Kind nicht irgendwann für seine Spielschulden haftbar bist. Lass dich hierzu rechtlich auf jeden Fall beraten.

    Wie finanziert ihr die Hausrenovierung? Habt ihr Kredite bei der Bank laufen? Gibt es irgendwelche Sicherheiten für die Bank? Wenn ja, wäre das noch unverantwortlicher als es jetzt schon klingt.

    Sorry, das wäre für mich keine Beziehung mehr sondern ein Tanz auf dem Vulkan mit unbekanntem Risiko.....

    Ich weiß nicht, ob es mit daran liegt, dass ich in Finanzangelegenheiten schon mal veraxxxxxx wurde und ein gebranntes Kind bin, aber hier schrillen sämtliche Alarmglocken bei mir und ich sehe nur zwei Lösungsmöglichkeiten:
    1) erfolgreiche Therapie oder 2) Trennung.

    Gruß
    Simon
    Ich bin kein Arzt, Therapeut oder Rechtsanwalt. Meine Postings entsprechen meiner (momentanen) Meinung zu einem Thema und können auch falsch sein. Wenn jemand etwas aus meinen Postings umsetzt / umsetzen möchte, dann ist er / sie für die Folgen selbst verantwortlich und sollte dies nur nach vorherigem Nachdenken tun.

  5. Der folgende Benutzer bedankte sich bei simonjohannes für den sinnvollen Beitrag:

    Loreley125 (28.03.2019)

  6. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    02.12.2018
    Beiträge
    393
    Danke
    303
    193 mal in 132 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo,

    bei einem spielsüchtigen Partner kann ich nur raten, in Sicherheit bringen, was nur geht und trennen. Und das sofort ohne schlechtes Gewissen. Am besten sich noch Hilfe holen, um nicht rückfällig zu werden.
    Spielsucht ist eine er tückischsten Süchte, die es gibt und alle im Umfeld in den Ruin stürzt. Weiterhin sind Spielsüchtige Meister in der Manipulation und im Lügen. Nur so können sie ihre Sucht lange verheimlichen und finden genug Menschen, von denen sie sich Geld leihen können. Habe da schon die absurdesten Stories gehört.

  7. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Circe_ für den sinnvollen Beitrag:

    Loreley125 (28.03.2019)

  8. #6
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.03.2019
    Beiträge
    29
    Danke
    13
    5 mal in 5 Beiträgen bedankt

    Standard

    danke für Eure Antworten...

    ich möchte noch etwas ausholen... ein kleiner Teil von mir steht nun noch in der "Vorstellung" von mir...

    Ich hab meinen Mann eigentlich gar nicht haben wollen.. wie das klingt
    abe rich war eben 12 Jahre mit einem anderen mann zusammen... der nicht wußte was er wollte.. ich wollte ein Kind.. er druckste herum.. am ende trennte ich mich da meine biologische Uhr laut tickte...

    Ich wollte dann aber mein Single Leben genießen... datete dann einen Mann... der war echt optisch auch ein hingucker ... jedoch war er schwierig.. Mein Mann wollte mich gleichzeitig kennenlernen - keine gute Mischung...
    der eine wußte nicht ob es was wird.. ich wollte es versuchen und mein Mann fing an zu kämpfen wie ein löwe und legte sich ins zeug...

    ich bin kein Mensch der untreu ist.. gar nicht das war immer ein Nogo.. doch trotzdem fuhr ich 2 Wochen irgendwie 2gleisig... und das machte mich total fertig - bauch und kopf waren nicht einig... das bauchgefühl wie weggetreten... ein ganz neues gefühl für mich und es war nicht gut.. ich mußte Klarheit schaffen...

    Ich trennte mich von meiner 1. Liebelei... da er eh keine Kinder wollte und einen "extremen Reinlichkeitstick hatte" außerdem fand er meine Wohnung schmuddelig und mochte meine 2 Stubentiger nicht...

    OK zu dem Zeitpunkt war ich keine Putzfee das gestehe ich..... mein anderer Partner und ich lebten nicht zusammen... ihn hat es somit nie wirklich gestört - keiner hat was gesagt das ich nur 1-2x die Woche staubgesaugt hab...
    ich war auch voll berufstätig und hab diese arbeit meist am Wochenende gemacht...

    also lernte ich meinen mann näher kennen... er tat alles für mich... fand meine Tierchen toll.. baute ihnen einen Laufsteg auf dem Balkon... neuer kratzbaum selbst entworfen... hat auch mal bissel im haushalt was gemacht
    ich dachte: das ist echt ein lieber...

    er hatte dann bissel finanziell einen Engpass - no Problem ich zahlte ihm was... gingen gemeinsam in den Urlaub... (zahlte er selbst)
    ja es hat gleich gepasst... zogen zusammen und ich wurde rasch schwanger...

    leider kamen dann immer mehr verbale hiebe... du machst das nicht richtig.. es sieht hier aus wie sau... warum ich nicht mal gescheit putzen kann?
    Ich soll was kochen... (ich hasse kochen... aber ich mach es halt - auch weil wir ja ein Kind haben ... )

    als unser Kind geboren war... ging ich nach 4,5 Monaten mal wieder aus... das tat gut... mit meinen Mädels...
    früher war ich jedes Wochenende aus... auch mit Partner oder eben ohne...

    Ich muss sagen das ich immer viele "Männerbekanntschaften" hatte... da war nix sexuell... es waren eben freunde...
    aber das störte meinen mann... auch weil mein ex wieder versuchte kontakt zu halten... ich das aber selbst auch dann unterbunden hab...

    ich wurde dann von einem der bekannten eingeladen in einen Club (dort wollten wir eh hin) er feierte geb. und ob er uns einladen darf auf nen drink... ich war nicht begeistert...
    mein mann meinte ich soll das bloß lassen ... der will mehr...
    am ende sind wir doch auf einen drink an dem abend... meine Mädels hatten mich überredet... ok hab nicht geflirtet oder so ein drink und wir waren wieder weg...
    nur mein man hatte da einen spitzel... der ihm das gesagt hatte - daheim war die Axt am baum... warum ich da hin bin.. etc.
    Eifersucht... ich hab mich entschuldigt...
    aber dieser ABEND wird mir nach wievor aufgetischt... bei jedem streit... und wenn ich ihm sag das er es ruhen lassen soll kann er es nicht...

    sein Problem (Geld) mit dem Problem was er mit mir hat darf ich niemals vergleichen... er belächelt es das ich Thema Geld mit sowas vergleiche.. es sei viel schlimmer...

    nungut ich hab immer jeden Monat gehofft es wird besser... und wären da nur 5 euro mal über gewesen...

    Mahnungen oder so haben wir nie bekommen... haben Einzugsermächtigungen und alles wird dann bis 3. des Monats abgebucht... dann haben wir eig. ne summe mit der man gut leben kann und auch sicher ein teil sparen könnte...

    aber nix da... es hat mich Monat für Monat angekäst.. mein bankberater fragte mich schon wa slos ist - hatten banktermine... und bei einem weinte ich und mein mann war außer sich warum ich da herumflenne wie ein Baby - ich stehe nie hinter ihm... der bankberater denkt sich ja sonst was...
    dieser bankberater mußte sich rausnehmen.. da er mit meinen Eltern befreundet ist konnte er es nicht ertragen was da abgeht...

    mein mann regt sich dann echt auf warume r kein Geld mehr von der bank bekommt.. die müssen es ihm doch geben?

    ich litt und vertraute mich einem Arbeitskollegen an... der hat mir zugehört... leider schrieb er mir dann auf einen Messenger und mein mann las es... (ja ich weiß ich bin nicht stolz drauf) und rastete komplett aus - dachte ich hätte was mit dem... da war aber nie was - nur der kollege schrieb: du bist echt ne nette oder so ähnlich
    klar sah das ******* aus... aber ich wollte nie was von dem... ich hatte gar keinen kopf für sowas... ich hatte einfach existenängste und da mein mann alles als lächerlich abtat hab ich mit ihm geredet
    er war geschieden und seine frau war shopppingsüchtig und wußte wie schlimm sowas ist...

    Es eskalierte dermassen das mein mann meinte er macht den kalt... er hat gedroht zu ihm zugehen und ihn niederzumachen
    ich hab wirklich so panik bekommen das ich meinen bekannten gewarnt habe... der drehte danna uch durch und zeigte meinen mann an...

    mein Gott jetzt denkt ihr sicher was für eine Kranke frau? das die das zugelassen hat?
    Ich schäme mich dafür total... ich kenn mich so nicht
    eine meiner besten Freundinnen hab ich es erzählt - sie meinte das er dich so verändert hat ist krass weil sie mich so nich tkennt..
    ich bin eher ruhig, kann sehr gut zuhören, habe für alle freunde die ich hab (nicht viel aber dafür gute) ein offenes Ohr...
    man kann mich alles fragen und ich kann gern einen rat geben aber auch nix sagen ...
    ich bin jemand der ich i nandere immer hineinversetzen versucht... überlegen was der andere jetzt fühlt...

    auch bei meinem mann analysiere ich ständig... doch ich komm nich so zu ihm durch..

    die anzeige wurde aufgrund mangelnder beweise fallen gelassen aber unsere Basis war natürlich zerstört...
    allein schon davor wg. der aussprache mit seinen und meinen Eltern über die Geldsorgen die mich plagen...
    der Respekt war weg... allein wie er mit mir anfangen hat reden.. tu dies tu das und tu es richtig... er korrigierte mich beim putzen...
    mach es doch mal gescheit... warum muss ich dir das immer sagen?
    komm mir vor wie ein Kind... er meinte er muss es mir so sagen da ich es sonst nicht verstehe...

    es tut einfach weh...
    und mein EX die 12 Jahre hätten mich versaut... sagt er immer da wir nie zusammengewohnt haben.. jetzt fragt sich einer warum... und jetzt kommt der Seelen Strip... mein ex war noch verheiratet - er litt das er sich nicht trennen konnte ... ich ja auch.. trotzdem haben wir usn täglich gesehen.. hatten urlaube... sind ausgewesen und hatten einen großen Freundeskreis (bekannte eher )
    seine frau war auch psychisch labil... ich denke es war nicht einfach für ihn... und ich mache ihm bis heut keinen vorwurf.... haben keinen kontakt mehr.. da er weiterhin wohl leidet.. ich möchte das nicht mitbekommen...
    mein mann sagt er hätte mich nur zum f...en benutzt... war sein Betthäschen ... ich kann nicht mit ihm normal reden da er ja nicht weiß was zwischen uns war
    mein ex hat mich gepusht das ich den Führerschein mache - den ich mit 18 nach der versauten praktischen Prüfung (Prüfungsangst) nicht mehr angepackt hab...
    er hat mir gesagt wie toll ich bin wie taff ich sei... mir oft mal eine liebe zeile gesendet...

    es war nicht alles perfekt das weiß ich... aber Gespräche mit ihm wurden nie langweillig... wir waren davor schon freunde.. denke das war was uns auch verbunden hatte.. auch körperlich war die harmonie perfekt..
    ich denke an die zeit positiv... mein mann zieht es alles ins lächerliche... vielleicht ist er eifersüchtig ...

    er sagt: er muss aus mir ne taffe gescheite frau machen

    ich sagt ihm: und ich sollte dich zum sparen erziehen aber das müsstest selbst merken das du kein single mehr bist und jetzt Verantwortung hast...

    ihr seht es schaukelt sich immer hoch... wir können kaum reden es zofft sich dann gleich...

    ich rede fast nix mehr mit ihm... haben es dann versucht : ich hab gesagt wir müssen die ALTEN Sachen ruhen lassen.. ich rede nicht ständig vom sparen und du lernst verzeihen was damals war

    statt dessen kontrolliert er mich - Handy whats app etc.
    und freitag war ich mal wieder aus...wollte tanzen gehen... eer meinte danach ist eh wieder Zoff du gehst ja wieder flirten
    er hat es mir voll versaut

    da aber meine Freundin ne angeprellte rippe hat konnten wir eh nicht tanzen - waren dann was trinken
    danach kam gleich: na und welcher kerl sass bei euch am tisch?

    es nervt nur noch und tut auch irgendwo weh das er mir null vertraut
    und wenn ichs ag: ich kann dir ja geldmässig auch nicht vertrauen tut er es ab und meine vergleiche hinken immens...

    er stellt mich immer so hin das alles und wirklich alles nur meine absolute schuld ist

    und ich sei ja eine so schwierige Person und das hätte jemand aus meinem engsten Bekanntenkreis auch gesagt... : Deine Frau ist schwer - ich weiß du hast es schwer ... das hätte man zu ihm gesagt?

    Meine Freundin meinte: der sagt es wohl nur so um dich noch weiter zu verwirren...

  9. #7
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.03.2019
    Beiträge
    29
    Danke
    13
    5 mal in 5 Beiträgen bedankt

    Standard

    irgendwie fehlt jetzt ein teil? Mußte Kürzen hatte Zuviel Zeichen


    ja jetzt wißt ihr alles... auch meine schwarze seite... an der ich fast zerbrochen wäre.. die schwarze Loreley... warum bin ich nur so ?

    ich denke immer: keiner ist fehlerfrei.. und meine Ängste lassen mich vielleicht auch falsch reagieren...

    ich glaube das unsere Beziehung so zerrüttet ist das ich nicht mehr weiß wo oben und unten ist...

    ich bin grad am sortieren und hin und her denken...
    mein mann wirkt auch so für andere als megalieb... und wenn wir besuch haben ist er wieder so wie früher...

    ja vielleicht wars mal gut es niederzuschreiben... oder auch nicht...
    vielleicht muss ich jetzt mit Kritik nochmals von hier rechnen...

    glaub am meisten tut es weh das ich dachte ein mensch der mich liebt kritisiert mich nicht so auf die art
    hab ihm schong esagt: warum kannst du es nicht mal netter sagen es verletzt mich
    er: ich habe es 7 jahre nett versucht - du brauchst es so in dem ton...

    so redet man doch nicht mit einander????



    mit allen männlichen Bekannten hab ich den Kontakt abgebrochen... auch ein Freund... der mir nur ein Video vom Skifahren aufs Handy gesendet hatte.. mein Mann drehte gleich am rad ...
    der weiß bis heute nicht was los ist/war... :-(

    Mein Leben ist schwierig... und wäre da nicht unser gemeinsames Kind und das tolle Haus (ich hab 7 Jahre nach einem Haus gesucht - bzw. Maisonette Wohnung mit Garten und jetzt haben wir ein Haus mit Maissonette) wären wir sicher getrennt,...
    Das Haus könnte ich in Vollzeitarbeit vermutlich halten... aber so wird's schwer..


    puh jetzt erst mal verdauen das ich das alles geschrieben hab... habe selbst jetzt das gefühl ich VERRATE ihn und stehe nicht hinter ihm - wie er es mir immer vorwirft

  10. #8
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.03.2019
    Beiträge
    29
    Danke
    13
    5 mal in 5 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von simonjohannes Beitrag anzeigen

    Wie finanziert ihr die Hausrenovierung? Habt ihr Kredite bei der Bank laufen? Gibt es irgendwelche Sicherheiten für die Bank? Wenn ja, wäre das noch unverantwortlicher als es jetzt schon klingt.



    Gruß
    Simon

    Haben 7 Monate saniert, haben von seinem Geld und meinem angesparten Geld das meiste renoviert...

    bei der Bank laufen 3 Kredite
    1x Haus
    2x Dispoausgleich :-(

    Ein Kredit läuft bei meinen Eltern... haben ein Auto gekauft.. mein dad hat natürlich gefragt warum wir da Geld von ihm brauchen???
    Ich komme mir so schäbig vor.. ich hab nie nach Geld fragen müssen niemals und ich kann es einfach nicht
    mein mann geht zu seinen Eltern die eh nicht viel haben und frägt einfach so.. die geben ihm natürlich

    aber er meinte: das sei eh sein Geld er hinterlegt da immer was damit er da schnell hin kann (wohnen nur 2min zufuss von uns weg)

    langsam glaub ich ihm gar nix mehr was Geld angeht... :-(
    auch keine gute Basis...

    Sonstige Schulden sind mir nicht bekannt...
    hat auch immer offen dar gelegt was er gewonnen hat.. er meinte er sei da zu ehrlich...

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. bleiben oder gehen
    Von swissgirl28 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.09.2017, 21:16
  2. Ganz oder gar nicht..gehen oder bleiben.
    Von blackplushy im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.11.2016, 11:16
  3. Diagnosen Wirr Warr
    Von Michael05091985 im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.11.2014, 07:04
  4. Mein Leben - ein einziges Wirr Warr
    Von SayMyName im Forum Ängste
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.04.2013, 13:41
  5. Bleiben oder Gehen
    Von Apfel22 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.12.2012, 23:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •