Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Konzentration verbessern

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    20.10.2016
    Beiträge
    64
    Danke
    3
    6 mal in 5 Beiträgen bedankt

    Standard Konzentration verbessern

    Hallo, ich bin 20 Jahre alt.
    Mit 3 Jahren hat man mich während einer Mutter Kind Kur aus der Kindergruppe dort geworfen- aber mit heftigem Knall vor allen anderen, die mich ausgelacht haben. Sie waren alle in einer art spielhöhle versammelt, in der sogar die erwachsenen platz hatten.
    Evtl durfte ich auch nicht weggehen, sondern musste dann von außerhalb zugucken.
    Dafür, dass ich dann geheult habe, wurde ich evtl auch noch einmal gerügt.
    Meine Kindheit war voller Regelungen, unangenehmer Strukturen, schwieriger Prüfungen (zumindest für mich zu schwierig) und unangenehmer Stunden, in denen ich selbst zu reflektieren hatte.
    Ich kam mir vor wie jemand Verbotenes.
    Ich bin sehr aggressiv gewesen aber auch völlig ungefährlich. Adhs hatte ich keine, wurde getestet mit 5 und mit 16 17jahren ein zweites mal.
    Vor der Einschulung war ich bei einer Ärztin. Ich habe ihr gesagt, sie rieche streng (habe ich genauso formuliert). die schlampe hat behauptet, ich gehöre in die Sonderschule.
    Habe es aber bis in die 5. Klasse des Gymnasiums geschafft du Hexe!
    ALs Kind durfte ich nicht viel, weil alles was mir Spaß machte, für meine Umwelt als bedenklich galt. Sogar Zeichnen und Lesen. Sogar Zeichnen und Lesen!!!
    An etlcihen Therapien habe ich teilnehmen müssen.
    Ich habe wegen Androhung eines Amoklaufs mit 12 (jeder wusste, dass icvh zu so etwas nicht in der Lage gewesen wäre. vorwände...) eine schulverwarnung bekommen, bin aber nicht geflogen. Meine Eltern bekamen Angst, deshalb kam ich in die Psychiatrie, habe dort ein halbes Jahr zeit verschwendet.
    Dann zog ich in eine Einrichtung. Dort waren jede Menge destruktive Mädels und teilweise auch Jungen, die alles besser konnten als ich und sich trotzdem selbst gehasst haben.
    Sie waren ein stressiges Umfeld für mich.
    Es ging später noch in eine zweite Einrichtung, dort lief es viel besser.
    jetzt lebe ich fast alleine und mir fehlt Struktur und fokus.Mein Wunsch ist ein konkretes Studium. für das ich eine bestimmte schulische Ausbildung mache aktuell. Ich will es wirklich machen! Meine Strukturlosigkeit verhindert das außerdem bin ich schnell frustriert und habe einfach keine lust mehr, an mir zu arbeiten.

    Meine Kindheit war schon über anstrengend, ich hab keinen Bock mehr. Aber dieses Studium würde ich geil finden, wenn ich etwas Disziplin hätte. Oder lieber viel.
    Das würde auch spaß machen, nicht nur, aber auch. Vor allem würde es interessant werden

    Disziplin ist meine einzige Hoffnung auf Rettung, Therapien haben mir nicht geholfen

    Leider bin ich sehr schnell sehr frustriert und fange an zu lamentieren. Manchmal raste ich beinahe aus! Das ist peinlich und gefährlich.
    Heute war ich beschissen drauf, nur weil ich heute mit dem Sport wieder angefangen habe und das so anstrengend war(so Fitness).
    Ich hasse es! Ich hasse einfach Sport. aber das hilft bestimmt irgendwann.

    aber so lange werde ich noch beschissener drauf sein nehme ich an. ein halbes jahr, dann stellen sich erste erfolge ein.

    ein einziges mal drückt mir schon mega auf die Stimmung weil es eine qual ist.

  2. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Antiinternetexhibitionist für den sinnvollen Beitrag:

    mthlibmanells (17.11.2016)

  3. #2
    Neuling Avatar von Angelwings
    Registriert seit
    09.12.2016
    Beiträge
    15
    Danke
    0
    1 Danke in einem Post erhalten.

    Standard

    Du hast zwar schon mehrere Therapien gemacht, aber war darunter auch eine Verhaltenstherapie? Therapie ist nicht gleich Therapie, sondern es gibt viele verschiedene. Manche können einem helfen und manche nicht. Mit einem Verhaltenstherapeuten könntest du dein "Verhalten" ändern, also lernen Disziplin zu haben. Das ist ein langwieriger Prozess und dafür brauchst du eine Menge Geduld, aber wenn du einen guten Verhaltenstherapeuten findest, kann es gut klappen.
    Dass du damit angefangen hast Sport zu machen, ist sehr gut, denn es ist wichtig um deine Laune, Motivation und Durchhaltevermögen zu steigern. Es ist sehr schwer am Anfang, ganz besonders wenn man es eh nicht mag, aber je öfters du es machst umso mehr Routine wirst du darin haben und dann wird es dir fehlen wenn du es mal nicht machst. Ein kleiner Tipp: Konzentriere dich auf dein Körper und höre auf ihn. Jedesmal wenn du Sport machst, auch wenn deine Motivation bei 0 ist, wird sich dein Körper bedanken und das ist ein tolles Gefühl.

Ähnliche Themen

  1. Fehlende Konzentration, Faulheit, keine Motivation
    Von Erdbeermäulchen im Forum Minderwertigkeitsgefühle
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.02.2015, 08:35
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.11.2014, 23:35
  3. Keine Motivation und Konzentration mehr was tun?!?!
    Von blubx9 im Forum Minderwertigkeitsgefühle
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 11:35
  4. Kein Gedächtnis und Konzentration
    Von wowka1986 im Forum Gedächtnis und Lernen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 00:30
  5. null Konzentration :(
    Von lisa94 im Forum Zwänge
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 09:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •