Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 24 von 38

Thema: Lebenskrise nach Seitensprung

  1. #17
    Verleger Avatar von Fentanyl
    Registriert seit
    05.10.2012
    Beiträge
    3.666
    Danke
    673
    1.097 mal in 801 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ja, möglicherweise ist dieses schlechte Gewissen über den Seitensprung einfach nur noch der Tropfen zum Fassüberlaufen gewesen und primär gleitest du in eine mögliche Krankheit hinein. Da hat Mirjam vllt total Recht mit...
    Das könnte bedeuten, dass der Seitensprung mglws an sich nicht der Gipfel deiner Verstimmung ist, du ihn aber als den "Übeltäter" erachtest.
    Vllt sitzt dein Problem viel viel tiefer.

    Eine Einzeltherapie wäre da wirklich eine passable Sache.
    Wenn du schon 3 Therapeuten kennst, hast du vllt die Möglichkeit, schnell/er an eine Therapie zu gelangen...
    Born in Tragic Kingdom

    Alles Seltene für die Seltenen *Nietzsche

    Be yourself no matter what they say.

  2. #18
    Verleger
    Registriert seit
    06.04.2015
    Beiträge
    4.680
    Danke
    108
    1.995 mal in 1.413 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Nachsicht Beitrag anzeigen
    Deswegen stelle ich mir nochmal die Frage: Was kann ich tun um mir selbst zu vergeben? Ich habe eine riesigen Fehler gemacht und ich möchte es wieder gut machen.
    Ich finde dieses Konstrukt mit dem sich selber vergeben immer schwierig haben die Therapeuten das genauso geraten?

    Ich nehme mal ein anders Beispiel. Du hast in einer Klausur eine 6 beschreiben, weil du alles gemacht hast nur nicht gelernt. Mit dir selber vergeben ist dir da nicht geholfen. Du musst hinschauen warum hab ich die sechs geschrieben was kann ich ändern damit es beim nächsten mal anders ausgeht? Du hast einen Fehler gemacht der ist so, den kann man nicht mehr ändern und auch nicht wieder gut machen, der bleibt. Da bleibt es nur die Verantwortung dafür zu übernehmen, ist Mist. Aber das ganz entscheidende man kann aus jedem Fehler lernen,das ist das wertvolle an ihnen, das sowas nicht nochmal passiert, für die Zukunft nach vorne gerichtet.....

    Was mir auffiel du bist fremdgegangen als dein Kind 3 Monate war. Das ist eine extrem stressige Zeit, das ganze Leben ändert sich mehr als man sich vorher vorstellen konnte. Die Beziehung läuft erstmal so mit , im Zentrum steht das Kind.....
    So war das bei mir war das bei dir auch so?

    Ich denke was du tun kannst ist schauen warum ist das passiert und was muss sich in deiner Beziehung, im Alltag ändern damit sowas nicht nochmal passiert?

  3. #19
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    22.08.2019
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Danke. Ich habe gerade Tränen in den Augen weil ihr die ersten Menschen seid, die mich gerade etwas aufbauen und mir nicht das Gefühl geben das allerletzte Schwein auf der Welt zu sein.

    Vielleicht habt ihr ja noch Tipps bzgl Vergebung für mich selbst und Umgang mit Schuldgefühlen? Es zerreißt mich innerlich, obwohl ich gar keinen Druck habe irgendwas zu tun.

    Es tut mir so leid was gewesen ist. Sowas dummes. Ich will unbedingt in die Beziehung investieren und sie retten.

  4. #20
    Verleger
    Registriert seit
    06.04.2015
    Beiträge
    4.680
    Danke
    108
    1.995 mal in 1.413 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Nachsicht Beitrag anzeigen
    Danke. Ich habe gerade Tränen in den Augen weil ihr die ersten Menschen seid, die mich gerade etwas aufbauen und mir nicht das Gefühl geben das allerletzte Schwein auf der Welt zu sein.

    Vielleicht habt ihr ja noch Tipps bzgl Vergebung für mich selbst und Umgang mit Schuldgefühlen? Es zerreißt mich innerlich, obwohl ich gar keinen Druck habe irgendwas zu tun.
    .
    Für mich las es sich so als wenn die Therapeuten mit denen du geredet hast dich auch nicht verurteilt haben, das tust du ganz alleine.

    Nur was du von Therapeuten nicht bekommst ist das sie dir deine Schuld, oder deine Schuldgefühle abnehmen, den Weg damit umzugehen musst du alleine finden, dabei kann dir ein Therapeut zur Seite stehen aber du wirst bei ihm kein Patenetrezept finden, weil es das auch nicht gibt, und das auch nicht das Ziel einer Therapie istß

  5. #21
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    22.08.2019
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Ricarda66 Beitrag anzeigen
    Für mich las es sich so als wenn die Therapeuten mit denen du geredet hast dich auch nicht verurteilt haben, das tust du ganz alleine.

    Nur was du von Therapeuten nicht bekommst ist das sie dir deine Schuld, oder deine Schuldgefühle abnehmen, den Weg damit umzugehen musst du alleine finden, dabei kann dir ein Therapeut zur Seite stehen aber du wirst bei ihm kein Patenetrezept finden, weil es das auch nicht gibt, und das auch nicht das Ziel einer Therapie istß
    Denkst Du denn das ich lernen kann damit zu leben?

  6. #22
    Gesperrt
    Registriert seit
    21.08.2019
    Beiträge
    26
    Danke
    3
    8 mal in 7 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hi @Nachsicht,
    ich habe selbst eine Depression hinter mir, demnach kann ich grad was diese sehr besondere Lebenssituation angeht, ganz gut verstehen, wie es dir emotional geht. Was ist denn mit einer Mischung aus 1 und 2 ? Sehe es ähnlich wie die Psychologen, dass du nicht tausendprozentig mit offenen Karten spielen brauchst, wenn du wirklich keine Gefühle zu deiner Affäre hegst. Demnach kannst du parallel ja an der gemeinsamen Beziehung arbeiten, mit allen Kräften die dir dafür zur Verfügung stehen. Wenn dich das Verschweigen der Affäre aber emotional zu stark belastet, was ich ebenfalls nachvollziehen kann, dann solltest du ihr es natürlich beichten. Dabei dann auch so verständlich wie irgendwie möglich sein, auch wenn es dich - egal wie es ausgeht - emotional erneut belasten kann. Es führt ja kein Weg daran vorbei, sondern du solltest eine für dich zufriedenstellende Lösung versuchen zu finden. Das kannst letztlich nur du entscheiden, weder ein Psychologe noch ein Forum-Teilnehmer kann dir das abnehmen, höchstens etwas behilflich sein. LG Tami

  7. #23
    Gesperrt
    Registriert seit
    21.08.2019
    Beiträge
    26
    Danke
    3
    8 mal in 7 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hi @Nachsicht,
    ich hatte ebenfalls mal in meinem Leben eine Phase die sich Depression schimpfte. Diese habe ich größtenteils deshalb überwunden, da ich über meine Gedanken, Sorgen und Nöte kommuniziert habe (auf den unterschiedlichsten Wegen). Demnach kann ich dich ganz gut verstehen, was deine mentale Verfassung angeht. Du bekommst ja - widererwartend zu deinem Empfinden - auch durchaus positive Resonanz, wenngleich das nicht deinen Fehler entschuldigen darf. Dessen bist du dir aber bewusst, weshalb ich zu einer Variante aus 1 und 2 tendieren würde. Deine Psychologen haben auch Recht, denn wenn du wirklich keine Gefühle für deine Affäre hegst, solltest du damit nicht unbedingt hausieren, sondern vielmehr darauf achten, was dir dein Gefühl sagt. Wenn du damit nicht klar kommst, führt ja schon kein Weg mehr an Variante 1 vorbei. Dabei würde ich dann aber auch gleich erwähnen, nur wenn dem auch wirklich so ist, dass es eine einmalige Sache gewesen ist. Alles andere kannst du nicht beeinflussen, bzw. nicht agieren, sondern lediglich reagieren auf die Reaktion deiner Frau. Dabei drücke ich dir wirklich ganz fest die Daumen, vielleicht gibst du uns ja hier einen Eindruck davon, wozu du dich entschieden hast. Würde mich freuen. LG Tami

  8. #24
    Verleger Avatar von Physalis
    Registriert seit
    20.03.2011
    Ort
    Alte Bundesländer, Süd-Westen
    Beiträge
    11.757
    Danke
    1.698
    4.206 mal in 3.079 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Nachsicht,

    Du hast geschrieben, dass Deine Freundin zu 100 % gehen würde. Das Wissen um einen Seitensprung ist für sie also sehr wichtig und sie richtet wesentliche Lebensentscheidungen danach aus.

    Wenn Du Deine Freundin liebst, solltet Du ihr diese Entscheidungsmöglichkeit nicht nehmen.

    Ich habe nicht gelesen, ob Du auf die Frage nach Schutz beim Seitensprung bereits geantwortet hast. Falls Du Dich nicht geschützt hast, musst Du sofort die nötigen Tests machen und darfst keinen ungeschützten Verkehr mit Deiner Freundin haben. Wenn Du vor 3 Monaten fremd gegangen bist, wäre nun die Inkubationszeit für HIV vorbei und ein zuverlässiger Test möglich.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wunsch nach Seitensprung
    Von SKDS7 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 05.06.2019, 18:28
  2. Depressionen nach Seitensprung des Partners
    Von ClaudiaP im Forum Depression
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 23.03.2019, 08:10
  3. Vertrauen nach Seitensprung neu lernen - aber wie?
    Von Cleo1990 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 27.11.2016, 02:39
  4. Abschliessen nach dem Seitensprung
    Von Taunus im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 13.04.2015, 17:22
  5. Brauch Hilfe/Rat nach Seitensprung
    Von Angsthase23 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.10.2012, 09:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •