Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Kribbeln, komisches Gefühl, ziemliche Angst

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    03.03.2010
    Beiträge
    38
    Danke
    0
    1 Danke in einem Post erhalten.

    Standard Kribbeln, komisches Gefühl, ziemliche Angst

    Hallo!
    War schon sehr lange nicht mehr hier und wende mich nun mit einem grade mal wieder recht aktuellen Thema an euch, bevor ich mich wild drauf los an Google wende. Ich hatte vor ca. ein oder zwei Wochen so eine Art kleinen Schwächeanfall. Vielleicht ist mir einfach der Kreislauf weggesackt, keine Ahnung. War auch schnell wieder vorbei, ohne, dass jemand etwas gemerkt hat. Seitdem achte ich offenbar sehr auf meinen Körper. Das ist die psychosomatische Erklärung für meine Symptome. Aber... da ist natürlich auch die Angst, wirklich an einer organischen Krankheit zu leiden. Die Symptome wechseln immer mal, ein paar Tage lang fühlten sich meine Beine abwechselnd ganz komisch an, irgendwie kraftlos, aber gleichzeitig so, dass ich sie ständig bewegen musste. Momentan habe ich ständig an unterschiedlichen Körperstellen ein komisches Stechen, das nicht wehtut, nur ein paar Sekunden lang andauert und vergleichbar ist mit dem Gefühl, das man hat, wenn man ganz kurz einen Eiswürfel auf die Haut legt. Man weiß dann gar nicht so recht, ob es sich warm oder kalt anfühlt. Die Symptome an sich sind nicht schlimm, nur das, was ich daraus mache. Schlimme Nervenerkrankungen wie ALS oder MS, Gehirntumor, der übliche Spaß. Auf der einen Seite ist es schon so, dass es weniger wird, wenn ich abgelenkt bin. Aber manchmal tritt es auch grade in solchen Phasen "überraschend" auf, was ich dann so interpretiere, dass ich es nicht durch einen Angstgedanken hervorgerufen habe. Oder kann es sein, dass ich Dinge wahrnehme, die sonst einfach im Unterbewusstsein verschwunden wären? Also dass ich eigentlich immer schon dieses "Stechen" hatte und es nur nicht bewusst wahrgenommen habe? Aber so etwas würde ich doch merken...?! Ihr merkt, ich bin ziemlich konfus und weiß nicht, ob ich mal zum Arzt gehen sollte oder lieber abwarten und dem ganzen nicht allzu viel Aufmerksamkeit schenken (wenn das möglich ist).
    Viele Grüße und schon einmal DANKE für Stellungnahmen.

  2. #2
    katty Alias: SYNNY-Zaunkoenigin-Incognita
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Gedankenteufel Beitrag anzeigen
    Hallo!... Ich hatte vor ca. ein oder zwei Wochen so eine Art kleinen Schwächeanfall. Vielleicht ist mir einfach der Kreislauf weggesackt, keine Ahnung. War auch schnell wieder vorbei, ohne, dass jemand etwas gemerkt hat. ...
    Vielleicht hat es sich um ein sogenanntes "Carotis-Sinus-Syndrom" gehandelt.
    Informiere Dich am besten einmal im Internet, um was es dabei geht.

  3. #3
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.03.2010
    Beiträge
    38
    Danke
    0
    1 Danke in einem Post erhalten.

    Standard

    Hallo Katty!
    Schon möglich, allerdings hätte das dann ja eine ziemlich schlimme Ursache, das ganze .
    Meine Theorie (im besten Fall) ist ja, dass ich einfach durch diesen kurzen "Aussetzer" vermehrt auf meinen Körper achte und dadurch zum Beispiel dieses Stechen - das vielleicht sonst auch immer mal auftritt? - vermehrt wahrnehme... Leider steigere ich mich häufig so sehr in die Angst hinein, dass etwas schlimmes (siehe im ersten Beitrag) dahinter steckt, dass ich meinen Alltag gar nicht mehr gut geschafft kriege, weil ich mich fast gelähmt vor Angst fühle manchmal. Grade geht es, aber zeitweise ist es extrem schlimm...

  4. #4
    katty Alias: SYNNY-Zaunkoenigin-Incognita
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Gedankenteufel Beitrag anzeigen
    Hallo Katty!Schon möglich, allerdings hätte das dann ja eine ziemlich schlimme Ursache, das ganze ...
    Nicht unbedingt.
    Ich hatte so einen Aussetzer auch schon einmal.
    Kann vorkommen, wenn man z.B. am Computer falsch sitzt, irgendwie seine Schulter hebt und Druck ausübt.

    Hast Du diesen Vorfall schon einmal mit einem Arzt besprochen?

    Und dann fällt mir zu Deinem "Stechen" auch noch die Diagnose 'Fibromyalgie' ein. Schmerzen, welche "wandern".

    Ich denke, jemand 'vom Fach' sollte Dich einmal durchuntersuchen, denn Deine aus allem resultierenden Angstzustände sind sicherlich ziemlich quälend. Solange Du nicht weißt, was mit Dir los ist, wirst Du auch die Angst nicht los werden.

  5. #5
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.03.2010
    Beiträge
    38
    Danke
    0
    1 Danke in einem Post erhalten.

    Standard

    Nein, ich war noch bei keinem Arzt. Ich habe etwas Angst, dass ich dem Ganzen dadurch mehr Bedeutung beimesse als es verdient. Und es dadurch noch größer wird... Aber es stimmt schon, vielleicht sollte ich einmal hingehen, um es zumindest einmal abgeklärt zu haben.
    Danke!

  6. #6
    Neuling
    Registriert seit
    31.10.2019
    Beiträge
    38
    Danke
    6
    26 mal in 19 Beiträgen bedankt

    Standard

    Wenn der Arzt nichts findet, bist du beruhigt und musst keine Angst mehr haben, wenn doch ist es auch gut, dass die Krankheit entdeckt wurde und behandelt werden kann.

  7. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Treehouse für den sinnvollen Beitrag:

    MarVe-Awint (03.12.2019)

  8. #7
    Verleger Avatar von Draugr
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.066
    Danke
    624
    1.385 mal in 951 Beiträgen bedankt

    Standard

    Dass man auftretende Symptome oder Erscheinungen als nicht nur psychosomatisch einstuft, wenn sie in einer Situation der Ablenkung aufkommen und dieses einen natürlich dann besonders ängstigt, kenne ich auch. Jedoch kann dieses meiner Erfahrung auch dann auftreten, wenn keine organische Ursache vorliegt.
    Ich selbst war lange stark von Hypochondrie/ Nosophobie betroffen und habe im Rahmen meiner Befürchtungen auch entsprechende Fachärzte aufgesucht.
    Man hat die Sorgen ja immer latent im Hinterkopf, auch wenn man mal abgelenkt ist, so erkläre ich mir das; teilweise habe ich auch von Krankheiten geträumt und dann im Traum die Symptome gespürt.

    Zum Thema Arztbesuche, sicherlich erscheint es bis zu einem gewissen Grad sinnvoll, seine Sorgen abklären zu lassen; bei ausgeprägter Hypochondrie hält die Beruhigung im Regelfall jedoch nicht lange an, meiner Erfahrung nach.
    Geändert von Draugr (02.12.2019 um 18:19 Uhr)
    Das Angenehme dieser Welt hab ich genossen,
    Die Jugendstunden sind, wie lang! wie lang! verflossen,
    April und Mai und Julius sind ferne
    Ich bin nichts mehr; ich lebe nicht mehr gerne!
    (Friedrich Hölderlin)

Ähnliche Themen

  1. Ich habe ziemliche Angst vor dem Treffen :/
    Von Ann98 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2017, 16:42
  2. Komisches Kopf-Gefühl
    Von droofger im Forum Ängste
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.05.2017, 23:46
  3. Komisches Gefühl im Bauch
    Von Borothin im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.03.2016, 17:26
  4. komisches Gefühl :(
    Von gilmoregirl im Forum Minderwertigkeitsgefühle
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 15:41
  5. Ein komisches Gefühl
    Von kafe08 im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.03.2008, 18:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •